1 x 1 Goldauszeichnung von Mr. Incredible

Kontakt (Film)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kontakt ist ein sehr schlechter Science-Fiction-Film von 1978, in dem es um die Kontaktaufnahme von Außerirdischen mit der Erde geht.

Handlung[Bearbeiten]

Der Pizzajunge Gustav Seibert liegt seit etwa 2 Stunden im Bett, als in das Klingeln des Telefons aus dem Schlaf reißt. Der Anrufer gibt sich nicht zu erkennen, sondern schreit nur "WASSUP?!" in den Hörer und legt auf. Seibert ist verunsichert, versucht aber zunächst weiterzuschlafen. Von da an wird er etwa alle 10 Minuten angerufen und kriegt ständig "WASSUP?!" zu hören, in dieser Nacht findet er keinen Schlaf mehr. Am nächsten Tag geht es an seinem Arbeitsplatz ähnlich weiter, ständig klingelt das Telefon, diesmal sagt der Anrufer allerdings "Timmäh!", scheinbar eine verschlüsselte Nachricht. Dazu kommen ständig falsche Bestellungen, die niemand annehmen will, Seibert ist einem Nervenzusammenbruch nah, auf dem Heimweg sieht er ein UFO. Zuhause angekommen, schließt er sich in seinem Schlafzimmer ein und zieht den Telefonstecker raus, das Klingeln hört trotzdem nicht auf, schließlich hebt er ab und hört wieder "WASSUP?!", der Nervenzusammenbruch ist erreicht, Seibert rennt nackt durch die Fußgängerzone und wird von einer Polizeistreife festgenommen. Nach einer Woche in der Psychiatrie scheint er wieder normal zu sein, die Polizei installiert an seinem Telefon eine Fangschaltung und kann die ständigen Belästigungen zurückverfolgen, die Spuren führen zu einem UFO, das in Mannheim im Parkverbot steht. Die Insassen, zwei klischeehaft aussehende Aliens, werden vorübergehend festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Dem Vorwurf des Stalkings können sie nur ein "Wir wollten doch nur so viel wie möglich über euch wissen" entgegensetzen, der Richter bleibt hart und verurteilt sie zu 30 Tagessätzen zu jeweils 15 Euronen. Die Aliens flüchten noch am selben Tag von der Erde und verstopfen vorher den Auspuff des Richters mit einer Kartoffel und knacken zwei Zigarettenautomaten, Seibert scheint nun endlich in Sicherheit.

Kritiken[Bearbeiten]

Die Kritiken zu Kontakt fielen denkbar schlecht aus. Vor allem die Tatsache, dass die schlaflose Nacht zu Beginn in Realzeit umgesetzt wurde und somit 8 Stunden dauert, während denen man nur den schlaflosen Seibert sieht, der alle 10 Minuten durch einen Anruf aufgeschreckt wird, konnte kaum jemanden begeistern. Bemängelt wurde auch das Urteil des Richters, Bürgerinitiativen sahen es als zu lasch an, während Greenpeace von gezielter Diskriminierung Außerirdischer sprach. Trotz alledem gelang es dem Film bereits am ersten Wochenende seine vollen Produktionskosten (703,74 Mark) einzuspielen.

Triviales[Bearbeiten]

  • Wütende Kinobesucher demolierten 23 Kinos in ganz Europa, weil sie den Film so schlecht fanden.
  • Der Film ist so unbeliebt, dass er nur von 9Live ausgestrahlt wird.
  • In Mannheim steht wirklich ein UFO im Parkverbot.