Freibier

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwundetes Freibier, das deswegen gerade blutet

Freibier ist der Vorläufer zum normalen Bier, wie es heute getrunken wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Freibier lebte schon zur Altsteinzeit und wurde hin und wieder von Jägern erlegt und getrunken. Beim Übergang zur Jungsteinzeit lernten die Menschen, freie Biere zu zähmen und sie zusammen mit Tieren in Ställen zu halten. So entstand das heutige Hausbier.

Unterschiede zum normalen Bier[Bearbeiten]

Im Gegensatz zum Hausbier lebt das Freibier in der freien Wildbahn. Sein Geschmack ist herber und kräftiger, wie auch der Alkoholgehalt. Es ist sehr menschenscheu und man kann es sehr schwer finden, während das normale Bier keinerlei Angst vor den Menschen hat.

Verbreitung[Bearbeiten]

Freibier lebt normalerweise im Wald und in Naturschutzgebieten. Nur selten traut es sich in Städte und Siedlungen, weil es dort sehr schnell getrunken wird. Das Freibier lebt nur in Deutschland, denn die Bewohner anderer Länder haben die Freibiere lieber getrunken, anstatt ihren Fortbestand zu sichern.

Freibierschützungsaktionen[Bearbeiten]

Ein Rudel von Freibieren

Das Freibier gehört zu den gefährdeten Bierarten. Immer wieder werden Rudel von ihnen gefangen und in Städten den Leuten kostenlos gegeben. Deshalb sind die Freibierbestände in Deutschland am Schwinden und die Politiker Deutschlands versammelten sich und suchten nach einer Lösung dieses Problems.
Anstatt die Freibiere wie einen gewissen Bären zu erschießen, beschlossen sie große Nationalparks zu bauen, in denen die Freibiere sicher leben konnten. Um das Geld dafür zu bekommen, wurde einfach die Biersteuer erhöht. Zuletzt wurden lokal im Raum München Freibiere in freier Wildbahn gesichtet. Gerüchten zufolgen, sollen sich etwa vierzig dieser menschenscheuen Freibiere in einem Buch versammelt haben.

Berühmte Zitate[Bearbeiten]

  • "Tod oder Freibier, soll auf unserm Grabstein stehn!" Karl Gustav Fettleber 1846 zu Weimar
  • Einigkeit und Recht und Freibier sind des Suffes Dosenpfand... Unbekannter Künstler 1853 Ort unbekannt
  • Freibier für alle, der Letzte zahlt! Dr. Edmund Stoiber ehemals CSU

Literatur[Bearbeiten]

  • Saufen und Radwandern in Mitteldeutschland (das Standardwerk für Biertouristen)
  • Piraten kontra Promille - von Freibeutern und Freibieren von Horst Schwanker
  • Frei saufen im Biergarten
Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...