Vorstellung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 17.06.2011

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Definition[Bearbeiten]

Die Vorstellung (in diesem Fall: das, was unser Verstand sich in jeder Situation ausmalt) ist eine treibende Kraft des menschlichen Daseins. Die Vorstellungskraft hilft uns, auch hinter dem dicksten Pulli noch die Werte einer Frau auszumachen = ( . Y . ) Auch benötigen wir ein gesundes Maß an Vorstellungskraft, um Hoffnung bezüglich unserer Zukunft zu haben, womit die "braven und fleißigen Kinder" gemeint sind, die eines Tages deiner "total heißen, intelligenten, humorvollen (und vor Allem: zukünftigen) Frau" entspringen werden. Manche behaupten, Gott gab den Jungs und Männern die Vorstellungskraft, um ´nachts (zur Not) auch ohne Frau/en auszukommen und die Frauen hätten die Vorstellungskraft um Männer begehrenswert zu finden (indem die Vorstellung ihnen glauben macht, dass sie höfliche, liebenswerte und charmante romantik-götter vor sich haben und nicht..."Männer")

Was die Vorstellungskraft im Leben eines Mannes bewirkt[Bearbeiten]

Was soll ich (als einer von ihnen) denn noch zur legendären, leicht von Brüsten dominierten, Vorstellungskraft der Gattung: "MANN" noch sagen?! Diese Vorstellungskraft ist sicher jedem, frei herumlaufenden (und mehr oder weniger) menschlichem Wesen bekannt. Was nutzt die Vorstellungskraft einem Mann??? Zunächst sei gesagt, dass sich bei Männern sehr schnell (innerlich) eine menge ,nennen wir es einfach "Druck", aufbauen kann. Diese Form des "Drucks" sorgt als erstes für eine Konzentrationsschwäche, dann zu schwachen Bildern, von nackten Damen, vor dem geistigen Auge, die zum Schluss so intensiv sind, dass man das Real Life nicht mehr sehen kann. Gott sei's gedankt, dass jeder Kerl (zur Not) ohne fremde Hilfe, diesen "Druck" abbauen kann. Dies dauert jedoch seine Zeit und Gott wusste, dass diese Typen zumeist wenig Zeit haben und gab ihnen so eine gesunde Vorstellungskraft, um die Dauer der "Druckvermiderungs-Beckenbodensportart" auf wenige Minuten zu reduzieren. Man könnte wirklich behaupten, dass die Vorstellungskraft von Gott selbst kommen muss, da sie etwas bewirkt, was den Prinzipien der Kirche nur zu gut entspricht: Wenn sie sich ihre zukünftige Frau vorstellen und sich ihre Zukunft mit diesem

  • asiatischen
  • intelligenten
  • sexbesessenen
  • niemals meckernden
  • ihren Kerl als Gott verehrenden

Unterwäschemodel ausmalen, so stellen sie sich diese Zukunft nicht nur vor, sondern sie "GLAUBEN" daran. Kurz gesagt hilft uns die Vorstellungskraft dabei, nicht depressiv zu werden, da wir ohne sie weder "heiße Frauen" noch "gerechtes Einkommen" kennen würden.

Menschliche Vorstellung[Bearbeiten]

Vorstellung, auch die

Die menschliche Vorstellung bezeichnet die Vorstellung eine Menschen vor einem anderen. Wie z.B. bei einem Vorstellungsgespräch.