Bürger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bürger ist eine Sonderform der Menschen und Enschen innerhalb eines Staates. Alle Nicht-Bürger innerhalb eines Staates werden als Ausländer oder Politiker bezeichnet. 5 % aller Bürger der Welt sind Ausländerfeinde, während die anderen 100% Politikerfeinde sind. Es gibt unter den Bürgern drei Klassen.

Bürgertypen[Bearbeiten]

Der Dritte Welt-Bürger[Bearbeiten]

Lebt meistens in der dritten Welt, mit ihm wird meistens der Begriff Ausländer geprägt. Aber der Dritte Welt-Bürger ist gar nicht so gemein wie ihn die Ausländerfeinde darstellen. Er verhält sich in seiner Heimat ausgesprochen gastfreundlich und bietet, je nach Region, zehn Flaschen Tequila oder Wodka/Vodka als Begrüßungsgeschenk an. Er hat jedoch das unangenehme Hobby, den Polizeistaat seines Heimatlandes zu stürzen um ihn dann wieder aufzubauen, nur mit abweichenden Namen des Staatsoberhaupts. Es wird vermutet, dass bei einer Klimakatastrophe in der ersten und zweiten Welt, der Dritte-Welt-Bürger die anderen Bürger in seinem Land lediglich gegen Geld begrüßen wird. Ansonsten kann man den Dritten Welt-Bürger grob in die Klasse "rebellisch" einordnen, da der Teil mit einem überdurchschnittlichem IQ meistens vor den Stufen des Regierungssitzes einen Sitzstreik veranstaltet, bis ihn der Geheimdienst abholt und der böse Diktator dann wieder seine sadistischen Neigungen ausleben kann.

Der Scheinbürger[Bearbeiten]

Ist hauptsächlich in den USA, Frankreich, und Großbritannien anzutreffen. aber auch in Deutschland. Der Staat, in dem er lebt, ist meist scheindemokratisch und ihm wird ein allgemeines Wahlrecht eingeräumt, dass aber selbstverständlich dem Staat egal ist, da alle Wahlen eh manipuliert werden. Das besondere an ihm ist nun, dass es bis heute unklar ist, ob er aus Pappe oder Fleisch besteht. Denn: In den Staaten, in dem der Scheinbürger lebt, findet zum Teil eine so unglaublich penetrante Überwachung und Kontrolle statt, dass er alle Fragen bezüglich der Politik seines Landes wie aus der Pistole geschossen beantworten kann. Sollte es einen Aufrührer unter den Scheinbürgern geben, verpetzt dann meist ein Dritter-Welt-Bürger diesen beim Geheimdienst des Staates, um die Staatsangehörigkeit des scheindemokratischen Landes zu erhalten. Es gibt eine kleine Sonderform des Scheinbürgers. Dieser verklagt Politiker und Berühmtheiten im Stundentakt.

Eigentlich kein Bürger: Bürger Lars Dietrich

Der gesetzestreue Bürger[Bearbeiten]

Findet man hauptsächlich in Deutschland, es gibt aber in fast jedem Land Minderheiten von dem gesetzestreuen Bürger. Der gesetzestreue Bürger schimpft ausgesprochen gerne mit erhobenem Finger auf Raser auf der Autobahn, selbstverständlich bevor er sich Ort, Zeit und Nummer des Rasers notiert hat. Er bricht nie Gesetze, schöpft sie aber bis zum vollen Limit aus. Sofern im Land, in dem er lebt, die Meinungsfreiheit herrscht, protestiert er lauthals gegen Kleinigkeiten, wie einen Atomkrieg. Sachen von weltgeschichtlicher Bedeutung, wie die Gesundheitsreform, ignoriert er. Der gesetzestreue Bürger wird magisch von Staaten mit einem allgemeinen Wahlrecht angezogen, einfach aus dem Grund, um sich an den Politikern passiv zu rächen. Die Eigenschaften vom gesetzestreuen Bürgers erkannte zum ersten Mal Adolf Hitler, der diese dann auch schamlos ausnutzte und deswegen gleich einen neuen Billigroman darüber schrieb.

siehe auch: Der Bürgerreporter

Wie wird man Bürger?[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Bürger zu werden.

  • Ein Dritter Welt-Bürger kann einen Scheinbürger beim Geheimdienst verpetzen
  • Ein Ausländer besteht einen 936-seitigen Aufnahmetest (für Politiker noch zwei Extrafragen zu ihrer Politik, 99 % aller Politiker haben diese falsch beantwortet)
  • Ein Politiker kann sich in demokratischen Staaten abwählen lassen, in dem er sich selber das Vertrauen entzieht oder sich von der Klippe stürzt
  • Man erbt den Rang des Bürgers
  • Man schleimt sich beim Staatsoberhaupt ein (sollten Nutten und Schmiergeld im Spiel sein, wird dies meistens als Affäre bezeichnet)
  • Man fälscht einige Unterlagen

Bekannte Sprüche von Bürgern[Bearbeiten]

  • Laut §2388 des Strafgesetzbuches, ist es verboten...
  • (der Nachbar springt über den Gartenzaun) Müller!!! Das wird ein Nachspiel geben!
  • Unser Staatsoberhaupt ist das Beste was uns je passiert ist, es hat die Steuern sogar höher angehoben als sein Vorgänger!
  • Ich bin für eine Urbanisierung von ländlichen Regionen. Diese Aussicht die wir dadurch haben werden, herrlich...
  • Hey!!! Das Singen von Kirchenliedern ist zu dieser Uhrzeit verboten. Zur Zeit ist Mittagspause!