Wahrscheinlichkeit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Früher: Da stimmt was nicht! Heute: Möglicherweise ist hier ein Fehler unterlaufen.

Wahrscheinlichkeit versucht wahrscheinlich auszusagen, dass irgendwas passieren könnte oder auch nicht. Diese Methode dient vielleicht der Zukunftsvorhersage.

Die Wahrscheinlichkeit wurde irgendwann im 19. Jahrhundert von Wahrsagern eingeführt, die feststellen mussten, dass das, was sie vorhersagten, nicht unbedingt eintrat, womit ihre Glaubhaftigkeit in Frage gestellt wurde. So gingen sie dazu über, mehrere Sachen gleichzeitig vorherzusagen, von denen eine garantiert eintrat. Damit sie von ihren Kunden nicht als Trickser angesehen wurden, versahen sie die einzelnen Möglichkeiten mit Zahlen, die alle zusammengerechnet 1 ergeben sollten. Dies sagte aus, dass es nur eine Zukunft gab, die aber in verschiedene Teilzukunften aufgeteilt werden konnte. Damit konnten die Wahrsager vorhersagen, was in der Zukunft wahrscheinlich war, ohne dass es jedoch unbedingt eintreten musste.

Seit der Einführung der Wahrscheinlichkeit in das alltägliche Leben scheinen die Menschen die Fähigkeit verloren zu haben, eindeutige Aussagen zu machen. Statt dessen werden vermehrt diese Phrasen verwendet:

Glücklicherweise ist noch nicht die gesamte Menschheit mit Wahrscheinlichkeit verseucht. Wo kämen wir denn hin, wenn Murphy gesagt hätte: Vermutlich geht alles, was schiefgehen kann, schief.
Auch die Physik hätte ihre Probleme: Eventuell ist F = m * a

Ein noch schlimmerer Ableger der Wahrscheinlichkeit ist die Statistik, deren Methoden in sehr merkwürdigen Betrachtungen enden: Hey, da vorne ist ein schwarzes Schaf, also sind alle Schafe schwarz.
(nicht zu verwechseln mit Hey, da vorne ist ein gelbes Auto, also ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass alle Schafe schwarz sind. Dies ist zwar richtig, aber irgendwie schwachsinnig, wie die gesamte Wahrscheinlichkeit.)

Wichtigster möglicher Ableger der Warscheinlichkeit, oder auch andersrum, ist vielleicht oder vielleicht auch nicht die Philosophie