Nüchternheit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Offizielle Flagge der Nüchternheit

Nüchternheit ist eine seltene Religion, die ihre Wurzeln östlich und westlich der Alpen hat. Ihr werden heilsame Kräfte und kriegerische Tendenzen nachgesagt. Da Nüchternheit nicht sehr beliebt ist, wird sie nicht staatlich anerkannt.

Ursprünge der Nüchternheit[Bearbeiten]

Um das Jahr 500 vor Christus entstand die Nüchternheit, nach dem ersten Großen Umtrunk in der slawischen Steppe. Polnischen Droschgenkutscher gelang es erstmals Petrolium aus Frittenfett und alten Socken zu destillieren. Der daraufhin eingetretene Rausch hielt das sympathische Steppenvolk mehrere Tage in Atem. Aus den Folgen entwickelte sich die Religion der Nüchternheit. Ihr heutiger Vorsitzender ist Alice Schwarzer. 1517 spaltete sich eine reformatorische Strömung von der offiziellen Nüchternheit ab, nach dem Thesenanschlag zu Bitburg, durch die legendäre Klosterfrau Melissa Geist. Nüchternheit nennt man auch den manchmal auftauchenden Zustand zwischen Voll und Voller. Wobei man dieses unglückliche Erlebnis leicht mit einen oder 2 oder Mehr Fläschen Bier/oder andere Alk. Getränke bekämpfen kann. Prost!

Bedeutung und Verbreitung[Bearbeiten]

Die Nüchternheit ist die am wenigsten verbreitete Religion der Erde. Nur unverbesserliche Staaten erlauben diese seltene Form der Gotteslästerung. Sie steht offiziell mit Bayern und natürlich Russland im Krieg. Insgesamt muss man festhalten, dass die Ausrottung der Nüchternheit große Fortschritte macht.

Aktuell: Bedeutung der Nüchternheit im Kampf gegen den internationalen Terrorismus[Bearbeiten]

Die Nüchternheit stellt eine potentielle Gefahr für die Weltsicherheit dar. Zwar sind nüchterne Menschen nicht per se radikaler gesinnt als alkoholisierte Menschen, jedoch erhalten sie sich die Fähigkeit aktiv und gemäß ihrer Gesinnung zu handeln. Darum ist in vielen Schurkenstaaten die Nüchternheit auch offizielle Staatsreligion.
Soziologische Studien in den USA zwischen 1919 und 1932 beweisen den radikalisierenden Charakter einer staatlich durchgesetzten Nüchternheit. Die amerikanische Regierung versucht daher im Stillen die Einführung von CocaCola-Bier in gefährlich islamisierten Ländern voranzutreiben. Ob dadurch ein Stimmungsumschwung erzielt werden kann bleibt abzuwarten.