Bieraffe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bieraffe
Affe.jpg
Ein typischer Bieraffe
Systematik
Klasse: Säugetier
Unterklasse: Supersäugetier
Ordnung: Primitive
Unterordnung: Klauschweine
Familie: Partytiere
Verbreitung: wo der Bär steppt
Nächster Verwandter: Bidum
Ernährung: Bier
Wissenschaftlicher Name
Anthropoidea bibentes

(Der Mensch, 1612)

Der Bieraffe ist ein behaarter Gönner und Partycrack. Häufig gesichtet wird er auf Partys, Betriebsfesten und anderen Ausschweifungen, bei denen zwingend Bier benötigt wird. Sein ständiger Begleiter, das Wanderbier.

Allgemein[Bearbeiten]

Es handelt sich beim Bieraffen um ein affenähnliches Wesen, das durch den Geruch von Bier angelockt wird. Wenn es jemandem beim Bier trinken erwischt, haut er dieser Person auf den Kopf, klaut sein Geld, trinkt alles Bier aus und verwüstet die Umgebung. Die Effekte seines Handelns hat man früher meist auf den Alkohol im Bier zurückgeführt: starke Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust, leeres Portemonnaie und unordentliche Wohnung. Neuere Studien haben aber eindeutig den Bieraffen als Übeltäter erkannt.

Viele Menschen haben schon versucht den Bieraffen zu erledigen, um endlich morgens wieder ohne Kopfschmerzen aufwachen zu können. Allerdings scheint dieses Unterfangen hoffnungslos, da der Bieraffe extrem intelligent ist und sich bis auf wenige Ausnahmen nie öffentlich sehen lässt. Seine überdurchschnittliche Intelligenz unterstützt die These, dass Bier auch Lernsaft ist.

Lebensraum[Bearbeiten]

Der Bieraffe, unter Krypto-Zoologen ebenfalls Bieraffe genannt, existiert in größeren Populationen heutzutage vorwiegend in abgelegenen Hopfenfeldern, entlegeneren Gerstedepots oder auch seltener in der Nähe von Felsquellwasser.

Seine eher menschenscheue Art hält ihn aber, zum allgemeinen Verdruss der Bevölkerung, nicht davon ab, auf seinen "Beutezügen" meist fremde "Sauftouren" und Bierfeste zu terrorisieren.

Fortpflanzung und Brunft[Bearbeiten]

In dieser Zeitphase schreckt der Bieraffe meist vor Nichts zurück, besonders in der Brunftzeit von Anfang Dezember bis Ende November ist er erbarmungslos mit seinen schwankenden Opfern.

Gefilmt[Bearbeiten]

Im Jahr 2008 ist es einem Hobbyfilmer erstmals gelungen, den Bieraffen zu filmen. Es scheint, dass er in letzter Zeit menschliche Züge annimmt und teilweise auch auf Partys erscheint, um dort mitzufeiern. Dieses Video macht zumindest den Eindruck. Wenn sich diese Entwicklung als wahr erweist, dann gibt es doch noch Hoffnung auf die endgültige Erlösung, im Moment aber arbeitet der Bieraffe noch unverändert, wie die meisten Menschen aus Erfahrung wissen.

Affe1.png
Die faszinierende Welt der Affen

Affe Chimpy vor Gericht | Affenhaus | Affe mit Waffe | Affenpilot mit Armen aus Wurst | Affenschmuggel | Affentittengeil | Bieraffe | Brüllaffe | Donkey Kong | Drei Affen | Gorilla | Gorillaz | Instant Monkey | Jim Panse | King Kong | Koboldmaki | Massenvernichtungsaffe | Monkey Joe | Orang-Uran | Orang-Utan | Primatenpartei | Primatfernsehen | Primatismus  | Schimpanse | SOS Affenalarm | Unser Charly

Affe2.png


Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...