Spiegelwelten:UM-Spiel 2010 Vereinigtes Königreich Wanne-Eickel vs. Israelina vs. Legoland (Finale)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iggyvignette.png

FIIIINAAAAAAAAALE WOHOOOOOOOOO! LAUDATO SI! SEI GEPRIESEN FÜR LUCKY UND FÜR FREEMAN, SEI GEPRIESEN FÜR SCHNEIDER UND FÜR ADLER…

Ähm ja, danke Herr Krause, jetzt aber raus aus der Kommentatorenkabine… und damit einen wunderschönen Tag und herzlich Willkommen aus dem Wanner Südparkstadion zum großen Endspiel der Universumsmeisterschaft 2010. Ich bin Iggy Guttapercha und werde dieses große Sportereignis für Sie kommentieren. Das ganze Universum hat diesen Tag seit einem Monat herbeigesehnt und sich gefragt, welche beiden Mannschaften am Ende heute gegeneinander antreten würden. Und jetzt darf ich sagen: Es sind drei! Unglaublich, aber wahr, hier werden tatsächlich drei Teams in einem Spiel antreten, nachdem das VKWE und Israelina sich im Halbfinale kurzerhand darauf einigten, einfach beide ins Finale einzuziehen. Hinzu kommen noch die Sportsfreunde Legoland, die sich im Semifinale im Paintball-Elfmeterschießen gegen Saphira durchsetzen konnten, welche nun wiederum ein Freilos im Spiel um Platz 3 haben und dieses trotzdem verlieren werden. Tja, so hart ist das. Sergio Valdes ist auch ne Hackfresse, aber was soll man dagegen machen.

Kommen wir wieder zum heutigen Spiel zurück. Das Vereinigte Königreich Wanne-Eickel wird natürlich durch den Heimvorteil enorm motiviert, es herrscht allgemeiner Ausnahmezustand im VKWE und nach dem Finaleinzug wurde für den heutigen Tag ein Feiertag ausgerufen, nichtmal OP-Ärzte und Streifenpolizisten dürfen heute arbeiten, man rechnet mit einer um bis zu 30% höheren Sterberate am heutigen Tag, aber solange Wanne-Eickel gewinnt, dürfte das nicht mal die Hinterbliebenen interessieren. Die Mannschaft hat sich bislang sehr stark präsentiert und als einziges Team noch kein Spiel verloren. Trainer Günter der Große vertraut seiner Startelf aus dem Halbfinale mit zwei Ausnahmen: Bernd „Bibo“ Adler spielt trotz seiner Gehirnerschütterung überraschend für Tobi Walmes im Sturm und Detlev Krabbenfroh kehrt neben Koschinsky und Pepke in die Abwehr zurück, nachdem Hotte Schabulski derzeit in einem Krankenhaus in Röhlinghausen liegt und daumennuckelnd im Embryoformat sein Trauma aus dem Halbfinale bekämpft, als er von mehreren Israelinensern ordentlich vermöbelt wurde.

Ja, auch das können die ehemaligen freundlichen Blutgrätscher jetzt, nachdem sie sich im Viertelfinale gegen Italo-Amerika plötzlich von gut zu böse mutierten und seitdem ein gewaltiges Aggressionspotential offenbaren. Nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen die Republik Skelettküste hat sich die als Topfavorit ins Turnier gestartete Mannschaft von Mietz Ecat längst wieder gefangen und nun auch ohne Trainer, der im Viertelfinale seinen Job kündigte, ins Finale gespielt, was ja 2008 noch knapp verpasst wurde. Selbstverständlich werden sie auch heute wieder in ihrem gewohnten 4-3-3-System antreten mit Omar Lucky als hängender Spitze. Unverändert geblieben sind auch die Legoländer, die sich denkbar knapp in der Hammergruppe C mit Italo-Amerika, Ostfriesland und Ackermann Island durchsetzen konnten und nach zwei guten Leistungen in der KO-Runde nun auch im Finale stehen. Trainer Lasse Legoson setzt also wie angesprochen wieder auf das 4-4-2 mit den beiden Onder-Zwillingen als Mittelfeldachse und dem Star Franz Legobauer als Libero hinter der Abwehr. Seien wir gespannt, wer am Ende den Titel Universumsmeister davontragen wird: Die Zechenbrüder, die freundlichen Blutgrätscher oder der Dämlich Dynamite?

Das Wanner Südparkstadion: Austragungsort dieses denkwürdigen Ereignisses!

Jetzt schauen wir mal, wie die Verantwortlichen das Problem der 3 Mannschaften, die gleichzeitig auf dem Feld stehen sollen, lösen. Wie ich sehe, wurde ein 3. Tor aufgebaut, das an der Seitenlinie auf Höhe des Mittelkreises steht. Naja, ein bisschen unkonventionell, aber so wird wenigstens das Mittelfeld schnell überbrückt und es herrscht permanente Torgefahr, wenn Sie verstehen…ja, ich weiß, die schlechten Witze sollte ich lieber George Mombasa überlassen. So und jetzt kommen auch schon die Mannschaften angeführt von Schiedsrichter Be Sto Chen. Der wurde angesetzt, weil seine Spielleitung den Regeln noch am ehesten entspricht, wenn er nur will und keine der drei allgemein als fair geltende Mannschaften bisher in einen Manipulationsskandal verwickelt war. Tz, da hätten sie ja gleich Robert Hoyzer pfeifen lassen können. Jetzt kommen wir zur Nationalhymne vom Legoland, den Text haben wir wie immer auf unserer Videotexttafel 666 oder, falls diese, aus welchem Grund auch immer, nicht funktionieren sollte, hier, die Melodie finden Sie hier.

Weiter geht es mit der Hymne von Israelina „I got you, Babe“ zu dieser Melodie. Ähm ja, auch wenn die Spieler beim Mitsingen jedes „I got you“ durch „I kill you“ ersetzt haben, ein sehr schöner Moment. Jetzt aber noch der Gastgeber zum Schluss. Das Stadion erhebt sich für die Nationalhymne Wanne-Eickels mit diesem Text und dieser Melodie. Gut, jetzt kann es aber auch losgehen kann, Israelina hat zunächst das Tor in der Spielfeldmitte zugeteilt bekommen, in das sich Brave jetzt auch begibt. So, Chen pfeift an und das große Finale der UM 2010 ist eröffnet!

1. Halbzeit

1. Minute

Israelina hat Anstoß, Love zu Valentine, der weiß aber gar nicht so richtig, auf welches Tor er zurennen soll und im Handumdrehen ist er auch schon umlagert von 3 Wannern und 4 Legoländern und verliert den Ball an Mielegelle. Der mit dem Rückpass auf Zauer, Zauer versucht das Dribbling, aber da stehen schon nach wenigen Metern gleich 5 Gegner im Weg und Zauer wird sogar noch fast von Pflanz die rechte Hand abgetreten. Inzwischen Bastürk am Ball, versuchter Pass in die Spitze, aber gleich doppelt abgefangen von Horst Onder und Hakan Nice, die behindern sich aber wiederum gegenseitig, Gülünöglü kommt an den Ball, aber Nice ist total wütend, reißt Onder den Kopf ab und wirft diesen auf Gülünöglü. Der Wanner Stürmer kann sich noch wegducken, verliert den Ball aber trotzdem, weil er sich aus Ekel über die haarsträubend hässliche Visage von Onder, die an ihm vorbeifliegt am Seitenrand übergeben muss. Oh je, das sieht nach einem extrem zerfahrenen Spiel aus, ich bin gespannt, wer da als erster die richtige Taktik findet.

5. Minute

Das Feld ist ganz schön voll... dramatisierte Darstellung

So, in den ersten 5 Minuten haben wir schon unglaubliche 168 Zweikämpfe gesehen, das hat sogar das Halbfinale zwischen dem VKWE und Israelina übertroffen, wenn auch nur knapp. Letztgenannte finden jetzt aber langsam zu ihrem Spiel. Happy und Friend nehmen den ballführenden Joe Freeman in die Zange, Blutgrätsche von Happy, Friend holt zum Tritt aus…aber Freeman mit einer genialen Körpertäuschung vorbei an beiden…und volle Kanne rein in die Stollen von Bezalel Smile. Der jetzt mit einer super Konterchance…aber Chen hat abgepfiffen und entscheidet auf Foul sowie gelbe Karte für Smile. Damit wird also keine der Mannschaften durchkommen, da kennt Chen keine Freunde. Und Freeman muss mit abgeklicktem Unterkörper raus, dafür kann Horst Onder wieder ins Spiel, sein Kopf wurde ihm (leider) wieder draufgesetzt. Aber an Ästhetik hat sein Körper dadurch trotzdem nicht dazugewonnen.

9. Minute

Das Spiel hat sich jetzt etwas beruhigt und geordnet. Das ist ziemlich schlecht für Israelina, denn durch die ungünstige Lage ihres Tors sind sie jetzt total unsortiert über den Platz verteilt. Love und Belief stehen total allein in der Hälfte der Wanner, gleiches gilt auf der anderen Seite für Lucky und Valentine. Smile und Head mussten sich aufteilen und haben jetzt jeweils 4 Gegenspieler zu verteidigen, und vor dem eigenen Tor am Seitenrand sind Nice und Friend völlig auf sich allein gestellt, wie genau jetzt, wo Kaag Heart ins leere grätschen hat lassen. Kaag mit der perfekten Flanke, da wartet aber auch Legtegislov, der springt aber zu niedrig…im Hintergrund kommt Adler! Flugkopfball! TOOOR! BRAVE CHANCENLOS! 1:0:0 FÜR WANNE-EICKEL! Und Adler trotz Gehirnerschütterung mit einem Kopfballtor, eine unglaubliche Geschichte!

13. Minute

Die Struktur des Spiels wird zunehmend zum Problem für die israelinensische Mannschaft. Happy hat gerade zweimal versucht, seine Stürmer mit einem hohen Ball in Szene zu setzen, aber bei Pepke und Azaduplitz in Reihen der Gegner ist da absolut nichts zu machen. Hinzu kommt, dass Wanne und Legoland jeweils einen relativen kurzen Weg zum Tor von Mohammed Brave haben und somit logischerweise immer dieses angreifen. Jetzt kann immerhin Valentine einen Pass im Mittelkreis abfangen. Aber schon wieder ist er da umzingelt von fast einem Dutzend Gegner. Valentine läuft jetzt rot an, seinen indischen Punkt auf der Stirn sieht man schon gar nicht mehr. Jetzt holt er aus und…ROUNDHOUSEKICK! Valentine hat sämtliche Gegenspieler mit einem einzigen Tritt umgehauen, unglaublich! Wenn jetzt noch die Kamera rein zufällig im Moment des Treffpunkts ihre Perspektive gewechselt hätte, ich hätte diese Aktion glatt für Wrestling gehalten! Oh, aber da kommt schon Be Sto Chen herangeeilt und gibt…ELFMETER! Offensichtlich befindet sich der Mittelkreis auch noch im israelinensischen Strafraum. Jetzt hantiert Chen noch an seiner Brusttasche…und er zieht ROT FÜR VALENTINE! Israelina in Unterzahl! Valentine flippt komplett aus und kann gerade noch von Pflanz und Mielegelle daran gehindert werden, Chen die Schlitzaugen aus dem Leib zu prügeln. Jetzt kommt auch noch der Ordner aus der alten Snickers-Werbung dazu und schafft es, Valentine vom Spielfeld zu ziehen, auch wenn auf dem Weg dorthin mehrere Werbetonnen und Medizinkästen sowie ein legoländischer Co-Trainer dran glauben müssen…erinnert mich fast an diesen komischen altweltdeutschen Fußballer von früher, der war so lächerlich, da hab ich mich immer weggeschmissen…wurde der eigentlich von diesem Matze Knop gespielt?

16. Minute

Die Squadra Aqua-Voodoopuppen (hier Helmbold und Ginsbart) stellen die Israelinenser erst mal ruhig

Die israelinensischen Proteste ebben jetzt langsam ab, nachdem man ein paar Voodoo-Puppen mit den Gesichtern der Zwerge der ehemaligen Squadra Aqua auftreiben konnte, wegen denen Israelina ja bekanntlich |2008 das Finale verpasste. Nur Brave steht noch im Tor am Seitenrand und muss jetzt versuchen, gleich zwei Elfmeter abzuwehren, denn sowohl Wanne-Eickel als auch Legoland haben einen zugesprochen bekommen. Zuerst hat der Gastgeber die Möglichkeit, Pflanz wird ausführen. Langer Anlauf und…BAM! Genau in die Mitte vom Tor und das mit was für einem Wahnsinnsschuss! Der war so hart, dass sich das Tornetz so weit nach hinten gespannt hat, dass der Balljunge am Seitenrand den Ball voll in die Fresse gekriegt hat! Aua! Immerhin hat Brave jetzt doch noch einen Grund zum Lachen der neu entdeckten Schadenfreude sei Dank. Aber jetzt hat er erst mal Joe Freeman vor sich, der für Legoland schießen wird. Freeman, wie immer hochkonzentriert…TOR! Brave fliegt in die falsche Ecke und Freeman schlenzt den Ball routiniert oben ins Eck! Der neue Spielstand ist damit 2:1:0 für Wanne-Eickel!

20. Minute

Die Israelinenser haben ihre Voodoo-Puppen jetzt ins Publikum geworfen und bestürmen alle wutentbrannt Schiri Chen. Sie fordern die Abschaffung des dritten Tors, weil sie sich dadurch benachteiligt fühlen. Haben sie ja auch nicht mal Unrecht mit. Aber ob man den Schiedsrichter deswegen spastische Fehlgeburt einer Pavianmutter nennen muss, wie Jakob Head es gerade getan hat, steht auf einem anderen Zettel. Chen ist das aber anscheinend aus seinem Heimatland gewohnt und belässt es bei einer Ermahnung für Head. Er sieht jetzt auch ein, dass das 3. Tor eine Scheißidee der FIFA war, fast so wie das passive Abseits und das Golden Goal. Nach reichlicher Überlegung hat er jetzt eine Idee, wie das Spiel fortgesetzt werden kann: Es wird das aus vielen Hinterhöfen und Bolzplätzen bekannte Spiel „Universumsmeister“ durchgeführt, in unkultivierten Kreisen auch als „Weltmeister“ bekannt. Die Regeln sind recht simpel: Gespielt wird auf nur ein Tor und die Mannschaft, die einen Treffer erzielt, kommt eine Runde weiter. Chen hat eines der Tore am Ende des Spielfeldes bestimmt, indem bislang Jan Böncha stand. Dort sollen jetzt alle drei Torhüter gleichzeitig stehen, weil so viele Spieler versuchen werden, ein Tor zu schießen. Jetzt stehen also Brave, Bürger und Böncha – hui, die haben ja alle den gleichen Anfangsbuchstaben – zu dritt auf der Torlinie und 29 Feldspieler - nach dem Platzverweis von Valentine - spielen jetzt gleichzeitig auf ein Tor – noch nie hat das Wort Einbahnstraßenfußball so gut gepasst wie heute.

25. Minute

So es kann losgehen, Bürger wirft den Ball mit dem Rücken zu den Spielern aufs Feld – Kopfballtriell zwischen Head, Legtegislov und Pepke…wow, das ist mal großer Sport – im wahrsten Sinne des Wortes. Alle gehen irgendwie zum Balll, der ist jetzt eine Ewigkeit in der Luft…

27. Minute

…immer noch…

28. Minute

…und jetzt kommt er wieder runter vor die Füße von Blindgang, der zieht ab…gehalten von Brave! Der muss ihn jetzt wieder ins Spiel zurückbringen und wirft ihn…absichtlich zu Smile! Smile fackelt nicht lange und zieht gleich ab…Brave schubst auf der Torlinie seine beiden Mitstreiter wegund so fliegt der Ball ungehindert ins Netz! Israelina ist weiter! Aber Chen...gibt sich besonders hart und lässt das Tor doch tatsächlich nicht zählen! Unfassbar! Der scheint Israelina tatsächlich ein bisschen auf dem Kieker zu haben!

30. Minute

Laufweg von Erdogan Bastürks Wahnsinssolo

Weiter Abschlag von Böncha. Auf der anderen Seite des Feldes übernimmt jetzt Erdogan Bastürk. Der läuft gleich mal auf Farid Happy und Hakan Nice zu, tanzt beide aus, jetzt auch vorbei an Fute, Pfeil und den Onder-Brüdern, klasse Dribbling bis hierhin! Jetzt tunnelt er auch noch Lucky, Übersteiger um zwei Legoländer rum, jetzt ist er schon 30 Meter vor dem Tor, düpiert gleich 6 Gegner auf einmal mit einem 360-Rainbow-Super-Backkick…was für eine unglaubliche Aktion, Weltklasse! Bastürk lupft den Ball jetzt mit der Hacke über Legobauer, Zauer und Love hinweg, ist im Strafraum. Jetzt müsste das Abspiel auf den völlig freistehenden Adler kommen…aber nein, Bastürk legt sich den Ball jetzt auch noch am herausstürzenden Böncha vorbei. Unglaublich, das ist große Fußballkunst, Bastürk ist auf dem Weg zum Tor dieser UM, ach was, zum Jahrhunderttor! Jetzt lässt er auch Brave aussteigen, Bürger macht die Bahn frei, Bastürk muss den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen…aber da ruft Hakeem Friend vom anderen Ende des Feldes „Hey du Dribbelkünstler, mich hast du noch nicht ausgetrickst!“ Und was macht Bastürk? Der dreht schnurstracks um! Das gibt’s doch gar nicht! Will sein Kunstwerk nochmal perfektionieren oder was? Der läuft tatsächlich vom sicheren Tor weg in die andere Richtung, tanzt dabei fast alle Gegner vom Hinweg nochmal aus…und jetzt bleibt er doch tatsächlich an Friend hängen. Oh Gott, ist das peinlich! Bastürk vergibt die Riesenchance auf eine zwei Tore-Führung für sein Team!

33. Minute

Wieder weiter Ball über das gesamte Feld, da ist wieder Bastürk…und der fängt wieder an, ist vorbei an Amr Heart…aber jetzt kommt Hans Schneider dazu und holt Bastürk mit seinem Gehstock von den Beinen. Will wohl nicht nochmal so was wie gerade eben riskieren. Jetzt Schneider mit einem Traumpass über fast 70 Meter genau in den Lauf von Gülünöglü, der zieht in den Strafraum, flache Hereingabe in die Mitte…Pflanz rutscht knapp vorbei…und da ist Legtegislov! TOOOR! Ein typisches Abstaubertor von Stanislav Legtegislov, der hier ohne großen Aufwand den Spielzug der Wanner vollendet und damit Legoland eine Runde weiter bringt! Neuer Spielstand damit 2:2:0 und die Legoländer dürfen das Feld verlassen. Wanne-Eickel und Israelina kämpfen nun um den Finaleinzug im Finale, wer das nächste Tor schießt, tritt danach gegen Legoland an, die andere Mannschaft ist ausgeschieden und wird kein weiteres Tor mehr schießen können.

37. Minute

Jetzt also nur noch zwei Teams auf dem Feld, endlich mal wieder halbwegs normaler Fußball also. Wanne macht das Spiel, Israelina, die ja immer noch in Unterzahl spielen warten auf Abstauber und die Legoländer haben sich ein paar Liegestühle geholt und beobachten das Geschehen mit einem Kasten „Blocksteiner – das einzig Wahre“ vom Seitenrand aus. Gerade hat Kaag den Ball, rennt die Außenlinie entlang, jetzt die Flanke, da wartet Pflanz…aber Brave kommt heraus und faustet den Ball aus der Gefahrenzone und gibt Pflanz noch mit dem Knie einen aufs Kinn…noch vor zwei Wochen hätte ich gesagt unabsichtlich, aber so…naja, der Ball fliegt jetzt zu Krabbenfroh, der versucht den Distanzschuss…leicht abgefälscht von Belief…und TOOOOR! Aber für wen? Beide Mannschaften reißen die Arme hoch und wollen den Treffer für sich reklamieren! Das ist jetzt reine Auslegungssache, da fliegen schließlich auch auf den Schulhöfen regelmäßig die Zahnspangen und Butterbrote wegen solchen Entscheidungen. Chen berät sich kurz mit seinen Assistenten Luigi Piper und Barbara Saleschund er entscheidet auf Tor für Wanne! Ist das schon das Aus für Israelina? Die Spieler wollen das jedenfalls nicht wahrhaben und stürmen jetzt zähnefletschend auf den Schiedsrichter zu, schließlich ist das nicht seine erste unglückliche Entscheidung gegen die Israelinenser. Ohje, da kann er sich auf harte nächste Minuten gefasst machen!

Rajanikant Valentine mit einem Terroranschlag!

40. Minute

Noch haben sich die Israelinenser zu keiner Tätlichkeit am Schiedsrichter hinreißen lassen, aber wohl auch nur, weil ihr Staatsoberhaupt Anab Ehabbak auf der Tribüne sitzt. Aber jetzt erregt sowieso etwas anderes ihre Aufmerksamkeit…es ist Rajanikant Valentine, der mit verengten Augen unterm Stadiondach steht. Das sieht ganz schön bedrohlich aus. Der hat da irgendwas in der Hand…oh, wie ich sehe, ist es Hahbdi Chleeb, das Maskottchen der israelinensischen Mannschaft. Aber halt mal? Die sonst defekte Dynamitstange scheint wieder in Betrieb zu sein, so steht es jedenfalls auf der Anzeige am Bauch des Maskottchens. Anscheinend hat sogar das Maskottchen nach dem Viertelfinale seine Grundeinstellung ins Böse geändert. Und wie es aussieht, plant Valentine jetzt aus Wut über die Schiedsrichterleistung einen Terroranschlag im Südparkstadion! Chen reagiert prompt darauf und bietet an, statt Weltmeister auch eine Runde Ball aus der Luft oder Lattenschießen zu spielen und das Tor von Belief doch Israelina anzuerkennen, aber Valentine lässt sich davon nicht mehr beeinflussen, die Lunte an Hahbdi Chleeb brennt schon…oh mein Gott, davon labern die Nahost-Korrespondenten im Fernsehen also immer…ich bring mich schnell in Sicherheit...

BOOOOOOOOOM

43. Minute

Stoerung.gif

45. Minute

So, liebe Zuschauer, hier sind wir wieder. Hier hat sich gerade Schreckliches zugetragen: Rajanikant Valentine hat hier im israelinensischen Block des Südparkstadions die Dynamitstange Hahbdi Chleeb gezündet, die ganze Kurve ist völlig verwüstet, wie viele Tote oder Verletzte es gegeben hat, kann ich von hier gerade nicht sagen, genauso ob das Spiel überhaupt noch fortgesetzt werden kann. Klar scheint nur, dass das Tor von vorhin nun doch für Israelina gewertet wurde und der Spielstand damit 2:2:1 lautet, aber das ist momentan eher nebensächlich. Ob und wie es hier nach dieser dramatischen Schrecksekunde weitergehen wird, erfahren Sie nach einer Werbepause, bleiben Sie dran!

Zweite Halbzeit

Öhm.... Hallo? Wo bin Ich? Ich sehe nichts als einen plötzlichen, dichten Nebel... Kann mal einer die Suppe da wieder wegnehmen? Ah danke, so ist’s besser....

Äh.... Wo zum Henker bin Ich hier? Das ist doch nicht Wanne-Eickel, dass ist... äh... keine Ahnung, aber Ich sitze definitiv wieder in einem Fußballstadion – Aber in welchem? Da unten spielen zwei Teams, eines in Weiß und das andere in Rot, aber die habe Ich bei dieser UM beim besten Willen noch nicht ausmachen können... Hmm, da vorne sitzt so ein krakeelender Typ rum, Ich frag den mal... Hallo?

Häh? Wer sind denn die jetzt?

Typ: "...Sechs Minuten noch im Wankdorf-Stadion in Bern, keiner wankt, der Regen prasselt unaufhörlich hernieder, es ist schwer, aber die Zuschauer, sie harren nicht aus. Wie könnten sie auch – eine Fußball-Weltmeisterschaft ist alle vier Jahre und wann sieht man ein solches Endspiel, so ausgeglichen, so packend. Jetzt Deutschland am linken Flügel durch Schäfer. Schäfers Zuspiel zu Morlock wird von den Ungarn abgewehrt – und Bozsik, immer wieder Bozsik, der rechte Läufer der Ungarn am Ball. Er hat den Ball – verloren diesmal, gegen Schäfer. Schäfer nach innen geflankt. Kopfball – abgewehrt. Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen – Rahn schießt – Tooooor! Tooooor! Tooooor! Tooooor!…“

"Tor für Deutschland – Linksschuss von Rahn, Schäfer hat die Flanke nach innen geschlagen, Schäfer hat sich gegen Bozsik durchgesetzt. Drei zu zwei für Deutschland, fünf Minuten vor dem Spielende. Halten Sie mich für verrückt, halten Sie mich für übergeschnappt, ich glaube, auch Fußballlaien sollten ein Herz haben, sollten sich an der Begeisterung unserer Mannschaft und an unserer eigenen Begeisterung mitfreuen und sollten jetzt Daumen halten. Viereinhalb Minuten Daumenhalten in Wankdorf, drei zu zwei für Deutschland nach dem Linksschuss von Rahn der flach im linken Eck einschlug.“

Iggy: Häh? Ich versteh nur Bahnhof... Scheinbar steht es jetzt 3:2 für Deutschland, aber irgendwie passt das nicht.... ABER DA! DA sind unsere Helden ja. Die 32 Akteure nebst Schiedsrichter betreten jetzt unbefugt den Platz des sogenannten Wankdorfstadions und mischen hier in den letzten 4 Minuten noch mal mit

Bern, 4.7.1954 - 89.Minute

Diese Ungarn am Ball, ihr Kapitän mit der Nummer 10, Puskas oder so geht in den Strafraum... Schießt aufs Deutsche Tor!!!! KOSCHINSKY AUF DER LINIE!!!! ABGEWEHRT!!!! OMAR BELIEF HAUT DEN BALL AUS DEM STRAFRAUM RAUS UND SUCHT DAS TOR DER WANNER ODER LEGOLÄNDER... Aber er findet es nicht... Wie denn auch, da ist ja auch keines... Schulterzucken und ratlose Gesichter... Keiner hat eine Ahnung, wo er ist und wie er hier hingekommen ist. Was ICH aber sagen kann, ist dass diese Ungarn überhaupt nicht erfreut darüber sind... Aber Schneider hat das gemerkt und flankt zurück in den deutschen Strafraum.. PFLANZ!!! AUFS DEUTSCHE TOR... GEHALTEN!!! Toll gemacht von beiden, oder, du alter Schreihals?

Zimmermann: „… ist denn das möglich, dieser Siebenmeterschuß? Es ist wahr, unser Toni hat ihn gemeistert und die 45. Minute ist vollendet, es kann nur noch ein Nachspiel von einer Minute sein. Deutschland führt drei zu zwei im Endspiel der Fußballweltmeisterschaft, aber es droht Gefahr, die Ungarn auf dem rechten Flügel - jetzt hat Fritz Walter den Ball über die Außenlinie ins Aus geschlagen. Wer will ihm das verdenken? Die Ungarn erhalten einen Einwurf zugesprochen, der ist ausgeführt, kommt zu Bozsik - Aus! Aus! Aus! – Aus! – Das Spiel ist aus! - Deutschland ist Weltmeister, schlägt Ungarn mit drei zu zwo Toren im Finale in Bern! … Nach diesen 30 Sekunden, die Sie dem Reporter verzeihen müssen - ja, bitte, müssen, denn Sie können sich nicht vorstellen was hier los war - wollen wir versuchen, in normaler Lautstärke und einigermaßen ruhig, Ihnen das weitere Geschehen hier zu schildern. Hundert, zweihundert Fotografen auf dem Spielfeld, Angehörige der Schweizer Armee bilden mit einem Seil ein Karree. Die deutsche Mannschaft, Weltmeister 1954!, ist vollkommen im Mittelpunkt der Ovationen - daneben stehen die Ungarn, die Ungarn, ruhig, gesammelt, ein Kompliment für diese Jungens, die großartig verlieren können.“

Iggy: na ja, das ist Ansichtssache... Die Ungarn laufen jetzt wütend auf die drei UM-Teams zu, die ihnen angeblich das Spiel verdorben haben... Gefolgt von den Ungarischen Fans, die offenbar Else Koschinsky lynchen wollen... Oh, das ist gar nicht, das ist...

KLATSCH

Wembley, 30.7.1966 – 101.Minute

Immer dieser verdammte Nebel...

Wo bin Ich denn nun schon wieder? Schon wieder hat sich dichter Nebel vor die Augen gelegt und einen Ortswechsel eingeleitet.. Der Regen hat aufgehört und Ich sitze in einem sonnigen Stadion... Schon wieder sehe Ich zwei andere Teams in der Gegend herumspielen... Ein paar Segelohrige Bleichgesichter mit roten Trikots rennen nach vorne und bestürmen das Tor der schwarz-weißen Elf, offenbar wieder diese Deutschen... Jetzt kommt die Flanke von rechts... SCHUSS!!!! AUF DIE LINIE!!!! KEIN TOR!!! Doch an der Seitenlinie winkt Babara Salesch aufgeregt dem Schiedsrichter zu... Und Be Sto Chen zeigt zur Mittellinie – TOR! Oh, das wird wieder Diskussionen geben.

KLATSCH


Wanne-Eickel, 11.7.2010 – 42.Minute

Hurra, wir sind wieder da! Ein paar kleinere technische Störungen ohne weitere Folgen oder Bedeutung haben uns in den letzten Minuten ein wenig genervt, aber jetzt sind wir offenbar wieder an dem Punkt angekommen, an dem Valentine mit es Hahbdi Chleeb in der Hand unterm Dach steht und gleich die Katastrophe auslösen wird. Doch diesmal ist er nicht allein. Mietz Ecat ist neben ihm aufgetaucht und nimmt Valentine die Dynamitstange einfach aus der Hand.

„Du hast außerordentliche Scheiße gebaut, Rajanikant. Ich habe die Zeitmaschine benutzen müssen, um das alles wieder einigermaßen zu reparieren. Dieses Verhalten ist eines Bürgers von Israelina unwürdig. Ich bin enttäuscht und wunder mich, dass Ich jemals euer Trainer war....“

Und mit diesen Worten dreht Mietz Ecat sich um und verschwindet, ohne seine ehemaligen Schützlinge noch eines Blickes zu würdigen, nach Hause.

KLATSCH

65.Minute

Hurra, wir sind zurück in der Richtigen Zeitzone! Nichts ist explodiert, alle Akteure und Zuschauer sind wohlauf und es steht 2:2:1 gegen Israelina. Nur wo ist das Schiedsrichterteam? Hmm... mir wird gerade ein Zettel reingereicht, die wären beim vierten Quantensprung falsch abgebogen und pfeifen jetzt das WM-Viertelfinale zwischen Argentinien und England aus dem Jahre 1986. Wie dem auch sei, wenn wir hier nen neuen Schiri gefunden haben kann es weitergehen mit dem regulären Spielbetrieb.

70.Minute

Nachdem sich kein regulärer Schiedsrichter getraut hat, die ehrenvolle Aufgabe des UM-Finalleiters zu übernehmen, hat sich Dr.Bibo bereit erklärt, dieses Spiel zuende zu leiten. Es kann weitergehen.

Als Austragungsmodus wurde im Übrigen nun entschieden, dass man das Spiel auf ein Tor bis zur 90.Minute fortsetzen wird und am Ende das Team mit den meisten Toren gewinnen soll. Schön und gut. Die drei Torhüter stellen sich wieder gemeinsam auf die Torlinie und Dr.Bibo schlägt den Ball als neutralen Abstoß weit weg bis über die Mittellinie.

Pepke gewinnt das Kopfballduell gegen Legobauer und Happy. Wanne im Ballbesitz über Schneider. Der mit dem dreifachen Doppelachsleer an drei Gegen- und Mitspielern vorbei... Langer Ball in den Strafraum... SCHUSS VON LUCKY! GLANZTAT BÖNCHA!!! Der Ball prallt vor die Füße von Ossi Blindgang, der da aber voll über den Ball senst und sich aufs Maul legt. Der Ball kommt zu... FREEEMANN! SCHUSS!!!!! TOOOOOOOOOOR!!!! DAS DREI ZU ZWEI ZU EINS FÜR LEGOLAND!!!

Und scheinbar gibt es Streit auf der Torlinie. Böncha hatte seine beiden Mittorleute im Vorfeld des Tores erneut weggeschubst und damit das Tor erst möglich gemacht. Brave beschwert sich bitterlich bei Dr.Bibo und will Böncha an den Kragen... Aber Bibo greift ein, schickt die beiden Kontrahenten nun... aus dem Tor heraus? Und auch Bürger soll den Kasten verlassen? Was geht denn nun wieder ab?

Hmm... Tja, wie es scheint, hat Dr.Bibo beschlossen, sich hier selber allein ins Tor zu stellen, um die Neutralität des Tormannes zu wahren, während die drei Torhüter für ihre Teams nun jeweils den elften Feldspieler machen. Naja ist ja auch mal was neues...

76.Minute

Dr.Bibo bietet sich als neutraler Torhüter an
.

Nachdem Dr.Bibo sich überdimensionale Torwarthandschuhe übergestreift hat, gibt er die Partie mit einem erneuten weiten Abstoß wieder frei. Mensch, ist das ein Bekloppter, der steht da breit grinsend im Kasten und sieht aus, als wäre die Gelegenheit, sich im UM-Finale von drei Mannschaften gleichzeitig die Bude vollhauen zu lassen, das schönste von der Welt. Naja Ich sehe das anders, aber was soll’s... Distanzschuss von Krabenfroh... Und die erste Glanztat von Bibo, der sich da gekonnt ins Eck hechtet und den Ball freudig strahlend aus dem Winkel fischt.

Die nächste Angriffswelle läuft. Legoland über Pfeil, der da problemlos über die linke Seite prescht, jetzt die scharfe Hereingabe... Und da werfen sich Lucky, Valentine, Pflanz und Legtegislov in den Ball... Und der ist DRIN!!!! WER WAR ES???? Dr.Bibo hatte sich von vorn mit in das Getümmel geschmissen und hatte damit eine recht gute Position... Er sagt.... Valentine war es und das ist damit der Anschlusstreffer Israelinas zum 2:2:3 für Legoland. Pflanz beschwert sich zwar, das eigentlich ER der Torschütze war, aber die Fernsehkamera haben wir in Bern verloren, daher glauben wir mal dem Schiri.


79.Minute

Ups. Head und Pepke sind zu hoch zum Kopfball gegangen

Schneider spielt nun letzter Mann und schlägt den erneuten laaaaaaaaaangen Ball nach vorne... Und da gehen sie gemeinsam hoch, die Götter der Lüfte – Patrick Head und Franko Pepke, die vermutlich besten Kopfballspieler seit Menschengedenken. Und höher und höher... Mein Gott die gehen dermaßen hoch zum Kopfballduell, dass sie bereits aus meiner Sicht verschwunden sind... OH GOTT DA WAR EIN GROSSER KNALL.... Die beiden haben wohl hoch über dem Stadion versehentlich ein Flugzeug abgeköpft, dass jetzt über Wanne-Süd herumtrudelt und in den Sturzflug übergeht.

Und während die beiden Kopfball-Helden wieder auf den Boden der Tatsachen, also dem des Feldes, zurückkehren, sei gesagt, dass sich der Ball gegenwärtig in den Armen Dr.Bibos befindet, der die Flanke von Schneider problemlos hat fangen können und das Flugzeug soeben im angrenzenden Park notlanden konnte. Glück gehabt.

82.Minute

Böncha am Ball. Aber der Torwart der Legoländer ist nicht unbedingt die größte Granate auf den Gebiet des Feldspielertums... Wie auch sein Kollege Bürger nicht, der sich lieber in den anderen Strafrau gelegt hat, die Nachmittagssonne genießt und ein Schläfchen macht. Böncha verliert den Ball gegen Happy, der schnell gespielt auf Smile... Smile lupft den Ball an.. in die freie Gasse... HEAD! EINEN SCHRITT SCHNELLER ALS PEPKE!!!! TOOOOOOOORRRR!!!! DAS DREI ZU DREI ZU ZWEI!!!! EIN WUCHTIGER KOPFSTOSS VORBEI AN BIBO INS TOR!

87.Minute

Die letzten Minuten. Das Spiel befindet sich längst in der Schlussphase. Und alles läuft auf ein Stechen zwischen Israelina und Legoland in einer Zwei-Teams-Verlängerung hinaus. Oder kann Wanne noch mal zurückschlagen? Sie versuchen es... Schneider am Mittelkreis auf Bastürk. Bastürk geht wieder durch und versucht seine Power-Dribbelnummer erneut. Doch bevor er da Mist bauen kann hat ihm Koschinsky den Ball weggespitzelt und versucht es jetzt selber. Doppelpass mit Gülünöglü, Koschinsky hat viel Platz, ist bereits im Strafraum... KOSCHINSKY........ FOUL!!!! FOUL!!!! KOSCHINSKY WIRD GEFOULT VON….. FERENC PUSKAS!

Meine Damen und Herren, Ferenc Puskas hat Else Koschinsky im Strafraum umgetreten, weil sie ihm im WM-Finale 1954 das Tor zum 3:3 geklaut hat. Irgendwie konnte er sich beim Zeitsprung mit dranhängen und mischt sich hier jetzt in das UM-Finale ein. Aber Dr.Bibo lässt sich nicht beirren von Puskas und gibt Elfmeter für Wanne-Eickel.

89.Minute

Steffen Pflanz gegen Dr.Bibo im Elfmeterduell... Pflanz nimmt den langen Anlauf, konzentriert sich noch mal und läuft jetzt an.... UND........

Steffen Pflanz hat mal wieder einen seiner Wutanfälle

ADLER IST SCHNELLER DA UND DOKTOR BIBO HÄLT!!!!!! BIBO HÄLT GEGEN BIBO WAS FÜR EINE SZENE!!! Tja, da wollte Bernd, genannt Bibo Adler seinen „alten“ Professor mal narren und dann so was – er verschießt den wohl wichtigsten Elfmeter der Wanner Fußballgeschichte... Nein, wie tragisch. Pflanz findet das überhaupt nicht lustig und prügelt Adler windelweich... Und die letzten Sekunden des UM-Finales verringen langsam – Gegen Wanne

90.Minute

Die letzte Minute. Fällt hier noch eine Entscheidung? Für die Wanner sieht es schlecht aus, sie sind damit beschäftigt, Steffen Pflanz von einem Mord an Bernd Adler abzuhalten. Geht noch was bei den anderen Teams? Happy für Israelina am Ball. Lang in den Strafraum gespielt, da ist erneut Head zur Stelle, der das Leder... AN DIE LATTE KÖPFT! NACHSCHUSS LEGTEGISLOV! ABGEWEHRT VON BIBO! EIN EINZIGES GESTOCHERE IM STRAFRAUM!!! Der Ball trudelt planlos durch die Gegend, von einer Ecke der Spielertraube in die andere! 62 Beine stochern im Strafraum nach dem Ball, oder einer Möglichkeit, Pflanz von Adler wegzukriegen, also eine verdammt unübersichtliche Situation und.... DER BALL LIEGT IM NETZ!!!!! ALLE BLEIBEN STEHEN!!!!! WAR DAS DIE ENTSCHEIDUNG????

WER IST DER TORSCHÜTZE??? Von meinem Platz aus war NICHTS zu sehen. Auch Dr.Bibo wirkt ein wenig ratlos. Aber jetzt. Ja, jetzt rafft er sich auf und zieht eine komische Ampulle und einen Abstrich aus der Brusttasche. Mit letzterem nimmt er eine Probe vom Ball... Hmm... Offenbar will er nun per DNS-Beweis testen, WER der Spieler zuletzt den Ball berührt hat. Er nimmt nun einen Abstrich vom Schuh aller Beteiligten Spieler... Und gibt uns jetzt per Handzeichen zu verstehen, dass das Ergebnis in zwei Minuten da ist.

Nachspielzeit

Es tut sich was. Während die Spieler atemlos sogar das Prügeln haben sein lassen, hat Dr.Bibo nach Mikroskoparbeiten und ausführlichem Studium aller Ergebnisse in nu zwei Minuten scheinbar das Ergebnis zu präsentieren. Haben wir den neuen Universumsmeister?

Bibo: So. Ladys und Gentlemen. Die Ergebnisse sind da, die Telefonleitungen können geschlossen werden und der Notar sich bereitstellen. Mit einer Wahrscheinlichkeut von 102,37% ist der Torschuss zweifelsfrei zu geben an......

ELSE KOSCHINSKY

UND JETZT EXPLODIERT DAS STADION SCHON WIEDER! DIESMAL VOR JUBEL! DIE WANNER FANS FLIPPEN AUS! WANNE HAT DEN AUSGLEICH GESCHAFFT, ES STEHT NUN DREI ZU DREI ZU DREI!

Tja, die Entscheidung heute fällt erst im Nachsitzen. Die Verlängerung muss her. Puh, was für ein Spiel. Ich denke, wir machen jetzt 5 Minuten Pause und dann geht es hier noch mal weiter!

Aber auch hier geht es heute darum, wer es schafft Universumsmeister zu werden. 90 Minuten haben wir schon hinter uns und alle drei Mannschaften kämpfen sehr hart und bisher hat keiner nur ein bisschen Schwäche gezeigt. Die Israelinenser, die in ihrem aggressiven Zustand spielerisch schwächer erscheinen als noch in der Vorrunde hatte zu Spielanfang noch die schlechtesten Chancen. Wanne-Eickel kam im Verlauf des Spiels auch in eine Phase, in der das Ausscheiden sehr realitätsnah wurde. Legoland sieht heute noch am besten aus und das obwohl das Team gegen zwei Mannschaften antreten muss, die mit der Favoritenrolle in das Turnier gegangen sind. Aber noch ist hier Nichts entschieden, alles was bis jetzt war ist vergessen (Außer der Holocaust, wir sind doch nicht im Iran)... In den nächsten Spielminuten kann sich alles entscheiden bzw. es wird sich alles entscheiden. Und wenn sie es schon merkwürdig finden, dass drei Teams im Finale spielen, dann werden sie jetzt große Augen machen: Es ist warscheinlicher im Lotto zu gewinnen als von einem Hai gefressen zu werden. Unglaublich aber wahr!
Die Verlängerung wird übrigens in drei Teile geteilt, die jeweils nur 5 Minuten dauern werden. So hat jede Mannschaft die Chance jeweils für fünf Minuten gegen beide Gegner zu spielen. Und zusätzlich wird sich in jeder Runde die Stage ändern und eine zusätzliche Herausforderung wird die Spieler erwarten. Das erste 5-Minuten-Spiel wird Legoland - Wanne-Eickel sein und die Israelinenser können sich in der Zeit gemeine Anschläge ausdenken.

Erste Verlängerung

VKWE - Legoland in "Die Tigermutter"

Das arme Tigerbaby ist ab jetzt der Fußball...

Diese Stage ist ein einfaches Fußballfeld. Wow... mein "wow" war übrigens eher ironisch gemeint. Dann bin ich mal auf die besondere Herausforderung gespannt. Die Herausforderung ist eine Tigermutter und der Ball ist ein Tigerbaby. Oh, das dürfte sehr blutig enden...
Die Wanne-Eickler haben jetzt erst realisiert was überhaupt los ist. Koschinsky, die einzige Person auf dem Feld, die anscheinend keine Angst hat, schnappt sich ihren Mopp und läuft zur verärgerten Tigermutter. Beide knurren sich nun an doch die Tigermutter blickt auf einmal rüber zu Hans Schneider, der das Tigerbaby mit seinem Gehstock verscheuchen will. Und auf einmal sprintet dieser aggressive Tiger auf Schneider zu und dieser läuft mit einer, für seine Verhältnisse, unglaublichen Geschwindigkeit in Richtung Sicherheit. Schneider ist schon Tränen überschüttet! Es sieht nicht gut aus. Doch genau im Moment, in dem der Tiger fauchend auf Schneider springt, kommt Else mit ihrem Mobb zur Hilfe und parriert die Tigerattacke. Der Tiger guckt sich kurz um und schnappt sich die Eckfahne um sich Else in einen würdigen Stabkampf zu stellen. Angriff von Else aber Tiger kann abwehren. Jetzt greift der Tiger Elses Beine an und Else schafft einen Matrix-Slowmotionsprung um den beinebrechenden Angriff auszuweichen. Darauf folgt ein Echtzeitkick von Else. Beide Gegner sind sich vollkommen ebenwürdig und der Kampf sieht sehr hart aus. Naja, wenn ich dem Tiger gegenüber stehen würde würds anders aussehen, ich würde der Mietzekatze mal zeigen was ne Hake ist. Aber bei so einer schwächlichen Frau wäre es natürlich kein Wunder, wenn sie aufgeben würde und kreischend weglaufen würden. Naja, Kampf der Schwächlinge wäre ein geeigneter Titel für diese Spielphase. Warum hören sie auf zu Kämpfen? Und warum gucken mich beide an? Und warum zeigt der Tiger auf mich und fängt an zu fauchen? Scheiße beide rennen zum Ausgang. Freeman nutzt die Gelegenheit und schießt das Tigerbaby aufs gegnerische Tor. UND ER IST DRIN! Und nochmal! Er ist wieder drin! 2:0 für die Legodinger!
Die Legoländer feiern und Chen beendet die erste Verlängerung! Aber da kommt der Tiger wieder aufs Feld und bespringt Freeman. Da hab ich nochmal Glück gehabt ähm ich meine da hat der Tiger nochmal Glück gehabt. AUA! Else, das war doch nur Spaß... Pack den... Pack den Mob weg! Ich meins ernst! AUA!!!

Legoland - Israelina in "Das Lachen der Clowns"

Der Legoländische Torwart ist überrascht.

So Legoland hat die ersten 3 Punkte. Bei einem Sieg gegen Israelina währen sie somit automatisch Universumsmeister und wie wir die UM kennen, wird das wahrscheinlich nicht passieren, oder? Naja, in dieser Runde müssen die Legoländer den nicht mehr so freundlichen Blutgrätchern auf einem Aschefeld entgegentreten. In den Toren stehen lustige Clowns, die in Topform sind. Je trauriger die Clowns werden, desto leichter wird es, die Clowns zu besiegen und ein Tor zu schießen. Wer kommt denn auf so eine Idee? Naja.
Chen pfeift die zweite Verlängerung an und die Legoländer haben den Ball. Nach einem Rückpass in die Verteidigung zu Pfeil, der flankt nach vorne zu Legtegislov und dieser versucht sich an einem Schuss aber der Clown hält den Ball. Die Fans applaudieren und der Clown freut sich. Samuel Love hat somit ne Idee. Der Israelina Clown gibt den Ball zu Hakan Nice, der schießt mit voller Wucht in den Rücken von Freeman und erobert sich den Ball zurück. Wie gemein! Aber jetzt passt Nice zu Lucky und dieser rennt aufs gegnerische Tor zu und wird von niemanden angegriffen. Die Legoländer sind sichtlich ausgepowert. Nun will Lucky schießen aber Love haut ihm mit voller Kraft auf die Nase. Was das wohl bringen mag? Das macht den Legoländischen Clown traurig und Love schiebt die Kugel sicher ins Tor. Nicht schlecht Herr Specht, die gemeine Spielweise der Israelinenser hat den Clown gekränkt und Lucky ist außerdem im selben Beruf tätig wie der Torwart und somit ein Kollege. Somit steht es nun 1:0 für diese fiesen Israeli-Palästinenser. Jetzt hat Legoland Anstoß und Freeman macht im Alleingang ein super Spiel. Kein israelinensischer Spieler kann ihm den Ball abnehmen und kurz vorm Tor täuscht er den Schuss ab und schiebt zu Mielegelle! SUPER SCHUSS! Aber die spielerischen Fähigkeiten und das Zusammenspiel machen den Clown glücklich und er hält diesen harten Schuss in der Ecke links unten! Schuss in die gegnerische Hälfte, in der Omar Lucky den Ball bekommt, ganz alleine alle Gegner wegschubst und dem Clown den Mittelfinger zeigt. Jetzt schiebt er den Ball langsam ins Tor 2:0 für Israelina und die Verlängerung endet.
Sowohl Legoland und Israelina haben jetzt 3 Punkte. Jetzt muss Israelina nur noch gegen Wanne gewinnen. Bei einem Sieg wäre Israelina Universumsmeister, bei einer Niederlage ginge es für alle drei ins Elfmeterschießen. Ein Unendschieden hieße auch den Sieg der Israelinenser. Also können wir gespannt sein! Verlängerung die dritte!

Israelina - VKWE in "Das Cartoonland"

Die nächste Herausforderung ist so langweilig, wie sie langweilig ist. Es wird normal Fußball gespielt - wie originell! Die Herausforderung sind die verschiedenen Cartoonfiguren, die vorkommen werden. Israelina hat Anstoß. Belief passt den mal schnell zu Head... OH ein Tigta, das Monster aus Bukamon, buddelt sich aus der Erde und der Ball rollt gegen ihn und ändert seine Richtung. Ganz zur Freude von Hans Schneider, denn er kann den Ball nun den Ball zu Pflanz in den Sturm flanken. Nun er hats wirklich noch drauf. Und Pflanz steht in toller Position und alleine vor dem Tor und kann ihn nun reinköpfen. Nur dauert das ein bisschen. Und er springt, aber nein! Milä, Heldin der Serie Milä Superstar aus Japan kann den Ball im richtigen Moment wegschmettern. Sie kann halt fliegen wie die Sonne über Fujijama oder so... Naja, jetzt versteh ich langsam wieso die Cartoonfiguren eine Herausforderung sind. Der Ball ist so stark nach vorne geschmettert worden, dass nun Head den Ball mit dem Kopf annehmen kann. Aber er fällt um, noch bevor der Ball bei ihm ankommt. Was ist denn das? Das Lachen kenne ich doch... Der Specht Woody Woodbäcker hat ihn den Kopf so lange angepickt, dass Head in Ohnmacht gefallen ist. Aber Head steht wieder auf und kriegt den Ball und köpft ihn mit voller Geschwindigkeit in Richtung Tor... TOOOOR! UNHALTBAR FÜR MOHAMMED BRAVE! MOHAMMED BRAVE? Scheinbar ist Head noch ein bisschen benommen, denn er hat den Ball ins eigene Tor geschossen. Trotzdem stehts nun 1:0 für die Wanne-Eickler. Israelina hat jetzt erneut Anstoss. Der Ball rollt rüber zu Smile und der will zu Samuel Love flanken doch der Ball ist weg... Ein Fall für Detektiv Könän. Dieser versucht den Fall zu lösen doch die Spieler interessieren sich nicht wirklich für den Zwergen, deshalb wird einfach weiter gespielt. Beziehungsweise es wird nach dem Ball gesucht und obwohl der Ball nicht gefunden wurde, kann man die Ursache für das Verschwinden mit einem Blick auf die Tribüne erkennen. Es ist Pipi Blöcksbürg und diese hat den Ball in einen kleinen Schwamm verwandelt, der auf dem Feld liegt. Lucky tritt den Schwamm und macht sich auf den Weg zum Tor, doch auf einmal kommt ein Eichhörnchen mit Karatehandschuhen aufs Feld. Das ist Sändy Chick, die den Schwamm, der mittlerweile als Sponjböb Schwammkopp identifiziert wurde, verteidigen. Lucky bekommt jetzt ne ordentliche Abreibung. Koschinsky schießt den Ball ins Mittelfeld und Schneider flankt zu Captain Tzubasä und dieser Verwandelt! TOOOR TOOOR TOOOR!!! 2:0 für Wanne-Eickel. UND DIE VERLÄNGERUNG IST UM!!! ES GEHT INS ELFMETERSCHIESSEN FÜR ALLE DREI MANNSCHAFTEN!

Elfmeterschießen

Das wird ja immer spannender hier! In den nächsten Sekunden entscheidet sich, welches Team der Nachfolger von Amerikanien wird. Der Torwart wird übrigens die Tigermutter aber dieses Mal wird mit einem normalen Ball geschossen.

Lucky lacht über Freeman

Legoland beginnt mit ihrem Mittelfeldstar Freeman. Dieser legt den Ball zurecht und blickt voller Respekt rüber zum Tor...Tiger...Wart...oder so... Das ganze Universum blickt auf ihn und Chen pfeift die erste Runde an. Doch Freeman blickt immer noch auf das Tor! LEUTE, DA STEHT EIN TIGER IM TOR UND NICHT BUFFON! Er schießt in die Ecke Rechts Oben UND!!! Der Tiger hält? DER TIGER HÄLT!!!! Was für eine Enttäuschung für das einzige Team, das heute keine einzige Sekunde mit dem Rücken an der Wand stand. Nun sehen die Chancen schlecht für sie aus. Omar Lucky kann sich eine Provokation nicht verkneifen. Er zeigt auf Freeman und verhohnt ihn.

Als nächstes ist dafür jetzt Omar Lucky dran. Dieser täuscht einen Schuss nach links an, der Tiger fällt rein und er schießt den Ball in die Torzentrale. Sowas ist eigentlich nicht erlaubt, dieses Antäuschen, aber Leute... DA STEHT EIN VERDAMMTER TIGER IM TOR!!!

Als nächstes ist Krabbenfroh für Wanne-Eickel dran. Und er schießt den Ball locker unter die Latte. Die Tigermutter tritt den Ball nochmal ins Netz und ist total Sauer.

Nun ist wieder Legoland dran. Legtegislov schießt den Ball und macht den Fehler seines Vorgängers wieder gut.

Ahmed Belief schafft es ohne Probleme den Ball ins Tor zu bringen.

Gülünöglü erlaubt sich auch keinen Fehler. Na du scheiß Tiger, hast dir nen tollen Beruf ausgesucht.

So mittlerweile steht es 2:2:1 gegen Legoland. Jeder hat noch drei Torschüsse vor sich. Jetzt ist Mielegelle dran. Auf keinem der drei Teams ist gerade so viel Druck auf den Schultern wie die Legoländer und das spührt auch dieser dumme Tiger. Und dieser ist diesmal konzentriert wie nie zuvor. Nur noch er gegen den Legoländer. Mielegelle schießt UUUNDDD! Der Tiger kommt mit der Fresse an den Ball, kann den Schuss auch abfälschen aber der Ball war so hart, dass er trotzdem reingeht. Tjah somit bleibt Legoland weiterhin im Turnier.

Für Israelina darf nun Valentine schießen. Dieser macht es kurz und schnell und verwandelt problemlos. Die Spannung ist hier wirklich nicht mehr zum aushalten. Besonders die Legoländer zittern hier wie ein Fisch auf Landgang.

Jetzt ist Schneider am Ball. Schneider war schon mal auf Safari und hat zu Hause ein Buch über Tiger somit ist er ein absoluter Tigerexperte. Der Tiger zeigt mit seinen Fingern auf seine Augen und anschließend auf Schneider. Schneider wirft einen Ast weit weg vom Tor und der Tiger läuft dem Stock hinterher. Jubelnd läuft Schneider zu seinen Teamkollegen, doch warum jubelt keiner? Schneider vergass den Ball ins Tor zu schießen. Das wird aber nachgeholt und schon hat sich Wanne-Eickel eine weitere Runde gerettet. 3:3:2

Zauer ist für Legoland dran und trifft problemlos.

Auch Friend trifft. Tor für Israelina

Adler....... Tor! Wanne gibt sich keine Blöße

Jetzt geht es in die letzte Runde, in der Legoland möglicherweise rausfliegen könnte. Denn selbst wenn Legobauer trifft, müssten beide gegnerischen Schützen verschießen, damit Legoland im Spiel bleibt. Und er trifft! Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken. Legobauer freut sich nicht einmal über das Tor.

Jetzt ist Bezalel Smile dran. Doch was ist das?

Leinwand.jpg

Auf einmal ist eine Leinwand aufgestellt worden und darauf sind Bilder der Israelinaspieler aus der Zeit als sie noch Freunde waren. Die Zuschauer fangen an zu kichern und die weiblichen Fans können sich nicht verkneifen herum zu schreien. Doch nicht nur bei den Zuschauern tut sich was, auch bei den Spielern selber, denn sie sind plötzlich gar nicht mehr so böse! Irgendwie sind sie ganz lieb...
Alle Spieler gucken rüber und irgendwas passiert mit den Israelinensern. Luckys Nase wird rot. Die Bösartigkeit verschwindet aus den Gesichtern der Spielern. Sie gucken verwundert ins Leere und erst jetzt wird ihnen klar, was sie getan haben und dass ihre Taten falsch waren. Jetzt ist es ihnen erst klar geworden und man sagt ja so schön, wenn nicht jetzt, wann dann!
Und sie bereden sich...

Nach langen Beredungen und auch die ein oder andere Träne, lösen sie sich von einander. Auf einmal kommt Smile nach vorne und stellt sich vor ein Rednerpult. Ich schalte Live zum Übersetzer:

"Ich und mein Team möchten uns für dieses Turnier entschuldigen. Wir wissen selber nicht was in uns gekommen ist aber es ist vorbei. So etwas darf nicht passieren und unser Verhalten war UM-Unwürdig deshalb werden wir den letzten Schuss nicht ausführen. Wir wünschen beiden Gegnern viel Glück beim weiteren Spiel, möge der Bessere gewinnen. Nun möchte ich mich noch persönlich bei unserem ehemaligen Trainer Mietz Ecat entschuldigen. Mein Verhalten war unmenschlich und ist nicht zu entschuldigen. Ich gebe daher hiermit öffentlich mein Karriereende bei der Nationalmannschaft bekannt. Für mich wird es nicht mehr weitergehen. Vielen Dank für alles."
Smilex.jpg

Wow, sie sehen einen gebrochenen Mann. Doch das Spiel muss weitergehen, da jetzt gleich eine neue Tatort-Folge folgt.

Also Jetzt ist Steffen Pflanz am Ball und damit der wohl sicherste Wanner Schütze. Er versucht, den Tiger an Aggression zu überbieten. Beide gucken sich an. Es erinnert ein bisschen an die Duelle im wilden Westen. Pflanz nimmt einen langenAnlauf. Ich möchte sie daran erinnern, dass ein Treffer bedeuten würde, dass das VKWE das Finale gewinnt. In dem Fall würde sich Israelina und Legoland mit 4 Elfmetertreffern den 2. Platz teilen. Pflanz läuft an zum Schuss und...

MEINE DAMEN UND HERREN... DAS VEREINIGTE KÖNIGREICH WANNE-EICKEL IST UNIVERSUMSMEISTER!!!

DA IST DAS DING!!!!

JA sie hören richtig, Steffen Pflanz hat eiskalt verwandelt und durch ihn ist dieses Team der verdiente Sieger des Turniers. 30 Tage haben wir jetzt hinter uns, 31 Spiele und endlich auch einen Universumsmeister 2010. Die Angry Elks haben es vorgemacht und 2008 die gemeine Squadra Aqua besiegt und Wanne-Eickel hat es heute mit zwei Gegnern zutun gehabt. Aber sie haben es geschafft, sie haben bis heute kein einziges Spiel verloren und sie haben es nach einem langen anstrengenden Spiel zu beweisen, dass sie derzeit die besten auf dieser Erdkugel sind. Weder die talentierten Legoländer noch die Topfavoriten aus Israelina konnten sie davon abhalten dieses Turnier zu gewinnen. Ein wirklich tolles Spiel und ein schöner Abschluss für ein anstrengendes aber auch spannendes Turnier. Gratulation an alle!
Ich bedanke mich nun fürs Zuschauen und den Kommentar mit "Jetzt müsste man in Wanne-Eickel sein" kann ich mir sparen. Das ist der Vorteil daran, dass der Gastgeber Weltmeister geworden ist. Ich verabschiede mich jetzt bei ihnen und wünsche ihnen viel Freude beim Feiern. Ihr Iggy Guttapercha...

UM-Finale 2010

13.7.2010, Südparkstadion Wanne-Eickel
Zuschauer: 61.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Be Sto Chen/Dr. Bibo

Vereinigte Fußballnationalmannschaft Wanne-Eickel
(VKWE)
Israelinensische Fußballnationalmannschaft
(Israelina)
Sportsfreunde Legoland
(Legoland)
VKWE.BMP Israelina.png Legolandflag.jpg
Soccerball.svg 1:0:0 Adler (9.)

Soccerball.svg 2:0:0 Pflanz (16. Foulelfmeter)

Soccerball.svg 3:3:3 Koschinsky (90.)

Soccerball.svg 4:5:5 Head (113. Eigentor)

Soccerball.svg 5:5:5 Captain Tsubasa (115.)

Elfmeterschießen:

Soccerball.svg Treffer von Krabbenfroh, Gülünöglü, Schneider, Adler und Pflanz

Soccerball.svg 2:1:2 Belief (37.)

Soccerball.svg 2:2:3 Valentine (76.)

Soccerball.svg 2:3:3 Head (82.)

Soccerball.svg 3:4:5 Love (98.)

Soccerball.svg 3:5:5 Lucky (100.)

Elfmeterschießen:

Soccerball.svg Treffer von Lucky, Belief, Valentine und Friend

Soccerball.svg 2:0:1 Freeman (16.Foulelfmeter)

Soccerball.svg 2:0:2 Legtegislov (33.)

Soccerball.svg 2:1:3 Freeman (70.)

Soccerball.svg 3:3:4 Freeman (95.)

Soccerball.svg 3:3:5 Freeman (95.)

Elfmeterschießen:

Soccerball.svg Treffer von Legtegislov, Mielegelle, Zauer und Legobauer

Beste Spieler:

Pflanz, Koschinsky, Schneider

Beste Spieler:

Head, Friend, Lucky

Beste Spieler:

Freeman, Legtegislov, Böncha

Keine Karten Yellow card.svg Smile (5.)

Red card.svg Valentine (16.)

Keine Karten


Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel