1 x 1 Silberauszeichnung von Wuschelkopf9

Spiegelwelten:UM-Spiel 2010 Müllschieberinsel vs Saphira (Gruppe A)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iggyvignette.png

Hallo liebe Fußballfreunde, hier ist Iggy Guttapercha live aus dem Arminiastadion in Wanne-Eickel. Ich begrüße Sie zum zweiten Spiel der UM 2010: Die Mannschaft der Müllschieberinsel tritt hier gegen die Auswahl aus Saphira an.

Tja, werden wir hier ein ähnliches Fußballfest erleben wie einige Stunden zuvor beim Spiel Wanne gegen Voreifel, wo ja schon mal einige sehr schöne Tore gefallen sind. Ich und alle sind gespannt. Nur Sergio Valdes bestimmt nicht, diese Flachpfeife.

Und hier sind auch schon die beiden Mannschaften. Der Schiedsrichter dieser Partie ist Manfredo D'Amerellini. Er wird diese Partie gleich anpfeifen. Doch zuerst müssen noch die Hymnen gespielt werden.

So, Ich höre gerade, wir sind spät dran, weshalb auf die Hymnen verzichtet wird..,, die Platzwahl ist getroffen und die Müllschieber haben Anstoß.

Erste Halbzeit

1. Minute

Wlogga und Da Luigi stehen am Anspielpunkt. Wlogga spielt den Ball zu Da Luigi, der gibt ihn auf den rechten Flügel zu Müllaninho. Müllaninho zieht an Avira vorbei und flankt das Leder in die Mitte. Da Luigi nimmt den Ball volley, haut ihn aber weit über das Tor.

3. Minute

Saphira hat den Ball. Centero spielt auf Mi. Der passt Schnell in den Lauf. Schnell umdribbelt Eggel, aber jetzt kommt Kohlars, der berühmt-berüchtigte Manndecker der Müllschieber. Blöderweise spielt der seit dem bösen Foul eine Glebs im Relegationsspiel mit Gipsbein... Schnell sieht sich kurz um und passt dann mit Übersicht zu Shin Gen, der es aus 15 Metern einfach mal versucht. Da muss sich Jaschevsky lang machen! Aber er hat den Ball noch ins Aus gelenkt. Eine Kunst, denn Jaschevsky hängt mit den Armen von der Latte herunter, weil er unsinnigerweise wie von zu Hause gewohnt AUF DEM TOR statt IM Tor steht. Respekt...

4. Minute

Centero tritt die Ecke

Das ist eine Aufgabe für Centero. Er bringt das Leder hoch vor den Kasten der Müllschieber, aber Wlogga köpft das Leder aus der Gefahrenzone. Jetzt können die Schieber wieder einen Angriff aufbauen. Walevsky spielt zu Ben Haden in die Spitze. Der zieht ab, trifft aber den Ball nicht richtig. Abstoß.

6. Minute

In diesen ersten Minuten ist das Spiel eigentlich noch relativ ausgeglichen. Im Moment hat Saphira den Ball und baut das Spiel von hinten heraus auf. Mel Acti spielt den Ball zu Centero und der versucht einfach mal einen weiten, hohen Pass in Richtung des Strafraums der Müllschieber. Doch da steht Kohlars im Weg und kann mit dem Gipsbein klären, aber wie macht er denn das? Er haut den Ball fast senkrecht nach oben. Die Kugel fliegt aus dem Stadion! Na, wenn der Ball bloß kein Fenster im anliegenden Wohngebiet einschlägt... Er kommt nicht mehr runter. Naja, jetzt muss eben mit einem neuen Ball weitergespielt werden. Ich habe das Gefühl, die Müllschieber müssen sich erst noch an den Ball gewöhnen.... So ein normaler Fußball fliegt eben doch besser als ein Müllsack. Oder lag es doch am Bein?

8. Minute

Der erste Eigentorschütze des Turniers - Harry "Horst" Eggel

Wlogga versucht einen Pass in die Spitze, aber Mergel kann den Ball ins Aus befördern. Das gibt Einwurf für die Schieber. Franz läuft gemächlich und unmotiviert wie immer in Richtung Seitenlinie, um den Einwurf auszuführen. Aber was ist das? Aus heiterem Himmel kommt ein Ball, trifft Eggel am Kopf, der daraufhin zusammenbricht, und springt unhaltbar für Jaschevsky ins Tor der Müllschieber! Das war anscheinend der Ball, den Kohlars vorhin aus dem Stadion gekickt hat. Und was macht Amerellini? Er löst seinen Blick vom jetzt nicht mehr ganz so attraktiven Harry Eggel und sieht den Ball im Tor liegen. Er gibt das Tor! 1:0 für Saphira!

9. Minute

Die Müllschieber sind nicht so ganz zufrieden mit Amerellinis Entscheidung, beschweren sich aber nicht, sie sind ja bekanntlicherweise ein sehr friedliches Volk. Also führt Wlogga den Anstoß aus. Er passt zu Werker, der lustlos auf dem Platz steht. Während er sich überlegt, an wen er den Ball abgeben kann, nimmt ihm Flanc den Ball und somit auch die Entscheidung ab. Er läuft an der Seitenlinie entlang nach vorne und flankt den Ball gefährlich vor Jaschevskys Kasten. Gen steigt zum Kopfball hoch, wird aber von Kohlars leicht gestoßen. Er fällt hin, aber Amerellini lässt weiterspielen. Jaschevsky haut den Ball nach vorne.

12. Minute

Walevsky spielt den Ball flach in den saphiranischen Strafraum, wo Da Luigi das Leder annimmt, aber sofort von Acti fair gestoppt wird. Da Luigi wirft sich theatralisch auf den Boden, aber der Schiedsrichter ist gerade mit anderen Dingen beschäftigt.

17. Minute

So, Saphira ist mal wieder im Ballbesitz. Centero passt zu Mi, der umdribbelt Eggel, der sich noch nicht ganz von seinem unfreiwilligen Kopfball erholt hat und leichte Schwierigkeiten hat, das Gleichgewicht zu halten. Aber jetzt wird Mi von Günes gestoppt. Und da kommt auch noch Kohlars dazu und grätscht ohne Rücksicht auf Verluste Mi und Günes um. Eine Kunst mit DEM Bein.... Amerellini pfeift sofort und schaut sich die drei Spieler, die da am Boden liegen an. Was entscheidet er? Gelb für Kohlars und Freistoß für Saphira. Währenddessen wird Mi vom Spielfeld getragen. Hoffentlich kann er weiterspielen.

18. Minute

Der Freistoß ist wieder eine Aufgabe für den Technikspezialisten der Saphiraner, Centero. Er bringt das Leder hoch in den Strafraum, dort steigt Hans Dieter höher als alle Gegenspieler und köpft das Ding in die rechte obere Ecke! Jaschevsky ist machtlos. TOOOOR!!! 2:0 für Saphira!!!

19. Minute

Das ist schon ärgerlich für die Müllschieber: Sie spielen fast auf demselben Niveau wie ihre Gegner aus Saphira, liegen aber trotzdem mit zwei Toren zurück. Am Anstoßpunkt stehen Wlogga und Werker. Wlogga spielt zu Werker und der haut das Leder frustriert nach vorne. Aber da steht doch niemand! Doch was ist das? Der Ball fliegt vom Anstoßpunkt aus in die linke Ecke des Kastens von Saphiras Torhüter Proteção! Verdutzt schaut der sich um und sieht den Ball im Netz liegen. Was für ein Traumtor! Das ist der Anschlusstreffer! Nur noch 2:1!!

21. Minute

Walevsky spielt den Ball zu Da Luigi. Da Luigi läuft in den saphiranischen Strafraum. Doch Avira stellt sich ihm in den Weg. Er kann Da Luigi den Ball abnehmen und haut ihn nach vorne. Komisch, war das eben Einbildung oder habe ich an Aviras Schienbein irgendetwas glitzern sehen? Naja, jetzt geht es schon wieder in die andere Richtung.

25. Minute

Mergel passt das Leder zu Mi, der inzwischen wieder im Spiel ist. Sallah Mi rennt nach vorne und spielt Schnell an. Schnell zieht ab, aber der Pfosten rettet Jaschevsky. Der hat aber auch ein Pech heute, dieser Frank Schnell.


28. Minute

Avira und der Schoner des Grauens...

Jetzt sind die Schieber wieder im Ballbesitz. Wlogga spielt auf Ben Haden, der leitet die Kugel weiter zu Müllaninho. Dieser flankt in den Strafraum, aber Proteção kann den Ball wegfausten. Doch der Ball springt Ben Haden direkt vor die Füße. Haden spielt zu Werker, der schon wieder Avira vor sich auftauchen sieht. Mutig geht Avira in den Zweikampf und haut Werker regelrecht die Füße weg. Zusammengekrümmt liegt der Spieler auf dem Rasen. Amerellini pfeift sofort und winkt den Sanitätern zu. Meine Güte, da muss Avira ihn ja richtig hart erwischt haben. Und das obwohl dieser ja eigentlich ein relativ unauffälliger, wenig aggressiver Abwehrspieler ist. Amerelli gibt Avira die gelbe Karte, schaut sich aber dann nochmal seine Schienbeinschoner etwas genauer an. Was macht er jetzt? Er konfisziert die Schienbeinschoner und stellt Avira mit einer roten Karte vom Platz!
Ich höre gerade aus der Redaktion, dass Aviras Schienbeinschoner nicht den internationalen Reglements entsprechen. Sie sollen was? Sie sollen mit spitzen Steinen gespickt sein! Na das wird ein Nachspiel haben. Der arme Werker. Der wurde gerade vom Platz getragen und wird jetzt in den Katakomben des Stadions versorgt oder direkt ins Krankenhaus gebracht. Der Schiedsrichter und seine Assistenten überprüfen gerade die Ausrüstung jedes Spielers, bevor das Spiel wieder angepfiffen wird.

30. Minute

So, das Spiel läuft wieder und Saphira ist im Ballbesitz. Centero passt zu Mergel, der mir bisher noch überhaupt nicht aufgefallen ist. Mergel spielt zu Schnell, der legt Gen den Ball vor. Gen zieht ab, aber Jaschevsky ist zur Stelle und fängt den Ball.

35. Minute

Wlogga hat inzwischen Julian Schieber für Da Luigi eingewechselt. Dieser bekommt gerade den Ball von Walevsky. Schieber sprintet regelrecht auf den gegnerischen Strafraum zu und zieht ab! Aber der geht ganz knapp über den Kasten von Proteção.

38. Minute

Centero nimnmt Walevsky den Ball ab. Er spielt das Leder zu Flanc. Dieser passt zu Gen, der für Schnell ablegen will, aber Günes geht dazwischen und haut den Ball nach vorne. Der Ball fliegt direkt zu Ben Haden, der einen Alleingang startet. Er zieht an Centero vorbei, aber da ist auch noch Brick, das saphiranische Ein-Mann-Bollwerk. Ben Haden versucht, ihn zu umdribbeln, aber mit so einer alten Finte kommt man an William Brick nicht vorbei. Der schlägt den Ball seinerseits weit nach vorne.

43. Minute

Mergel spielt zu Schnell. Frank Schnell ist im Strafraum der Müllschieber! Aber Kohlars stellt sich ihm in den Weg. Doch Schnell ist schneller als sein Gegner. Er zieht ab, aber der Ball knallt gegen die Latte! Wie viel Pech kann man denn haben? Saphiras Toptorschütze, der Mann, der das Qualifikationsspiel gegen die San-Felix-Inseln fast im Alleingang entschied, trifft heute trotz aller Bemühungen das Tor einfach nicht.

45. Minute

Abstoß vom Tor von Proteção. Der Ball fliegt weit in die gegnerische Hälfte und Amerellini pfeift die erste Halbzeit ab.

Szene zwischen Proteção und Amerellini.

Zweite Halbzeit

46.Minute

Die Mannschaften sind wieder auf dem Feld. Es kann weitergehen.


49.Minute

Die Müllschieber haben jetzt ein wenig Oberwasser bekommen und stürmen nach vorne. Wlogga am Ball vollführt einige merkwürdige Ruderbewegungen mit den Armen und will damit wohl seine Stürmer nach vorne lotsen... Und da kommt der lange Ball.... auf den Schädel von Ben Haden, doch der geht drüber...

55.Minute

Tja die Müllschieber können sich wohl nicht daran gewöhnt, einen Ball VORNE ins Tor zu schießen statt von OBEN in den Container.... Tja so ein Mist, denn das bringt denen überhaupt nichts... Jetzt wieder ein Heber von Ben Haden knapp über den Kasten oben aufs Netz... So wird das nichts, liebe Freunde des Mülls... Und das schlimmste ist: ben Haden scheint den Denkfehler nicht zu bemerken, denn er schaut fragend zur Anzeigetafel und wartet darauf, dass da das Ergebnis umspringt... Nicht das der denkt, die würden führen und die Anzeigetafel wäre nur kaputt... Das wäre doch was...

59.Minute

Jupp Kohlars und sein abgelöstes Handicap

Probleme bei den Schiebern... Bei Kohlars hat sich der Verband vom Gips gelöst... Hoffentlich führt das da nicht zu Problemen... Währenddessen aber trotzdem wieder die Oranje im Angriff und wie immer ist es Wlogga, der mit einem gekonnten Antritt an Mi, Centero und Acti vorbei.. Lupfer auf Ben Haden.. und der hat noch immer nicht begriffen, dass Fußball anders gespielt wird als Müllball und hebt die Kugel wieder aufs Netz... Wlogga schlägt sich die Hände vors Gesicht und kann es nicht fassen... Aber Ben Haden zu schlagen würde wohl nichts bringen, der Mann schwört ja auf Gewaltlosigkeit...

61.Minute

Zum ersten Mal in dieser Halbzeit mal wieder Saphira...Proteção mit dem kurzen Abwurf auf Acti, der auf Mergel, der auf Schnell.... Und Schnell startet nun durch... Auf Kohlars zu... VORBEI an Kohlars, der da unglücklich auf den Verband tritt und sich lang legt... Schnell am Strafraum.. QUERPASS!!!!! GEN!!!! TOOOOOOR!!!! DREI ZU EINS!!!!

64.Minute

Wlogga ist auf die ...nennen wir es technischen Probleme seines Abwehrspieler aufmerksam geworden und versucht nun notdürftig, auch die Reste des kaputten Verbandes abzuziehen und zu entsorgen. Aber da muss er stutzen: Es ist kein Mülleimer in Sicht. Für die Müllschieber müsste das reichen, um eine Weltuntergangstimmung auszulösen...

66.Minute

Wlogga findet keinen Mülleimer. Verzweiflung in seinem Gesicht macht sich breit.

68.Minute

Immer noch kein Eimer in Sicht. Wlogga stehen die Schweißperlen auf der Stirn. Auch seine Teamkollegen bleiben stehen und beginnen, sich umzusehen.

70.Minute

Es spielen sich chaotische Szenen auf dem Platz statt – Die Müllschieber haben sich geschlossen in der eigenen Hälfte versammelt, um gemeinsam nach einem Mülleimer für die Reste des Verbandes zu suchen. Ohne auf das Spiel zu achten verteilen sie sich nun in alle Ecken des Stadions und suchen nach dem Abfallkorb wie Aiman Abdallah nach dem heiligen Gral der Templeritterilluminaten nach der UFO-Landung im Sherwood Forest anno 1667. Das habe ich zumindest letztens bei Pro 7 so gesehen. Saphira hingegen hat jetzt die Chance auf das nächste Tor gewittert.... Die Mannschaft rennt geschlossen auf das Tor zu... Keine Gegenwehr in Sicht.... Schnell... jetzt aber.. jetzt aber... WIEDER PFOSTEN!!!! NACHSCHUSS!!!! LATTE!!!! NOCHMAL NACHSCHUSS!!!! DER ANDERE PFOSTEN!!! NACHSCHUSS VON FLANC!!!! UND DRIN!!!!! VIER ZU EINS!!!! Und die Müllschieber haben das wohl nicht einmal mitbekommen...

74.Minute

Die Müllschieber sind zurückgekehrt – Ohne Papierkorb. Dafür haben alle ein paar Holzbalken und Werkzeuge dabei... Und jetzt fangen sie an, fröhlich rumzuwerkeln, während Saphira weiter alleine spielen kann... Wieder laufen alle 11 Spieler der Mannschaft nach vorne. Mi rennt mit dem Ball zum Tor.. und stoppt an der Torlinie... Was soll denn das werden? Da fehlt nur noch EIN Schritt.... Was machen sie denn jetzt...? Mergel und Flanc schnappen sich Schnell... UND WERFEN IHN GEGEN DEN BALL!!!! DER ROLLT INS TOR!!!! FÜNF ZU EINS!!! Endlich hat Schnell sein Tor gemacht, wenn auch seehr gezwungen...

76.Minute

Die Müllschieber haben die Erleuchtung!

Die Müllschieber haben jetzt unbemerkt zwei Gegentore kassiert, sind aber trotzdem zufrieden. Innerhalb weniger Minuten haben sie auf dem Platz einen 3,5x2Meter großen Müllcontainer aus Holz errichtet und umtanzen diesen feierlich, während Wlogga mit königlicher Würde die Verbandsreste entsorgt... Kohlars bekommt jetzt noch eben einen neuen Verband verpasst und nun können, OH wunder, Oh Wunder... Die Müllschieber weiterspielen. Hossa!

83.Minute

Nein, man muss es ehrlich sagen: Eine Topmannschaft sind sie Müllschieber einfach nicht. Dazu fehlt einfach die Konzentration und das Fachwissen über Fußball. Ausnahme: Wlogga! Eine Augenweide, dieser Antritt, da kommt selbst Schnell nicht hinterher... Und wieder der schöööne Pass... DA LUIGI!!!! TOOOR.... Abgerutscht wohl und dadurch NICHT drüber. Die Müllschieber erzielen also eher aus Unvermögen das 2:5 und einen kleinen Ehrentreffer gemacht...

85.Minute

Saphira hat den Ball und die Kontrolle übernommen. Das 5:2 im Rücken spielen sie jetzt auf Zeit und halten den Ball in den eigenen Reihen.

89.Minute

Beide Mannschaften haben wohl keinen Bock mehr auf Fußball. Da Luigi zwinkert D’Amerellini zweideutig zu und dieser pfeift das Spiel wunschgemäß ab. Da Luigi verschwindet schnell vom Platz und lässt dem ihm nachlaufenden Schiedsrichter damit glatt stehen. D’Amerellini ist sauer und zeigt nachträglich Gelb für Da Luigi. Tja, Saphira besiegt schwache Müllschieber also mit 5:2 und damit gebe ich zurück in die Funkhäuser. Tschöööö!!!

Fußballgemeinschaft Müllschieberinsel
(Freies Königreich Müllschieberinsel)
UM-Gruppenspiel Nationalmannschaft Saphira
(Demokratisches Königreich Saphira)
Müllschieberinsel 11.06.2010 im Arminiastadion (Wanne)

Zuschauer: 35.000
Schiedsrichter: Manfredo d'Amerellini (GAY)

Saphira
Soccerball.svg 1:2 Werker (19.)

Soccerball.svg 2:5 Da Luigi (83.)

Soccerball.svg 0:1 Eggel (ET, 8.)

Soccerball.svg 0:2 Dieter (18.)

Soccerball.svg 1:3 Gen (61.)

Soccerball.svg 1:4 Flanc (70.)

Soccerball.svg 1:5 Schnell (74.)

Beste Spieler:
Wlogga, Kohlars
Beste Spieler:
Centero, Schnell
Yellow card.svg Kohlars (17.)

Yellow card.svg Da Luigi (90.)

Red card.svg Avira (28.)


Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel