Hella von Sinnen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hella von Sinnen ist ein weltbekannter Gas-/Wasserinstallateur, der für die ProSiebenSat.1 Media AG sämtliche Arbeiten übernimmt, die in diesem Bereich anfallen. Hierfür wurde sie bereits mehrfach mit dem goldenen Overall der Installateursinnung ausgezeichnet.


In Frühzeiten des Privatfernsehens, zur Zeit des Kalten Krieges, wurde sie bei RTL zur Abschreckung ostdeutscher Zuschauer als Hochhaus, Gemüsetheke, Zoo oder Nussecke eingesetzt.

Ihre künstlerischen Erfolge im "Tschacka-Tschacka", einer urtümlichen Form des Balletts, waren wegen abnehmendem Niveau des Fernsehprogramms nur von kurzer Dauer.

Erste Erfahrungen im Raten und Schätzen folgten in einer Tiersendung über essgestörte Frettchen mit dem Tierpfleger Hugo Egon Balder.

Der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere war ihr Einsatz in Marc Bators Rateshow Dr. Schiwagos Gehirnbalalaika, in dem sie weniger durch geistreiche Antworten, jedoch um so mehr durch ihren ausgefeilten Inklusionsansatz Randgruppen wie Hörgeräteträger mit defekten Geräten überzeugen konnte. Auch in der allerletzten Reihe war sie stets deutlich zu vernehmen.

Einst war sie die Ehefrau von Cornelia Scheel Erbprinz auf das Amt des Bundespräsidenten. Da ihr als Kölschtrinkerin ein Umzug nach Berlin nicht zuzumuten ist, wird derzeit das Schloss Bellevue von der Firma LEGO in Köln-Nippes nachgebaut. Statt eines grossen Zapfenstreichs ist zum Einzug die Aufführung der Geierwally geplant. Hella von Sinnen selbst wird die Rolle des Vinzenz übernehmen, um die Republik auf ihre Amtszeit einzustimmen. Statt Sekt werden Gummibärchen gereicht.

Hella von Sinnen stammt, entgegen aller öffentlichen Annahmen, gebürtig nicht aus Köln, Berlin oder Hamburg, sondern ist gebürtige Gummersbacherin. In Gummersbach bildete sich unter schwierigen, ländlichen Bedingungen der metropolitane Charakter heraus, der aus dem deutschen Fernsehen ebenso wenig wegzudenken ist wie die Mainzelmännchen im ZDF, die Übertragung des deutschen Bundestages auf Phoenix oder die Hour of Power auf Bibel TV.

Trivia[Bearbeiten]

Ausgebildet wurde v. Sinnen von Freifrau Dipl.-Klempnerin Klementine v. Äppelwoi-Haddershoim, die unter dem Namen Klementine in den 30er, 40er, 50, 60er und 70er Jahren im Werbefernsehen von GDF (Großdeutsches Fernsehen, bis Mai 1945), ARD und ZDF auftrat und Werbung für ein Waschmittel namens "Arielle" zeigte (später an die Ditzney-Studios als Titel für ein Beziehungsdrama lizenziert). Erst im Nachhinein wurde festgestellt, daß der Auftrag für die Werbespots von der Raffinerie "Aral" ergangen war und Werbung für Kraftstoff (seinerzeit auch 2-Takt-Gemisch 1:25, später bleifrei) zum Inhalt hatte.