Pfosten

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Pfosten ist ein weitbekannter Begriff, der allerdings von jedem anders verstanden wird. Diverse Interpretationen dieses weitläufigen Begriffes beschäftigen die Völker seit Äonen und führten immer wieder zu bewaffneten Konflikten über die wahre, die einzig gültige Bedeutung des Pfostens!

Diverse Interpretationen

Pfosten

Loser, Außenseiter: eine Person, die von den Personen in seinem Umfeld nicht sehr geachtet wird, deswegen als Außenseiter bezeichnet wird, oder, weil seine Funktion eher die eines im Wege stehenden Objektes ist.

Torpfosten

Der Torpfosten beim Fußball, bei den männlichen Individuen der menschlichen Rasse nicht sehr beliebt, da der Ausruf: Pfosten! bedeutet, dass das Tor nicht getroffen wurde -> Auslöser schwerwiegender Depressionen, die nur zu verhindern sind, wenn der Pfosten von der Gegenmannschaft getroffen wurde.

Bettpfosten

Ecke von Bettgestellen, oft sehr praktisch, da dieser Teil des Bettes oft als Garderobe für Jacken wie Hosen und Taschen verwendet wird und so einen ordentlicheren Eindruck vermittelt, da der Benutzer dieses Pfostens den jeweiligen Gegenstand nicht auf den Boden werfen muss, was oft große Probleme in der familiären Situation verursacht.

Türpfosten

Praktisch, aber auch sehr unbeliebt in der heutigen Gesellschaft. Praktisch in dem Sinne, weil die Tür sonst nur ein Brett ohne Funktion wäre. Unbeliebt, weil in der heutigen Gesellschaft viele Menschen zu finden sind, deren Koordination nicht ganz stimmt und die Gefahr laufen, gegen diesen Pfosten zu laufen, was oft große Schmerzen verursacht.

Straßenpfosten

Objekt im Straßenverkehr, dessen Bedeutung bis weiteres unbekannt bleibt, da die Funktion umstritten ist. Sicher ist, dass sie von den Menschen, die in der heutigen Zeit als betrunken gelten, oft als Souvenir und Andenken an Zeiten, an die sich diese Menschen spätestens zehn Stunden später nicht mehr erinnern können, mitgenommen werden und so nicht nur im Verkehr sondern auch in vielen Zimmern vorzufinden sind.

Wegpfosten

Große Ähnlichkeit mit dem Straßenpfosten, nur dass man sich bei dieser Art des Pfostens sicher sein kann, dass der Zweck im Unbrauchbaren liegt und somit ist der Wegpfosten eines der Objekte heutzutage, die man sicher als nutzlos, zwecklos bzw. unbrauchbar bezeichnen darf ohne mit Problemen rechnen zu müssen.

Vollpfosten

Vollständige Sammlung aller Talente und Eigenschaften in Menschengestalt, oft nicht auf den ersten Blick als solche erkennbar. V. erkranken in frühester Jugend oft an Intelligenzallergie. Trotz ihrer schweren Krankheit finden sie oft eine Möglichkeit, ernsthaft einen Sinn für ihre Existenz zu behaupten; und wenn es auch nur der ist, dass man an ihnen einen Ochsen festbinden kann. Nebenberuflich sind sie oft Administratoren in Internetchats oder betreiben sowas sogar, Vollpfosten eben.

Lieblingspfosten

Ein im Alltag eher als positiv zu bewertender Ausdruck für favoritierten Pfosten eines Lebewesens jeglicher Art, vor allem von Hunden. Wird oft als Umwucgerungsort, Gehhilfe, Anlehne, Kuschelersatz, stilles Örtchen oder auch als dekoratives Accessoire für das eigene Zuhause verwendet. Letzteres wird leider viel zu oft mit Vandalismus verwechselt (dergleichen gilt auch für Straßenschilder jeglicher Art, welche als Abart des gemeinen Pfostens zu bewerten sind). Ein Lieblingspfosten unterscheidet sich in der Regel nicht von seinen Artgenossen, wird von den einzelnen Gruppierungen jedoch aufgrund Beschaffenheit, Bauart oder Klimazone gegenüber den anderen bevorzugt. Ob weitere Aspekte, wie Geruch oder Charakter dabei eine Rolle spielen, konnte bisher noch nicht wissenschaftlich eindeutig bewiesen werden, wird jedoch in zahlreichen Foren heiß diskutiert.

Roflpfosten

Der sogenannte Roflpfosten ist die erweiterte Version des Vollpfosten. Er besitz alle Funktionen eines Pfosten. Das bedeutet, er entspricht dem Bettpfosten, Gebirgswaldpfosten,... . Als Zusatz, daher der Name Roflpfosten sagt er die ganze Zeit nur das Wort Rofl.

Gebrauch des Begriffes

  • "Du Pfosten!" = oftmals als Beleidigung zu sehen, entspricht auch "Du Gaskopf"; "Du Horst" wobei letzteres mit Vorsicht verwendet werden sollte, es kommt oft vor, dass im Umkreis ein tatsächlicher "Horst" vorzufinden ist.
  • "Der ist so ein Pfosten." = eine Beleidigung gegen einen Außenstehenden, der oftmals recht unbeliebt ist, entspricht dem Looser, Hemd-in-die-Hose-Stecker, Warmduscher, Weichei, die-Hosen-über-dem-Bauchnabel-Träger.
  • "Pfosten." = Ausruf, dessen Sinn es eigentlich nur ist, stille Zeiten zu überdecken, falls dem Sprecher nichts mehr einfällt, was er sagen soll oder ein Mensch auch etwas intelligentes sagen will, was in diesem Fall nicht so ganz zu klappen vermag. Entspricht den Ausrufen "Blubb"; *"Schinken"; "Hmmm"

Historischer Hintergrund

Der historische Hintergrund lässt sich viele Jahrhunderte vor Christus zurückverfolgen, da der Gegenstand schon damals als Wegbegleiter die Straßen gesäumt hat oder ähnliche Zwecke zu erfüllen vermochte. Welchen genauen Zweck der Pfosten bei seiner Erfindung hatte, bleibt bis in die heutige Zeit unbekannt, da sich eigentlich kaum Wissenschaftler mit diesem Phänomen auseinandersetzen, da der Pfosten für uns schon selbstverständlich geworden ist, was sich allerdings ändern muss.
Was ist, wenn der Pfosten eine Bedeutung hat, die für die Weiterentwicklung der Menschheit sorgt? Was ist, wenn Pfosten die Menschheit retten können? Wir müssen uns besser damit auseinandersetzten, sonst könnte es sein, dass die ganze humane Gesellschaft ins Verderben gestürzt wird und nie wieder herauskommt, obwohl die Lösung einfach nur in dem simplen Pfosten liegt!