Microsoft

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bald ist es so weit.

Microsoft, zu deutsch Winzigweich, auch Microsoft Windows, zu deutsch WinzigWeich Fenster (WWF), fälschlicherweise oft auch Microschrott (richtig heißt es nämlich Micro$chrott), im Programmiererjargon Micromurks, bezeichnet die Tendenz des Betriebssystems, sich wie von Geisterhand Viren einzufangen (offenes Fenster). Der größte Konkurrent von gigantisch Hart, wurde von Bill Gates, dem Planetenbesitzer, gegründet. Unbestätigten Gerüchten zufolge sollte Linux ursprünglich Micronie (Microben — nie!) heißen.

Viele Leute glauben, Windoof (ugs. Windows) könne zum Betreiben von Computern benutzt werden. Das stimmt insofern, als dass jeder Reboot eine vorhergehende Betriebsphase zwingend erfordert. Die Ursache für diesen Irrglauben liegt jedoch eher an der Namensgleichheit der Begriffe "VERtriebssystem" und "BEtriebssystem".
Microsoft wird oft mit seinem "guten" Zwilling M1CR050FT verwechselt.

Allerdings muss man trotz aller (nachgesagten) Nachteile über Windows sagen, dass dies das erste Betriebssystem war, welches Multitasking konnte. Es konnte zugleich hochfahren und abstürzen.

Produkte[Bearbeiten]

Gebrochenes zweites Standbein: Nach mehreren Abstürzen wurde die Microsoft Airline aufgelöst.

Anfangs konnte Microsoft noch mit seiner eigenen Airline punkten. Doch das vielversprechende Projekt musste 1959 eingestellt werden. Kurz danach (1969) kam mit dem Produkt "Mondlandung" erstmals wieder ein neuer MS-Artikel auf den Markt. Diese Leistung beflügelte das Unternehmen, was die Entwicklung von Kraftfahrzeugen wieder in Gang setzte. Nach mehreren Reinfällen wurde am 21.3.2023 schließlich das Modell Taliban in Affgahnistan getestet. Mit durchschlagendem Erfolg.

In manchen Regionen ist der Name "Microsoft" nicht mehr so geläufig, sondern viel mehr der Name "Mikroschuft, Mikroschrott". Vor allem in Tschernobyl...

Anmerkung:
Manchen Gerüchten zufolge sei der ursprüngliche Name von dem erfolgreichen Programmierer "Mike Rowe" www.mikerowesoft.com abgekupfert worden und aufgrund von Copyrights schließlich in "Mikroschuft" geändert worden. Alternative Namen werden noch diskutiert, die momentanen Favoriten sind "Mickysoft", "Mickmunderuch", "Microshit", "Mikroschutt" und "Manyfools". Die Behauptung, der Name "Microsoft" leite sich vom Geschlechtsteil des Firmengründers ab, ist aber falsch, denn dann hieße es nicht "Microsoft" sondern "Nanoverysoft" oder wie die Experten sagen würden "Micronix"."Where do you want to go today" ist ebenfalls ein häufig missverstandener Satz. Die ursprüngliche Version lautete: "When did you want to crash today?"

Interessanterweise wird Microsoft von 146% aller verkauften Computeranwendern missbraucht.

Abkupferungstradition[Bearbeiten]

Was die Konkurrenz von Microsoft kann, müssen die Produkte von Microsoft erst mühsam erlernen. Auf dem Weg des Lernens ist der Anwender selbst nicht zu selten das Versuchstier solcher Funktions- und Stabilitätstests der Microsoft-Programme, die einen manchmal in die Steinzeit des Computers zurückversetzen, wenn Windoof die Taskleiste, das Ding unten am Bildschirm, abschießt und somit die Kontrolle des sonst Fehlfunktionen geplagten Anwender zu entziehen. Der Microsoft Flug Simulator diente den Terroristen vom 11. September zum Trainieren mit dem Flugzeug, aufgrund dieses Tatbestandes wird der Microsoft Flugsimulator X und die Vorgänger von diesem übertrieben teuren Produkt, bis auf weiteres nicht mehr in den nahen Osten ausgeliefert um solche Anschläge zu vermeiden! Bei dem Konkurrenz Betriebssystem von Apple gibt es nette Helferlein für den Desktop, die man, wenn man will mit einem Klick entfernt oder sichtbar macht. Diese nützlichen kleinen Progrämmchen bereiten den Microsofts Abkupferungsmitarbeitern viel Arbeit und manch schlaflose Nacht. Dies ist ein Grund, warum so etwas Nützliches noch nie bei Windoof gesehen worden ist. Ausgenommen die Konkurrenz. Mit Fenster8 kam jedoch ein erster Versuch auf den Markt, bei dem eine unausgereifte Startseite den Anschein erwecken soll, das Betriebssystem wäre auf dem neusten Stand der Technik.

Monopol[Bearbeiten]

Das Microsoft eine Monopol bei den Betriebssystem hat ist selbst dem obersten Gerichtshof in der EU klar geworden. Wegen seines Windows Media Player musste Microsoft 500.000.000 € blechen und kassierte ein Windows-Media-Player-mit-Windows-Verkaufs-Verbot. Komischerweise kratzte das Microsoft nicht, es war ja nur ein 100stel seines jährlichen Verdienstes.

Verbreitung des Virus Microsoft. Weltweit sind ungefähr 948 Millionen Rechner betroffen.

Microsoft hat einen "eigenen" Browser entworfen, der genau dem Firefox entspricht treffend benannt: microsoft Firefox 2007 ultra pultra xxx professional wupa drupa kack - edition

Geheime Geschäfte[Bearbeiten]

Microsoft hat neben anderen Betriebssystemen in der Programmiersprache ein sogenanntes "\n\r" - Enterzeichen, im Gegensatz dazu hat Linux nur ein "\n" - Enterzeichen. Dies führt zu mehr Speicherbedarf und mehr Rechenleistung beim Ausführen eines Programmes mit mehreren Enterzeichen. Laut einer Quelle, die man nicht nennen darf, hat also Microsoft wahrscheinlich dunkle Machenschaften mit Speicherherstellern und Prozessorherstellern, die dadurch mehr Umsatz machen, und Microsoft dafür viel Geld für Werbung schenken. Deswegen ist Windoof auch bekannter als Linux.

Firmensitz[Bearbeiten]

Die geheime Zentrale der Untergrundorganisation Microsoft und zugleich das größte Ausbildungscamp für Internet Explodierer ist Redmond. Angeblich soll die Zentrale im Westen der USA liegen aber bisher hat noch niemand einen Beweis dafür erbracht. Die sagenumwobene Anlage soll keine Fenster besitzen, da der Gründer und Anführer der Extremisten Bill Gates eine starke Abneigung gegen Fenster hat.

Anekdote[Bearbeiten]

Wie viele Microsoft Programmierer braucht man um eine Glühbirne einzuschrauben?
Antwort: Gar keinen. Nachdem es 100 von ihnen ein Jahr lang erfolglos probiert haben erklärt Microsoft die Dunkelheit© als Feature....

Microsoft als Religion[Bearbeiten]

Wie so ziemlich jede grössere Sache auf der Welt, beten einige verwirrte Menschen Microsoft an. (Es wird vermutet, dass die Anbetung durch zu langes konsumieren von Windows verursacht wurde und eigentlich als Krankheit gelten sollte). Das Gebet dieser "Religion" wurde natürlich stinkfrech von den Christen geklaut, welche als gutes Beispiel vorangingen. Jesus kündigte rechtliche Schritte an.

Microsoft unser auf der Festplatte
Geheiligt werde dein Windows
Dein Update komme, dein Absturz geschehe
Wie in Windows, so in Office
Unser täglich Internet gib uns Heute
Und vergib uns unsere Raubkopien
Wie auch wir vergeben unserer Telecom
Und führe uns nicht zu Apple
Sondern erlöse uns von dem Pentium
Denn dein ist der PC und das Web
In Ewigkeit:
Enter

Warum Windoof kein Virus ist[Bearbeiten]

Wissenschaftlich ist es bewiesen, dass das Vertriebssystem Windoof kein Virus ist. Der Beweis dafür laut den Wissenschaftlern: Viren funktionieren! Windoof nicht! Viren sind kostenlos! Windoof nicht! Viren funktionieren mit jeder Hardware! Windoof nicht! Viren zeigen keine Fehlermeldungen! Windoof schon! Des Weiteren wurde bewiesen, dass Windoof es also nicht geschafft hat einen Virus zu programmieren sich mit den (fire)Crackern verbunden haben. Microshitt zahlt diesen Crackern 100000$ pro häufig verbreitetem Virus. Dadurch müssen die ahnungslosen User wieder das Microshitt Virenprogramm kaufen, um diese Viren zu löschen. Dabei werden unbekannte Daten an die Microshitt-Firma übertragen. Man vermutet allerdings, dass diese Daten Ihre persönlichen Daten sind sowie: IP-Adresse, Standard-Broswer, Browser-Passwörter, Kreditkartennummern, Wohnort und etliche andere Daten.

Geizig benutzt Gates Linux[Bearbeiten]

Manchmal wunder ich mich echt warum bei Bill Bush (oder heißt er Gates?) @home.ms alles wunderbar funktioniert! Ich hab ihm mal geschrieben:


Betreff: Re: kein Betreff
Von: Bill Gates <[email protected]>
User-Agent: Thunderbird 2.0.0.9 (Linux)
An: Ich <[email protected]>
Datum: 30.02.08 25:61:00 Uhr

Moin mein Dealer,
Das ist doch ganz einfach:
Da ich mir Microsoft(C) TM (R) nicht leisten kann hab ich mir einfach mit meinem Firefox-Browser Linux geloaded.

Danke für das Pic,
gru$$ B!11 G473$$$

 Ich schrieb:
 Date: Newday, 30 Feb 2008 25:61:00 +0100
 From: Ich <[email protected]>
 To: Bill Gates <[email protected]>
 Subject: kein Betreff
 X-Antivirus-Status: Virus found: Vertriebsystem Destroyer
 Anhang: Geiles_Girl.jpg.exe
 Moin Tom Gaids,
 Ich bins dein Dealer!!!
 Sag mal wie machste es eigentl. das dein PC nicht andauernd abstürtzt???
 Ich hab im Anhang n geiles Pic für dich! Ziehs dir rein, ich habs schon auf Viren untersucht ist Clean!
 mfg. Ich
 PS. Was gibts heut Abend denn zu essen?

Der Pakt mit Satan[Bearbeiten]

Ein Pakt mit Satan wurde Microsoft am 04.03.05 nachgewiesen. Als man zufälligerweise das Wort "Microsoft" rückwärts im ASCII-Code auslas, das Ergebnis ins binäre Zahlensystem umrechnete und dann mit 666 (die Zahl des Teufels) multiplizierte, kam eine Zahlenkette heraus, die, wenn man jede 3. Zahl las, einen Code ergab, der an der Tastatur in einem bestimmten Muster abgelesen wurde und das Wort "Sawdawn" ergab. Mit dem Wort "Sawdawn", vermuten die Wissenschaftler, wollte MS die Nachricht verschleiern, da sie zwar im Englischen "Aufgang gesehen" bedeutet, aber als "Satan", verschlüsselt im sächsischen Akzent, ausgesprochen wird.
Der Hintergrund der Sache ist, dass die Sachsen ursprünglich ein Teufel verehrendes Volk waren, bis sie ca. 1000 n. Chr. von den christlichen Römern reformiert wurden.

Anschrift und Adresse[Bearbeiten]

Infos zum Unternehmen Microschrott
Unternehmensform Ädenhw-gmbh (Ärsche die einem nicht helfen wollen GMBH)
Gründung Nie - wurde bisher immer von der Bevölkerung Verhindert.
Meistverkauftes Produkt bisher Keins zu verzeichnen, alles wurde bisher immer von Kunden wieder zurückgesandt
Unternehmenshauptsitz und Anschrift: Microschrott (windoof und sexbox), Reeperbahn 110, St. Pauli, Hamburg
Unternehmenszweigsitz: irgendwo auf Tonga, taxes-paradise, T-11102 Tonga (SOUTH PACIFIC)
Unternehmensleitung in der Hölle
Unternehmenschef Rechnung Tore
Unternehmens-Vizechef Dr. FRANK N. STEIN mayer
Unternehmens-Pleitewirtschafter Dr. Prof. Med. Dr. Apo-Urani Illuminaris
Hauptzuständiger für Presse und Kundenfragen Satan der Teufel
Mitarbeiter Zahl wechselt, weil viele selbstmord begehen, aufgrund der Schuldgefühle
Umsatz -50 000 Euro im Jahr
Webseite www.scheiß-auf-die-bevölkerung.ichwerdeeuchalle-nochwahnsinnigmachen.com

Wann geht Microsoft pleite?[Bearbeiten]

Antwort: Leider nie. Warum? Sie haben zu viel Macht.

Internationales Bündnis zur Bekämpfung von Microsoft[Bearbeiten]

Um die Macht von Microsoft einzuschränken bilden verschiedene Institutionen ein Internationales Bündnis zur Bekämpfung von Microsoft

Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn