MEZ

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mitteleuropäische Zeit (MEZ, engl. Central European Time, CET) ist die für Mitteleuropa gültige Zeitzone.

Eine Zeitzone ist ein Abschnitt der Erdoberfläche, auf dem zu einem gegebenen Zeitpunkt die gleiche Uhrzeit und das gleiche Datum gelten. Durch die Definition der Mitteleuropäischeinheitlichen Sekunde (MES, engl. Central European standard Second, CES) gilt die Zeitzone wiederum am nächsten Tag um die gleiche Uhrzeit für den gleichen Abschnitt.

Einführung[Bearbeiten]

Die Mitteleuropäische Zeit wurde 1940 während der Okkupation eingeführt. Bei der Besetzung von Paris durch einen Teil der 18. Armee, entdeckten deutsche Soldaten, dass die vergangene Kriegszeit nicht 3 Wochen, wie es die Kommandantur behauptete, sondern fast 6 Monate betrug. Die Diskrepanz musste für die Historiker, aber auch für die Propaganda eliminiert werden und Heinz-Otto von Übel schlug vor, die Uhrzeit für ganz Europa einheitlich zu setzen. Der Vorschlag wurde gleich angenommen und die Abschaffung der schnellen Sekunde am 31. September 1940 beschlossen.

Ausnahmen[Bearbeiten]

  • In England wurde die MEZ (wie der Euro) nicht angenommen. Aus nicht offiziellen Quellen wird gemunkelt, dass die Engländer hiermit ihren Kulturrückstand eingrenzen möchten. Wahrscheinlicher scheint folgende Begründung: Das englische Protokoll besagt, dass die "Cup of Tea" um 17:00 Uhr statt finden muss. Aus gesundheitlichen Gründen wurde diese durch die Nichteinführung der MEZ auf 16:00 Uhr verschoben.
  • In Italien ist eine zeitliche Aussetzung der MEZ täglich von 12:00 bis 14:30 Uhr zu beobachten. Die sogenannte Siesta ist eine interessante Unregelmäßigkeit der MEZ. Punkt 14:30 Uhr werden alle Uhren automatisch von 12:00 Uhr (Zeit zu der sie gestoppt worden sind) auf 14:30 Uhr gesetzt.

MEZ Heute[Bearbeiten]

  • In der heutigen Zeit vermehren sich die Abschnitte der Erdoberfläche, die die MEZ rechtswidrig abzuschaffen versuchen. Beste Beispiele findet man in der Autoindustrie. Da wird durch Sonderschichten, Gleitzeiten, Kurzarbeit ... immer mehr versucht, die Mitarbeiter der MEZ zu unterziehen. Es wird sogar berichtet, dass die langsame Sekunde durch noch langsamere zeitweise ersetzt wurde. Unsere Physiker konnten bisher diese Information nicht überprüfen.
  • Sehr beliebt ist die MEZ heute noch bei den Behörden. Europaweit ist zu vermerken, dass die Beamten die MEZ achten und pünktlich deren Angaben folgen. Punkt 14:00 Uhr ist kein Mitarbeiter mehr telefonisch zu erreichen und kurz nach 15:00 Uhr finden sich öffentliche Verkehrsmittel reichlich gefüllt.
  • Wie überall ist auch zu vermerken, dass manche Organisationen diesen Regeln nicht folgen können (wollen). Es wurden zum Beispiel am 12. März 2007 nicht weniger als 129 MEZ alleine bei der deutschen Bundesbahn gleichzeitig gemessen. Von allen ankommenden Zügen in Deutschland, die innerhalb 24 Stunden ihren Zielort erreicht haben, waren genau drei pünktlich und somit in Einklang mit der MEZ.

MEZ-freie Zone[Bearbeiten]

Sehr beliebt inzwischen sind die Abschnitte der Erde, wo die MEZ nicht gilt. Hierzu zählen bekannte Urlaubsparadiese, berühmte Entertainmentlokale oder auch die Arme einer schönen Frau. Die Reaktion erreichten Berichte, in denen zu lesen ist, dass es an solchen Orte kein Zeitgefühl gibt und dass es weder eine schnelle noch eine langsame Sekunde gibt.

Der Konsum mancher legalen oder illegalen Substanz soll dabei helfen, sich eine eigene MEZ-freie Zone künstlich zu verschaffen. Es sind vor allem zwei Mittel bekannt:

  • Viagra
  • Alkohol

Bei Viagra ist die Dosierung entscheidend, während es bei Alkohol mehr auf die Menge ankommt.

An dieser Stelle noch der Hinweis:

"Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker...".