Zeigefinger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manchmal, in der Wildnis, wenn man gar nichts mehr zu essen findet, dann kann man auf Autokannibalismus zurückgreifen.

Der Zeigefinger ist der Finger, der links bzw. rechts des Mittelfingers liegt oder des Daumens. Das hänhg natürlich immer von der jeweiligen Hand und auch vom Standpunkt ab. Jeder Mensch, sofern er keine Mutation ist, besitzt einen, selbst Amerikaner.

Verwendung des Zeigefingers[Bearbeiten]

Den Zeigefinger benutzen Schüler, um in der Schule dem Lehrer etwas, meist schwachsinniges, mitzuteilen. Auch benutzen sie ihn zum lässigen Gruß eines Freundes oder Bekannten, was bei älteren Menschen meist nicht gut ankommt. Erwachsene benutzen ihn meistens um ihren Kindern damit verständlich zu machen, dass sie etwas idiotisches oder falsches gemacht haben, was denen aber scheißegal ist. Auch verwendet man ihn, um damit auf jemanden zu zeigen. Das wird allerdings oft als beleidigend angesehen. Paradoxerweise sieht die Situation auch mit Handschuhen nicht besser aus, obwohl ein Sprichwort sagt: (Also Sprichwörter können eigentlich gar nicht sprechen.) Aber es gibt eine Redewendung, derzufolge es unangebracht sein soll, mit nacktem Finger auf angezogene Leute zu zeigen. Die Person vor dem Zeigevorgang zu entkleiden ist allerdings noch weniger ratsam.
Ansonsten bohrt man mit dem Zeigefinger in der Nase, um sich einen nervenden dicken Popel dort herauszuangeln, den man dann jemand anderem in die Haare schmieren kann. Außerdem kann man den Zeigefinger auch zum Säubern der Ohren benutzen.
Die krankhafte Liebe zum Zeigefinger nennt man Indexphilie.
Sollte man sich mal in einer Situation befinden, in der die Nahrungsvorräte langsam zur Neige gehen (z.B. Flugzeugabsturz in der Wildniss, Grubenunglück, Termin beim Arbeitsamt), dann kann das Knabbern an den Fingern den ersten Hunger stillen. Hierbei sind allerdings die Daumen und vor allem die Zeigefinger, die zusammen noch beim Klettern gute Dienste leisten könnten, bis zum Schluss zu schonen.

Herkunft des Zeigefingers[Bearbeiten]

Der Zeigefinger, entsteht dann, wenn sich ein Kind in der Gebärmutter entwickelt. Die Kinder in diesem frühem Stadium haben noch gar keine Ahnung davon, was das überhaupt ist, doch das ist auch gut so. Wer weiß, was sie sonst alles damit anstellen würden.

Verletzungsgefahr[Bearbeiten]

Am Zeigefinger kann man sich zwar schwer verletzen, z.B. in dem man sich den Finger abreißt, aber das ist nicht so schlimm, denn man hat ja noch vier weitere Finger an der Hand. Außerdem haben viele Menschen zwei Hände. Man kann sich den Finger auch brechen oder abbeißen. Da solche Sachen aber schmerzhaft sein könnten, raten die Ärzte, insbesondere Dr. Alban davon ab. Manche Menschen verletzen sich auch mit ihrem Zeigefinger, z.B. indem sie sich damit in die Augen piken. Da man anderenfalls erblinden könnte, sollte man das aber nur bei anderen machen. Aber Vorsicht: Diese Menschen schauen einen danach mit völlig anderen Augen an.