Minute

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Minute ist ein sehr kompliziertes mathematisches Gesetz. Die Physik erschwert das ganze mit ihrer 4. Dimension
Die 4. Dimension ist die dritte Dimension plus eine weitere Dimension oder anders ausgedrückt: sie ist die 0,5te Potenz von 16
. Zur Berechnung sollte man zu seiner eigenen Sicherheit immer einen Taschenrechner dabei haben. Ist das nicht der Fall kann man sich auch durch eine Glas- oder Plastikwand schützen, so wie das bei den Uhren der Fall ist.

Entdeckung[Bearbeiten]

Die hiesigen Mathematiker sind sich uneinig, wann genau die Minute erfunden wurde. Es existieren verschiedene Theorien, aber bislang konnten sich die Historiker und Wissenschaftler auf keine einheitliche Theorie einigen. Man vermutet jedoch, dass der Schweizer Wissenschaftler Valon-Pump von Ding sich mit dem Phänomen Minute auseinandersetzte. Als er feststellte, dass er zum Zähneputzen eine bestimmte Zeit braucht, habe er zufällig die Minute entdeckt, 3 Tage 3 Stunden 3 Minuten und 3 Sekunden später meldete er das patent für die Minute an.

Entdeckung durch die Majas[Bearbeiten]

Alfred Hitchcock behauptet, dass schon die Majas -2300 die Minute kannten. Damals wurde sie etwa so berechnet. (Sicherheitshinweis: wer keine Mathematischen Formeln leiden kann Gehirn abschalten)Jedoch war ihre Minute nicht die Minute die wir heute kennen, sie war veraltet und unkonventionell, außerdem war ihre Minute mit ihren damals existierenden Windows M (dass M stand damals für Maya)nicht kompatibel also vergaß man die Minute wieder und lebe weiter sinnlos vor sich hin.
T=1/2*(l+c)^{2}+h

Theorie nach Mark Twain[Bearbeiten]

Eine andere Entstehungsform beschreibt 1630 der Wissenschaftler und Hobby-Wrestler Mark Twain.
majanische Berechnung
Nach seiner Theorie haben die Ägypter anhand einer Sonnenuhr die genau Minutenzeit bestimmen können. Damals im Jahre -20 hieß es allerdings nicht Minute sondern Etunim.

Fakt[Bearbeiten]

Klar ist nur, dass die moderne Minute 1670 von Albert K. Österreicher entdeckt wurde. Da sein bester Freund leider nicht bis 100 Zählen konnte musste er die damalige Stunde von 100 Sekunden umändern. Er machte also die Minute die 60 Sekunden beinhaltete. Er benannte seine Erfindung nach seiner Mutter Minùte Österreicher. Sein Freund Albert Schweitzer war ihm so dankbar das er ihm 1640 das Unternehmen SWISS schenkte.

gesamte Zeit[Bearbeiten]

Die gesamte Zeit wurde 1690 von Albert K. Österreicher ergänzt. Hier ist die offizielle Zeit Tabelle:

Zeit Zeit in Zeit
  • die Sekunde
  • die Minute
  • die Heinz'sche Minute
  • die Stunde
  • der Tag
  • die Woche
  • der Monat
  • das Jahr
  • das Komplett Paket
  • 20 Millisekunden
  • 60 Sekunden
  • Näherungsformel: HKF * tg * S
  • 2 Minuten
  • 1800 Stunden
  • 5 Tage
  • 6 Wochen
  • 2 Monate
  • 6 Jahre

Natürlich wurden später noch einige Dinge geändert, aber die Minute blieb gleich.