Leiche

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Alkoholleiche)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein besonders hartknäckiges Exemplar

Als Leiche bezeichnet man normalerweise tote oder scheintote Menschen und Enschen, die entweder durch Leber- oder Lungenversagen geleicht sind, oder durch diverse Einflüsse passiver und aktiver Teilnehmer geleicht wurden (Frauen, Nachbarn, Autos, Stahlträger etc.).

Leichenarten[Bearbeiten]

Die Tote Leiche[Bearbeiten]

Sind Leute die vor dem Leichen schon tot sind. Solche Leichen nennt man in solchen Fällen leichtot oder totleich.

Die Mordleiche[Bearbeiten]

Mordleichen (auch Mordopfer) sind Leute, die voll in die Fresse gekriegt haben, weil sie sich mit den Ober-Pimps angelegt haben. Deswegen heissen sie ja auch Mordopfer. Mordleichen sind sehr oft eine unappetitliche Angelegentheit. Das zeigt sich in sich kontinuierlich wechselnden Aggregatzuständen, in diversen Ausflüssen aus regulären und nicht ganz so regulären Körperöffnungen und, je nach Reifegrad, in einem bestialischem Gestank.

Die Fressleiche[Bearbeiten]

Extrem adipöse Menschen, die den Sinn des Lebens im Fressen sehen. Bevorzugt frittiertes Essen, wie Butter und Öl, aber auch Schweinshaxe und Eisbein sind sehr beliebt. Die bekannteste Fressleiche ist Rainer Calmund nebst seiner Gemahlin Hella von Sinnen. Nach der Leichung extrem widerwärtig zu entsorgen, da für Parasiten ganze Biotope entstehen. Die gängigste postmortale Verwertung besteht aus Fettaubsaugung, welches dann an die Frittenbude am Kölner Hauptbahnhof verkauft wird.

Die Alkoholleiche[Bearbeiten]

Eine Alkoholleiche ist ein Mensch oder Tier, dessen Blut durch tonnen-, mindestens aber durch kilogrammweise wohltuenden Alkohol ersetzt wurde und anschließend stirbt oder wenigstens scheintot ist. Vor allem in den 50er und 60er Jahren war das sogenannte "Ableichen" ein ernstzunehmender Trend unter Jugendlichen.

Es ist meist ein eher langsamer und teurer Tod, der oft ortsgebunden ist und gern auf Volksfesten, Partys oder in Diskotheken stattfindet und auch sehr viel Freude bereiten kann. Durch den erhöhten Alkoholspiegel im Körper können manchmal noch leichte Zuckungen entstehen, die aber nach einer Weile verschwinden.

Problematisch ist, dass Alkoholiker im Allgemeinen dazu neigen, mehrfach in einer Woche zu versterben, und dadurch ihre Freunde und Anverwandten (soweit diese existieren bzw. noch etwas mit ihnen zu tun haben wollen) häufig mit den Sterbefällen zu kämpfen haben. Dabei reduziert sich der Handlungsbedarf zumeist auf das Wegwischen von Körperflüssigkeiten und das Aufsammeln der Leichen an merkwürdigen Orten.

Falls man einmal auf eine Schnapsleiche treffen sollte, kann man sie entweder mit dem Auto überfahren oder man wirft sie einfach in den nächsten Fluss. In bereits balkanisierten Ländern sind Alkoholleichen als Konservenwurst sehr beliebt.

Die Coca-Cola Leiche[Bearbeiten]

Die modernste Form der Leiche. Wird meist in Kinderzimmern aufgefunden, in denen 8-Jährige ihre "Saufausdauer" unter Beweis stellen und innerhalb weniger Minuten vier Flaschen Cola in sich reinschütten. Vor der Leichung ist die Coca-Cola-Leiche ein hyperaktives Koffein-Nervenbündel. Diese Leichen werden wie die Alkoholleiche behandelt, mit dem einzigen Unterschied, dass Coca-Cola Leichen eher für Süßkonserven geeignet sind.

Die Zigarettenleiche[Bearbeiten]

Eine der rührendsten Leichenarten. Zigarettenleichen leichen meistens an Lungenversagen. Die Rollstuhlfahrer unter den Rauchern eher an "Vergammeln vor dem Automat". Die Kippe erklärt sich für gewöhnlich solidarisch mit ihrem Konsumenten. Beide legen sich dann auf die Straße oder in den Aschenbecher um dort gemeinsam zu leichen.

Zigarettenleichen sind bei Baufirmen sehr beliebt, da man sie ohne Raffinierung auf der Straße platt walzen kann; z.B. um Schlaglöcher auszubessern.

Die Gamerleiche[Bearbeiten]

Eine gängige Form der Leiche, wird hinter den meisten Computern gefunden. Ein interessanter Aspekt dieser Leiche ist, dass sie, vor ihrem Ableben, 40 Stunden auf einen Bildschirm gestarrt, weder getrunken noch gegessen hat und nie auf den Lokus gegangen ist. Darum findet man in ihrer Hose meist viel Scheiße und Urin, was sehr unappetitlich ist. Wenn man Glück hat, findet man in ihrem Körper einen knusprigen Gallenstein, den man dann auf Ebay verkaufen oder zum Würzen diverser Speisen verwenden kann - köstlich.


Die Blindsch-Leiche[Bearbeiten]

Die langweiligste Erscheinungsform einer Leiche. Sie kann nichts, macht nichts, und wird eigentlich auch nie wahrgenommen. Diese Leiche wird meist mit dem Durchfall der Katze verwechselt und daher liegengelassen.

Die Moorleiche[Bearbeiten]

Siehe Hauptartikel Moorleiche

Die lebende Leiche[Bearbeiten]

Lebende Leichen, sind extrem bleiche Menschen, die im Sommer statt braun, rot werden.Im Norden oft anzutreffende Leichen, die nicht schön anzuschauen sind. Oft verstecken sich lebende Leichen in bunten Kleidern, um ihre Blassheit zu verstecken oder anderen Menschen den Würgreiz zu ersparen, die sie bei manchen Menschen auslösen, wenn man ihre Organe sieht - auch ein Grund, warum sie nie kurze Klamotten tragen. Der Anblick ihrer Organe wegen ihres extrem weißen Körpers hat für einige Personen schon den Tod bedeutet.

Schutzmaßnahmen[Bearbeiten]

Bei Alkoholleichen sollte man, wenn möglich, entweder die Hose des Betroffenen ausziehen und eine Windel drüberziehen, aber diese ist nur optional. Außerdem sollte man den Kopf gerade hinlegen, Beleuchtung aufstellen und den wunderbaren Springbrunnen genießen.

Bestrafungsmaßnahmen[Bearbeiten]

Eine Alkoholleiche kann man nicht ungeschoren davonkommen lassen, denn sie kann einem den Abend vermiesen. Deswegen wird von führenden Wissenschaftlern empfohlen: "Nehmen sie einen Filzstift und malen sie die "Leichen" an, oder tun sie irgendwelche anderen lustigen Dinge mit ihnen."

Entsorgung und Recycling von Leichen[Bearbeiten]

Bei der Resteverwertung von Leichen werden verschiedene Wege eingeschlagen. Dieser wird nach Todesart bestimmt. Bei Alkoholleichen ist eine Verarbeitung zu Klosteinen üblich, und bei Coca-Cola Leichen ein Recycling zu Kinder Lunchpaketen.

Siehe auch[Bearbeiten]


Ferien, für immer Schlagendes Argument

Mehr zum Thema Verbrechen, Gangster und Kriminalität?

Arschiestaenk.jpg  Verbrecher und Verbrecherorganisationen
Adelheid und ihre Mörder  ·   Al Capone  ·   Ausbrecher  ·   Bill Posters  ·   Bob der Klaumeister  ·   Der Schafsmörder von Pesch  ·   Einarmiger Bandit  ·   Einbrecher  ·   Ersprießungskommando  ·   Gang  ·   Gummibärenbande  ·   Hausbesorger  ·   Heidi und Peter  ·   Ivar, der Schreckliche  ·   Jack the Ripper  ·   Jack the Snail   ·   Käse-Kalle  ·   Killer  ·   Knut-Klux Klan  ·   Klaus Zumwinkel  ·   Nigeria-Connection  ·   Mafia  ·   Mafiatum  ·   NTA Isny  ·   Pate  ·   Panzerknacker  ·   P-Unit  ·   Quelle & Lizenz  ·   Räuber Hotzenplotz  ·   Russische Mafia  ·   Taschenlampenmafia  ·   Verbrecher

Ultimatum.jpg  Verbrechen
Brenovierung  ·   Digamma  ·   Diverses:Liste diverser Verbrechen  ·   Gesetzeswidrigkeit  ·   Gewaltverbrechen  ·   Kavaliersdelikt  ·   Langfinger-Rabatt  ·   Mord  ·   Mundraub  ·   Kidnapping  ·   Kleinkrimineller  ·   Raubkopie  ·   Telefonterror  ·   Terrorismus  ·   Wegelagerei  ·   Wischi-Waschi-Erziehung  ·   Verbrechen  ·   Vergewaltigung

Gottfriedstaenk.jpg  Detektive
Der Adler – Die Spur des Verbrechens  ·   Detektiv Conan  ·   Die drei $$$  ·   Dr. Watson   ·   Hercule Poirot   ·   Horatio Caine   ·   Inspector Columbo   ·   James Bond   ·   Kommissar Zufall  ·   Mike Hammer   ·   Miss Marple   ·   Sherlock Holmes  ·   Tatort (Serie)

Lupe.png  Aufklärung, Strafen & Co
Abführmittel  ·   Berlin Spandau  ·   Bestrafung  ·   Celler Loch  ·   CIA  ·   Dritthaftung  ·   Folter  ·   Funkenmariechen  ·   Gefängnis  ·   Gerichtsmedizin  ·   GrimmLeaks  ·   Haft  ·   Hanse  ·   Hinrichtung durch Bewerfen mit Erdnüssen   ·   Kriminalgeschichte  ·   Methoden der Verbrechensaufklärung  ·   Polizist  ·   Polizei  ·   Profiler  ·   Prometheus  ·   Richter  ·   San Quentin State Prison  ·   Sing Sing  ·   Taubenknast  ·   Wenn die Kripo bei dir läutet  ·   Zeuge

Drohung.jpg  Andere Sachen
Asservatenkammer  ·   Das Attentat auf Jahonnes Saulus I.  ·   Der Verbrecher aus verlorener Ehre  ·   Forensik  ·   Fluchtfahrzeug  ·   Hier muss die volle Härte des Gesetzes zuschlagen: Das ist kein Kavaliersdelikt!  ·   Kopfpauschale  ·   Liste von erlaubten Wünschen vor der Ermordung durch die Mafia  ·   Leiche  ·   Mors certa, Hora incerta  ·   Pumpgun  ·   Russisches Roulette  ·   Sherlock (Fernsehserie) .   The Day The Hip-Hop Died  ·   Unterwelt  ·   Warum man sich unter die Bettdecke verkriecht, wenn ein Mörder im Zimmer steht  ·   Wie beklaut man einen Dieb