Pflanze

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das typische Blatt einer typischen Pflanze.

Eine Pflanze ist ein grünes Lebewesen mit Würde und Rechten. Zumindest behauptet Mann das. Aber so sicher ist das eigentlich nicht. Die Pflanze ist mit dem Baum verwandt und verhält sich des Öfteren erschreckend ähnlich. Eine von allen anderen Pflanzenarten abweichende Form ist die im Vatikan aus noch nicht vollständig geklärter Ursache wachsende Kreuzpflanze, an deren Stamm sich Jesus Christoph regelmäßig aus Wut auf alle Pflanzen seine überlangen Fingernägel gewetzt hat. Pflanzen können übrigens auch tödlich sein, Sokrates wird das bestätigen können.

Photosynthese[Bearbeiten]

Sonnenlicht war gestern! Geld tut’s auch.

Ist ein hoch komplizierter und stinklangweiliger Vorgang, bei dem die Pflanzen mit Hilfe von Klorospasten und Vodka, Abfall herstellt. Kann durch anschreien unterstützt werden.

Pflanze-Mensch, ein Diagramm[Bearbeiten]

Hierbei wäre jedoch noch zu erwähnen, dass Pflanzen drei grundlegende Unterschiede zum Menschen besitzen:

  1. Sie haben drei Augen (außer die pflanzus vierus (lat. für "Bock auf ein Date?"), das ist ein Individuum von der Tierart Pflanze mit vier Augen)).
  2. Sie gehen aufs Töpfchen (wobei das einige von unserer Pflanzenart (Mensch) auch regelmäßig tun: Leute mit folgenden Veranlagungen: Bi, Pädophil, 2% von allen Hetero und IQ <30 (137% der Menschheit).
  3. Sie pflanzen sich nicht durch das sogenannte Bumsen fort. Wer sehen will, wie das geht, liest sich obigen Artikel (Photosynthese) mit größter Sorgfalt durch.

Ansprüche[Bearbeiten]

Pflanzen sind sexgesteuerte Sexmaschinen Bekommen sie den Sex aber nicht, werden manche aggressiv, oder alternativ blau und mutieren zu Primzahlen und/oder Hieroglyphen.

Pflanzen als Nahrung[Bearbeiten]

Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass Pflanzen keinesfalls als Nahrungsmittel verwendet werden dürfen. Sie wurde am 17. März 2017 in einer Sondersitzungssitzung des Bundestags unter Kanzler Harald Lesch mit Bestätigung vom Holzlabor als sogenanntes verbotenes Lebensmittel deklariert. Seit diesem Tag ist die ausschließliche Ernährung der Menschheit durch Fleisch vorgeschrieben. Als Grund für diese Verbannung ist wohl Leschs Hass auf Gemüse seit seiner frühesten Kindheit anzuführen.

Frustriert durch die überanstrengenden Bemühungen des Kauens, und der dadurch erschwerten Geheimhaltungsmöglichkeiten dieser nun verbotenen Tätigkeit, beflügelt aber durch das vorteilhafte Oxidierungsverhalten von Pflanzen haben einige Individuen der Gattung Mensch angefangen eine Methode der Nahrungsmittelaufnahme zu entwickeln bei der Pflanzen über die Atemwege inhaliert werden.

Wie effektiv dieser Weg der Versorgung mit nahrhaftem Material letztendlich ist, konnte noch nicht im Detail aufgeklärt werden, fest steht aber, dass, abhängig von der "gerauchten" (Umgangssprache) Pflanze, das Bedürfnis nach weiterer Nahrungsaufnahme gesenkt oder gesteigert werden kann.

Gesundheitliche Bedenken über diesen Weg des Essens werden von Zeit zu Zeit geäußert, meistens aber sterben die Menschen mit diesen Bedenken, bevor sie dazu weiterführend befragt werden können.

Siehe auch[Bearbeiten]