Film

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Herstellung eines Filmes ist sehr aufwendig

Der Film ist das einzige Waffe, um das Wesen Ensch effektiv und endgültig auszurotten.

Funktionsweise der Waffe[Bearbeiten]

Filme zerstören direkt die Areale des Großhirns, die für Orientierung, Selbsteinschätzung und Vorausschau zuständig sind. Das geschieht durch eine Aneinanderkettung von sich schnell verändernden Bilder. Der Gegner ist nicht mehr in der Lage, seinen Blick von dem Gezeigten wegzubewegen. Damit dies dem Zuschauer nicht auffällt, werden "Happy Ends" eingebaut. So glaubt dieser im Ernst, dass er freiwillig den Film schaut. Um ganz perfiede zu sein, haben Militärforscher angefangen, versteckte Botschaften in Filme einzulagern, die durch Wiederholung im TV noch verschlimmert und verbreitert werden.

Die Verschieden Modelle[Bearbeiten]

Der Filmriss[Bearbeiten]

Der Filmriss wird verursacht durch schillernde Farbeffekte in Cocktails. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung verursacht nicht der Alkohol, dass der Proband nicht mehr geradeaus sehen kann. Sein Gehirn weigert sich einfach für längere Zeit das Abbild der Welt richtig darzustellen.
Das hat zur Folge, das der Proband quasi orintierungslos durch die Gegend läuft, ohne zu wissen, was um ihn herum eigentlich passiert. Dieses Erlebnis hat meist zur Folge, das es der Proband auch nicht wissen will,

  • dass er zufuss eine Abkürzung über eine Autobahn genommen hat,
  • dass er sich mit einem Stämmigen Bullen auf einer Wiese angelegt und verloren hat,
  • dass er 5 fremde Betten ausprobiert hat, bevor er festgestellt hat welches ihm ist.

Er ist nur froh, dass er es mit heiler Haut überstanden hat.

Der Tesafilm[Bearbeiten]

Der Tesafilm ist ein gutes Mittel um die Überbevölkerung in Büros zu beheben. Meist trifft es die schwächsten Glieder der Hirachie, die Sektretärinnen, die Sachbearbeiter und die Azubis. Angezogen von der Farbenvielfahlt von Klebestreifen und Posttipps verfangen sie sich alsbald in der klebrigen Substanz an der Unterseite und verhungern elendig.

Der Ölfilm[Bearbeiten]

Gutes Mittel um Enschen im Verkehr umzubringen. Wenn die Sonne auf den Ölfilm auf der Straße fällt, erzeugt das Öl Hypnotische Bilder, die den Enschen vergessen lassen, das sie sich auf einer Straße befinden. So vergessen Enschen auf Motorrädern in der Kurven, das man sich mit dem Gefährt nicht unbegrenzt in die Kurve hineinlegen kann, Enschen am Steuer eines Autos vergessen vor Ampeln zu bremsen oder in Kurven zu lenken und Kapitäne von Supertankern vergessen auf Seewegen, dass man auf einem Riff keine 25 Meter Tiefgang mehr hat.

Der Film[Bearbeiten]

Als einen Film bezeichnet man einen langen Plastikstrang, der obschon seiner Herkunft vom Recyclinghof zu kulturellen Zwecken mit Bildern verfremdet wird. Damit ein Film nützlich wird, muss er erst einmal "gedreht" werden. Danach kann er sein volles suchtbringendes und tödliches Potenzial ausschöpfen. Hier eine Liste von Filmen, mit denen es absolut hervorragend funktioniert hat: