Phänomen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Phänomen ist die englische Pluralform von Phänoman, was im Deutschen übersetzt Phänomänner heisst. Phänomänner sind durchschnittliche Superhelden die im Kreise von unfassbaren Ereignissen auftreten. Man kann zwar Phänomänner nicht sehen, weil sie unsichtbar sind, aber ihre Taten sind nicht zu übersehen.

Aufgabenbereich[Bearbeiten]

Sobald für einen unterbelichteten Menschen ein nicht zu erklärendes Wunder geschieht, z.B. wie die Milch in die Milchpackung kommt, sind die Phänomänner schon zur Stelle. Ihre Aufgabe besteht darin diesen unbeschreibbaren Zustand zu bewahren, indem sie mit ihren unsichtbaren Hammer auf die Köpfe der Gewissenlosen schlagen oder ein unsichtbaren Referat darüber halten, wie unerklärlich dieses Ereignis ist. Wenn die Phänomänner es geschafft haben die Intelligenz aus ihren Opfern herauszuprügeln, haben sie ihren Dienst erledigt. Aber diese Superhelden haben meistens nie eine Ruhepause, denn schon müssen sie gleich wieder zum Einsatz, bis die ganze Menschheit so unterbelichtet ist, dass die Phänomänner in einer Kneipe ein Bier saufen können.

Gefährdung[Bearbeiten]

Es gibt heutzutage nur wenige Phänomänner und ihre Zahl sinkt immer weiter. Es ist nämlich eine Knochenarbeit immer wieder überall auf den ganzen Globus zu fliegen und ständig ihren Opfern auf dem Geist zu gehen, daher hat irgendwann auch mal ein Superheld die Nase voll. Viele Leute meinen, dass die Wissenschaft dafür verantwortlich ist, dass das „Phänomen“ ausstirbt. Diese Theorie ist ganz offensichtlich falsch, denn es ist nicht die Wissenschaft, sondern das unsichtbare Stelleninserat verantwortlich, warum es keine neuen Bewerber für diese Arbeit gibt.

Werke[Bearbeiten]

Trotz der minimalen Anzahl an Phänomännern, sind ihre Taten legendär und werden bis heute noch respektiert. Eine kleine Aufzählung zeigt, was die Phänomänner alles erreicht haben: