E.T.

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein E.T. mit Leuchtfinger

E.T. (zu Deutsch: "extraterestrisches Teil") bezeichnet ein verschrumpeltes Wesen von der Größe eines Shakira (ca. 55 cm groß). Das E.T. zeichnet sich vor allem durch chronische Drogenabhängigkeit und infolgedessen auch durch erhebliche Sprachschwierigkeiten aus (siehe auch Verona Pooth oder Angela Merkel). Er ist anverwandt mit Nummer 5.

Allgemeines[Bearbeiten]

Bei einer direkten Begegnung mit einem E.T. ist strengstens darauf zu achten, dem E.T. selbst auf bettelnde Wünsche hin nicht das Mobiltelefon auszuhändigen. Es ist bekannt, das E.T.s einen ausgeprägten Drang verspüren ihr Zuhause anzurufen. Da dieses aber in 90% der Fälle weit weg ist, würde ein solches Telefonat horrende Kosten verursachen. Auch im Unterhalt erweist sich das E.T. als recht teuer: Seine Vorliebe für leichte alkoholische Getränke wie beispielsweiße Starkbier gestalltet sich als enorme Kostenfalle.

Nähere Beschreibung / Besonderheiten[Bearbeiten]

Das "extraterestrisches Teil" ist sehr schrumpelig. Außerdem besitzt es extrem sinnlose Fähigkeiten wie:

  1. Einen Leuchtefinger, der Verletzungen aller Art heilen kann und ihn zum Himmel streckt und so tut als könnte er damit nach Hause telefonieren.
  2. Die unerklärliche übernatürlich Fähigkeiten, Orangen und Klementinen zu schwebenden rotierenden Bewegungen zwingen.
  3. Einen Teleskophals, der stark an einen Knick vom Strohhalm erinnert. Diesen erhielt es durch einen Zufall der in diesem Dokument festgehalten ist (Abb.2)
    Der verschrumpelte Hals zeigt außerdem gewisse Ähnlichkeiten zu Steve Jobs.
  4. Riesige Augen unbekannter Funktion.
Gegrilltes E.T. schmeckt vorzüglich zu schwebenden Orangen und frischem Lembasbrot.

Artgerechte Haltung[Bearbeiten]

Um ein E.T. nach den Tierschutzbestimmungen der Milchstraßenvereinigung artgerecht zu halten, sind folgende Materialien notwendig:

1x leeres Zimmer mit kahlen Wänden.

1x Kasten Starkbier

1x Katzenklo

2x Menschenaffen (Futter)

Das Stark verschmutze Zimmer muss täglich von Geschlechtssekreten und Stoffwechsel-Endprodukten befreit werden. Als günstiger Entsorgungsort empfiehl sich Nachbars Garten oder der Intergalaktische Schwarzmarkt.