Finger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jede Hand hatte fünf Finger, zählt ruhig nach..
...mit Ausnahme dieser...
...naja und vielleicht noch dieser hier.

Finger (lateinisch: digital) werden von intelligenten Computermäusen zur Manipulation von Humanoiden zum Zweck der Fortbewegung genutzt. Homanoiden werden durch visuelle Reizüberflutung über einen oder mehrere Monitore trotz sozioökonomischer Gefahren wie Isolation oder Realitätsverlust dazu gebracht, die Computermaus über eine ebene Fläche zu bewegen und dabei den gefährlichen Doppelklick auszuführen. Die Finger bilden ein Bindeglied zwischen der Computermaus und dem Humanoiden, der in einen Wachkomazustand versetzt wird und mit Hilfe der Finger symbiotisch das Überleben der Computermaus sichert. Computermäuse können sich nicht selbst fortbewegen und brauchen die Finger ihres Symbionten zur Fortpflanzung und zum Überleben allgemein.

Der menschliche Finger[Bearbeiten]

Der menschliche Finger (Lat: fingerus homus) ist ein Werkzeug des Menschen, das dazu da ist, in der Nase zu bohren. Leider wird es immer öfter zu Tätigkeiten und Arbeiten aller Art zweckentfremdet. Doch als wäre dies noch nicht genug, so wird die ehemals edle Tätigkeit des Nasebohrens immer weniger angewendet; diese Kunst wird nur noch von Emos und Vollidioten ausgeführt.

Die Geschichte des Menschlichen Fingers[Bearbeiten]

Der Affe ist eine intelligente Form des Menschen. Als es noch keine Menschen gab, sondern erst Affen, haben letztere vor allem drei Tätigkeiten mit ihren Fingern an den Händen und Füßen ausgeführt: Essen, Nasebohren und Klettern. Klettern ist eine antike Technik, die nur die Antiken noch kennen. Sie ist sehr antik. Jedenfalls wurden einem Affen mal die Finger an den Füßen halb abgehackt, weshalb er in seinem Schmerz alle Weibchen vögelte. So entstanden die Menschen mit solchen verkrüppelten Fingern an den Füßen, welche sie respektlos "Zehn" nennen, denn sie haben nicht elf und auch nicht neun davon. Von da an haben die Menschen mit ihren übriggebliebenen Fingern angefangen in der Nase zu bohren und noch viel edlere Sachen zu machen, die jedoch schon längst in Vergessenheit geraten sind.

Positionen[Bearbeiten]

Für bestimmte Arbeitspositionen gibt es für Finger seriöse Schutzmaßnahmen, z.B. ... für die Gartenarbeit.

Finger können verschiedene Positionen einnehmen und manchmal bedeuten sie sogar etwas. Mit viel Geschick und in Kombination mit der Hand, die an den Fingern dran ist, können echte Kunstwerke entstehen. Da gibt es zum Beispiel die Position, in der der Zeigefinger, Ringfinger und kleine Finger (das sind der 2., 4. und 5. von innen) zusammengeballt sind und der Daumen und Mittelfinger (1. und 3. von innen) sich strecken. Dies hieß früher einmal "Fick dich!", mit beiden Händen "Fick dich doppelt!" und mit allen drei Händen sogar "Fick dich verflucht nochmal dreifach in deinen *piiiieep*!". Doch diese Zeiten sind vorbei. Heute heißt die Geste mit einer Hand "Na, kommst du auch zu der Party, die John am Sonntagabend mit fetter Musik und und noch fetterem Essen schmeißt?", die mit beiden Händen heißt "Nein." und die mit allen drei Händen heißt dann schließlich "Fick dich!". Es gibt auch noch die Geste, bei der man Zeige- und Mittelfinger gestreckt und den Rest unten hält. Früher dachte man oft, dies sei von japanischen Schulmädchen auf deren Klassenfotos erfunden worden, aber das ist natürlich nur eine Lüge. Eigentlich haben die Franzosen und Engländer es in ihrem langjährigen Krieg erfunden, weil den Verlierern oder auch Losern (Und das schreibt man mit einem o, es sei denn, man ist ein Loser, wofür es auch eine Geste mit den Fingern gibt, die hier jedoch nicht erwähnt wird) die Zeige- und Mittelfinger abgehackt wurden, damit sie nicht mehr Bogenschießen konnten. Die Gewinner aber zeigten bei ihrem Sieg eben diese beiden Finger als Zeichen für Victory.

Das war jedenfalls neben "Peace" die alte Bedeutung. Neu heißt es "War" und "Mein Gott, du siehst aus wie eines von diesen japanischen Schulmädchen auf ihren Klassenfotos!". Heutzutage gibt es sogar schon Gesten für "Scheiße, schon wieder einer von diesen nasebohrenden Emos!", "Schalt mal endlich deine beknackte Musik aus!" oder "Mein Zeichen ist zweihändig, deshalb kann ich nicht meine Finger benutzen, du Trottel!".

Siehe auch[Bearbeiten]

Typen, die schon versucht haben, diesen Artikel zu schreiben, aber kläglich gescheitert sind[Bearbeiten]

Viele, die fingerlos sind, wollten dies schon schreiben, weil sie gemerkt haben, wie wichtig ihre Finger waren. Hier einige Beispiele.