Redlichkeit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Redlichkeit gibt es seit ungefähr 1991 und ist eine recht merkwürdige Religion, wenn man es denn so nennen darf. Wenn man gewisse Texte dieser Redlichen liest, ist es so, als ob man einen schlechten Witz lesen würde. Meist handelt es sich bei dieser Religion um Hass gegen alles, was nicht so ist wie sie. Also 99,999% der Bevölkerung.

Der Glaube[Bearbeiten]

Die Redlichen nennen sich selbst Christen, sind aber eigentlich doch etwas ganz anders, da sie von Christen verachtet werden. Da die Redlichen nur im Ausnahmefall Gleichgesinnte in der Umgebung kennen, sind diese oft allein und werden noch verrückter, als sie schon sind. Das führt dazu, dass diese den ganzen Tag nur in der Bibel lesen und gewisse, neue Züchtigungswerkzeuge erfinden. Auch ist eine der Lieblingsbeschäftigungen das Bekehren von diversen Bürgern. Auch nehmen die Redlichen alles, was in der Bibel über Hass und Gewalt steht auf die Goldwaage. Im Grunde genommen muss jeder Redliche gleich sein. Alles, was nicht so ist, ist unredlich und wird über diverse Internetforen mit einer inexistenten Wurfbibel gezüchtigt.

Ausübung[Bearbeiten]

Die Redlichen lassen sich fast nur in diversen, selbstgemachten Internetforen finden, die alle paar Wochen wieder gelöscht werden. In diesen Foren teilen sich die Redlichen beispielsweise mit, wie oft sie denn schon die Bibel durchgelesen haben oder wie unredlich denn nun Sahne ist. Da die Moderatoren und Administratoren in diesen Foren keine Freunde haben, nutzen sie ihre Macht voll und ganz aus. Sie verbannen, löschen und sperren so ziemlich alles, was nicht perfekt schreibt oder schleimt. Das Einschleimen bei Redlichen, die Macht haben ist ein Muss. Mit Sätzen wie:"Hach Herr von Schnabel, Sie sind wahrlich töfte und so redlich." hat man eine kleine Chance, Ansehen zu erlangen.

Die Sprache[Bearbeiten]

Die Redlichen haben ihre ganze eigene und kranke Sprache erfunden. Die Rechtschreibung muss perfekt sein und es wird gesiezt. Die machtbesessenen Moderatoren oder Administratoren mögen es auch, im Königsplural angesprochen zu werden. Zudem übersetzen die Redlichen alles in das Deutsche, da sie zu viel Langeweile und Zeit haben. Das Wort "cool" muss also "kühl" heißen. Diese Übersetzung ist sogar noch ein wenig sinnvoll. Allerdings übersetzen diese selbsternannten Christen selbst Namen wie Bill Gates zu Johannes Gartentor und Harry Potter wird zu Harald Töpfer. Das liegt daran, das die englische Sprache dort "wahrscheinlich" als unredlich gilt. Wer es auch nur wagt, einen redlichen danach zu befragen, bekommt man z.B. sowas wie:"Sapperlot! Sie durchtriebener, unredlicher Rüpel! Redliche Christen, wie Wir es sind, wissen so etwas." zur Antwort... Daher lässt sich schließen, dass sie es selbst nicht so genau wissen. Auch sind Adjektive wie "üpigg wuchernd(=geil)" und "knorke(=toll)" gängig, um nur einige zu nennen. Smilies(=Grinsegesichter) sind absolut tabu. Denn diese sind vom Satan persönlich erschaffen worden. Allerdings gibt es auch hier wieder Ausnahmen. Das Beste ist, man fragt vorher einen der Bosse ob Smilies erlaubt sind oder nicht. Falls sie erlaubt sind, auch nur die Bildsmilies. Tastatursmilies wie ":-D" sind 100%ig verboten. Wenn man gut ist, beherrscht man diese Sprache aber schon nach einigen Wochen.

Feinde[Bearbeiten]

Die Redlichen haben tausendmal mehr Feinde als Freunde. Die Feinde reichen von normalen Schülern bis hin zu satanistischen Satanisten und Hackern. Die Satanisten spammen(=dosenfleischen) ihre Foren(=Bretter) zu, die Hacker hacken ihr Brett und die normalen Schüler beleidigen sie. Die Redlichen haben allerdings eine Lösung gefunden! Sie züchtigen die Lausbuben einfach im Internet über nicht existierende Rohrstöcke oder Wurfbibeln. Da dies aber keine Wirkung zeigt, wird fröhlich weiterbeleidigt. Die größten Feinde allerdings sind aber immer noch die Legastheniker und Kinder wie Bushido, die die deutsche Sprache nicht beherrschen. Das kann dazu führen, dass sich die selbsternannten Christen seitenlang über die Rechtschreibung des anderen beschweren, bis keiner mehr weiß, worum es nun eigentlich ging. Hat sich einer der verrückten Motzeratoren nun dazu entschlossen, das Thema zu schließen, löscht er meist noch dazu, ganz in seinem Element, ein paar Benutzer. Die größten Feinde der Redlichen sind allerdings die Hexen. Bei den Redlichen werden Hexen verbrannt und gezüchtigt, bis es nicht mehr geht. Ein weiterer Grund dafür, dass nur noch wenige der Redlichen auf freiem Fuße stehen. Anfang 2010 wurden die einst redlichen Herrn König wegen einer Beleidigung gegen Asfaloths und Herr Neumann wegen Fakirerei von der Arche Internetz verbannt.

Züchtigungswerkzeuge[Bearbeiten]

Wie wir alle wissen, verbringen die Redlichen gerne ihre Zeit damit, Leute zu züchtigen. Allerdings ist anzumerken, dass viele der Redlichen oftmals diverse Anzeigen wegen Körperverletzung oder Freiheitsentzug bekommen.

Kellerstrafe: Hierzu sperrt der Redliche den Lausbub in den Keller für eine festgesetzte Zeit. Nach Aussagen diverser Satanisten bekommen die Gefangenen jeden Tag etwas Brot und ein Glas Wasser. Zudem haben sie eine Bibel in der man sich spaßig die Zeit vertreiben kann.

Rohrstock: Der Rohrstock ist das am häufigsten benutzte Züchtigungswerkzeug. Jeder sollte wissen, was das ist.

Wurfbibel: Die Wurfbibel besitzt auch fast jeder Redliche. Eine Bibel wird mit Stacheldraht !!!SANFT!!! umwickelt und anschließend in Weihwasser gebadet. Sind die Stacheln rostig, wird die Bibel per Internetforen auf die Person geworfen und somit bekehrt... Oder auch nicht...

Wurfkerze: Die Wurfkerze ist seltener auffindbar. Das selbe Prinzip wie bei der Wurfbibel, nur eben mit einer Kerze.

Schwefelsee: Meist besitzen nur Administratoren, selten aber auch Moderatoren oder Schleimer einen Schwefelsee. Dieser wird redlichst gepflegt und die Unredlichen werden dort gewaschen.

Meist ist die gezüchtigte Person nach einer vollen Züchtigung tot.

Kontaktaufnahme mit den Redlichen[Bearbeiten]

Entweder sind die Redlichen lebendig wie nie oder es sieht so aus, als seien sie schon ausgestorben. Das Schlimme ist, sie kommen immer dann, wenn man dachte, es gäbe sie nicht mehr. Entweder entdeckt man einen Redlichen bei der Missionierungsarbeit in Spieleforen oder sonstwo, wo sie eigentlich nicht sein sollten...

Tagesablauf eines Redlichen[Bearbeiten]

3:00: Aufstehen, die Zähne mit selbstgemachter Zahnpasta putzen, waschen.

8:00: Frühstücken. Trockenes Brot und Wasser.

9:00: Vorbereitung auf die Messe.

10:00: Messe und anschließender Spaziergang.

12:30: Mittagessen. Eintöpfe, Suppen oder selbstgefundene "Dinge" aus dem Wald.

14:00: Mittagsschlaf.

16:00: Wanderungen im Wald.

17:00: Einstündiges Lesen in der Bibel. Wahlweise mit, oder ohne Familienangehörige.

18:00: Abendbrot/mahl. Trockenes Brot und Wasser. 19:00/19:30: Wanderung durch das Dorf/die Stadt mit dazugehöriger Züchtigung der umherwirrenden Jugendlichen mit oben genannten Mitteln.

20:00: Studieren der Bibel oder anderen, redlichen Dingen mit, oder ohne Familie.

1:00: Schlafengehen.

Optional:

0:00: Aufstehen um Geister mit merkwürdigen Stoßgebeten vertreiben.

hh:mm Kurzes Überprüfen der Internetforen und Einträge schreiben, die eh keiner versteht.

Momentane Spaltungen[Bearbeiten]

Das NC[Bearbeiten]

Das NC gibt es schon seit Ewigkeiten. Leider wurde das Forum dieser Spaltung vor einem Jahr gelöscht, da es zu kriminell wurde. Nun geistern die übriggebliebenen Gestalten, die nicht im Gefängnis hocken im NC-Kanal herum und plappern sinnloses Zeug. Zu erreichen ist dieser Kanal im irc.iZ-Smart.net unter #NC.

Die Redlichen[Bearbeiten]

Inzwischen gibt es nur noch die Arche Internetz und die Bibeltreue Jugend, als große redliche Bewegungungen, die scheinbar mit Gewaltverbrechen das Monopol an sich gerissen hat. Zu erreichen sind die Redlichen sonst über den Kanal #NC im irc.iZ-Smart.net. Wenn man Glück hat...

Die Redlichkeit[Bearbeiten]

Über die Redlichkeit gibt es wenige Informationen. Es sind die Einzigen, die noch ein mehr oder weniger aktives Forum besitzen. Eine Anmeldung dort ist schwierig, da der Einzige, der die Macht hat neue Mitglieder freizuschalten nur einmal pro Monat online kommt. Da kommen nämlich seine Verwandten, ohne die er dank seiner Dummheit den Computer nicht hochfahren kann. Schon viele Redliche wollten sich dort anmelden, schaffen es aber erst nach vielen Versuchen. Zum Erreichen des Forums einfach in Google "Redlichkeit Anschnur" eingeben.

Zitate, die keinen interessieren[Bearbeiten]

"Ich bin gerne bereit, dem herumlungernden Pack eine Weihnachtsspende zu verabreichen, an die sie sich noch im kommenden Jahr freudig erinnern werden: Ein Sortiment Backpfeifen und Maulschellen im Werte von 40 €uronen, sapperlot!"

Herr Gumpenbrunn im Rausch.

"Ich werde Ihre Familie samt Affinitäten im Schwefelsee meines Gartens erlösen."

Herr König zu einem Lausbub.

"Veganizität ist töricht! Sie selbstverständlich auch! Nur damit Sie sich das hinter die Ohren schreiben!"

Jonathan von Beisendreisch zu einer Veganerin.

"Tunt und Tucke prügelt man, bis sie nicht mehr sitzen kann." "Ist das Kindlein in Not, bringt's der Rohrstock in's Lot."

Sprichwörter auf Frau Stücklers Heimseite, die leider nie besucht wird.

"das Tier sollte sich vortübst zur Zubereitung eines Sauerbratens nach dem Rezept meiner lieben Freundin Maria Chron eignen:

- 1 Kilo Pferdefleisch

Ich denke, der Gaul lässt sich beliebig durch jeden Vierbeiner ersetzen."


Frl. Jaund in ihrem kannibalischem Akt. Sie möchte einen Menschen essen.


"Wer den Rohrstock nicht ehrt, der lebt verkehrt!"

Zitat des Herrn Neumann.

Musik[Bearbeiten]

Die Redlichen hören ausschließlich Kirchengesänge und Orgeltöne. Ein weiterer Beweis dafür, wie krank diese Sekte ist. Sie verabscheuen Rock, Metal und alles weitere außer dem genannten. Zur Bekämpfung dieser Musik werden natürlich wieder die altbekannten Mittel wie der Rohrstock verwendet. Bislang zeigt es allerdings leider keinen Erfolg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Redliche Christen, Arche Internetz, Missionare Anschnur