UFO

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

UFO ist die Abkürzung für Undesinfiziertes Flug-Objekt, entdeckt hat sie Marco Polo als er mit einem Ballon die Welt umsegelt.Ein UFO ist nichts anderes als ein diskusförmiger Wetterballon, der sich sehr schnell und auch im Zickzack bewegen kann, dabei manchmal orange leuchtet und sogar Menschen auf Weltraumtrips entführen kann; die logische Folgerung hieraus bedeutet in der Praxis, dass es Wetterballons gar nicht gibt.

Schnuller.JPG
Neuere UFOs können sogar Kühe transportieren.

Ankunft[Bearbeiten]

Nach genauen Berechnungen kommt eine Alieninvasion am 32.13.12309 um 25.31 Uhr und 69 Sekunden in 3 Stunden Schritten Ankommen. Wobei Aliens sich des öfteren verspäten.

Beweise[Bearbeiten]

Bauten[Bearbeiten]

Viele Bauten der Vergangenheit beweisen die Anwesenheit Außerirdischer auf diesem Stern. Allein in der deutschen Hauptstadt Berlin zeugen zahlreiche unverständliche Ruinen ('Gedächtniskirche', 'Palast der Republik', 'Funkturm') von Vorgängen, 'die keine Sau begreift'.

Ein landendes UFO. Wer angesichts solcher Beweise noch zweifelt, ist selbst schuld.


Begegnungen[Bearbeiten]

UFO-Kontakte werden seit der in den 90ern erstellten Studie von J. A. Hynek, einem ehemaligen NASA-Mitarbeiter in drei Kategorien unterteilt:

  1. Begegnung der 'ersten Art': Man sieht etwas, es könnte ein UFO, es könnte aber auch eine Luftspiegelung oder eine Wahnvorstellung sein.
  2. Begegnung der 'zweiten Art': Es ist definitiv ein UFO (meistens steht es draufgeschrieben), fliegt mehrfach im Kreis über den Beobachter hinweg, hupt, wirft Abfall ab, landet aber nicht.
  3. Begegnung der 'dritten Art': Elvis steigt aus und scheißt wahllos Unschuldigen ins Müsli. Die Scheiße glüht noch Wochen später, die Regierung verhaftet und foltert die Zeugen, ermordet deren Familien und vernichtet alle Spuren.

Bewaffnung[Bearbeiten]

Fast alle UFOs haben Atomwaffen. Da die Atome, mit denen diese Waffen geladen sind, jedoch kaum die Größe eines Stecknadelkopfes erreichen (Atome sind habituell winzig), spürt man kaum, wenn man damit angegriffen wird. Es sind lächerliche, geradezu mitleiderregende Waffen. Die anderen UFOs sind mit einem unbekannten biologischen Stoff ausgerüstet, die in der Sprache der Außerirdischen (Güllêkän'öne) heißt. Abgefeuert wird die Waffe mit einer aus Marswasser gefertigten Substanz.

Aufladung der Waffen[Bearbeiten]

Die Waffen werden durch Mikrowellen aus einer Kaffeemaschine oder dem Backofen kommen. Sie schützen sich am besten davor, indem sie diese Geräte mit einem W-Lan-Schlüssel sichern und die Geräte außerdem mit Alufolie einwickeln, da die Aliens vor ihrem eigenem Abbild erschrecken.

Chamäleon-UFOs[Bearbeiten]

So nennt man ein UFO, das nicht wie ein UFO aussieht. Meist nimmt es die Gestalt eines auf der Erde sehr verbreiteten Objekts von ungefährer UFO-Größe an: etwa einer Kuh, einer Sicherheitsnadel, einer Pyramide oder eines Qwartzappörs von Cybostratunftxartzünstrabast. (Cybostratunftxartzünstrabast ist ein besonders unangenehmer Planet irgendwo weit draußen, auf dem niemand an UFOs glaubt und alle dauernd nur Fernsehen und schlafen. Lieblingsgetränk: Qwartzappör)

Antrieb[Bearbeiten]

Über die Art des Antriebs der UFOs gibt es diverse Spekulationen.Zunächst glaubte man, die UFOs liefen mit Sonnenenergie, aber da manchmal auch nachts welche auftauchen, wurde das verworfen (nachts scheint ja keine Sonne). Inzwischen glaubt man, das sie mit Strom oder Batterie betrieben werden. Eine weitere weit verbreitete These ist die, dass Ufo's auf Grund zweier pyhsikalischer Gesetze fliegen und sich bewegen können. Das ist zum einen um die schwebe zu erlangen das Gesetz der "Katzen-Toast-Theorie". Welches besagt, dass wenn man einer Katze ein Butterbrot auf den Rücken bindet, die Konstruktion niemals den Boden erreichen kann sondern immer in der Schwebe bleibt. Um sich nun auch noch in alle Himmelsrichtungen bewegen zu können findet das "Tomatensoße-weißes-Hemd-Gesetz" Anwendung. Demnach werden weiße Hemden von Tomatensoße angezogen. Diese Technik haben sich UFO-Bauer zu nutzen gemacht und haben UFO's mit weißen Hemden verkleidet und mit einer Tomatensoße-kanone versehen. So wurde das reisen mit Lichtgeschwindigkeit möglich.

Fälschungen[Bearbeiten]

Unechte UFOs, die in letzter Zeit entlarvt wurden, sind z.B. der Schneemensch (in Wahrheit ein sog. 'Jeti'), das 'Loch Ness Monster' (Sarah Ferguson) und der Turm von Pisa (ein Dummerjungenstreich). Die Fälschungen machen den Experten das Leben schwer und sind oft erst bei einem selbstgebastelten Lügendetektor zu entlarven.
Die Strafen für UFO-Fälschung sind entsprechend hart: Wer UFOs nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft oder/und in Verkehr bringt, wird ohne Abendessen auf den Mond geschossen. (Auszug aus der UFO-Verfälschungsverordnung §23121, 45234 StGB)

Intelligenz[Bearbeiten]

Die Frage, inwieweit die Piloten, die in den UFOs fliegen, intelligent sind, ist noch nicht abschließend geklärt. Es wurde zwar einmal ein solcher lebend gefangen (in Bonn, der BUND hat ihn abgeschossen) und es wurde versucht, mit ihm 'Trivial Pursuit' zu spielen, aber auf die Frage 'Welches ist das schwerste Element im Periodensystem?' antwortete das Wesen hochnäsig: 'Jonny Cash', und dann wollte es auch noch 'Länderpunkte' dafür. Im darauf folgenden Handgemenge wurde es erschossen und nahm sein Geheimnis mit ins kühle Grab.

Kommunikation[Bearbeiten]

Ist nicht immer einfach mit unseren interstellaren Brüdern. Zunächst muss man rausfinden, was sie wollen. Man frage daher rundheraus: 'Wollt ihr Weiber? Rohstoffe? Postkarten für daheim?' Antworten sie nicht (oder bloß mit 'Jonny Cash'), versuche man Spanisch, Bairisch und das Taubstummenalphabet. Klappt auch das nicht, dann weiter zu Esperanto, Morsezeichen, Flaggenzeichen, Schwanzvergleich. Am Ende singe man die Nationalhymne und ergreife die Flucht, wobei letztgenanntes auch die erste Maßnahme sein kann. Was die Kommunikation im UFO betrifft...tja da werden Aluminiumdosen und Schnüre verwendet.

Orientierung[Bearbeiten]

Appell der NASA an die Erdbevölkerung:

Sollten Sie von einem UFO zu Studienzwecken auf einen fremden Planeten verschleppt werden, ist es, falls man sie zurückbringt, von großer Wichtigkeit, dass Sie wissen, wo Sie waren.
  • Merken sie sich auffällige Landschaftsmarkierungen wie:
  • umgestürzte Bäume
  • schwarze Löcher
  • grüne Wolken
  • fliegende Schnecken
  • Streuen Sie Kieselsteine auf den Weg.
  • Versuchen Sie, ihre Entführer dazu zu bringen, sich zu verraten, indem Sie z.B. sagen:

'Ach, HIER war ich doch schon mal - ist das nicht Dings, na...' und wenn der Außerirdische dann sagt: 'Orion', tun Sie so, als hätten Sie das schon gewusst: 'Ja, der Orion, klar, kennt man ja.'
Das wird den Außerirdischen verblüffen, er wird erkennen, wie gefährlich gut informiert die Menschen sind. Er wird Sie umbringen und uns in Ruhe lassen.

Denken Sie nur, wie Sie damit angeben könnten, die Menschheit gerettet zu haben!

Weitere unwichtige Begriffe aus der UFO-Forschung[Bearbeiten]

Ourponü[Bearbeiten]

Nicht existierendes Wort, wie z.B. 'Ghruztelch'.

Sternschnuppen[Bearbeiten]

Im Gegensatz zu UFOs nicht mit Marsmännchen bemannt, sondern mit kleinen hübschen nackten Elfen in durchsichtigen weißen Hemdchen, die Wünsche erfüllen können und sich beim Aufschlag in Nachbars Garten den Hals brechen. Nicht zu verwechseln mit Sternschnupfen.

Strahlung[Bearbeiten]

Ein weiterer Beweis für die Existenz von Ufos ist der heutige Fernseher. Natürlich wurde die heutige Glotze von einem Genie erfunden, doch war dieser kurz vor der Fertigstellung auf dem Rummelplatz und machte deswegen am Ende einige Fehler. Er erfand nicht das Ferhnsehen, sondern eine Schüssel die die Strahlen der Ufos auffängt und wiedergibt. Die ganzen Sendemasten und Satelitensschüsseln sind nur nutzlose Bauten, mit der Annahme sie funktionieren.

UFOs[Bearbeiten]

Undesinfizierte Flugobjekte. Eigentlich ist es ja blöd, die UFOs so zu nennen, denn wir wissen ja ganz genau, dass es Raumschiffe sind. Nach der nächsten Rechtschreibreform (wahrscheinlich morgen) werden UFOs deshalb "SUFOVDWJGGWDERS" genannt. (Scheinbar undesinfizierte Flugobjekte, von denen wir jedoch ganz genau wissen, dass es Raumschiffe sind.)

Wasser[Bearbeiten]

Hauptgrund für das Interesse der UFOs an unserem Planeten. Auf ihrem gibt es nämlich keins. Beweis: Würden sie sonst diese enormen Distanzen zurücklegen, nur wegen dem Wasser?

Zyklop[Bearbeiten]

Der bekannte Zyklop, dem Odysseus in der 'Odyssee' begegnete, war wahrscheinlich ein UFO. Es gelang Odysseus jedoch, den menschenfressenden Alien zu täuschen: Als der Zyklop ihn fragte: 'Wer bist du?' antwortete Odysseus gewitzt: 'Jonny Cash!' und machte sich mit den Länderpunkten rasch aus dem Staub. Der Film: '2001: Odyssee im Weltraum' errinnert heute noch daran.

Trivia[Bearbeiten]

UFO ist auch die Abkürzung für "Undefinierbare Fleisch-Objekte" deren Erfinder ein gewisser Mc Donald's ist. Dies gilt unter Fachtrottel auch als Beweis, dass es UFOs tatsächlich gibt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]