Otto Wanz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klein Otto vor der Mast..

Otto Wanz (* 13. Juni 1943 im Fass mit Zaubertrank, Österreich) ist zusammen mit Wurzelsepp und dem alpinen Hodenquetscher einer der großen österreichischen Helden. Wanz wurde in Graz durch das Wunder der unbefleckten Empfängnis von seiner Mutter, der Halbgöttin Waltraud, geboren. Legenden besagen, sein Vater sei der oberste Gott des Olymp - Zeus -, welcher in Form einer prachtvollen Haxen herabstieg, um die jugendliche Frau mittels Blumensträußen und Pralinen zu verführen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass es sich bei Otto Wanz um eine in einer Person vereinte Reinkarnation von Siddhartha Gautama und dem großen Tiergeist der Hyäne (bekannt als Schöpfer des Kosmos, der Erde und des Apfelmost) aus den alten mittelafrikanischen Buschmannmythen handelt.

Aufwuchs[Bearbeiten]

Postnatale Phase[Bearbeiten]

Schon im Säuglingsalter konnte man deutliche Hinweise auf Wanz's göttliche Abstammung und seine große Zukunft erkennen. Sein Durst beispielsweise war so enorm, dass selbst die vollen Brüste seiner Mutter nicht reichten, ihn zu ernähren - eine ganze Molkerei musste ihre Produktion auf Kraftnahrung umstellen, um dem Säugling bei Kräften halten zu können. Mit 4 Monaten wurde das Kind abgestillt und die Nahrung auf rohe Eisbären- und Pottwalkotelettes umgestellt, welche von seiner Mutter persönlich erlegt und vom Landeshauptmann gesegnet wurde, um seine Muskulatur kräftigen sollte.

Erste Lebensjahre[Bearbeiten]

Im Alter von 2 Jahren erstaunte der junge Otto Wanz seine Mutter mit der Fähigkeit, Telefonbücher zu zerreißen und seinen Onkel mit nur einem Finger durch die Wohnstube zu tragen. Wenig später begann er, Straßenbahnen aus ihren Schienen zu heben, mit Ötscherbären zu ringen, Currywürste zu verprügeln und durch reine Konzentration (Telekinese) Gewichte zu stemmen.

Mit 4 Jahren hatte er bereits seine volle Größe von 2,73m und ein Gewicht von 475kg erreicht. In der Volksschule durchgeführte Intelligenztests bescheinigten ihm einen IQ von über 170. 2 Jahre später hatte er die Schule sowie eine Lehre als Boxer mit erfolgreicher Meisterprüfung abgeschlossen und begann auf den geheiligten Matten von Graz-Mariahilf seine Ausbildung zum Profiwrestler. Er promovierte 6 Monate später mit einem Doktor in Wrestlologie und Catchismus. Seine Diplomarbeit über das Thema "Die Auswirkungen der Lehre des Wrestlings auf die traditionelle und moderne Abendländische Kultur und Philisophie" wurde ein Standardwerk, welches viele berühmte Wissenschaftler als Basis für ihre Entdeckungen in den Bereichen der Quantenphysik, Soziallehre, der klassizistischen Literatur des 13. Jahrhunderts vor Christi sowie der aufgeklärten Kindeserziehung angeben. Eine in Gold gebundene Ausgabe wird im Grazer Zeughaus ausgestellt.

Jugend[Bearbeiten]

Seine Jugend verbrachte Otto Wanz meist im spielerischen Wettkampf mit Hermann Maier und dem Hödlmoser, den einzigen Kindern an seiner Schule, die ihm in Kraft und Gewitztheit nahekommen konnten. Später schworen sie sich Blutsbrüderschaft mit stumpfen Macheten, Plastikenten und blauem Tee und gelobten, gemeinsam die Erde gegen alle drohenden Gefahren aus dem Weltall, z.B. Asteroiden, die globale Klimaerwärmung, Aids, Außerirdische, den Kommunismus und französisches Bier zu schützen. Zu diesem Zweck fanden sie einen Weg, sich zu Captain Planet zu vereinen, wobei Otto Wanz die Liebe repräsentiert, Gaby Schuster eine Herrenumkleidekabine in Rüsselsheim, Alexander Triebig-Nix die tschechische Bordellgewerkschaft und Klaus-Jeffrey Löscher-Apfelbaum das ewige Irresein. Dermaßen angetörnt, gab Otto das Tanga-Rauchen auf; eine Leidenschaft, der er seit seinem drittem Lebensjahr halbtags fröhnte.

Präpubertäre Entwicklungphase[Bearbeiten]

Im Alter von 7 Jahren konnte Otto Wanz unter dem Künstlernamen "Big Otto Wanz" bereits Erfolge vorweisen, die kein anderer Wrestler nach ihm jemals wieder erringen sollte. Der oben erwähnte Alexander Triebig-Nix war zeitweise als Chauffeur im Gespräch, aber als Prager Ex-Schlampenminister und Bruder des deutschen Transvestitenringers Hubert F. Otze kam der Deal nie zustande, weswegen der sich zur Selbstverstümmelung neigende Nix mit einem Lächeln einen Teil seiner Leber küsste und diese anschließend trank. Meister Wanz verwand den Verlust dieser Leber nur schwer,aber er machte seiner Familie dadurch große Freude,indem er den Türkischen Rekord im Wettjodeln brach und seinerzeit 93 Nachttöpfe in der ganzen Welt verteilte.
Außerdem gewann er im Alter von 12 Jahren einen Kochwettbewerb mit Fledermäusen flambiert;angerichtet mit Hufeisensoße. Als er am nächsten Tag das Manuelis-Gymnasium in Brzczschteslozcztzky (dem Geburtsort seines Ururgroßvaters in Polen) bekochen sollte, bekamen alle, die eine Pferdeallergie hatten, so einen dermaßen üblen Dünnpfiff (im Ruhrpott auch "Dortmunder Hodenvogelkrankheit" genannt), dass alle Kanaldeckel im Umkreis östlich des Nordpols ausgetauscht werden mussten, und Ottos angegangene Kochkarriere war dahin, obwohl er dauerhaft betete und sang, unter anderem das Lieblingslied des Papstes Slrpp: "Satan und Jesus verliefen sich im Wald......"!.

Gefängnisaufenthalt[Bearbeiten]

Er wurde zu 3 Jahren Gefängis verurteilt,die er nackt auf der Toilette von dem afro-amerikanischen Rap-Musiker Klaus Kinski verbringen und ihm nur mit einer dünnen Decke als Herrentorte dienen musste,die ihm siebzehn lesbische Nonnen unter absoluten Schweigen nackend ihn Graz kochten.
Als er nach einem missglückten Ausbruch 97mal die Bibel rückwärts essen und sich selbst die Oberlippe abbeissen musste, erschlug er Klaus Kinski mit einem Zahnstocher, dem er ihm ca. sieben millionen mal in den Darm rammte. Dadurch zog sich "Wanzi"; wie er liebevoll von Kinski genannt wurde, eine bis heute nicht verheilte Fraktur des mittleren Penisringes zu und war seitdem fähig, als Leihmutter für verarmte armenische Ziegenmelker zu fungieren. Überliefert aus der Haft ist Ottos bis heute geltendes Lebensmotto: "Sieben mal Sieben kann niemals Fünfzig sein!"

Die Zeit danach[Bearbeiten]

Sein Zellengenosse aus damaliger Zeit, George "das Flittchen" Bush, brachte es einige Jahre später zu einem berühmten Toilettenputzer, der in der größten Toilette der Welt, genannt "das weiße Haus", täglich hunderte Tonnen von Dreck wegputzen muss und zur Belustigung der Touristen ständig im knappen Leder-Outfit Schmusesongs zum Besten gibt; zeitweise war er sogar als Manager von Otto Wanz im Gespräch, der jedoch dankend ablehnte und erklärte:
"Ich kann mich nicht daran erinnern, dass zwei Elefanten jemals auch nur drei Tage lang Mutter Theresa und Marlene Dietrich gleichzeitig anbeten können, außerdem gibt es doch schon Salatgurken in den Niederlanden, außer im Sommer,dann fängt die Maus aber auch keinen Porsche und ein Schiedsrichter darf niemals sein großes Geschäft auf dem Elfmeterpunkt verrichten,es sei denn er kommt aus Botswana und kennt den Code der drei Weisen aus der Zellerau,wenn diese verarmt in der Metro von Köln-Kalk vor sich hinvegetieren;drogensüchtig und abgemagert mit einem weißen Pudel namens "Hoggogo" und mir ihre ganzen Moneten vermacht haben!"

Krankheit[Bearbeiten]

Etliche Wochen später, als sich Otto das Pokalspiel Schnuffwixtzxler GmbH gegen die Barcelonianische Vereinigung der einbeinigen Diamantphantasten anschauen wollte, bemerkte er auf seiner rechten Schulter einen rüsselartigen Auswuchs,der sich später als die Reinkarnation seines 1901 verstorbenen Urenkels herausstellte und "Mr. Wanzeloff"; wie er in Nordsibieren genannt wurde, zweifelte stark an seinen geistigen Fähigkeiten, die ihn dazu brachten, ein überzeugter Atheist zu werden; außer in der Türkei in "Mollys Bar", wo er regelmäßig eine Zwergelfe namens "Snirfi" anbetet und die ihm dreimal im Jahr beim Hodenbaden hilft.
Urlaub beantragt der beste Wrestler Südamerikas-Eppenstedt nur selten in seiner geistigen Heimat, daher vertreibt er sich seine knapp bemessene Freizeit mit ausgelesenen Aprikosen, die ihm seine Lieblingszigarren auf einer Schokoladen-LP vorspielen. Bei Dauerregen sorgt er im Transplantationszentrum Nordheim/Rhön für gute Stimmung, wenn er mit gebrauchten Gehörknöchelchen jongliert oder mit Zimtkaugummi den Geschlechtsverkehr im Vollrausch nachahmt. Seine jüngere Schwester Heinz-Gerhard übernimmt dabei den aggressiven Part, wobei es nicht immer gelingt, Otto zu bremsen, vor allem wenn er meint, er müßte seinen Vollbart zum Auspeitschen von wehrlosen Geckos benutzen,die schon seit Jahrzehnten den Mond mit Aspirin und Essigsäure bemalen und ihm jeden Sonntag die Zehen massieren.

Leistungen in seiner Karriere als Wrestler[Bearbeiten]

  • Ein im Alter von 6 Jahren gewonnenes Match gegen den amtierenden Landesmeister Rübezahl
    • infolgedessen Aufstieg zum kaiserlichen Hofcatcher
    • als Preis: Salbung mit geheiligtem Kernöl, göttlichem Apfelmost,Dortmunder Emscherwasser und Gelee Royale durch die Hand seiner Mutter, der heiligen Jungfrau, Kaiserstochter und Thronfolgerin, der ehrwürdigen Eminenz Waltraud Klasnic
  • Diverse Weltmeistertitel und Siege gegen Catcher aus allen Nationen und Ligen, darunter
    • Hulk
    • Hulk Hogan
    • Burgenländisch Bulldog
    • Saskia und Michelle
    • Hubert F."Otze"
    • Alexander("NOTHING")Nix
    • "der zahnlose Schorsch"

Mit 12 Jahren gab er seine Karriere als aktiver Wrestler auf und gründete eine Catchakademie. Zu seinen Schülern gehörten spätere Wrestlinghelden wie Papst Johannes Paul, Kim Jong Il, Kurt Waldheim,Thomas "Knuffi" Gottschalk und Condoleeza Rice.

Wenig später übergab Otto Wanz die Leitung der Akademie an seinen besten Schüler Pol Pot, auch bekannt als "der Schlächter von Kambotscha", und widmete sich ganz seinen Interessen der Erforschung der Quantentheorie. Nachdem ihm die Ergebnisse von seinen undankbaren Schülern Erwin Schrödinger, Elvis Dropss und Anton Zeilinger gestohlen und unter eigenem Namen veröffentlicht wurden, wandte er sich auch davon ab.

Heute[Bearbeiten]

Heute lebt Otto Wanz unter dem Pseudonym "Orakel-Otto" zusammen mit seinen Freunden Prince, Mutter Theresa Hitler und dem Yeti als weiser Eremit in den Höhlen am Ufer der Gipfelcaldera des Olympus Mons, oft wochenlang pausenlos meditierend. Nach Terminvereinbarung ist es auch Normalsterblichen gestattet, gegen eine geringe Gebühr Rat bei ihm einzuholen oder gegen entsprechende Opfer ihn nach der Zukunft zu befragen.

Gelegentlich nimmt Otto Wanz jedoch eine Auszeit von seinem Eremitendasein, um an populären Tanzwettbewerben wie Dancing Stars teilnehmen zu können. Legendär sein Auftritt im dem Videoclip "Thriller", in dem er eigentlich seinen von ihm neu erfundenen "Graz Walk" ausprobieren und durchsetzen wollte, dies ihm aber nicht gestattet wurde;er aus lauter Frust darüber Michael Jackson derart verprügelte, dass er nirgendwo mehr eine Anstellung fand und seine Tanzkarriere für immer vorbei war.

Judo

Brutal, bösartig, gewaltig …
Kampfsport in der Stupidedia:

Die Sportarten:
Aikido | Bae To | Bambus-Batteln | Dong Fu Tschi Mu Ka Tsu Lee Muh Tscheng | Fechten | Judo | Kampfsport | Karaoke | Karate-Do | Kibotu | Kickboxen | Kung Fu | Mai Tai | Muay Thai | Ninjitsu | Schnecken Checken | Shing Ming Mung | Sumo | Taekwondo | Wing Tsun | Wrestling | Zehenkampf

Die Sportler:
Akebono | Alexander Povetkin | Hans, der Würger | Hulk Hogan | Jackie Chan | Jean-Claude Van Damme | Kanō Jigorō | Matt Hardy | Ma' Tra Tze | Metin Döner | Mike Tyson | Musashimaru | Nikolai Walujew | Otto Wanz | Steven Seagal | The Great Khali | The Rock | Tony Jaa | Triple H | Undertaker | Vitali Klitschko | Wladimir Klitschko

Der ganze andere Kram:
Bambusstock | Boxer | MMA | Ringrichter | Wurfstern | WWE | WWF

Andere Ideen?

KiBoTu-Kämpfer