Anwesenheit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anwesenheit ist das Gegenteil von Abwesenheit. Der ganz Anwesende ist im höchsten Maße da, wo er sich gerade befindet. Der halb Anwesende ist entweder nur in materilisierter Form vor Ort, oder nur virtuell. Die Mehrzahl von Anwesenheit ist Anwesenheits.

Formen von Anwesenheit:[Bearbeiten]

Ein Fall von partyeller Anwesenheit

Die komplette Anwesenheit[Bearbeiten]

Die komplette Anwesenheit einer Person postuliert ein körperliches, sinnliches und geistiges Dasein an einem bestimmten Ort zu einer gewissen Zeit, ohne dass das Raum-Zeit-Kontinuum Störungen erfährt. Die Anwesenheit muss mit den Naturgesetzen übereinstimmen. Dies bedeutet, dass niemand an zwei Orten gleichzeitig in seiner allumfassenden Art anwesend sein kann.

Die partyelle Anwesenheit[Bearbeiten]

Die partyelle Anwesenheit ist vorwiegend bei männlichen Personen zu beobachten. Nach dem Genuß diverser Alkoholika unseriöser Herkunft vor der Party wird meist die Partybowle leer getrunken und der Vorrat an Bier und Schnaps geplündert. Nach dem Erreichen eines gewissen Alkoholspiegels läßt die Person sich alles nochmal durch den Kopf gehen und liegt in irgendeiner Ecke rum. Sie ist dann zwar körperlich anwesend und man kann die Anwesenheit der Person auch sinnlich erfahren, aber sie ist geistig abwesend.

Die partielle Anwesenheit[Bearbeiten]

Die partielle Anwesenheit dagegen ist die Anwesenheit einer oder mehrerer Anwesenheitsfaktoren. So ist zum Beispiel bei einem Videoanruf eine gewisse geistige und sinnliche Anwesenheit bestehend. Auf keinen Fall ist eine körperliche Anwesenheit vor Ort.

Das Männchen ist komplett da, das Weibchen schon bei Deichmann

Die sexuelle Anwesenheit[Bearbeiten]

Die sexuelle Anwesenheit hat nichts mit dem Ausruf "ich komme" gemein. Die Anwesenheit ist ja beim direkten körperlichen Aufeinandertreffen zur Erreichung eines orgiastischen Gefühls beim männlichen Part untrennbar mit dem Akt verbunden. Es ensteht ein schwerer Konflikt im Kontinuum, wenn der Partner "ich komme" sagt und eigentlich schon anwesend ist. Bei der sexuellen Anwesenheit muß zwischen der weiblichen und der männlichen Variante unterschieden werden.

Die weibliche Variante[Bearbeiten]

Die weibliche Anwesenheit beim Koitus beschränkt sich meist auf die partielle Anwesenheit der Geschlechtsorgane. Außerdem werden rudimentäre Beistimmungsphrasen(Oh,Ah,Du bist so toll! Komm besorge es mir, usw.) aus dem weiblichen Kleinhirn an den männlichen Part geschickt, dass dieser auch sein Selbstbild als "Weltbester Liebhaber" nicht verliert. Der Geist und die Sinne sind meistens abwesend und beschäftigen sich schon mit Dingen in der Zukunft(Ich muss mir ja noch Schuhe kaufen!! Hoffentlich ist der bald fertig...).

Die männliche Variante[Bearbeiten]

Die männliche Variante beim Liebesspiel beschränkt sich auf die Anwesenheit des männlichen Gliedes. Das Glied beherbergt aber beim Sex alle Anwesenheiten. Das Gehirn und das Gefühl ist im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose gerutscht. Der männliche Part erlebt also fast mit kompletter Anwesenheit den Liebesakt. Ein kleiner Teil schweift aber in die Abwesenheit. Dieser Teil projeziert einen anderen weiblichen Teil in das gerade benutzte weibliche Subjekt.

Spezialfall Anwesen[Bearbeiten]

Ein anwesender Nutzer auf seinem Anwesen. Abwesend ist hier nur der Witz.

Ein Anwesen ist ein örtlich gebundene, materialisierte Anwesenheit in einem begrenzten Raum. Das Anwesen kann nicht abwesend sein, auch nicht, wenn es das wollte. Ein Anwesen kann auch nicht in einen leeren anwesenheitsfreien raum umziehen, weil überall, wo kein leerer Raum ist, ein Anwesen ist. Schade

Siehe auch[Bearbeiten]


Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

FoRmvollenDet •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!