5,0 Original

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

5,0 Original ist das edelste Bier auf dem europäischen Getränkemarkt und das Lieblingsgetränk von Jan Simak. Außerdem hat es Robert Enke zu dem gemacht, was er heute ist.

Die Special Edition von 5,0 zur WM 2010

Gründung[Bearbeiten]

Gegründet wurde 5,0 Original 2002 von Udo Lattek. Im Vollrausch unterschrieb er einen Vertrag, den Gerhard Schröder ausgearbeitet hatte, um das Preis-Dröhnungs-Verhältnis in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Da die Kosten für Weizenbier im Doppelpass ins unermessliche stiegen, kam der Vertrag aber auch Udo Lattek entgegen. So gründete Lattek in der Provinz Duingen die "5,0 Original-Brauerei GmbH&Pils KG" und holte sich als Geschäftsführer der Weizenbier-Sparte Waldemar Hartmann mit ins Boot. Das Geschäft boomte von Anfang an. Weizen-Waldi und Udo kamen mit der Produktion überhaupt nicht hinterher und die Leute stürmten in die Getränkemärkte von ganz Arien.

Erhältliche Sorten[Bearbeiten]

  • 5,0 Original Pils
  • 5,0 Original Weizen
  • 2,5 Original Radler
  • 5,0 Original Export
  • 0,0 Original Clausthaler
  • 7,5 Original Weizen-Waldi-Spezial
  • 8,0 Original Doppelpass Edition

Bekennende 5,0 Original Trinker[Bearbeiten]

  • Waldemar Hartmann
  • Udo Lattek
  • Heino
  • SS-Siggi
  • Gerald Asamoah
  • Sven Hannawald
  • Mehmet Scholl
  • Die Grünen
  • Harold und Kumar
  • Hartkeks

Entwicklung[Bearbeiten]

Der Boom am Anfang klang eigentlich nie ab. Die High Society von Arien veranstaltete massenweise 5,0-Partys und auch in allen anderen Schichten der Gesellschaft fand 5,0 schnell seinen Einzug. So appellierte Mehmet Scholl, Vorsitzender des arischen Kifferclubs e.V. 2005 das erste Mal an alle Kiffer in Arien, sie sollten jedes Bier außer 5,0 boykottieren, was soweit auch gut geklappt hat. Lediglich Heineken durfte zusätzlich zu 5,0 konsumiert werden. 2011 hatte 5,0 Original laut dem heutigen Finanzchefs Vranjo Poth einen Marktanteil von 88,274518 %. 2010 erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 30 Mrd. €, vovon knapp ein Drittel an die Supermärkte gespendet wurden, um die durch 5,0 Dosen total versifften Pfandautomaten zu reinigen.

Der Klischee 5,0 Trinker[Bearbeiten]

Laut Angaben von 5,0-Pressechef Paul Gascoigne raucht der Klischee 5,0 Trinker etwa 2 Schachteln John Player Big Box am Tag, wenn er nicht selber dreht. Ca. 80 % der 5,0 Trinker gaben an, regelmäßig Marihuana zu konsumieren und durch 5,0 das Pappmaul zu minimieren. Der Klischee-5,0-Trinker kauft sich beim Eingang des Arbeitslosengeldes II eine Palette 5,0. Ist die Palette leer, geht er zum örtlichen Supermarkt und bedient sich am Pfandautomaten. Für den Pfand kauft er sich so viel neues 5,0, wie er sich leisten kann. Oftmals ist der 5,0-Trinker anhand folgendem Outfit zu erkennen: Ausgewaschene Jogginghose, Werbegeschenk-T-Shirt, Bauchtasche und ggf. Jeansjacke.

Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...