Beck’s

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beck’s ist ein "Bier", das es nur in der Stadt Bremen gibt.

Beck’s gibt’s in allen Farben

Es wird in grüne Glasflaschen gefüllt, die aus altem Glas hergestellt werden. Dafür hat der Bürgermeister von Bremen in der ganzen Stadt Sammelbehälter für Glas aufgestellt, die werden Glascontainer genannt. Es gibt grüne und weiße Container. Die weißen Container sind für weißes Glas und die grünen für grünes Glas. Das heißt getrennte Wertstoffsammlung. Aber hinterher wird alles wieder zusammengeschmissen.

Seit dem 19. Jahrhundert gibt es Beck’s eigentlich in allen möglichen Farben. Meistens wird aber nur das gelbe getrunken. Das weiße schmeckt nach Pfefferminz und kann auch zum Zähneputzen verwendet werden. Nur das schwarze ist nicht so beliebt und wird deshalb nicht mehr hergestellt. Malzbier für Kinder gibt es leider nicht. Die Kinder sind schon ziemlich arm dran in Bremen. Vor allem seit Kevin tot ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Brauerei Beck’s gibt es schon ganz lange. Sie war so erfolgreich, dass sie andere Brauereien aufkaufen konnte. Daher gibt es heutzutage nur noch eine einzige Brauerei in Bremen. Wenn jemand in Bremen anderes Bier verkaufen will, muss er bei der Firma Beck’s um Erlaubnis fragen. Ansonsten produziert die Brauerei das Bier auch für andere Marken, es kleben nur andere Etiketten drauf, der Inhalt schmeckt aber immer gleich.

Weil die Brauerei so erfolgreich war, wurde ihr Chef sogar Wirtschaftssenator in Bremen. Ein Wirtschaftssenator ist eigentlich ein Politiker, der sich um das Geld kümmern soll. Normalerweise kann aus der Industrie oder der freien Wirtschaft heutzutage niemand mehr in Bremen Politiker werden, weil er zu viel von Geld versteht, und die anderen Politiker dann Angst haben, dass er sie alle übers Ohr haut. Bei dem Chef von Beck’s war das anders, weil das Bier in Bremen so beliebt ist. Was er sonst angestellt hat, um Politiker werden zu dürfen, ist nicht bekannt, da über lebende Personen hier keine Gerüchte verbreitet werden dürfen.

Beck’s wurde auch durch ein grünes Segelschiff bekannt, das immer in den Werbepausen zu sehen war. Allerdings waren nur die Segel von dem Schiff grün - der Rumpf war weiß. Was aus dem Segelschiff geworden ist, konnte der Verfasser dieser Zeilen nicht herausfinden - vielleicht kann jemand weiterhelfen?

Geschäftsmodell[Bearbeiten]

Früher soll es in Bremen über 100 Brauereien gegeben haben. Heute gibt es nur noch eine. Das ist die Erfolgsstory von Beck’s und darauf beruht das erfolgreiche Geschäftsmodell.

Inhaltsstoffe[Bearbeiten]

Das genaue Rezept kennt niemand, doch es wird vermutet, dass nur frisches Weserwasser und alte Brotreste für das Brauen von Beck’s verwendet werden. Im Vergleich zu anderen Biersorten, die z.T. aus minderwertigem Abflusswasser hergestellt werden, ist es aber sehr hochwertig und gesund. Laut Theorien von Experten ist Beck’s der erste erfolgreiche Versuch Wasser zu verdünnen.

Geschmack[Bearbeiten]

Vergleicht man andere Biersorten mit Beck’s, so lernt man z.B. das liebe Oettinger erst richtig zu schätzen, weil es davon viel mehr Sorten gibt, wie z.B. Malzbier, Winterbier, Pils, Export, Weihnachtsbier, Maibock usw. Von Beck’s gibt es nur eine Sorte.

Zu viel davon
Wenn´s zu viel wird...