Volksweisheit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kollektive Dummheit einer mitunter großen Menge untereinander durch geographische, verwandtschaftliche und mitunter inzestösen in sich geschlossenen Gesellschaft, die sich oft gerne selbst unter dem großen Dach des Rassenbegriffs definiert. Die Quintessenz dieses Scheinwissens, die sich oft in Hohl-/ Stumpf- und Dummheiten verbal manifestiert, wird in kurzen, oft markanten, jedoch rethorisch anspruchslosen und sinnleeren Satzhülsen exprimiert. Sprüche wie:

"Der Kopf tut weh, die Füße stinken, höchste Zeit ein Bier zu trinken!"

sind keine Seltenheit, wobei es sich hierbei bereits um ein gewitztes, ausgeklügeltes, ja fast schon philosophisch gestyltes Statement handelt!

Äußerste Vorsicht vor Volksweisheiten ist geboten, der anspruchsvolle und propagandaresistente Mensch kann sich jedoch zur Belustigung an der Quelle der V., den Stammtischen, einfinden. Auch hierbei ist Vorsicht oberstes Gebot, da die Urheber bzw. Träger der Volksweisheit oft allergisch mit extremen Ausschlag auf Kritik oder Hohn reagieren!

Siehe auch:

Durchschnittswert[Bearbeiten]

Ähnlich dem Bruttosozialprodukt, für die geistige Kapazität und den Bildungsgrad eines Volkes im strengen Sinne des Rassenbegriffs. Bei der zu verwendenden Maßeinheit besteht noch Uneinigkeit, häufig anzutreffende Standards beinhalten einen Vergleich zur Zimmertemperatur oder dem IQ eines Toastbrotes.

Auch die Differenzierung innerhalb einer zu betrachtenden Gesamtheit ist ein Streitpunkt: Während manche Gesellschaften wie die Belgier sich bedenkenlos über einen Kamm scheren lassen, rebellieren andere schon innerhalb kleinster Untereinheiten; so möchte z.B. die Einwohnerschaft von Köln(Weisheitsstatus über Zimmertemperatur, jedoch gleich einem Toastbrot) ungern mit dem Oberhaus von Düsseldorf (1. unter Zimmertemp., 2. drei Toastbrote) verglichen werden.

Gerade auch auf internationalem Gebiet werden deswegen keine umfassenden graphischen Auswertungen auftauchen.

Helligkeitsgrad der Haut[Bearbeiten]

von einem durchschnittlichen Volkes. Schreibweisen wie Volksweißheit bzw. Volksweißheit sind keine Seltenheit. Oft in Verbindung mit rechten Millieus oder Individuen des braunen Grades der V. (oft ohne Gehirn) gebracht, wurde besonders diese dritte Form der V. international geächtet.Weitgehend nicht mehr verbreitet, da besonders stark mit dem Rassenbegriff assoziiert.

Siehe auch[Bearbeiten]