Spiegelwelten:Bewerbung des VKWE um die UM 2010

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebe Weltöffentlichkeit,

Herzlich Willkommen im schönen Wanne-Eickel. Der Heimat von Bier, Kohle, Currywürsten und Schrebergärten. Ein idealer Ort um mit vielen Menschen zusammenzukommen und ein rauschendes Fest zu feiern. Finden sie das auch? Nun dann spricht doch nichts dagegen, die Universumsmeisterschaft 2010 im VKWE auszutragen.

Gute Gründe dafür gibt es genug:


1.Begeisterung!

Friedliche Fans anno 2008 - Das soll es auch 2010 geben

Sport hat im VKWE einen großen Stellenwert. Fast ein Viertel der Wanner Bevölkerung ist in Sportvereinen organisiert – Und die meisten davon in Fußballvereinen. Die Wanner lieben den Fußball und sind jederzeit bereit, diese Begeisterung mit Fans aus dem Ausland zu teilen. Beweise dafür lieferte die UM 2008, in der unser Wanner Publikum die Fankultur in Bushland auf positivste Art und Weise bereicherte. Wanne-Eickel ist nicht umsonst für seine offene, ehrliche und unkomplizierte Menschen bekannt. Wanne-Eickler sind stets bereit, mit freundlichen Gästen ihr Stadionbier zu teilen und nach dem Spiel auch der gegnerischen Mannschaft den Respekt zu zollen den er verdient hat. Die UM 2010 in Wanne-Eickel würde auf jeden Fall ein friedliches Volksfest der besonderen Art sein.


2.Stadionlandschaft

Ein aufwendiger Stadienbau in Wanne-Eickel ist nicht nötig. Dank des hervorragend organisierten Wanner Vereinsfußballs verfügt das VKWE längst über ein gut ausgebautes Netz von erstklassigen Stadien, die allesamt ihren eigenen Charme mit in die Wagschale legen können und jeder Mannschaft eine perfekte Heimspielatmosphäre bieten.

Das Organisierungskomitee „Wanne UM-Agenda 2010“ hat bereits 8 Stadien für den UM-Einsatz nominiert, welche im folgenden vorgestellt werden.

1.Südparkstadion

VKWE Stadion1.PNG
  • Ort: Wanne-Süd
  • Baujahr: 1957 (Ausbau 2007)
  • Kapazität: 61.000
  • Heimatclub: WSC Wanne und Nationalmannschaft

Das Südparkstadion ist die größte und am besten ausgebaute Arena Wanne-Eickels.
Das 61.000 Zuschauer fassende Stadion beheimatet nicht umsonst den Wanner Vorzeige-Club und Dauermeister WSC Wanne, sondern ist auch Austragungsort der meisten Heimspiele des Wanner Nationalteams. Das Südparkstadion liegt geografisch gesehen fast genau im Zentrum des VKWE und nur unweit des Hauptbahnhofs und des Königspalast.
Die hervorragende Verkehrsanbindung sorgt stets für einen reibungslosen An- und Abtransport der Fans.
Einziges Manko ist die mangelhafte Flutlichtanlage, die nicht vollständig ist. Die großen Flutlichtmasten fehlen und nur einige Canoluxleuchten unter dem Stadiondach sorgen für Licht.

Doch das stört wenig - Bei einer tatsächlichen Nominierung des VKWEs für die UM 2010 wird hier das große Finale ausgetragen werden.

2.Hans-Schneider-Platz

VKWE Stadion2.PNG
  • Ort: Bickern/Wanne-West
  • Baujahr: 1971 (Ausbau 2008)
  • Kapazität: 43.000
  • Heimatclub: Sportfreunde Bickern/Wanne-West

Das hochmoderne Allzweckstadion in Bickern/Wanne-West (benannt nach der Wanner Fußballlegende Hans Schneider, der eben dort einst seine grandiose Karriere begann) gilt unter Fachleuten als schönstes unter den Wanner Stadien.
Das verkehrstechnisch perfekt angeschlossene Stadion an der westlichen Grenze des VKWE bietet trotz einer etwas störenden Laufbahn eine großartige Fußballatmosphäre.
Die Bickerner Fans gelten als fanatisch und sind in ständiger Feierlaune. Dazu kommt noch der Faktor, dass der Hans-Schneider-Platz den größten ganzjährigen (also außerhalb der Cranger Kirmes) Bierstand des VKWE beheimatet. Die im Norden des Stadions beheimatete Anlage verfügt über 130 Zapfstationen und ist über eine Pipeline direkt mit einem knapp 5,27 Millionen Litern fassenden Biertank, welcher sich in einer großen Turnhalle unweit der Wanner Grenze im altweltdeutschen Fürstentum Gelsenkirchen befindet verbunden. Auch die beste Stadionwurst des VKWE ist hier zu finden.

3.Kirmesplatz

VKWE Stadion3.PNG
  • Ort: Crange
  • Baujahr: 1947
  • Kapazität: 68.000
  • Heimatclub: SpVgg Crange

Der Kirmesplatz wird außerhalb der Cranger Kirmes als Fußballplatz verwendet. Dazu müssen die Tribünen in der Sommerpausen der Wanner Liga jedoch regelmäßig abgebaut werden um in der erste Augustwoche der Kirmes zu weichen. Somit ist die gesamte Tribünenkonstruktion in einer möglichst leichten Aluminiumbauweise um den Platz herum angelegt und problemlos auf- und abbaubar. Obwohl die Tribünen weder besonders hoch, noch besonders breit gebaut sind, fasst das Stadion knapp 68.000 Fans.
Dies liegt zum einem am Konzept, das gesamte Stadion nur aus Stehplätzen bestehen zu lassen, aber vor allem an der Größe des Platzes – Mit knapp 450 Metern Länge und 150 Metern Breite ist das Spielfeld des Kirmesplatzes das größte offizielle Profifußballfeld der Spiegelwelten.

Das Stadion garantiert also Laufintensive Spiele mit vielen laaaangen Pässen und kommt somit der in Wanne-Eickel herrschenden Spielweise sehr zu Gute, weshalb es bei den Wanner Fans schon lange Kultstatus besitzt. Problematisch könnten die niedrigen Tribünen eventuell bei Kamikazeschützen werden. Wild durch die Gegend gedroschene Bälle können leicht im angrenzenden Kanal landen und auf Nimmerwiedersehen wegtreiben.

4.Arminiastadion

VKWE Stadion4.PNG
  • Ort: Holsterhausen
  • Baujahr: 1989 (Umbau 2007)
  • Kapazität: 35.000
  • Heimatclub: Arminia Holsterhausen

Das Arminiastadion ist eine kleine enge Fußballarena neuerer Prägung, die bei Heimspielen nahezu immer zu einem echten Hexenkessel mutiert. Die Arena wurde 2007 grundlegend überarbeitet und dank des identischen Architekten zu einem kleinen Zwilling des Südparkstadion umgebaut. Die Verkehrsanbindung des Arminiastadions ist der einzige Knackpunkt. Es liegt mitten in einem Wohngebiet außerhalb der größeren Verkehrsstraßen und wird von Gästefans öfter mal nicht gefunden.


5.Volkshausstadion

VKWE Stadion5.PNG
  • Ort: Röhlinghausen
  • Baujahr: 1969 (Umbau 1985)
  • Kapazität: 29.000
  • Heimatclub: SpVgg Röhlinghausen

Das alte Stadion der SpVgg Röhlinghausen ist ebenfalls ein klassisches enges Fußballstadion. Ursprünglich als Leichtathletikstadion gebaut wurde die Laufbahn 1985 entfernt und die Tribünen enger an das Spielfeld herangebaut. Inzwischen ist das Stadion etwas abgegriffen und zeigt eindeutig, dass es seine besten Tage hinter sich hat. Dennoch darf es in den Planungen für die UM 2010 nicht fehlen.

Seinen Namen hat das Volkshausstadion von eben jenem Volkshaus, einer der beliebtesten Veranstaltungshallen des VKWE und oftmals auch Schauplatz politischer Versammlungen. Da sich beide Veranstaltungsorte den kleinen Parkplatz teilen sollte darauf geachtet werden, mögliche UM-Spiele niemals parallel zu einer Veranstaltung im Volkshaus stattfinden zu lassen. Die Besitzer des Volkshauses sind etwas eigen und werden den Parkplatz in diesem Falle niemals freigeben.

6.Karadenizplatz

VKWE Stadion6.PNG
  • Ort: Unser Fritz
  • Baujahr: 1973 (Ausbau 2004)
  • Kapazität: 33.000
  • Heimatclub: TWESG Karadeniz Unser Fritz

Das Heimatstadion der „Türkisch-Wanne-Eicklerischen Sportgemeinschaft (kurz TWESG) Karadeniz Unser Fritz“ soll auch einer der Austragungsorte des UM 2010 werden, auch wenn sich die Experten hier noch streiten. Zu riskant scheint es vielleicht, die UM in den Brennpunkt des VKWE zu schicken.
Das Karadenizstadion liegt direkt in der Hochhaussiedlung Unser Fritz, die als gefährlichste Ecke von Wanne-Eickel gilt und in der angeblich Überfälle, Rassenkonflikte und Waffen/Drogenhandel allgegenwärtig sind.
König Günter der Große ist jedoch der Meinung, grade deshalb sollte man den Standort nicht vernachlässigen und ein Stückchen Weltfußball in den Schmelzpunkt Unser Fritz bringen. „Dann können die Jungs da mal zeigen, was für tolle Menschen dort wirklich leben und das die Gerüchte null Wahrheit enthalten – Oder dass die Assis da verdient ignoriert werden sollten – Können se sich aussuchen.!“, so Günter wörtlich.

Nicht zuletzt die TWESG hat bereits viel für die Integration der einzelnen Bevölkerungsgruppen getan und einige Erfolge aufzuweisen.

Zum sportlichen: Das Karadenizstadion ist ein kleines Mehrzweckstadion. Es hat eine Laufbahn und besteht ähnlich dem Kirmesplatz nur aus Stehplätzen. Eine Hauptverkehrsader des VKWE verläuft direkt nebenan.

7.Stadion an der Reichenstrasse

VKWE Stadion7.PNG
  • Ort: Eickel
  • Baujahr: 2007
  • Kapazität: 29.000
  • Heimatclub: TuS Eickel

Das Stadion an der Reichenstrasse ist ein frisch erbautes Stadion inmitten der Freizeitanlage der gehobenen Gesellschaft Wanne-Eickels.
Beim Bau beschloss eben jene Gesellschaft, die Hälfte des Stadions mitzufinanzieren – Doch auf Grund eines Absprachefehlers wurden diese Gelder dann auch nur in eine Hälfte des Stadions investiert, was eine leicht merkwürdige Architektur zur Folge hatte.

Eine Hälfte des Stadion ist ein hypermoderner Bau mit beheizten Sitzen, Komplettüberdachung und exklusiver kulinarischer Betreuung bei bester Sicht auf das Spielfeld und die dahinter liegenden Tennisplätze der Wanner Damenmannschaft. Die andere Hälfte jedoch besteht aus rustikalen Stehplatzrängen ohne Dach und doppelten Boden.
Trotz allem ist das kleine Stadion ein echtes Schmuckkästchen und für alle Bevölkerungsschichten gibt es angemessene Plätze.

8. Kampfbahn zum blutigen Schienbein

VKWE Stadion8.PNG
  • Ort: Wanne-Süd
  • Baujahr: 1961
  • Kapazität: 16.000
  • Heimatclub: Sportfreunde Wanne

Auf der Kampfbahn ist der Name Programm. Auf dem altehrwürdigen Ascheplatz wird jede Grätsche zum Ganzkörpererlebnis.
In Wanne-Eickel ist das kleine Stadion des in ganz Wanne heißgeliebten Vereins SF Wanne (obwohl er bisher nie einen Titel holen konnten) längst Kult – Grund genug, es auch der Weltöffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Besonders erwähnenswert ist die grandiose Flutlichtanlage der Kampfbahn, die Spieler von SF Wanne in einer Nacht und Nebelaktion aus dem benachbarten Südparkstadion entwendet haben. Durch sie wird jedes Spiel bei Nacht zu einem Spiel zur Mittagszeit.
Hier könnten eventuell Abendspiele der UM ausgetragen werden.

Und drittens: Das VKWE an sich

Lage der Stadien auf der Karte des VKWE

Das Vereinigte Königreich Wanne-Eickel ist inzwischen eines der angesehensten Länder unserer Welten. Durch seine Zentrale Lage und seine gute Erreichbarkeit ist das kleine Königreich zu 100% bereit für ein Großereignis wie die UM 2010. Da es jedes Jahr die Cranger Kirmes durchführt ist es den Umgang mit großen Volksfesten längst gewohnt und weiß dementsprechend was bei solchen Festen zu erledigen ist.

Die Nationalmannschaft des VKWE musste sich 2008 im Viertelfinale erst im Elfmeterschießen dem späteren Universumsmeister beugen und hat sich seitdem konsequent weiterentwickelt. Das Team rund um Stars wie Hans Schneider, Ossi Blingang und Steffen Pflanz gehört zu den besten Teams der Welt und wird der Welt sportlich sicherlich keine Schande machen. Das VKWE muss sich keine Sorgen machen die Quali nicht zu schaffen, wenn es die UM nicht selbst ausrichtet.

Fazit

Wie man sieht hat Wanne-Eickel an alles gedacht – Und das schon während sich andere noch mit der UA beschäftigen. Daran kann man sehen, dass in Wanne-Eickel der Wille herrscht, die UM UNBEDINGT ausrichten zu wollen.

Die Entscheidung liegt bei ihnen. Finden sie einen besseren Kandidaten? Wenn nicht, dann freuen wir uns schon auf ein Wiedersehen 2010 in Wanne-Eickel.

Diese Anzeige wurde ihnen präsentiert von der Aktion UM2010 in Wanne-Eickel – Kicken im Schatten der Fördertürme


Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

Die Elektrische Orange • weitere Artikel von Die Elektrische Orange •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!

Der Gastgeber
Universumsfußballmeisterschaft 2010
Alles zum größten Sportereignis des Universums!
Glanz und Gloria derer von Eickel