Weltjugendtag

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weltjugendtag auch "WJT" genannt (bitte nicht verwechseln mit HJ), ist der Ballermann der Gläubigen. Er war 2005 in Deutschland in Köln, 2008 in Australien in Sydney, 2011 in Spanien in Madrid und 2013 in Brasilien in Rio, um Rio und um Rio herum statt. 90% der Gläubigen kommen nicht für den Papst, sondern um Party zu machen.

Man wird den Papst sehen, wenn man ihn noch erkennen kann, zwischen den 34891579438574935793 Flaggen aus allen verschiedenen Ländern. Man kann ihn recht leicht an der unverwechselbaren Messweinfahne erkennen. Beim letzten WJT zeigte er sich auch als großer Spaßmacher und übte sich im Crowdsurfen. Ihn wollte aber kein Security Mitglied auffangen und so polterte der große Papst in einen Splitter des heiligen Kreuzes. Dies zu entfernen kostete dem Vatikan im Nachhinein sehr viel Geld. Der Papst muss, um den gigantischen Schuldenberg abzubauen, eine heißgeliebte Fußballmannschaft, mit dem Namen "Kick it like Jesus after 8 Pints Beer", verkaufen. Des weiteren musste er seine Emo-Zucht aufgeben. In seinen alten Jahren waren seine heiligen Kreuzesschnitter die letzte Freude für ihn.

Man sollte also den Weltjugendtag verbieten um zu verhindern, dass einem alten Mann all seine Freuden genommen werden.

Verwandte Seiten[Bearbeiten]

Vorher Nachher