4 x 4 Goldauszeichnungen von Lt. Simpson, DasButterbrot, Yeah und Wuschelkopf9

Bill Kaulitz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beate Kaulitz, in der Öffentlichkeit oftmals fälschlicherweise als Bill Kaulitz bezeichnet, ist eine euro-asiatische Prostituierte, die heute mit der "Girlband" Tokio Hotel zusammen versucht, Musik zu machen, und eine der 10 Plagen. Wie fast alle Gays konvertierte er zum gayländischen Glauben.

Zur Person[Bearbeiten]

Du willst mehr? Hauptartikel: Tokio Hotel
Beate (Bill)

Bill Kaulitz, am 1. September 1989 in dem erbärmlichen Städtchen "Leiptsch" aus einem Ei seiner Eltern Cher und Harald Glööckler geschlüpft, ist ein kleiner netter Junge, was aber auf den ersten Blick keinem auffällt. Er wurde Mitglied der Gruppe "Tokio Hotel" , meist Tokio Bordell genannt (Groupies haben oft Probleme das H auszusprechen, da ihr Mund meist eine feste Zahnspange enthält. (siehe: Metallfresse). Daher klingen ihre Brunftschreie eher nach "Tokiotel"). Nachdem er eine vielversprechende Karriere als Kopfarbeiter und Prostituierte aufgab, die bei kleinen, hysterischen Mädchen im Alter von 8-13 Jahren sehr gut ankommen, versuchte er singen zu lernen. Die Frage ist jetzt: ist Bill männlich oder weiblich??

Der etwas feminin wirkende Bill wird auf den ersten Blick oft mit Christina Stürmer oder Nena verwechselt. Wenn man ihn allerdings singen hört, fühlt man sich doch eher an den Kinderchor der städtischen Grundschule erinnert. Name und Gesang sind ein Angriffspunkt für Verschwörungstheoretiker, die Bill bereits als einen Mondnazi und Stitzer bezeichnen. Grund zum Diskutieren gibt Bill dennoch allemal.

Bill hält sich für sehr hart, was er mit seinen schwarzen Haaren, schwarzen Fingernägeln und extremen Make-up ausdrücken möchte. Solche Kreaturen findet man in Kindergärten an Fasching zuhauf. Auch über sein Styling wird oft diskutiert. Im Video von "Krüppel und schwul, hässlich und fett"/"Durch den Entzug" (fälschlicherweise von manchen gehirnamputierten Geisteskranken als "Durch den Monsun" genannt), welches einen so sinnvollen Text hat, dass diesen auch 7-Jährige problemlos mitsingen können, trägt er ein T-Shirt mit der Aufschrift "Wildcat" und dazu seine etwas merkwürdige Frisur, so dass mancher beim ersten Einschalten unwillkürlich an einen schlechten Scherz von Viva dachte. Im Video "Schrei" schafft es Bill außerdem innerhalb einer halben Minute sein Styling fünfmal zu wechseln. Bei "Rette mich", dem neuesten Video der Kiddy-Band, macht er ebenfalls sehr seltsame Bewegungen, dass man sich an ein "Sport ist wichtig und hält fit"-Video aus der Grundschule erinnert fühlt.

Bill, der wie sein aus gleicher Zucht stammender Bruder (dieses Gerücht ist nicht bestätigt) von Mädchen umschwärmt ist, nennt die Musikrichtung seiner Band Rock. Es wurde auch schon als Death Metal bezeichnet, was für Kenner beider Musikrichtungen eine Beleidigung darstellt. "Tokio Hotel" ließe sich eher bei "Kiddy-pop" einordnen. Zudem wundert man sich, was der kleine Gangster namens Tom (angeblich der Zwillingsbruder von Bill) in dem Video macht. Er sollte lieber bei den nächsten "Rap-Battles" vorbeischauen, denn dort würde sein Styling besser passen als bei einer "Rockband". Im Jahre 2001 hat er sogar Michael Jackson angeboten, das der ihn so richtig hart ran nehmen solle, aber sogar Jackson lehnte ab....das heißt ja mal was!

Oft wurde angenommen, Bill bevorzuge seinen Bruder (?) Tom für "sexuelle Aktivitäten", doch seit neuesten Interviews ist bekannt, dass Georg von Bill am meisten angezogen wird. Dabei werden Rollenspiele gespielt (Georg spielt Zeus und Bill die wilde Athene und dann fahren sie im Streitwagen umher). Ungewiss ist, ob Tom manchmal mitmacht...

Nachdem er sich nun die Seele aus dem Leib geschrien hat, musste er mit dem "Singen" aufhören und zog nach Heatherfield, wo er die Wächterin von Kandrakar wurde. Derzeit befindet er sich nebenbei auf der Suche nach einem Arzt, der tatsächlich bereit dazu ist seine Stimmbänder zu richten und die Welt so der Apokalypse einen Schritt näher zu bringen. Hoffen wir, dass er danach besser singen kann als vorher.[Stand: 26.03.2008]

Erstes Tokio Hotel Interview
Zweites Tokio Hotel Interview

Sein Geld[Bearbeiten]

Menschen, die nachts aus ihren Fenstern raussahen, konnten beobachten, wie sich Groupies, auch Kinder genannt, an die Hotels oder Häuser anschlichen, wo Tokio Hotel die Nacht übernachtet haben. Dabei durchwühlten die verrückten Fans die Mülleimer. Neben den Vibratoren und anderen Spielsachen fanden die Fans Unmengen an Schminksachen. In den weiteren Nächte kamen die Fans wieder vorbei und fanden immer wieder das Gleiche auf. Spätere DNA-Untersuchungen stellten fest, dass das Schminkzeug eindeutig von Bill Kaulitz stammt. Weitere Untersuchungen mit Hilfe von Fotos, Videos und dem Schminkzeug stellten fest, dass der Verbrauch von Make-up bei Bill Kaulitz ein Kilo pro Stunde beträgt. Damit steht der Entschluss fest, dass Bill einen sehr kleinen Kopf hat und dies durch die Make-up-schichten gut kaschiert wird.

Berechnungen stellten fest, dass Bill ungefähr 60 Prozent seines Verdienstes für Kosmetikartikel ausgibt (davon sind 30 Prozent Haargel und der Rest Make-up). 10 Prozent gehen an Spielzeug verloren und 20 Prozent an Designerklamotten wie er so schön angibt. Aber Beobachter in einem Konzert mit mehreren Stars (The Dome) konnten beobachten, wie Bill "nackt" die Sachen in den Garderoben der anderen durchwühlt und angezogen hat. Da er mit überwiegend weiblichen Stars in einem Konzert ist, muss er sich Frauenkleider anziehen, die er später als männliche Designerklamotten verkauft. Aber was ist nun mit den 20 Prozent? Die gibt er für Schlafanzüge mit Teddybärenmuster aus. Die restlichen 10 Prozent landen bei einem Wissenschaftler der eine Mixtur entwickelt, die die TH-Fans davon abringt andere Stars zu begehren oder ihre CD's zu kaufen. Diese "Droge" wird anhand von Duftstoffen auf die CD's von TH getan und die Fans manipuliert.

Einwirkung in der Werbung[Bearbeiten]

Da Bill Kaulitz der meistdiskutierte "Star"( diese Anführungszeichen sind lebensnotwendig) Deutschlands ist, hat er sich gedacht, in die Werbung einzusteigen. Er wirbt unter anderem für "always" und "Nivea for Women"( was die beiden Label allerdings vergaßen ist, dass kein normaler Mensch das kauft, wofür Bill wirbt!). Sein größter Durchbruch gelang ihm, nachdem er an einer Steckdose spielte und einen sehr großen Stromschlag erlitt. Leider lebte er noch und seine Frisur veränderte sich. Seitdem wirbt er regelmäßig für Steckdosenschutz, wobei er recht erfolgreich ist, da niemand so aussehen will wie er, bis auf die Fans.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Bill erreichte Platz 7 bei der Männerzeitschrift FHM der "100 Unsexiest Women In The World 2006". Er steht dabei schon vor Uschi Glas.
  • Gewinner des Arschfickwettbewerbs der Paralympics
  • Weiblichstes Auftreten seit 100 Jahren
  • Platz 27 der 100 unsexiesten Frauen überhaupt (gefunden bei Yahoo)
  • 10 Goldene Himbeeren für seine Synchronrolle in Arthur und die Minimoys
  • Bill wurde ausgezeichnet für die kleinsten Frauenbrüste aller Zeiten
  • Durch den Monsun wurde weltweit zehnmillionenmal als Brennmaterial für Lagerfeuer gebraucht
  • Die meist als Frau verwechselte Person aller Zeiten
  • Nervigster Deutscher 2006
  • Der harte Rocker wurde zum "Babyface des Jahres" (2006) gekührt
  • Er steht auf Platz 3449 der Liste "Die Schlimmsten Live-Auftritte im 23.Jahrhundert"!

Die Fans[Bearbeiten]

Bill hat auf seine/ihre "Fans" eine große Wirkung. Auch aufgrund der Drogen die von ihm an die Fans verabreicht werden, vergöttern sie nur ihn/sie und lassen die übrige Band eigentlich im Hintergrund. In den Anfängen von TH war diese Gruppe von Fans noch eine bedrohte Tierart. Nun entwickelt sich diese Spezies zu einer eigenen Zivilisation. Durch ihr Todeskreischen lähmen sie die Hasser und fressen sie anschließend auf. Ihr größtes Ziel besteht darin Bill einmal umarmen zu dürfen.

Merkmale der Fans:

  • 8 - 13 Jahre alt! Im Extremfall älter als 16
  • Typische Clearasil-Teststrecke im Gesicht
  • Die Person trägt eine Zahnspange
  • Beim Erblicken von Bill erreicht das Kreischen eine Lautstärke von 247 Dezibel, auch dB genannt (Zum Vergleich: Ein Raketenstart bringt es "nur" auf 180 dB, die Schmerzgrenze liegt normalerweise bereits bei 115 dB)
  • Im Zimmer hängen min. 10 entsprechende Poster (ist bei 95 Prozent der Fans der Fall)
  • Frisur erinnert stark an die von Bill
  • Fingernägel schwarz lackiert
  • Ununterbrochene Belästigung der Personen im Umfeld wie geil und cool Bill doch ist und dass alle Hasser nur neidisch sind.
  • In Hasseinträgen von Billfans an die Ersteller von Anti-TH-Seiten kommen mehr als nur einmal Ausrufezeichen vor: Ihr seid doch nur neidisch!!!!!!!!!
  • Pinke Klamotten
  • Glitzerschmuck (meist von der Bravo oder anderen Kinderzeitschriften)
  • Meist Weiblich, wenn Männlich, dann meist Schwul
  • Transenoutfit

Auch entwickeln die Fans eine eigene Sprache um andere Menschen zu belästigen. Die folgenden Einträge sind von TH-Fans an die Ersteller einer Anti-TH-Seite im Gästebuch:

  • "jetzt lasst uns mal was klar stellen...tokiohotel ist die beste band der welt...da könnt ihr machen was ihr wollt, ihr könnt sie nicht unterkriegen...ich glaube ich spreche hiermit für alle th-fans wenn ich euch sage IHR SEID RICHTIG SCHEISSE, DAS IHR SO ETWAS MACHT; IHR SEID DOCH NUR NEIDISCH AUF DIESE GEILE BAND; FICKT EUCH DOCH... ich hoffe ihr habt das jetzt endlich kapiert und lasst die jungs in ruhe... TH AN DIE MACHT !!! PS:happy birthday bill und tom zu eurem 17. geburtstag *gg* "
  • "tokio hotel sind so verdammt geil ja check des endlich du bist doch nur auf die geilen typen neidisch odda...das sagt auch xxx und xxx... du deppala... bye TOKIO HOTEL 4EVER"

Es gibt noch so viele Einträge aber wir kommen zum Entschluss dass die Fans eine eigene Sprache erfinden (ein Mix aus Hip-Hop-Sprache früśtüktürk und Türkendeutsch). Dabei ist diese Sprache häufig aufzufinden in Wohngebieten der Tokio Hotel Fans. Es besteht die Gefahr, dass man sofort angesprochen wird und gefragt wird: "Ey du ey, bisu Bill-Fan odaa ned? Ey weiß du, ne, Bill ist da obbaa Haaamma! Ich will a Kind von ihm!!!!!!!" Auf die Antwort "Nein! Ich will vorbei" folgt ein Gekreische, Kratzen und Beleidigen auf die Bill Gegner. Die sofortige Flucht ist von Nöten, sonst droht die Ermordung.

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass normale Teenager die eigentlich nicht Tokio Hotel's "Musik" hören, schnell ihre Meinung ändern, sollten die Fans aufkreuzen. Ein Beispiel: Ein normales Mädchen, die TH nur selten hört, weil ihr nur einpaar Lieder gefallen, wird in Anwesenheit der Tokio Hotel Fans mit sofortiger Wirkung manipuliert und zur Mitläuferin gemacht. Sollte man z.B. Bill ein wenig beleidigen, so erfolgt vom vermeintlichen Fan der sofortige Angriff. Sollten die TH-Fans, die das Mädchen manipulieren nicht zur Stelle sein und man beleidigt Bill erneut, bleibt diese stehen ohne die geringste Regung. Dieses Phänomen wird von den Wissenschaftlern seit geraumer Zeit erforscht, aber bis jetzt ohne Ergebnisse! Ausschlaggebend könnten jedoch die Duftstoffe von Bills Drogen sein die er auf die CD's tut um die Fans für sich zu behalten. Diese Duftstoffe könnten von der CD auf die Kleidung der Fans bis zu den "Nicht-TH-Fans" gelangen. Menschen, die sich gegen die Wirkung dieser Drogen geimpft haben, sind immun!

Klassifizierung bzw. Rasse und Geschlecht[Bearbeiten]

Bill ist transsexuell: Das heißt, er steht auf Transen, hier sein(e) Freund(in)

Bis heute kann nicht festgestellt werden ob Bill ein menschliches Wesen ist. Viele tippen daher auf verirrtes Alien was mit Hilfe seiner Technologie eine (fast) menschliche Gestalt annahm. Es ist auch möglich, dass Bill aus Leichenteilen (siehe Frankenstein) zusammengesetzt worden ist um eine Kreatur zu bilden um alle Menschen auf der Erde zu unterjochen. Dies gelang ihm aber dann nur bei seinen Fans. Die wahrscheinlichste Theorie ist aber, dass er wie jeder andere "Mensch" im Jahre 1989 in Deutschland geboren worden ist und unser Gehör seitdem terrorisiert. Andere behaupten seit dem Film Arthur und die Minimoys, dass Bill eine Kreuzung zwischen einem dieser Viecher und einem Mensch ist.

Auch zum Geschlecht ist wenig bekannt. Es wird oft angenommen, er sei ein Transvestit. Es wurde jedoch herausgestellt, dass Bill in seiner Kindheit beides war; Mann und Frau. Gott gab ihm die Möglichkeit zu entscheiden was er sein wolle. Bill entschied aus Dummheit jedoch 70 Prozent Frau und 30 Prozent Mann zu sein. Natürlich weiß das bis heute keiner bis auf diejenigen, die diesen Text gerade lesen. Sonst wurde oft angenommen, er sei ein Transvestit, Schwul oder Lesbisch. Sein Penis besitzt eine Länge von 1,3 cm. Gleich darunter befindet sich seine Vagina. Er kann also Geschlechtsverkehr mit Frau und Mann und natürlich auch mit sich selber haben. Meistens entscheidet er sich für seinen Bandkollegen Georg. Auch sein Bruder Tom Kaulitz wird von Bill bevorzugt.

Lieblingsspeise und Getränk[Bearbeiten]

Bills Lieblingsspeise ist leicht erklärt. Zwei Eier und ein (vegetarisches) Würstchen dazwischen, dazu noch Mayonaise. Da Bill ja soo cool und schön ist, trinkt er dazu seine Diätcola und ein (alkoholfreies) Mixgetränk von Angela Merkel (Siehe Pisse). Natürlich bleiben Bill die Zutaten für dieses Getränk verborgen. In einem 5-Sterne Restaurant (so Bill) konnten Beobachter auch feststellen, dass Bill einmal Stierhoden bestellt hat und zum Nachtisch gefüllten Kuhpenis. Allerdings waren diese Gerichte im Speiseplan von Mc Donald's und auch Burger King nicht vertreten. Daher verliess Bill beleidigt das Lokal.

Traumatische Erlebnisse[Bearbeiten]

Bill nach Haarausfall mit Handfeger und Kehrblech.
  • Vor einem Jahr litt Bill an Alkoholvergiftung. Er hat zu viel (?) Alcopops getrunken. Er wurde mit 0,5 Promille ins Krankenhaus eingeliefert.
  • Gustav näherte sich Bill an und wollte mit ihm schlafen. Bill verweigerte dies, da er nur Tom und Georg liebte. Gustav rief die Village People zu sich und ließ sich verwöhnen.
  • Vor einigen Wochen brach sich Bill einen Fingernagel ab, wegen des Schocks lag er 5 Tage im Koma.
  • Vor dem Schlafengehen blieb kein Schminkzeug mehr übrig und Bill musste ungeschminkt schlafen.
  • An einem Feiertag (Bill wusste dies nicht) wurde Bob der Baumeister nicht ausgestrahlt. Bill weinte 2 Stunden lang, so seine Babysitter.
  • Bill hatte vor 2 Jahren kein Geld mehr um sein Abo bei der Zeitschrift Wendy zu bezahlen. 5 Monate lang konnte er keine Wendy mehr lesen.

Sein erstes eigenes Computerspiel[Bearbeiten]

Bill begann 2006 an einem neuen Projekt, ein eigenes Teletubbie-Adventure. Von dieser Idee waren jedoch nur die Fans begeistert. Der Publisher Bubisoft erkaufte sich die Rechte an dem Projekt. Bill jedoch durfte am Spiel weiterarbeiten, ohne jedoch zu wissen worum es nach der Ansicht von Bubisoft ging. Er malte nur Skizzen. Seit August 2006 steht fest: Es wird ein Killerspiel, auch Ego Shooter genannt. Der Begriff Killerspiel wird hier wortwörtlich genommen. Sinn des Spiels ist es, eine Billinsel ausfindig zu machen und von den Bill's zu befreien. Dabei bietet sich ein großes Waffenarsenal an. Bill findet diese Idee zwar nicht gut, verkauft sie jedoch, immerhin ist es ja ein Spiel unter seinem Namen. Das Spiel kann Ende 2008 unter dem Namen BillHunter BH gekauft werden. Es können zudem Online-Schlachten ausgetragen werden. Eine Gruppe von Menschen kämpfen gegen KI-Gesteuerte Bills. Dies macht sehr viel Spaß laut Bubisoft, auch aufgrund der vielen Splattereffekte.

Aufgrund der Brutalität Spiel kann dieses Spiel nicht von Personen unter 18 Jahren gespielt werden. Einige Politiker streiten jedoch ob man dieses Spiel doch nicht ab 12 Jahren freigeben solle, es geht ja immerhin um Bill. Edmund Stoiber hingegen will dieses Spiel so vom Markt nehmen wie es auch auf den Markt kommen wird. Die vielen Fans von Bill sind sehr sauer und wollen Bubisoft verbrennen. Die Fans vom Spiel jedoch können nicht länger darauf warten. Das Spiel ist bereits jetzt ausverkauft bzw. vorbestellt von Millionen Jugendlichen aus aller Welt. Der allererste Trailer wird März 2007 erscheinen. Bill wird etwa eine Woche vor Verkaufsbeginn das Spiel vor 50 000 Menschen anspielen und die Premiere geben.

Der Verkaufspreis wird ca. bei 45 € liegen. Die Hersteller rechnen mit einem Gesamtgewinn von 19 Milliarden US-Dollar.

Weiteres zum Thema hier: BillHunter BH

10 Fragen an Bill und die Übersetzung[Bearbeiten]

Eine 14 jaährige mit einem neuartigen Hornhaut-Tattoo.
  • Wieso das Singen?

->Weil ich zu faul bin Instrumente zu spielen und ich früher schon gerne unter der Dusche gesungen hab. Außerdem habe ich schon sehr früh angefangen Texte zu schreiben und wollte die dann auch immer selber singen.

Soll heißen: Ich bin zu dumm zum Spielen eines Instrumentes und meine Texte schreib ich auch nicht selber, sondern das tun unterbezahlte andere Künstler.


  • Wie würdest du dich mit 3 Worten bezeichnen?

->Egoistisch, spontan und zugänglich.

Soll heißen: Dumm, homosexuell und nach hinten offen.


  • Gibt es eine Person die du gerne ein Mal treffen möchtest?

->Ja, die Olsen Twins, weil ich die geil finde. Außerdem sind die voll niedlich.

Soll heißen: Guido Westerwelle.


  • Bist du von irgendetwas Fan?

->Ja, also ich bin Fan von Second-Hand-Klamotten, weil die meistens einzigartig, schwer zu kriegen und sehr extravagant sind.

Soll heißen: Jaa ich bin ja soo cool, reich.. bla bla... Ich kauf meine Ware nicht wie die Fans auf dem Flohmarkt, weil ich ja so geil bin. bla bla


  • Was fällt dir zum Thema Freundschaft ein?

->Freundschaft ist sehr sehr wichtig, aber man findet leider selten beste Freunde..

Soll heißen: Wenn man "Musik" macht wie Tokio Hotel hat man schnell keine Freunde mehr.


  • Was fällt dir spontan zum Thema Erfolg ein?

->Erfolg ist sehr schön und so macht die Musik viel mehr Spaß, weil man weiß man teilt seine Musik mit vielen Leuten und erreicht mit seiner Musik auch sehr viele Leute.

Soll heißen: Erfolg ist geil. Da bekomme ich Asche durch die kleinen verpickelten Blagen, die ihr ganzes Taschengeld für irgendeine in Taiwan hergestellte Scheiße zum Fenster hinaus werfen, direkt in meine Tasche.


  • Was fällt dir spontan zum Thema Zukunft ein?

->Viele Live-Gigs und coole Partys feiern und viel Spaß mit der Band haben.

Soll heißen: Ich treib es gleich mit Tom.


  • Was geht für dich vor? Liebe oder Band?

->Band! Die Band hat für mich schon immer eine größere Rolle gespielt als die Liebe.

Soll heißen: Liebe, seit in Deutschland Homoehen erlaubt sind bin ich richtig glücklich!


  • Wie wichtig ist dir der Kontakt zu euren Fans?

->Sehr wichtig, weil ohne Fans, wäre es nicht möglich sich mit seiner Musik über Wasser zu halten und "zu überleben".

Soll heißen: Scheiß drauf. Hauptsache es gibt Kohle.


  • Gibt es etwas, was du den Fanclub Mitgliedern sagen möchtest?

->Vielen Dank für euren Support. Ihr seid uns sehr wichtig. Und ihr seid das Tollste was eine Band haben kann!!!

Soll heißen: Die kleinen Scheißblagen raffen es nicht, dass ich mit Tom und Georg eine Dreiecksbeziehung führe und nerven mich immer mit diesem "Bill-ich-liebe-dich-Scheiß"! Also verpisst euch und hört Killerpilze!

Fragen der Zeitschrift Bravo[Bearbeiten]

2 weibliche Fans, die sich an Bills Porträt ergötzen. (vermutlich in Springfield)
  • Was tust du direkt nach dem Aufstehen?

->Ich kuschel dann noch einwenig mit Tom im Bett. Danach ziehe ich es vor mir die Fingernägel zu lackieren!

  • Was ist das Wichtigste in deinem Leben?

->Mein Handtäschen! Darin befinden sich die Werkzeuge die ich täglich brauche wie Lippenstift, Haargel, Kondome und so weiter...

  • Was trägst du nachts?

->Hmm, schwere Frage... Früher schlief ich nur mit Boxershorts. Heute bevorzuge ich einen String Tanga. Auch mein Bruder Tom wird davon ziemlich angemacht, wenn ihr versteht was ich meine.. grr...

->Vor Mäusen! Iiihhh, wenn ich eine seh, gleich das Weite suchen!

->Ein Dreier mit Tom und Georg! Ich kann es einfach nicht lassen. Immer wenn ich sie sehe wird mein kleiner Peter unten so groß. Anschließend gehts eben hart zur Sache!

  • Was tust du, wenn du dich unbeobachtet fühlst?

->Ich strippe vor dem Spiegel

  • Was magst du gar nicht an dir?

->Meine Stimme. Wisst ihr, hoffentlich wird das gerade nicht von so vielen Leuten gelesen, meine Stimme wird immer nachträglich am Computer bearbeitet. Viele meinen, ich klinge wie Britney Spears...

  • Wo siehst du dich in 10 Jahren?

->Wieder auf dem Strich!

  • Was war dein schlimmster modischer Fehltritt?

->Mein ganzes Leben!

  • Was würdest du wünschen, wenn du einen Wunsch freihättest?

->Natürlich würde ich mir ein kostenloses Jahresabo der Brigitte wünschen!

  • Was hast du dich noch nie getraut, würdest es aber gerne mal machen?

->Hihi, ist mir einwenig peinlich. Ich würde gerne Guido Westerwelle treffen!

  • Hast du Macken? Z.B. kaust du Fingernägel?

->Ja, beim Gehen hab ich immer diesen "weiblichen" Hüftschwung.

  • Was würdest du auf dieser Welt verändern?

->Die Pille soll rezeptfrei erhältlich sein! Das würde mich persönlich sehr freuen!