Microsoft Linux

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Microsoft Linux ist der Name des Nachfolgers von Microsoft Windows und soll voraussichtlich im Jahr 2037 auf den Markt kommen. Es ist ein 99,7% Klon des Open-Source Betriebssystems Linux.

Entwicklung[Bearbeiten]

Im Jahr 1998 erkannte Bill Gates, dass sein aktuelles Betriebssystem Windows 98 zu nichts taugt und beauftragte seine Mitarbeiter, das Internet nach besseren Betriebssystemen zu durchsuchen. Diese fanden daraufhin das kostenlose Betriebssystem Linux woraufhin Gates entschloss, dieses zu klauen, zurückzuentwickeln (nach offizieller Aussage weiterzuentwickeln) und als absolute Neuheit auf den Markt zu werfen. Das Betriebssystem ist eigentlich schon heute fertig entwickelt, bis zum Release im Jahr 2037 wird jedoch noch versucht, alle anderen Betriebssysteme aus dem Markt zu verdrängen. Gerüchten zufolge soll, ein Jahr nach dem Release, auch für dieses Windows System ein Sinnlos-Pack auf den Markt geworfen werden.

Microsoft Windows vs. Microsoft Linux[Bearbeiten]

Gates hatte angekündigt, dass Microsoft Linux zu 0% kompitabel zu Microsoft Windows, Linux oder andern Betriebssystemen sein wird. Zeitgleich mit der Veröffentlichung von Microsoft Linux werden zudem automatisch sämtliche Windowsbetriebssysteme ausgeschaltet. Dies geschieht durch ein kleines Programm, das normalerweise dazu dient, geheime und persönliche Daten an Microsoft weiterzuleiten.

Linux vs. Microsoft Linux[Bearbeiten]

Ein Beispiel eines Fehlers, der eingebaut wurde

Microsoft Linux ist ein geklautes Linux, dass um einige Fehlermeldungen und Programmabstürze ergänzt wurde. Diese werden eingebaut, damit der erzwungene Umstieg von Windows zu Linux nicht allzu ungewohnt sein wird. Dadurch wird es zwar 100x unstabiler als Linux, ist aber trotzdem noch 800x stabiler als Windows.

Linux hatte Microsoft wegen des Betriebssystemdiebstahls kurzerhand verklagt, doch die hochbezahlten Microsoftanwälte haben den Richtern "bewiesen", dass Linux eine Microsoftentwicklung ist und haben daraufhin sämtliche Rechte zugesprochen bekommen, dass machte Linux so wütend, das sie dem Internationalem Bündnis zur Bekämpfung von Microsoft beitraten.

Kritik[Bearbeiten]

  • Festplattenhersteller kritisieren, dass die 8GB Festplattenlimite nicht herausgenommen wurde. Die Durschnittsfestplattenkapazität wird beim Release von Microsoft Linux voraussichtlich bereits bei 6PB (Petabyte) liegen. Microsoft begründet dies mit der Unfähigkeit ihrer Programmierer.
  • Der geplante Verkaufspreis von 500 US$ pro CD (plus 200 US$ Lizenzkosten/Monat) halten viele für überhöht, Microsoft ist jedoch der Ansicht, dass Microsoft Linux seinen Preis Wert ist.
  • Linuxliebhaber befürchten, dass Microsoft Linux den guten Ruf von Linux in den Keller ziehen wird. Was diese jedoch nicht wissen ist, dass das aktuelle Linux ebenfalls von Microsoft entwickelt wurde (siehe Linux vs. Microsoft Linux). Das Microsoftausspionierprogramm hat ohnehin ergeben, dass 99% der Linuxfans privat heimlich Windows benutzen.


Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn