Lichtgeschwindigkeit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Lichtgeschwindigkeit bezeichnet grob die Geschwindigkeit von Wasser. Normalerweise liegt sie in Deutschland bei 130 Kilometern pro Minute (auch Richtgeschwindigkeit genannt, letzteres gerne von Japanern verwendet da diese ja kein L in ihrem "Alphabet" haben und daher auch Subalu und Sayonala stets als Subaru und Sayonara ausprechen). Vor kurzem wurde sie durch die Politiker auf 100(!) Kilometer pro Minute gesenkt.

Entdeckung[Bearbeiten]

Die Lichtgeschwindigkeit wurde vor rund 365 Millionen Jahren bei Ausgrabungsarbeiten im alten Ägypten gefunden. Osram brachte die sensationelle Entdeckung nach Deutschland, wo sie im weltberühmten Lichtensteiner Lichtgeschwindigkeitsmuseum ausgestellt wird. Nach diversen Einbruchversuchen in den 20er Jahren des 5ten Jahrhunderts durch Bolschewisten wurde die Lichtgeschwindigkeit in einem stockdunklen Raum zusammen mit der Schattengeschwindigkeit eingesperrt, die beiden paarten sich und es entstand die Grauzone. Die Schattengeschwindigkeit entspricht der doppelten Lichtgeschwindigkeit. Nicht zu verwechseln mit der Lucky-Luke-Schattengeschwindigkeit, da diese sogar langsamer ist als die Reaktionszeit eines Menschen, aber nur weil der Schatten von Luke ein Wesen aus der Unterwelt ist. Dort herrscht bekanntlich eine eigene Zeit - die Zeit der Toten. Eine Einheit dieser Zeit entspricht der Lichtgeschwindigkeit hoch minus 10,3).

Allgemein geht man jedenfalls davon aus, dass die Lichtgeschwindigkeit knapp eine Batzillionen km/h schnell ist, was jedoch schwer nachzuweisen ist, da sie ja zusammen mit der Schattengeschwindigkeit eingesperrt ist.

Nach neuesten, wissenschaftlich erwiesenen Erkentnissen, die aus einer Sage des Volkes der alten Biologiestudenten stammt, haben sich Lichtgeschwindigkeit und Schattengeschwindigkeit bereits gepaart. Die Bestimmung der gezeugten Spezies ist (aufgrund der Tatsache dass man sie nur mit den Augen eines Pinguins sehen kann, der zugleich mit Licht- und Schattengeschwindigkeit bewegt wird) nur jedem Schulkind mit einer Zoo-Eintrittskarte und einem fahrbaren Käfig möglich. Aus diesen leicht nachvollziehbaren Gründen konnte das gezeugte Lichtkind noch nicht gesichtet werden. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass diese Theorie noch nicht ganz ausgereift ist. Das Lichtkind wird nur einmal unter 100 Paarungen von Licht- und Schattengeschwindigkeit geboren. Es wird vermutet, dass die Lichtgeschwindigkeit rot-grün gestreift und mit possierlichen gelben Klecksen bedeckt ist.

Wissenswertes[Bearbeiten]

  • Im Dunkeln ist die Lichtgeschwindigkeit größer als im Hellen, da das Licht im Hellen versucht den ganzen Gegenständen ausweichen. Im Dunkeln dagegen sieht das Licht die Gegenstände nicht und macht sich daher auch keine Gedanken über eine mögliche Kollision.
  • Überall auf der Welt versuchen Terroristen, ihren Arm so schnell zu bewegen, dass er die 42-fache Lichtgeschwindigkeit durchbricht, damit das gesamte Universum explodiert.
  • Für alle die sich nicht vorstellen können, wie schnell das Licht ist, können es problemlos mit Windows XP vergleichen.
  • Die Lichtgeschwindigkeit kann aus den Wurzeln von µ0-Pilzen und e0-Pilzen gewonnen werden, indem man diese umdreht und leicht in Butter andünstet. Dazu den Sud von den Scambies und fertig ist der Cocktail.
  • Eine Möglichkeit als Mensch die Lichtgeschwindigkeit zu erreichen, ist die Division durch NULL mit Hilfe eines Taschenrechners. Hier einfach das eigene Geburtsdatum ohne Punkte eingeben und durch NULL teilen. (also z.B. 11092001/0 anstelle von 11.09.2001/0) Nun müsste ein "Initializing Lightspeed" Schriftzug erscheint, dann muss man nur noch kurz warten. Falls jedoch ein ERROR oder sonstige Fehlermeldung erscheint, ist man einfach am falschen Tag geboren, da dies nur bei bestimmten Geburtstagen funktioniert z.B bei Menschen die am 31. Februar Geburtstag haben.

Dunkelgeschwindigkeit[Bearbeiten]

Interessant ist, dass sich die Dunkelgeschwindigkeit sehr leicht beweisen lässt. Beobachtet man Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, so bemerkt man, dass es immer circa doppelt so schnell dunkel wie hell wird, eben durch die enorme Geschwindigkeit der Schatten.

Überlichtgeschwindigkeit[Bearbeiten]

Weiterhin ist es inzwischen die offizielle Meinung vieler Wahrscheinlichkeitstheoretiker, Quantenphysiker und Zoowärter, dass ein Lebewesen, welches sich schneller als mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, sich automatisch in einen Pinguin verwandelt oder in einen Dodo, was fantastisch wäre. Dann endlich können wir den Dodo erforschen und endlich mit diesem fantastischen Vogel auf der Erde leben.

Die einzige Ausnahme ist Chuck Norris.

Dabei stellt sich allerdings die Frage, was passieren würde, wenn sich ein Pinguin schneller als das Licht bewegen würde. Auch dazu haben die Experten eine Meinung. Wenn ein Pinguin sich schneller als das Licht bewegt verwandelt sich dieser automatisch in Chuck Norris. Wenn dies passieren sollte gäbe es einen Kampf zwischen den beiden Chuck Norris, den natürlich nur Chuck Norris gewinnen wird, indem er den Pinguin Chuck Norris einen so heftigen Roundhouse-Kick verpassen würde, dass dieser sich mit Lichtgeschwindigkeit um seine eigene Achse dreht und sich somit zurück in einen Pinguin verwandelt!!

Unbestätigten Berichten zufolge ist es einigen Wissenschaftlern der Alexander von Humboldt Universität kürzlich gelungen ein Elektron auf Überlichtgeschwindigkeit zu bringen. Vermutet wird, dass dies mit Hilfe eines Chuck Norris gezeugt aus einem Pinguin gelang. Kritiker jedoch behaupten, dass bei den Experimenten ein echter Pinguin verwendet wurde, aus welchem man zuvor nicht die Wurzel gezogen hatte. PeTA ermittelt.

Hat Zweistein gelogen?[Bearbeiten]

Am Anfang war eine Explosion, die durch eine defekte Unruh im Universum verursacht wurde (der sogenannte Uhrknall). Wenn man berechnet, wie sich die Dichte des Universums im Laufe seiner Ausdehnung verringerte, und diese Berechnung mathematisch zurückführt, ergibt sich, dass bereits eine zehntausenstel Sekunde (0,47 Sekunden) nach dem Zeitpunkt "0" das Universum eine Kugel mit einem Durchmesser von etwa einem Sechstel eines Lichtjahres bildete. Dies entspricht etwa der Größe einer Kugel Schokoladeneis. Die Dichte dieses frühen Schoko-Universums war etwa die von 3 1/2 Atomkernen und die Temperatur des Eises betrug 1 Milliarde Grad, also genau 1.000.000.273 Kelvin. Mit anderen Worten: in 0,45 Sekunden rund 2 Lichtmonate Ausdehnung!

Das heißt doch wohl: 20.004 Lichtmonate Ausdehnung pro 1 Sekunde als Ausdehnungsgeschwindigkeit zum Zeitpunkt 0,0001 Sekunden nach Null Uhr?!

Oder: zum Zeitpunkt 0,0001 Sekunden nach dem Uhrknall dehnte sich das Universum mit einer Geschwindigkeit von ca. 1.666,67 Sekunden pro Sekunde aus! Es dürfte sich lt. Gallenstein aber nur mit einer Geschwindigkeit von maximal 1 Lichtsekunde pro Sekunde ausdehnen! Diese Ausdehnungsgeschwindigkeit zum Zeitpunkt 0,0001 Sekunden nach dem Urknall entspricht demnach rund: 1.036.800.000.000.000-facher Phasengeschwindigkeit der Gruppengeschwindigkeit diskreter, nicht lokaler Photonenströme mit interferrierender Welle-Teilchen-Trisomerie.

Man erkennt sofort, dass es sich um einen Zustandsraum über dem Körper der kaputte Zahlen handelt. Hier wurde sich approximativ auf vorkomma- und nachkomma- nicht unendlich kaputte Zahlen bezogen. Die genaue Kenntnis aller Zahlen ist von großer Bedeutung, möchte man alle Lichtgeschwindigkeiten beliebig-dimensional ausrechnen.

Gutfried Wackerstein schlug als Lösung dieses sogenannten Welle-Teilchen-Trisomerie-Problems im Zweistein-Nelken-Universum eine nicht-konstante Lichtgeschwindigkeit vor. Demnach war Licht früher schneller und hat, genauso wie Frauen, Hunde und Schnecken, seinem Alter Tribut zu zollen. Da die Lichtgeschwindigkeit dann nicht so konstant wäre, wie man bisher glaubte, schlug Wackerstein vor, sie mit der Winkelgeschwidigkeit eines beliebigen Riesenrads gleichzusetzen. Wackerstein wies nach, dass sich danach eine unwiderlegbare einheitliche Feldtheorie formulieren ließe, die nurmehr aus drei Zeichen besteht: JA!

Lug und Trug[Bearbeiten]

Die vielfache Annahme, dass Lichtgeschwindigkeit schneller wäre als Schallgeschwindigkeit, ist eine Lüge! Man sieht zwar zuerst den Blitz und hört dann den Donner. Jedoch liegen die Augen auch weiter vorn im Gesicht als die Ohren, welche durch ihre Löcher dem Gehirn auch deutlich näher sind. Deutlich erkennt man das auch daran, dass der Ton oft schneller da ist als das Bild, wenn man den Fernseher einschaltet, oder wenn man auf die Toilette geht, kommt der Ton vor der Spülung meist wenig schneller als die Spülung an sich.

spülmaschinentabs