System

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schema eines einfachen Systems ohne besonderen Sinn. Graue Flächen sind grau dargestellt.

Als System bezeichnet man das notdürftige Ergebnis des bisweilen als wahnsinnig anzusehenden Versuchs Ordnung ins Chaos zu bringen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die genaue Formulierung von Teilelementen, mit denen sich ein bestimmter, komplexer Vorgang, Zustand oder ein rotes Schlauchboot wiederholen, verstehen, nicht verstehen oder zerstören lässt. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen mehreren Arten eines Systems.

Beispiele[Bearbeiten]

Sonnensystem[Bearbeiten]

Originalgetreue Abbildung des Sonnensystems

Das Sonnensystem ist eine Horde von Klümpchen im Weltraum. Diese Klümpchen bestehen zu einem Großteil aus Käse, manche auch aus Wurst oder anderen Nahrungsmitteln wie zum Beispiel dunkler Materie. Es gibt insgesamt neun Sonnensysteme in unserem Planeten, die sich alle um sich selber drehen. Die Sonne ist der Mond dieser neun Systeme und dreht sich eigentlich gar nicht, weil die Erde und rechtsdrehende Fettsäuren dies verhindern. Somit kann man sagen, was man will: Dieses System taugt zu rein gar nichts und sollte schleunigst abgeschafft werden.

Das System[Bearbeiten]

Das System ist offensichtlich der Grund für viele verfilzte Männer und Frauen, auf die Straße zu gehen, und sich über ihr miserables Leben auszulassen, statt gewissen Tatsachen ins Auge zu sehen. Sie erkennen das System als ihren Gegner an und weisen ihm die Schuld zu für Arbeitslosigkeit, Existenzialismus, Neid, Gier, das Verbot ungeschützten Geschlechtsverkehres, die Milchpreise und das schlechte Wetter. In den Augen dieser Systemgegner ist das System ein System, das eben genau die oben genannten Dinge verbietet oder verhindert. Genauere Äußerungen dazu wurden bisher nicht gemacht, aber das System trägt vom eigenen Anspruch her per se für alles die Verantwortung und hat so immer Schuld. Wahrscheinlich ist die wahre Identität des Systems nur dieser Gruppe von Menschen bekannt, die sich als ihr Opfer erfühlen und definieren. Wer im System oben ist, will seine Position darin und so es selbst hingegen bei Gefährdung stets nur retten und keinerlei tieferen Zusammenhänge durchleuchtet wissen, damit keinem mehr auf und er nicht in Ungnade falle.
Einige Menschen behaupten nun gar, das System wäre die Gesellschaft selber. Aber dies ist logisch unmöglich, da die Systemgegner dann gegen sich selber protestieren. Dieses stellt kein kausales Paradoxon dar, sondern beweist, dass jedes System nur Teil eines anderen, größeren Systems, ansonsten Produkt selbstbezüglicher Fantasmen und in Wahrheit das Nichts ist.

Notensystem[Bearbeiten]

Die erste bekannte Partitur von "Alle meine Entlein"

Es gibt zwei Notensysteme: Das System der Schulnoten und das System der musikalischen Notation. Die Schulnoten ergeben sich aus der Größe der Oberweite plus der Haarfarbe (Blond entspricht einer 1). Außerdem orientiert sich das System am Geschlecht der zu benotenden Person: Bei allen Noten gebenden Instanzen zählt ein weibliches Wesen als höher gestellter als ein Männliches. Männliche zu Benotende zählen zum sogenannten Rest. Die Noten des Restes ergeben sich aus der Summe der Augen dreier sechsseitiger Spielwürfel geteilt durch drei plus 3. Grundsätzlich wird dabei abgerundet.

Das musikalische Notensystem ist etwas fairer. Beethoven erfand dieses System, bei dem er kleine Hakenartige Striche verwendete, um seine Musik schriftlich zu manifestieren. Da er komplett blind war und niemals schreiben gelernt hatte war diese frühe Notenschrift absolut dem Zufall überlassen und für keinen Menschen lesbar. Aus der original-Notation entstand später das Lied: Kein schöner Land in dieser Zeit, das von den Beatles gecovert wurde.

Süß-Teem[Bearbeiten]

Süß-Teem ist ein stark gesüßter Sud aus gekochten Kräutern, Pflanzen oder Blüten (Manchmal auch getrocknete Früchte)

Betriebssystem[Bearbeiten]

Das System in einem Betrieb. Meistens eine nach Kasten sortierte Arbeiterschaft. Die Arbeiter müssen dabei in verschieden großen Kästen arbeiten, die gleichzeitig ihren Status angeben. Das System dahinter dient anscheinend der Profilierung höher gestellter Mitarbeiter, die sich in ihren Containergroßen Kästen über die Schuhkartons der Azubis, Neulinge und Leiharbeiter vor Schadenfreude alle drei Minuten selbst befriedigen. Nach einem Rechtsstreit mit Microsoft ist der Name Betriebssystem jedoch nicht mehr dafür gültig.

Funktionsweisen[Bearbeiten]

Wenn das System mal wieder streikt...

Ein System beruht immer auf der Annahme, das es eine reelle Chance gibt, die Entropie (Die Zerfaserung des Seins, Die trostlose Leere in unseren Herzen, Warum ist schon wieder Montag?) aufzuhalten. Dies geschieht ausschließlich durch Zuführen von Energie in eine unordentliche Ansammlung von Zuständen. Das System wiederum beschreibt nun die neue Anordnung dieser Zustände. Mit Energie sind gemeint:

Alle diese Energien lenken uns von der Tatsache ab, dass System vollständig und ohne Ausnahme für den Arsch sind. Des weiteren ist zu beachten, dass ein System niemals wirkliches Leben erschaffen kann. Das ist ein Gesetz der Roboter die vor 100 Jahren die Erde nach ihren Vorstellungen erschufen. Ein System beruft sich also immer auf ein vorangegangenes System, das wiederum nicht aus der Feder des Autors der ersten Systems stammt und so weiter. Dadurch ergibt sich ein großes Problem für die kapitalistisch veranlagten Menschen unserer Tage: Wer hat die Rechte an Systemen wie dem Wasserkreislauf, dem allgemeinen Gleichungssystem (Manche sagen Gott), dem Kanalisationssystem (Manche sagen die Mafia) usw. Eine endgültige Klärung dafür bietet nur die Weltformel.

Weitere wichtige Systeme und ihre Bedeutung[Bearbeiten]

  • Währungssystem - Möglichst viel Verwirrung stiften
  • Systemsystem – Noch mehr Verwirrung stiften
  • Netzwerk – Es kommt zwar kein System darin vor aber es ist trotzdem eins
  • Höhlensystem – Auf Knossos

Fazit[Bearbeiten]

Das einzig gute System ist das Soundsystem.