Uhr

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Uhr dient ausschließlich zur Verwirrung.

Die Uhr ist eine Höllenmaschinen, die vom Teufel höchstpersönlich geschaffen wurde. Uhren knechten den Menschen, rauben ihm die Zeit und stürzen ihn in den Untergang.

Geschichte der Uhr[Bearbeiten]

Die Uhr wurde zwar ursprünglich von Bill Gates geschaffen, der es Leid war, ewig auf seine "Freunde" zu warten, wenn er sie "um 10011:11010 auf einen Tee" treffen wollte. Er wollte dieses neuartige System "Thing that is everytime Ticking and Tacking" nennen, doch ein Mitarbeiter überzeugte ihn von dem Begriff einfachen Begriff "Uhr". Da Gates seine Erfindung noch nicht hatte patentieren lassen, klaute sie ihm der Teufel zwei Tage später, so dass das Markenrecht nicht genutzt werden konnte.

Aufbau/Funktionsweise[Bearbeiten]

Von außen betrachtet sieht sie noch harmlos aus...
...doch im Inneren sieht man das Teufelswerk!
Nicht vergessen! Von Samstag auf Sonntag ist Huhrenumstellung!

Uhren sind nach einem Konzept aufgebaut, das sie zu perfekten Kampfmaschinen macht. Außen haben sie eine harte, metallische Panzerung, die sie fast unzerstörbar macht, damit sie ihren teuflischen Zweck auch dann noch erfüllen können, wenn sie durchschaut wurden und deshalb angegriffen werden.
Oft ist die Panzerung der Uhr aufwändig verziert, um den Menschen in ihren Bann zu ziehen. Außerdem starren auch in der Unterrichtsstunde alle auf teuflische Schuluhren.

Das Innenleben der Uhr ist damit bestens gegen alle äußeren Einflüsse geschützt. Das ist auch notwendig, denn es ist sehr empfindlich und so komplex, dass es ein Mensch niemals verstehen kann. Im Inneren einer Uhr befinden sich tausende kleiner sich drehender Räder, die die Zeit aufwickeln und zerfasern, bis sie völlig verschwunden ist. Diese Räder sind, wie alles, was böse ist, übersät mit Zacken. Diese dienen dazu, die Zeit zu packen und festzuhalten, damit sie der Uhr nicht wieder entkommen kann.

In manchen Uhren lebt ein Kuckuck, der zu jeder vollen Stunde rauskommt, einen schrecklichen lärm macht und wissen will, wie spät es ist. Was für ein Uhrensohn.

Heutige Uhren[Bearbeiten]

Heutige Uhren beschränken sich nicht mehr darauf, nur Zeit im Allgemeinen zu verschlingen. Sie binden sich kurz nach ihrer Erschaffung in der Höllenschmiede an einen Menschen und hetzen ihn fortan durch die Welt, bis er völlig erschöpft zusammenbricht und stirbt.
In diesem Augenblick hat die Uhr ihren Zweck erfüllt und bleibt stehen. Dieser Effekt ist allgemein bekannt, auch wenn seine Bedeutung selten erfasst wird.

Benutzung der Uhr[Bearbeiten]

Eine Uhr besteht aus einem Stundenzeiger(klein), Minutenzeiger(groß), einem Sekundenzeiger (dünner als die beiden anderen) und aus einem Ziffernblatt auf dem die Zahlen von 1 bis 12 Geschrieben sind. Anhand der Zeiger und Zahlen kann man sich so an der Zeit Orientieren. Wenn man zu Blöd ist dann kann man ja noch zu seinen Eltern gehen und es sich beibringen lassen!

Verbreitung[Bearbeiten]

Uhren sind schon seit Urzeiten weit verbreitet. Nahezu jeder wird früher oder später von einer Uhr in Besitz genommen und vernichtet. Experten schätzen, dass noch nie ein Mensch den Uhren länger als etwa 100 Jahre entgehen konnte.

Rettung vor der Uhr[Bearbeiten]

So leicht wird man die nicht los!

Um eine Uhr zu zerstören, muss man sie zurück in die Höllenschmiede bringen, wo sie erschaffen wurde. Doch da man sie dazu bei sich tragen muss, ist die Gefahr sehr groß, auf dem Weg hinab in die Hölle von ihr besessen zu werden, sodass man sein Ziel nicht erreicht. Da es auch praktisch nichts nützt, eine einzelne Uhr zu zerstören, während in derselben Zeit hundert neue entstehen, gibt es zur Zeit keine Hoffnung, von der Knechtschaft der Uhren erlöst zu werden.

Uhrzeigersinn[Bearbeiten]

Die meisten Uhren drehen sich im Uhrzeigersinn. Ansonsten handelt es sich um ein veraltetes Modell, das die Zeit noch mit Klötzchen visualisiert (auch als Digital bekannt). Damit sich die Uhren auch richtig uhrig drehen, braucht es eine große Menge an Uhran, dessen Bestand mit der Zeit (=Uhrzeit) ausgeht. Das bedeutet, dass dieses Uhran langsamer ausgeht, je mehr davon durch Uhren verbraucht wird. Die Uhrzeit dreht sich dann langsamer im Uhrzeiger und verlangsamt deshalb den Verbrauch von Uhran exponentiell.

Schützt Uhran - Kauft Uhren!


Siehe auch[Bearbeiten]

Siehe nicht[Bearbeiten]