Diverses:Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ecap.png
Bettdecke hoch, oder ich schieße!

in dumpfes Pochen. Man wacht auf. Schwere Schritte auf dem Flur. Eine Tür wird unsanft geöffnet. Ein großer Mensch mit einer geladenen Schusswaffe betritt das Sichtfeld. Und er sieht nicht aus, als wolle er nach dem Weg fragen. Sein Gesicht ist maskiert. Statt einer schusssicheren Kevlarweste (was sicherlich passender wäre) trägt man nur ein leichtes Nachthemd. Der Mensch nähert sich, man blickt direkt in den Lauf seiner Waffe. Er entsichert. Instinktiv verspürt man den Drang, sich wieder unter seine Bettdecke zu verkriechen. Nur warum? Denkt man, er würde schreiend aus dem Haus laufen und brüllen "NEIN, NEIN, EINE BETTDECKE?!!". Wohl kaum. Und dennoch tut man es. Zumindest im Film.

Nur warum tut man das? Ein Team aus Anthropologen, Psychologen und Kriminologen der renommierten Hans-Maulwurf-Universität für sinnlose Studien hat nach jahrzehntelanger Recherche nun einige Theorien aufgestellt, um der Lösung dieser elementaren Frage ein Stück näher zu kommen.

Es ist kalt.[Bearbeiten]

Menschen frieren. Auch wenn sie ein Mörder bedroht. Ein Mörder verrichtet seine Arbeit meist in voller Montur, manche ganz Verfrorene setzen sogar eine Sturmmaske auf, damit sie nicht frieren. Man selbst trägt hingegen nur einen Schlafanzug, Unterwäsche oder gar nichts und hat keine Lust, wenn man schon die nächste Sekunde kaltblütig exekutiert wird, vorher auch noch zu frieren.

Es ist eine Einladung.[Bearbeiten]

Im Anblick des Todes ist einem jedes Mittel recht, um am Leben zu bleiben. Ein Verkriechen unter die Bettdecke, begleitet von einer dezenten Geste kann also bedeuten, dass man den Mörder zu einem kleinen Stelldichein einladen möchte. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich darauf einlässt, relativ gering, aber es ist doch immer noch die sicherste Methode, am Leben zu bleiben, wenn man nicht gerade eine ebenbürtige Feuerwaffe zur Hand hat. Es bleibt anzumerken, dass bei dieser Methode Frauen für gewöhnlich mehr Erfolg haben, da die meisten Morde von Männern begangen werden, und diese mehrheitlich heterosexuell sind.

Man hat eine kugelsichere Bettdecke.[Bearbeiten]

Dann hat man Glück. Verdammtes Glück.

Man kennt den Mörder, und weiß, dass er eine Phobie vor Bettdecken hat.[Bearbeiten]

Dann hat man ebenfalls Glück. Wenn der Mörder zum Beispiel in seiner Kindheit von seinem bösen Vater immer mit einer Bettdecke geschlagen wurde, dann ist es durchaus möglich, dass ihn das sein Leben lang geprägt hat und er eine handfeste postinfantile Bettdeckenphobie entwickelt hat. Beim Erblicken einer Bettdecke bekommt er also einen Schock, einen Anfall und rennt anschließend schreiend zu Mama und kuschelt sich zu ihr. Ohne Bettdecke, versteht sich.

Man verkriecht sich, um sich zu tarnen.[Bearbeiten]

Ein nicht geringer Anteil der Mordopfer lebt verheiratet und schläft mit seinem Ehepartner in einem Bett, möglicherweise sogar unter einer Decke. Zieht man sich also blitzschnell unter die Decke zurück, dann besteht zumindest eine reelle Chance, dass man nicht selbst, sondern der Ehepartner erwischt wird. Zwar könnte es durchaus sein, dass beide draufgehen (was sogar relativ wahrscheinlich ist, wenn der Mörder nicht seine ganzen Kugeln an einem verschießt), aber so erspart man seinem Ehepartner die Pein, ohne einen selbst leben zu müssen.

Man will sein Supermanoutfit verbergen.[Bearbeiten]

Vielleicht liegt man ja im Supermanschlafanzug im Bett und will nicht, dass der Mörder den Schlafanzug sieht und ihn möglicherweise klaut, um selber in einem Supermanschlafanzug zu schlafen. Dies gilt allerdings gemeinhin als unwahrscheinlichster Grund, unter die Decke zu kriechen, kurz bevor man erschossen wird.


Ferien, für immer Schlagendes Argument

Mehr zum Thema Verbrechen, Gangster und Kriminalität?

Arschiestaenk.jpg  Verbrecher und Verbrecherorganisationen
Adelheid und ihre Mörder  ·   Al Capone  ·   Ausbrecher  ·   Bill Posters  ·   Bob der Klaumeister  ·   Der Schafsmörder von Pesch  ·   Einarmiger Bandit  ·   Einbrecher  ·   Ersprießungskommando  ·   Gang  ·   Gummibärenbande  ·   Hausbesorger  ·   Heidi und Peter  ·   Ivar, der Schreckliche  ·   Jack the Ripper  ·   Jack the Snail   ·   Käse-Kalle  ·   Killer  ·   Knut-Klux Klan  ·   Klaus Zumwinkel  ·   Nigeria-Connection  ·   Mafia  ·   Mafiatum  ·   Martina Cargo  ·   Pate  ·   Panzerknacker  ·   P-Unit  ·   Quelle & Lizenz  ·   Räuber Hotzenplotz  ·   Russische Mafia  ·   Taschenlampenmafia  ·   Verbrecher

Ultimatum.jpg  Verbrechen
Banküberfall  ·   Brenovierung  ·   Digamma  ·   Diverses:Liste diverser Verbrechen  ·   Gesetzeswidrigkeit  ·   Gewaltverbrechen  ·   Kavaliersdelikt  ·   Langfinger-Rabatt  ·   Mord  ·   Mundraub  ·   Kidnapping  ·   Kleinkrimineller  ·   Raubkopie  ·   Telefonterror  ·   Terrorismus  ·   Wegelagerei  ·   Wischi-Waschi-Erziehung  ·   Verbrechen  ·   Vergewaltigung

Gottfriedstaenk.jpg  Detektive
Der Adler – Die Spur des Verbrechens  ·   Detektiv Conan  ·   Die drei $$$  ·   Dr. Watson   ·   Hercule Poirot   ·   Horatio Caine   ·   Inspector Columbo   ·   James Bond   ·   Kommissar Zufall  ·   Mike Hammer   ·   Miss Marple   ·   Sherlock Holmes  ·   Tatort (Serie)

Lupe.png  Aufklärung, Strafen & Co
Abführmittel  ·   Berlin Spandau  ·   Bestrafung  ·   Celler Loch  ·   CIA  ·   Dritthaftung  ·   Folter  ·   Funkenmariechen  ·   Gefängnis  ·   Gerichtsmedizin  ·   GrimmLeaks  ·   Haft  ·   Hanse  ·   Hinrichtung durch Bewerfen mit Erdnüssen   ·   Kriminalgeschichte  ·   Methoden der Verbrechensaufklärung  ·   Polizist  ·   Polizei  ·   Profiler  ·   Prometheus  ·   Richter  ·   San Quentin State Prison  ·   Sing Sing  ·   Taubenknast  ·   Wenn die Kripo bei dir läutet  ·   Zeuge

Drohung.jpg  Andere Sachen
Asservatenkammer  ·   Das Attentat auf Jahonnes Saulus I.  ·   Deliktsfähigkeit  ·   Der Verbrecher aus verlorener Ehre  ·   Forensik  ·   Fluchtfahrzeug  ·   Hier muss die volle Härte des Gesetzes zuschlagen: Das ist kein Kavaliersdelikt!  ·   Kopfpauschale  ·   Liste von erlaubten Wünschen vor der Ermordung durch die Mafia  ·   Leiche  ·   Mors certa, Hora incerta  ·   Pumpgun  ·   Russisches Roulette  ·   Sherlock (Fernsehserie) .   The Day The Hip-Hop Died  ·   Unterwelt  ·   Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht  ·   Wie beklaut man einen Dieb