Clausthaler

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Clausthaler, das - ein alkohol- und damit spaßfreies Getränk, das auf der Liste "Dinge, die die Welt nicht braucht" im Jahre 2005 auf Platz 6 gelistet war. Clausthaler wird in einer Stadt namens Clausthal-Zellerfeld gebraut.

Clausthaler wurde 1999 vom Sozialpädagogikstudenten Park Bankschläfer, ein zotteliger Nichtsnutz im mittlerweile 43. Semester, erfunden, als er ein Hartweizengrieß-Öko-Müsli in seiner gammeligen Studentenbude zubereitete und einen ungewollten Gärprozess auslöste. Die Namensgebung rührt von seinem BAföG-Betreuer Claus, von dem er sich zum Kauf des Hartweizengrießes einige Taler geliehen hatte.

Clausthaler wurde zunächst ein voller... na ja, kein voller Erfolg, denn durch fehlendes Ethanol in der Flüssigkeit wird man nun mal nicht voll. Nach einer nervenden Werbekampagne im Fernsehen mit einem schlecht gekleideten, fast glatzköpfigen Mann und dem Hund Prello, gemeinsames Kind von Lassie und Thomas Anders, verschwand das Produkt bis heute fast gänzlich vom Markt.

Herstellung[Bearbeiten]

Clausthaler wird heute nicht mehr von Sozialpädagogikstudenten hergestellt. Nach einem Aufstand am ersten Arbeitstag wurde das in den Augen der Studenten kapitalistische und damit böse Unternehmen mit Hanf-Pflanzen beworfen und wucherte kurze Zeit später zu, nachdem die Studenten ihre Bio-Pausenbrote ausgepackt hatten. Heute wird es in der eigens für das Bier gegründeten Stadt Clausthal, an der Theatralischen Universität (TU) gebraut. Zutaten sind Hopfen, Tim Mälzer und jede Menge Hartweizengrieß und Leberzellen von Alkoholabhängigen, um das Ethanol schnell abzubauen. Die Clausthaler Flaschenabfüllanlage ist eine technische Meisterleistung. Trotz des alkoholfreien Mistgetränkes gelang es den Ingenieuren, die Flaschen abzufüllen. Clausthaler ist heute allerdings nur noch über das Internet erhältlich, da es in Getränkemärkten keine ausreichenden Umsatzzahlen erzielen konnte.

Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...