Oktoberfest

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Oktoberfest ist ein alljährlich wiederkehrendes Volksbesäufnis in München, Bayern, und beginnt entgegen der Annahme mit feiner Regelmäßigkeit im September. Das Wort "Oktoberfest" stammt eigentlich aus dem Ägyptischen [Okto-ho bah' fez] und bedeutet dort: "Kollektives Besäufnis unter Feinden, das sie zu Freunden macht".
Auf dem Oktoberfest gibt es immer was zu sehen. Hier: eine Maß Oktoberfestbier kurz vor dem Austrinken.

Ursprung[Bearbeiten]

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Oktoberfest an den Wänden der Cheopsbieramide ca. 2000 v. Chr. Das Oktoberfest wurde als Geschenk der Ägypter an den damaligen Herrscher der Welt, Kaiser Franz, abgehalten. Vom ersten Tag des ersten Oktoberfestes an wurde gegorener Gerstensaft zum Brathendl gereicht, und auch heute noch wird diese Tradition - zumindest von den wenigen verbliebenen Einheimischen - betrieben. Eine Erinnerung an diesen Ursprung bildet der Chinesische Turm im Englischen Garten von München.

Das Oktoberfest in Zahlen[Bearbeiten]

Aufteilung der Besucher in Nationalitäten:

50,3% ansässige Autoscooter-Gangsta-Türken
44,7% in Wohnmobilen anreisende kleinwüchsige Italiener
30,5% sich auf 14-Tage-Europa-Tour befindliche Japaner
8,4% fette Amerikaner, die denken Deutschland = Bayern
1,6% besoffene Schluchtenscheißer, die endlich mal was aufreißen wollen
0,9% schwule ANAListen auf der Suche nach kleinwüchsigen Italienern
0,1% Deutsche und andere Minderheiten
0,005% hier könnte dein Name stehen.
100% Betrunkene, von Zeit zu Zeit mehr.

Bierkonsum im Durchschnitt:
Der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt pro Tag etwa bei 16 Litern.

Schlägereien im Durchschnitt:
Der Durchschnitt liegt täglich bei ca. 8 Schlägereien pro Türke.

Begrapschtwerden im Durchschnitt:
Frauen durch Männer: 157 Mal stündlich
Männer durch Frauen: 3 Mal täglich
Männer durch Männer: 97 Mal wöchentlich

Durchschnittlicher Niederschlag von Körperflüssigkeiten pro qm:
In der Wirtsbudenstraße: 124 mm
In der Schaustellerstraße: 63 mm
Hinter der Wirtsbudenstraße: 96 cm

Prominente Besucher[Bearbeiten]

Des Paulanerfestzelt uf de Wies'n.

- wird nach Sichtung der Gästeliste fortgesetzt -

Traditionelles[Bearbeiten]

Eröffnet wird das Oktoberfest traditionell mit dem Anzapfen des ersten Fasses durch Gott persönlich. Er nimmt hierzu das Kreuz aus der Münchner Frauenkirche und treibt mit harten Schlägen den Zapfhahn in das Fass. Ganz im Sinne der 1000-jährigen Überlieferung werden nach Vollendung dieser göttlichen Handlung die geheiligten Psalmverse "O'zapft is" gerufen, nicht zu verwechseln mit dem überraschten Ausruf "Oh, Saft ist's!" Auf deutliche Aussprache hat der Aussprechende in Eigenverantwortung zu achten: Der Ausruf "Oh, Saft ist's" führt zwangsläufig zu tumultartigen Szenen. Durch gezielte Indiskretionen unterbezahlter Saaltöchter wurde bekannt, dass die grausame Wartezeit auf das erste Bier durch gezielte Vernebelung einer Wodka/Valium-Lösung überbrückt wird.

Vorher Nachher
Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...