Normzeit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Normzeit ist eine Zeit, die anders als das jeder Person eigene Zeitempfinden von einer übergeordneten Instanz festgelegt wird. Das kann im schlimmsten Fall zu einem geregelten Arbeitsalltag führen, schlimmer noch dazu, dass Verspätungen im Zugverkehr und auch sonst wahrgenommen werden, und dass niemand mehr Zeit hat.

Vor Einführung der Normzeit[Bearbeiten]

Die Zeit wurde zuerst anhand des Sonnenstandes gemessen. Später kamen die ersten Uhren, am häufigsten als Kirchturmuhr. Da die Messgenauigkeit lediglich ausreichte um die Stunde exakt zu definieren, konnte es in abgelegenen Regionen vorkommen, dass die Uhrzeit an der Dorfkirche von Ortschaft zu Ortschaft variierte

Wichtigste Voraussetzungen für die Einführung der Normzeit[Bearbeiten]

  1. Die technische Möglichkeit einer über einen längeren Zeitraum auf die Minute (später Sekunde) ganggenauen Zeitmessung.
  2. Ein sinnvolles Anwendungsgebiet für diese (Navigation, Fahrpläne).
  3. Die Existenz einer Instanz, die die Einhaltung einer NZ befürwortet, fördert und überwacht.
  4. Ein verdummtes Volk, dass die Normzeit kritiklos und freudig einhält.

Erfindung der Normzeit für die Schiffahrt[Bearbeiten]

Die Blütezeit des Britischen Empires als Seemacht ist ohne Normzeit nicht vorstellbar. Alle britischen Kriegs- und ziemlich viele Handelsschiffe waren mit Uhren ausgestattet, die auf die Uhrzeit in der Königlichen Sternwarte von Greenwich eingestellt waren. Da durch Greenwich praktischerweise der Nullmeridian (auch Nullter Breitengrad genannt) verlief, konnte der Steuermann aus dem Unterschied zwischen 12 Uhr und dem Sonnenhöchststand die Abweichung nach Osten oder Westen bestimmen und hatte somit zumindest ungefähr den Breitengrad.

Die Normzeit in Deutschland[Bearbeiten]

Einführung der Normzeit[Bearbeiten]

Eine britische Erfindung, nämlich die Eisenbahn brachte die Normzeit nach Deutschland. Da die deutsche Bürokratie vorschrieb, dass kein Zug ohne Fahrplan fahren durfte, wurde deutschlandweit eine Normzeit für die Bahn bestimmt, nach der sich die Fahrpläne zu richten hatten. Außerdem wurden in allen Bahnhöfen Uhren angebracht, die diese Zeit anzeigen. Da die Zugreisenden nicht gerne einen Zug verpassten, stellten sie ihre Uhren danach und zumindest im Einzugsgebiet der Bahn richtete sich alles nach dieser Zeit.

Verbreitung[Bearbeiten]

Zuerst durch den Rundfunk danach durch das Fernsehen und später auch noch durch das Internet wurde es selbst in den idyllischten strukturschwachen Regionen praktisch unmöglich sich der genormten Zeit zu entziehen.

Atomuhren[Bearbeiten]

Durch Zufall haben Wissenschaftler beim Spielen mit radioaktiven Substanzen herausgefunden, dass das Cäsiumatom konstant soundsovielmal pro Sekunde zerfällt. Diese bislang genaueste Bestimmung der Sekunde nutzten sie zur modernen Zeitmessung. In Braunschweig wird der Cäsium zerfall]] gemessen, in Sekunden umgerechnet und ein Zeitsignal per Funk verschickt. Funkuhren richten ihren Gang nach diesem Signal.

Die Zeitzonen[Bearbeiten]

Da ein Großteil der anderen Länder eine ähnliche Entwicklung durchlief und eine weltweite Normzeit zwar durchführbar, aber nicht sinnvoll wäre (Die UdSSR, hat in ihren Anfängen versucht in ihrem Gesamtgebiet Moskauer Zeit einzuführen. Die Bevölkerung, die soweit weg wohnte, dass sie weit vor Sonnenaufgang aufstehen und sich am frühen Nachmittag schon wieder schlafen legen musste, war von diesem genialen Einfall der bolschewikischen Regierung nicht besonders begeistert), ist die Welt in Zeitzonen unterteilt, welche sich an den Breitengeraden orientieren und nach dem jeweiligen Sonnenstand in den Gebieten richten.

In einer Zeitzone ist es überall gleich spät, in unterschiedlichen ZZ je nachdem später oder früher. Manche Länder teilen sich eine Zeitzone (MEZ), während andere so groß sind, dass sie sich über mehrere erstrecken.

Auswirkungen der Normzeit auf die Menschheit[Bearbeiten]

Vorteile Nachteile
Man weiß immer wie spät es ist Man hat nie Zeit
Man kann sich zeitpunktgenau verabreden Man wird zeitpunktgenau versetzt
Man kann die Minuten bis zum Feierabend zählen Der Chef will Überstunden
Man kann seine Uhr auf die Sekunde genau stellen Das Billigteil geht sowieso nach dem Mond