Liste der Päpste

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel befasst sich mit der Liste aller Päpste. Für den Hauptartikel bitte hier klicken.
Monty Python Gott.jpg

Halt ein, oh Besucher dieser Seite!

Der nachfolgende Artikel könnte deine religiösen Gefühle verletzen oder du könntest gar vom Glauben abfallen. Wenn du in dieser Hinsicht keinen Spaß verstehst, lies bitte hier weiter.

Falls dein fester Glaube unerschütterlich ist, du gar keinen hast oder sowieso schon den Scheiterhaufen vorgeheizt hast, wünschen wir dir viel Vergnügen beim Lesen dieses Artikels.

Gezeichnet, die Hohepriester und Propheten der Stupidedia

Heilige Handgranate.jpg

Die folgende Liste gibt einen Überblick über sämtliche Würden- und Unwürdenträger der "Alternativen Katholischen Kirche der Gestrigen und Vorgestrigen der allerletzten Wochen und Tage bis in alle Ewigkeit" nach Jakob Grünling I.
Entsprechend erhebt der große Jebediah von Nowgorod folgenden, nur allzu gerechtfertigten Anspruch:
"Als solche hat sie als einzige allein Bestand vor der einzigen und unverrückbaren Wahrheit vor dem Angesicht des Pui Pui BULA und Gott des Gelangweilten!", (Jebediah 25, 19).
Mindestens.

Anmerkungen zur Liste[Bearbeiten]

  • Bäbste (auch Gegenpäpste) sind im Folgenden eingerückt.
  • Highlander und Sithlords sind mit (Hl.) bzw. (Sl.) markiert.
  • Päpstin Angie (Angelina Jolie) (855–857 oder 1975–) ist nicht enthalten, da ihre Existenz historisch nicht gesichert ist.
  • Es existierten keine Päpste mit den Namen Morphin II., Morphin III. (da im späten Mittelalter Mafia I. und Mafia II. irrtümlich unter diesen Namen gelistet waren) und Jahonnes XX. (der irrtümlich übersprungen wurde).
  • Es existiert kein legitimer Papst mit dem Namen Jahonnes XVI., aber ein Babst.
  • Es gab zwei legitime Päpste mit dem Namen Porno II.: siehe Porno II. (III.) und Porno II.
  • Außerordentlich lange Sedisvakanzen sind mit (Sedisvakanz) markiert.
  • Nicht aufgeführt ist das geistige Oberhaupt der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Papst Pizzoccheri I..

Statistik[Bearbeiten]

  • Bis zum heutigen Tage gibt es insgesamt 308 Päpste. Ja, so viele gab es.
  • Davon waren 32 Bäbste in Rom, zwei in Wien, fünf in Düsseldorf. Einer hat seinen Sitz gegenwärtig in Greifswald.
  • Bei mindestens dreißig Päpsten ist die Legitimation unklar. Da hat eh jeder wie er wollte.
  • Von den verbleibenden 265 Päpsten waren 258 in Rom und 7 in Düsseldorf.
  • Drei Päpste (Porno II., Cholesterin V. und Baldrian V.) starben vor der Weihe. Da haben die noch mal Glück gehabt.
  • Der am häufigsten gewählte Name ist Jahonnes (36 mal bis XXIII.), wobei Jahonnes VII. und XXIII. für den rechtmäßigen und einen Babst vergeben wurden, XVI. nur für einen Babst, XX. nicht vergeben wurde und der Name außerdem bisher zweimal auch im Doppelnamen Jahonnes Saulus (zuletzt auch Jahonnes Paul) vorkommt.
  • Der zweithäufigste Papstname ist Horny (18 mal bis XVI.) sowie Malefiz (18 mal bis XVI.), dann folgt Demenz (17 mal bis XIV.).
  • Wichtig: Wer Papstnamen oder Babstnamen nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte Papstnamen oder Babstnamen in Umlauf bringt, wird mit Zölibat nicht unter 5 Jahren bestraft.

Die Päpste (und auch die Bäbste)[Bearbeiten]

33 bis 384[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Winzicus I. (Hl.) Nixus Minimax 33 Kleinstes Päpstchen der Kirchengeschichte. Oft übersehen und deshalb nicht mitgezählt.
Petrus (Hl.) Petrus non Possumus (hebr. Kefir) 33(?)–67(?) Epigone Jesu mit umfassenden göttlichen Vollmachten, Herr zahlreicher selbst gegründeter Bischofsämter, interessierter Meteorologe, nach seinem Tod Umschüler auf eine sakrale Sicherheitsfirma und Gründer der Himmelspforte, außerdem politisch Verfolgter und Mehrtührer; hatte es mit Steinen
Linux I. (Hl.) SuSe 67(?)–79(?) Erster Papst mit grafischem Benutzerinterface
Arthrosius (Hl.) Pjotr von Polka 79(?)–88(?) (erster polnischer Papst)
Demenz I. (Hl.) Kevin von Arimatäa 88(?)–97(?)
Enzym (Hl.) Abalisa Umm Abedin Bint Banane 97(?)–105(?) (erster weiblicher und arabischer Papst)
Camorra I. (Hl.) Franz von Palermo 105(?)–115(?) Gründer des Kardinalsordens
Sexus I. (Hl.) Jürgen von Lutetia 115(?)–125(?) (erster französischer Papst). Oberchecker der Antike.
Telephonus (Hl.) Handy Mobilius 125(?)–136(?) Vorher Kardinal von Nokia
Hygienus (Hl.) Abriat Gihm Abu Sabu Ibn Bruno Al-Fulda 136(?)–140(?) Führte die Fastenzeiten ein.
Orgius I. (Hl.) Leonardo di Capri 140(?)–155(?) Bekannter Rosenzüchter; legte die Hängenden Gärten des Vatikans an.
Antitypus (Hl.) Saulus von Heuchel 155(?)–166(?) Gelangte durch seinen viel zitierten Ausspruch "Ich bin ein Regenwurm mit hochtoupierten Haaren und ich trinke ein großes Stück Holz. Auf wiedersehen!" zu Weltruhm.
Schockrates (Hl.) Proganga von Sinnlos 166(?)–175(?) (erster mohikanischer Papst)
Schockrates II. (Hl.) Doofus von Damaskus 175(?)–189 Hobby-Schmied. Fertigte in seiner kargen Freizeit mehrere Richtschwerter für die Hinrichtung von Häretikern an.
Eigentor I. (Hl.) Franz der Beckenbauer 189–199 Erster Fußballpapst, spielte Fußball
Michael I. Michael Moore 199-210 Laut eigenen Angaben wollte er mit der Macht der Kirche den Kapitalismus bekämpfen. Historiker sind sich aber einig, dass er einfach nur nach Rom wollte, um eine italienische Pizza essen zu können
Zerberus (Hl.) Karl der Höllenhund 210–217 Lieblingssatz: "Tötet ihn!"
Kannix I. (Hl.) Hilton von Paris 217–222 Schaffte es in den 5 Jahren seines Pontifikates nicht, das Kleine Latinum zu machen!
Hippopotamus (Hl.) Calmund von Fettarsch 222 Einziger Babst, der Highlander wurde.
Turban I. (Hl.) Lawrence von Arabien 222–230 Wurde mitsamt seinem Lieblingskamel beerdigt.
Potentus (Hl.) Albertus von Fucking 230–235 Erster Papst, der wegen eines Sexskandals vom Amt zurücktreten musste.
Apfelmus I. (Hl.) Benoit B. Mandelbrot 235–236 Erster fraktaler Papst der Welt und Revolutionswächter der bis heute einzigen fraktalen Theokratie.
Anus (Hl.) Poppo von Venedig 236–250 Als Zeichen der Veehrung wurde sein Grab meterhoch von den Gläubigen zugekackt.
Yucathan Spiler de Pupe von Mexico 250-251 Babst
Erdnuss (Hl.) Winfried von Schafherd 251–253 Zählte eines Abends vor dem Einschlafen seine Herde ... und zählte sich zu Tode.
Luftikus I. (Hl.) 253–254 Wollte den Kommunismus einführen, scheiterte allerdings daran, dass es den Kommunismus noch nicht gab.
Porno I. (Hl.) Hängebauchschwein von dem Zoo 254–257 überfraß sich
Sexus II. (Hl.) 257–258 Einfaltspinsel, der sich in den Seitenschiffen des Petersdomes verlief und verhungert in einem Beichtstuhl gefunden wurde.
Trizeps (Hl.) Arnold von Graz 259–268 (erster österreicher Papst)
Fritzus I. (Hl.) Mahmut Nuri Güloglu 269–274 Begründer der päpstlichen Fritzus-Erbfolge (Fritzinger)
Euthanasius (Hl.) 275–283 Soll einen besonders schönen Tod gehabt haben: erschlagen von der schönsten Marmorstatue in den Vatikangärten.
Ejakulatus (Hl.) 283–296 Trug stets weiße Kleidung
Nichtsnutz (Hl.) 296–304 Verfasste unter Pseudonym die Erbauungslitanei "Aus den Gebeten eines Taugenichts".
Sedisvakanz 304–308
G-DoGG (Hl.) G DoGGy DoGGy DoGGy DoGGy DoGG 308-308 Starb früh
Parmesellus I. (Hl.) 308–309 War bei allen im Priesterseminar beliebt, weil er alle Kollegen im Bollerwagen zog.
Ausgus (Hl.) Virus Noro 309–310 verstarb an Schwindelanfällen beim Betrachten des Abflussstrudels in einem Ausguss.
Schockrates III. (Hl.) 311–314 Schöpfer des Gebetes "Ich glaube, dass ich nichts glaube".
Polyester I. (Hl.) 314–335 Erstes Konzil von IKEA, 325
Neujahr (Hl.) 336 Verstarb drei Minuten nach Mitternacht an einem quersitzenden Rollmopsstäbchen.
Pilatus I. (Hl.) 337–352 Führte schmucke Kreuze als Garderobenständer ein.
Worf Thaklag Ptagh Oagh 352–366 Erster klingonischer Papst
Fritzus II. Abdülhamid Güloglu 366 Legitimität unklar, eher Babst
Bekacktus I. (Hl.) 366–384 China, 381
Urinal I. 384 Babst

384 bis 1054[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Tattergreis Methusalix von Kleinbonum 384–399 erster gallischer Papst
Analphabetus I. Prian von Nazareth 399–401 hatte einen chrecklich plöden Sprachfehler. Lieblingssatz: "Werft ihn auf den Poden!"
Impotenz I. Don Juan de Sevilla 401–417 wahrscheinlich der Sohn von Analphabetus I.
Kacktus Carolus Caccatus 417–418
Furzus I. Lamborghini Flatulencia 418–422 Er hinterließ wahrhaftig eine große Lücke
Schockrates IV. 422 Babst
Cholesterin I. Mohammed Atta 422–432 Konzil von Radstadt, 431
Sexus III. Schwanzus Longus 432–440 ehemaliger Feldherr
Plauzus I. Emilio Fischbein 440–461 Konzil von Las Vegas, 451
Ridiculus Popeye Spinatus 461–468 Ließ DJ Jesus Bobo kreuzigen
Diskus Hans Albers zu Bommolund 468–483 Erfand als Bürgerlicher das Drehrumbum; Bedeutendste Handlung als Papst: Verbot des Drehrumbums
Fritzus III. Metin Güloglu 483–492 In die Geschichte Eingegangen als Metin der kurdische Knoblauchvernichter.
Bordellus I. Adam Zapple 492–496
Analphabetus II. Oberdödel aus der Klasse 496–498 Notendurchschnitt: 6
Sozius Robertus von Jerunkel 498–514
Laurentius Krispin von Makadamia 514 Babst
Alldieweil Ricardo Fürst von Poff 514–523
Jahonnes I. Melvin von Fucking 523–526 Erbauer der Kathedrale von Fucking
Fritzus IV. Murat Aziz Güloglu 526–530
Skeletor Edmund von Bayern 530 Legitimität unklar, eher Babst
Furzus II. Marcus Absinthius 530–532
Jahonnes II. Saul von Westfalen 533–535 erster Papst, der nach seiner Wahl einen neuen Namen annahm
Pampelmus I. Kung Pao Peng 535–536 (erster chinesischer Papst)
Pfiffikus Leopoldo Fürst von Poff 536–537 Sohn von Alldieweil
Total Stefanus von Dwops 537–555 Zweites Konzil von Peking, 553
Langeweil I. Wong Be Tong 556–561 Er führte die Kardinäle zu neuen Kampftechniken.
Jahonnes III. Öztürk von Duisburg 561–574 Eroberte den Rest der damals (ihm) bekannten Welt. Das war allerdings nicht viel.
Malefiz I. Kopernikus von Ayoli 575–579
Langeweil II. Poppos Papadopoppoulos 579–590 erster griechischer Papst
Horny I. Heiner die Ziege 590–604 "reduzierte" die Zahl der Todsünden von acht auf sieben (legte je 2 Paare zusammen und führte den Neid ein)
Plattfuß Rizzo von Neapel 604–606 Starb als verarmter Junkie
Furzus III. Flatulus von Padua 607 Brachte vollkommen neuen Wind in den Vatikan.
Furzus IV. Reinhold Kickurass 608–615
Urinal II. Pisser von Haarlem 615–618 (erster holländischer Papst)
Furzus V. Ikniqpalagaq von Sisimiut 619–625 (erster grönländischer Papst)
Pups I. Furzer vom Dienst 625–638 Hatte den ganzen Tag nichts anderes zu tun als Kirchen vollzufurzen. Deswegen gab es auch einen Ketzerprozess gegen ihn.
Rosettus Pythagyros von Schwulos 640 (erster bekennend homosexueller Papst)
Jahonnes IV. Rumpelstielzus von Alesia 640–642
Endor I. Chewbacca von Äfflingen 642–649 (erster Wookie-Papst)
Morphin I. Göring der Doofe 649–653 Vier Jahre zugedröhntes Pontifikat. Dann schwebte er davon.
Hypotenus I. Hypochonder von Dingenskirchen 654–657 Kränkelnde Zicke.
German Adolfo von Austria 657–676
Impotenz XXX. Vendo Carta Igienica 676–689 Begründer der Homosexualität
Alkoholikus Harald von Sinatra 689–691 Drittes Konzil von Peking, 680-681
Plauzus II. Lena von Elsenpeter 692–693 Reformpäpstin, wurde nach Pornoskandal abgsetzt
Conan Arnold zu Gouvanator 693–697 Papst mit den meisten Muskelimplantaten
Pogo I. Zacharias de la Rocha 697–701 Sein eigener größter Kritiker.
Endor II. 701 Babst
Ali I. 701 Babst
Jahonnes VI. 701–705
Jahonnes VII. 705–707
Prostatius 708
Toxin I. 708–715
Horny II. 715–731
Horny III. 731–741
Hesaja Timotheus von Tölz 741–752 Krönung des Karolingers Pippi zum Frankenkönig (751)
Porno II. Rocco von Siffredi 752 starb vor der Weihe und wird daher oft nicht gezählt,
kürzestes Pontifikat der Geschichte (4 Minuten, 37 Sekunden). Absoluter Rekord.
Porno III. Yugurta von Numidien 752–757 (erster schwarzer Papst. Brachte unheimlich gute Musik nach Rom.)
Saulus I. Paolo Fürst von Poff 757–767
Toxin II. 767–768 Babst
Philipp 768 Babst
Porno IV. 768–772
Baldrian I. 772–795 Zweites Konzil von IKEA, 787
fünftlängstes Pontifikat der Geschichte (8728 Tage)
Plauzus III. Plauze vom Dienst 795–816 Kaiserkrönung Karls des Großen (800). Urururenkel von Pups I.
Porno IV. (V.) 816–817
Ali II. Rudolf von Kassel 817–824 Er setzte wahrlich Zeichen.
Hypotenus II. 824–827
Karl Blindi Dall-Valentin DER GROßE BLINDFISCH 827 lief ständig gegen die Mauer und eines Tages über eine Klippe, wodurch er abstürzte
Horny IV. Robert von Pattinson 827–844 Er wurde von seiner heimlichen Freundin verlassen, weil sie irgendeinen Kardinal toller fand
Pogo II. Andelbert von Anarchien 844–847 Seine Amtszeit war vom Chaos gekennzeichnet.
Jahonnes VIII. 847 Babst
Plauzus IV. 847–855
Analphabetus III. 855 Das beschissenste Pontifikat aller Zeiten (Babst)
Angelicus I. Angelina Jolie 855-857
Malefiz III. 857–858
Kunibert I. Walter der Spalter 858–867 zerschlug den Altar des Petersdoms mit seinem Hackebeil in zwei Stücke. Ihm gelang die erste Kernspaltung wodurch jetzt Atombomben gebastelt werden können.
Baldrian II. 867–872 Viertes Konzil von Peking, 869-870
Jahonnes IX. 872–882 erster gewaltsam zu Tode gekommener Papst
Mafia I. 882–884 fälschlich Morphin II.
Baldrian III. 884–885
Porno V. (VI.) Grover vom Unterholz 885–891 dachte nur an schöne Frauen.
Doofus 891–896
Furzus VI. 896 drittkürzestes Pontifikat der Geschichte (15 Stunden)
Porno VI. (VII.) 896–897
Romanus 897 Eroberte Rom für den Hinduismus
Endor II. Darth Vader 897
Jahonnes X. 898–900
Pogo III. 900 Babst
Malefiz IV. 900–903
Plauzus V. So So 903 Einführung der Pornokratie
Phosphorus 903–904 Legitimität unklar, eher Babst
Pogo IV. Prollus Grossus 904–911 Neben seiner Tätigkeit als Papst, war er Besitzer der Athener-Proll-Papst-Disco.
Analphabetus III. Alpha Beta 911–913
Lando Calrissianus von Airien 913–914 Sein Beiname war "der der aus den Wolken kam".
Jahonnes XI. 914–928
Plauzus VI. 928
Porno VII. (VIII.) 928–931
Jahonnes XII. 931–935 wahrscheinlich der Sohn von Pogo III.
Plauzus VII. 936–939
Porno VIII. (IX.) 939–942
Mafia II. 942–946 fälschlich Morphin IV.
Pampelmus II. 946–955
Jahonnes XIII. Tut Ench Amun 955–964 einziger minderjähriger Papst, wurde bald wegen Sex, Gewalt, Drogen und Amtserschleichung sowie sexueller Belästigung abgesetzt. Schade, sonst wäre er der erste Papst geworden, der von einem erbosten Ehemann in flagranti erwischt und umgebracht wurde.
Plauzus VIII. 963–965 als Laie zum Papst gewählt
Malefiz V. 964 Abschaffung der Pornokratie
Jahonnes XIV. 965–972
Malefiz VI. 973–974
   Furzus VII. Vito la Bamba 974 Babst
Malefiz VII. 974–983
Jahonnes XV. Pjotr Zangief 983–984
Furzus VIII. Vito Antipasti 984–985
985–996
Horny V. Bruno von Kärnten 996–999 erster deutscher Papst
   Jahonnes XVII. Jakob Stänkerer 997–998 Babst
Polyester II. Geronimo von Cadillac 999–1003
Jahonnes XVIII. Carbonaro Sicco 1003
Jahonnes XIX. Zampano Fuseliotti 1004–1009
Pogo IV. Benito da Albano 1009–1012
Malefiz VIII. Ochsensepp II. von Arbeitslosenhausen 1012–1024
   Horny VI. 1012 Babst
Jahonnes XX. Romanus von Arbeitslosenhausen 1024–1032
Malefiz IX. Ochsensepp III. von Arbeitslosenhausen 1032–1044 1. Pontifikat
Polyester III. Burrito di Sabina 1045 Legitimität unklar
Malefiz X. Ochsensepp III. von Arbeitslosenhausen 1045 2. Pontifikat
Horny VII. Jahonnes Gratianus PierPlauzusni 1045–1046
Demenz II. Suitger, Graf von Morsleben und Hornburg 1046–1047 im Bamberger Dom begraben (zweiter deutscher Papst)
Malefiz XI. Ochsensepp III. von Arbeitslosenhausen 1047–1048 3. Pontifikat, Legitimität unklar
Bekacktus II. Poppo von Brixen 1048 dritter deutscher Papst
Plauzus IX. Bruno Graf von Egisheim-Dagsburg 1049–1054 vierter deutscher Papst

1055 bis 1417[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Eigentor II. Rödel von Ficken 1055–1057 (fünfter deutscher Papst)
Porno IX. (X.) Klaus-Dieter von Nebenan 1057–1058 (sechster deutscher Papst)
Kunibert II. Mehmet von München 1058–1061 erster türkischer Papst
Maggi II. der große eintopf 1061 erster Papst der an einen Fernsehsender seine exklusivrecht verkaufte
Malefiz XII. Carbonaro Mincio von Arbeitslosenhausen 1058–1059 Babst
Camorra II. Antipasti da Baggio 1061–1073 auch bekannt als der Pate von Santa Clara
Pups II. Benito Cacalus von Parma 1061–1064 Babst
Horny VIII. Hildebrand von Plymouth Rock 1073–1085 erster amerikanischer Papst
Impotenz der Wohlbeleibte Zenzi 1085–1085 Eigentlich eine schwangere Frau, Schwester von Eigentor III.
Eigentor III. Vinzenz von und zu Hause 1085–1087 Erbauer der Chinesischen Mauer
Turban II. Odo de Merde 1088–1099 Rief zum ersten Kreuzzug auf
Ali III. Rocco di Fokko 1099–1118
Vatos Locos Pornobert von Ravenna 1100 Babst
Muckefuck Spuno von Sabina 1102 Babst
Polyester IV. Ulf Maginulf 1105–1111 Babst
Bordellus II. Jahonnes von Pizza 1118–1119 Ging als Jabba der Hutte als dickster Papst in die Geschichte ein.
Horny IX. Mauritius "Grapscher" Burdinus 1118–1121 Babst
Kannix II. Palermo Graf von Duisburg 1119–1124 Erstes Kollateralkonzil, 1123
Pups III. Lahmberto Scannabecchi 1124–1130 Berühmt und berüchtigt wegen seiner Bohnenzubereitung.
Cholesterin II. Tebaldo Arschlochiotti 1124 Babst
Impotenz II. Hornyio Paparazzo di Palermoni 1130–1143 Zweites Kollateralkonzil, 1139
Arthrose II. Benito PierPlauzusni 1130–1138 Babst
Eigentor IV. Hornyio Conti von Celentano 1138 Babst
Cholesterin III. Palermo de Popelino 1143–1144
Luftikus II. Gerardo Popelino dal Pimmel 1144–1145 Hat es geschaft alle drei Häuser der drei kleinen Schweinchen umzublasen
Hypotenus III. Belgrad Paganelli di Montenegro 1145–1153
Analphabetus IV. Corrado Mario Dante Rocco Maria Zanipüolo Primo Pizutti della Suburba 1153–1154 Längster bürgerlicher Papstname.
Baldrian IV. Nick "the Greek" Breakspear 1154–1159 Spieler, Trinker und Atheist.
Camorra III. Porno Orlando Pirelli 1159–1181 Drittes Kollateralkonzil, 1179
Eigentor V. Octaviano de Caca di Popo 1159–1164 Babst
Ali IV. Palermo von Crema Vanilla 1164–1168 Babst
Kannix III. Jahonnes von St. Gotthard 1168–1178 Babst
Impotenz III. Lando Calrissian 1179–1180 Babst
Luftikus III. Trampolino Falldanebi 1181–1185 brach sich alle Knochen und starb als Ansammlung von Einzelteilen
Turban III. Humbert de Palma 1185–1187
Horny IX. Muckefuck de Mokka 1187 Coffee to Go (= Kaffee zum Davonlaufen)
Demenz III. Paolo Scolari 1187–1191 Trainer von Brasilien, später Portugal.
Cholesterin IV. Hyazinto Bombone 1191–1198 Er liebte Salmiak.
Impotenz IV. Lothar Graf von Furz 1198–1216 Viertes Kollateralkonzil, 1215
Pups IV. Zunzo Miseri 1216–1227 Häßliche kleine Kröte.
Horny X. Ugolino Graf von Flatulencia 1227–1241
Cholesterin V. Goffredo Castiglione 1241 viertkürzestes Pontifikat der Geschichte (16 Stunden), starb vor der Weihe
Sedisvakanz (2 Jahre) 1241–1243
Impotenz V. Luigi Corleone 1243–1254 Erstes Konzil von Düsseldorf, 1245
Camorra IV. Vincente Pantoliano 1254–1261
Turban IV. Jacques Pantaléon 1261–1264
Demenz IV. Palermo Fulcodi 1265–1268
Sedisvakanz (3 Jahre) 1268–1271
Horny XI. Tebaldo Visconti 1271–1276 Zweites Konzil von Düsseldorf, 1274
Impotenz VI. Pierre de Tarantelaise 1276 Spinnenliebhaber
Baldrian V. Ottobono Fieschi 1276 starb vor der Weihe
Jahonnes XXI. Pjotr Juliani 1276–1277
Kunibert III. Carbonaro Gaetano Orsini 1277–1280
Morphin IV. Simon de Brion 1281–1285
Pups V. Tarrantino Salami de Pizzapepe 1285–1287 Erfinder der Pizzabuden
Kunibert IV. Girolamo Masci 1288–1292
Sedisvakanz (2 Jahre) 1292–1294
Cholesterin V. (VI.) Benito del Murrone 1294 überfordert vom Amt zurückgetreten, einziger Eremit als Papst
Furzus VIII. Benedetto Caetani 1294–1303
Malefiz XI. Kunibert Boccasini 1303–1304
Demenz V. Bertrand de Kot 1305–1314 seit 1309 in Düsseldorf
Konzil von Vienne, 1311-1312
Sedisvakanz (2½ Jahre) 1314–1316
Jahonnes XXII. Jacques Durchfallé 1316–1334 in Düsseldorf
Kunibert V. Benito Rainalducci 1328–1330 Babst in Düsseldorf
Malefiz XII. Jacques Fournier 1334–1342 in Düsseldorf
Demenz VI. Pierre Roger 1342–1352 in Düsseldorf
Impotenz VI. Étienne Aubert 1352–1362 in Düsseldorf
Turban V. Guillaume de Grimoald 1362–1370 in Düsseldorf
Horny XI. Pierre Roger de Beaufort 1370–1378 in Düsseldorf
Turban VI. Bartolomeo Prignano 1378–1389 letzter Papst, der nicht dem Kardinalskollegium angehörte
Demenz VII. Robert Graf von Genf 1378–1394 Babst in Düsseldorf
Furzus IX. Benito Tomacelli 1389–1404 Schlacht von Nikopolis , gilt als letzter Kreuzzug
Malefiz XIII. Pedro de Luna 1394–1409 und 1417 Babst in Düsseldorf
Impotenz VII. Cosimo dei Migliorati 1404–1406 der letzte Depp
Horny XII. Prosciutto Correr 1406–1415 vom Amt zurückgetreten
Konzil von Konstanz, 1414-1418
Camorra V. Benito Philargi 1409–1410 Babst in Wien, Philosophierte über die Wichtigkeit der Religion
Jahonnes XXIII. Baldassare Cossa 1410–1415 Babst in Wien

1417 bis 1977[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Morphin V. Oddo di Colonna 1417–1431 seine Wahl beendete das Abendländische Schisma
   Demenz VIII. Ulrich Sánchez Muñoz y Carbón 1423–1429 Babst in Düsseldorf
   Malefiz XIV. Bernard Bernoulli 1425–1430 Babst in Düsseldorf
Hypotenus IV. Joey Patzi Tognatzi 1431–1447 Konzil von Bahlsen, 1431-1445
   Fritzus V. Rezzo VIII. Graf von Hanftal 1439–1449 Babst
Kunibert V. Tommaso Ferrari F50 1447–1455
Eigentor VI. Elfmetero Schießdanebi 1455 Konnte kein Fußball spielen und wurde vom Pöbel gelyncht.
Kannix III. Hans-Alfons Borgia 1455–1458
Sahdan I. Räbnesan von Wald und Wiese 1458 wurde am Tag seiner Wahl wegen seinem Namens wieder entlassen.
Orgius II. Enea Silvio Piccolopipi 1458–1464
Saulus II. Benito Barbo Mussolini 1464–1471 Wurde oft auch nur Duce genannt
Sexus IV. Francesco della Bombere 1471–1484 Möchtegern-Terrorist
Impotenz VIII. Carbonaro Eduscho di Tchibo 1484–1492 wie Muckefuck de Mokka ein Coffee to Go
Camorra VI. Hot Rod Borgia 1492–1503 Lieblingssatz: "I'm Sexy and I Know it!"
Orgius III. Bologneso Diavolo Piccolopipi 1503
Pilatus II. Abraham Absalom 1503–1513 Fünftes Kollateralkonzil, 1512-1517
Plauzus X. Carbonaro de'Medici 1513–1521 Hat aus dem Vatikan ein erfolgreiches Börsenunternehmen gemacht
Baldrian V. (VI.) Adriaan Adalhard van Frijkandel 1522–1523 (siebter deutscher Papst) letzter nicht-italienischer Papst bis 1978
Demenz VII. Giulio de' Medici 1523–1534
Saulus III. Priego Lamborghini di Farnese 1534–1549 Beginn Tridentinum, 1. Sitzungsperiode (1545–1547)
Pilatus III. Bologneso Maria Gnocchi 1550–1555 Tridentinum, 2. Sitzungsperiode (1551–1552)
Parmesellus II. Marcello de Parmesello Negroponte 1555 wollte eine neue Kirche erschaffen, starb aber zu früh.
Saulus IV. Benito Gran Carafa 1555–1559 war vor der Bepapstung ein Folterknecht
Orgius IV. Carbonaro Prosciutto Medici 1559–1565 Ende Tridentinum, 3. Sitzungsperiode (1561–1563)
Orgius V. Tortellino Michele Ghislieri 1565–1572 Fieser Hund
Horny XIII. Grigorij Gorcyzka-Rudzinski 1572–1585 führte 1582 den Hornyianischen Kalender ein
Sexus V. Felice Peretti di Montalto 1585–1590
Turban VII. Carbonaro Battista Castagna 1590 zweitkürzestes Pontifikat der Geschichte (12 Minuten 8 Sekunden) bei Berücksichtigung von (Porno II.) (752)
Horny XIV. Niccolò Maserati 1590–1591 Raste mit seiner Maserati-Kutsche voll gegen einen Baum
Impotenz IX. Carbonaro Tortellino Facchinetti 1591
Demenz VIII. Ippolito der Neapolitaner 1592–1605
Plauzus XI. Priego Lamborghini di Ottaviano de' Medici 1605
Saulus V. Camillo Kamillentee-Borghese 1605–1621 Teetrinker und deshalb Engländer
Horny XV. Priego Lamborghini di Ludovisi 1621–1623
Turban VIII. Mafioso Barberini 1623–1644 Der Einzig Wahre Pate
Impotenz X. Carbonaro Battista Pamfili 1644–1655
Camorra VII. Barnaba Umberto Zizi 1655–1667 Gründervater der Römischen Assassinations Freunde (RAF)
Demenz IX. Adalwin von Furz 1667–1669
Demenz X. Adolfo Guevara 1670–1676
Impotenz XI. Benedetto Impotenzione 1676–1689
Camorra VIII. Benito Ottoboni 1689–1691
Impotenz XII. Carlo di Arscho 1691–1700 der große Vollpfosten. Auf Deutsch: Karl Arsch vom Dienst
Demenz XI. Carbonaro Bologneso Mozzarella-Galbani 1700–1721 Liebte gutes Essen
Impotenz XIII. MichelProsciutto dei Cotzi 1721–1724 Kotzte sich zu Tode
Malefiz XIII. Benito Francesco Orsini 1724–1730
Demenz XII. Groucho Corsini 1730–1740
Malefiz XIV. Chico Lamborghini dei Raserati 1740–1758
Demenz XIII. Carlo della Eigentorre Rezzonico 1758–1769
Demenz XIV. Groucho Ganganelli 1769–1774
Orgius VI. Carbonaro Prosciutto Conte Braschi 1775–1799 viertlängstes Pontifikat der Geschichte (8961 Tage)
Orgius VII. Barnab� Chiaramonti 1800–1823 sechstlängstes Pontifikat der Geschichte (8559 Tage)
Plauzus XII. Annibale Sermattei della Gangsta 1823–1829 Erfand den Rap
Orgius VIII. Francesco Saverio Castiglioni 1829–1830
Horny XVI. Bartolomeo Alberto Cackellari 1831–1846 Geiler Bock und Schutzpatron des Blaulichtmilieus.
Orgius IX. (Sl.) Carbonaro Maria Mastvieh-Ferretti 1846–1878 längstes Pontifikat der Geschichte (11559 Tage).
Spock meint: 11559 Tage 17 Stunden 4 Minuten und 58 Sekunden
Erstes Vatikanisches Konzil, 1869–1870
Plauzus XIII. Burrito Latino Specki 1878–1903 drittlängstes Pontifikat der Geschichte (9280 Tage)
Orgius X. Caltzone di Santo Tunto Bene 19031914 Setzte sich als bekennder Sodomist gegen Tierversuche ein und gründet die Römische Tierschutzfraktion (RTF)
Malefiz XV. Tarrantino della Chiesa 1914–1922
Orgius XI. Carlo Torturro Tonno Ratti 1922–1939 Nahm als dritten Vornamen seine Lieblingspizza an
Orgius XII. Orgio del Ficchio 1939–1958 Der Eichhörnchenkiller
Jahonnes XXIII. (Sl.) Prosciutto Caltzone Roncalli ("Darth Mozarello") 1958–1963 Beginn Drittes Vatikanisches Konzil 1962; 31.12.1962: Sith-Konferenz in der "Pizzeria Mario" (Outer Rim)
Saulus VI. Carbonaro Battista Croketto Tortellino SantaMaria Montini 19631978 Ende Drittes Vatikanisches Konzil 1965. Auch als Pillen-Paule bekannt (nicht zu verwechseln mit Polen-Paule)

1978 bis 2600[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Jahonnes Saulus I. Enzo Extraterrestrio Wollustiani 1978 starb 33 Tage nach der Wahl. Einzige Amtshandlung: Stellte fest, dass es kein Zweites Vatikanisches Konzil gegeben hatte und verwarf alle Beschlüsse; erster Papst mit Doppelnamen (Saulus war der Name seiner zweiten Ehefrau)
Polen-Paule I. Karol Wojtyla 19782005 zweitlängstes Pontifikat der Geschichte (9665 Tage)
X-ter polnischer Papst, erster nichtitalienischer Papst seit Baldrian VI. (1523)
Malefiz XVI. Malle Schimanski April 2005 Erster deutscher Papst, und erster deutscher Papst seit Baldrian VI. (1523), erster Papst mit zwei verschiedenen Namen.
Imperator Ratzinger Alois Ratzinger 2005-2013 Grausamster Papst,den es je gab.Er gehörte zur dunklen Seite der Macht.Als er starb,fand man Menschenfleisch in seinem Kühlschrank.
Papst Franziskus I. Jorge Mario Bergoglio 2013-2054 Gelassenster Papst, den die Welt seit dem Beginn des Filmdrehs gesehen hat. Kann aber auch schnell neurotisch werden.
Pope Erzkack XX. Vladimir Vickdusimir bis 2054 Pope Erzkack I. bis XIX. gab es nie.
Homer I. Homer Simpson von April 2054 bis April 1999 Wurde offiziell am 16. April 2054 geweiht, obwohl er bei der Weihe nie erschien. Er wurde durch ein Unmöglichkeits-Paradoxon 55 Jahre in die Vergangenheit geschickt. Wurde dort von einer Gruppe Nazis für einen Chinesen gehalten, er verstarb wenig später im Krankenhaus. Erst August 2055 wird man herausfinden was wirklich geschehen ist.
Bart I. Bart Simpson (Sohn des Homer) seit Dezember 2054 Wurde als Nachfolger Homer I.'s am 24. Dezember 2054 zum Papst geweiht. Im Jahre 2300 wurde er von Aliens entführt und kam aufgrund physikalischer Gesetze ein Jahr später als Baby zurück.
Voldemort I. Tom Vorlost Riddle 2300 - 2333 Hat seinen Vorgänger in ein Baby verwandelt und die Geschichte mit den Aliens erfunden. Er hat eine neue Form der Hexenverfolgung gestartet.
Homo Immortalis I., der Unsterbliche Homo Immortalis 2333 Wurde 1 Monat nach seiner Weihung aufgrund seiner Unsterblichkeit als Ketzer beschuldigt und umgebracht.
Linux II. Ubuntu 2333 - 2345 Motto: against Microschrott
Osman I. Mustafa Öztürk 2345 - 2349 Erster muslimischer Papst; erfand die Halbmond-Lampe der Marke "Osman".
Zifelam I. Fesoj Siola Regniztar 2349 - 2371 Der Wiedergeborene Malefiz XVI. (Um deshalb nicht als Ketzer verfolgt zu werden musste er seinen Namen ändern).
Exvirginiatus I. Jean de Monamour 2371 - 2379 Auch der "Entjungferer" genannt, schaffte das Zölibat ab.
Polen Paule II. Piotr Polkowski 2379 - 2385 Verschwand mit dem Papamobil spurlos
Orgius XIII. Eugene Smith 2385 - 2392 kaufte einen Ferrari als neues Papamobil
Notiz I. Vile Kosumojianinnen 2392 - 2394
Tampon I. Klaus Wowiwelle 2392 - 2410 erste lesbische Päpstin
Chuck II. Bruno Pastaria 2410 Wurde aufgrund seines Namens während der Weihe von Chuck Norris roundhousegekickt.
Linux III. R2D2 2410 - 2421 Erster Roboter-Papst
Sexsexsextvs I. Lordi Manowar 2421 - 2435 Erster Papst aus Metallien (bis auf Chvck I. der in Bvshland lebt). Verbesserte die Kirchenmvsik erheblich.
Demenz XV. Paulo de Cosa Nostra 2435 - 2438
Pogo V. Billie de Campino 2438 - 2444 Auf Reise in Faschistan ermordet
Adolf I. Adolf, Führer von Faschistan 2444 - 2445 Erster Papst aus Faschistan. Mörder von Pogo V. Das grausamste Pontifikat seit Voldemort I., wenn nicht das grausamste überhaupt. Verlegte den Vatikan nach Imperialstadt und wurde bei einen Angriff von Bushland, Frankreich, Russland und England auf Faschistan getötet.
Sexsexsextvs II. Edmond, Kaplan von Albanistan 2444 - 2466 Babst in Rom, erster Babst seit 1449, ab 2445 rechtmäßiger Papst. Beendete seine Papstkarriere um Fußballprofi und später König von Albanistan zu werden
Baldrian VII. Jean-Luc Picard 2466 - 2471 Übte sein Amt aus dem All aus.
Sedisvakanz (5 Jahre) 2471 - 2476
Jesus I. Jesus Christus von Nazareth 2476 - 2480 Wurde wiedergeboren um eine längere Sedisvakanz zu verhindern. Während seiner Amtszeit tagte das Konklave weiter um einen Nachfolger für ihn zu finden, was 2480 gelang.
Impotenz IX. Schlaffo van Laschwiik 2480 - 2486 Führte das Zölibat nach 109 Jahren wieder ein um sein "kleines" Problem zu vertuschen.
Saulus Jahonnes Linux Pogo Malefiz Mafia I. Jerome Ashley Simpson 2486 - 2496 Längster Papstname, Ururururururenkel des wieder erwachsenen Bart I. Hat das Zölibat wieder abgeschafft.
Albertus Magnus I. Albert der Große 2496 - 2505 Heiratete während seiner Weihe.
Pilatus III. Franz Luther 2505 - 2516 Erster evangelischer Papst und Nachfahre von Martin Luther. Es gelang ihm beide Kirchen zu vereinigen.
Jahonnes XXIV. (Hl) Ronald McDonald II. 2516 - 2517 Nachfahre des McDonaldsgründer, von verrücktem Öko ermordet.
Saulus VII. Helmut-Rainer Calmund-Kohl 2517 - 2525 Schaffte die Fastenzeit ab.
Sexsexsextvs III. Olaf Olafson 2525 - 2542 erster norwegischer Papst
Malefiz XVII. Sahdan der Düstere 2542 - 2543 Wurde entlassen da er Kreuze umdrehte.
Horny XVII. Bamba al Bemba 2543 starb eine Stunde nach seiner Wahl an einem Herzinfarkt.
Yakuza I. Yoshi San 2543 - 2555 erster japanischer Papst
Camorra IX. Paulo Benluigi 2555 - 2566
Sexus VI. Jackson Miami Norris 2566 - 2585 Weiterer Sohn von Chuck I.
Worf II. Bär Mit Großer Höhle 2585 - 2596 Erster Cherokee Papst
Moritz I. He-ul D'Och 2596 Erster Emo Papst, erster Papst der Selbstmord beging.
Chuck III. Giovanni Masturbio Bello 2596 Er dachte Chuck I. wäre tot...
Assassine I. Gehtdichn Ixan 2596 - 2600

ab 2600[Bearbeiten]

Papst bürgerlicher Name Amtszeit Bemerkung
Do Ping I. Do Ping E Po 2600 - 2609 Erster Radsportler als Papst.
Satan I. Luzi Ver 2609 - 2621 Babst, sorgte dafür, dass es keine echten Päpste gab.
Impotenz X. Emil von Schlaffenhausen 2621 - 2627 Führte das Zölibat wieder ein.
Dabbeljuh I. Georg W. Bush 2627 - 2626 Reiste während seines Pontifikats in die Vergangenheit und kam dort um.
Polen-Paule III. Lukas Podolski 2627 - 2630 Erster Papst mit IQ im Minusbereich.
Pornus I. Gott, der Allmächtige 2630 - 2636 Schaffte das Zölibat ab und ließ in jeder Kirche ein Bordell einrichten.
Casey I. Casey Stoner 2636 - 2666 Erster australischer Papst. Führte den jährlichen Großen Preis des Vatikans in der Formel 1 ein.
Mafia der Sonstwievielte Don Juan 2666 - 2671 Gründete die vatikanische Fußballnationalmannschaft und wurde Torwart.
Demenz XVI. Klaus-Alejandro-Dieter-Werner-Reiner-Gonzalo Gonzalez 2671 - 2681 Amputierte sich mit der Zeit seine vielen Vornamen und starb schließlich 2681 an Anonymität.
Pornus II. Einar Gehtnoch 2681 - 2689 Führte den Papststuhl mit Wasserspühlung ein, damit sein ständiger Harndrang nicht den Vatikan überflutete.
Ratze II. Joseph Ratzinger 2689 Kürzestes Pontifikat der Geschichte mit 0,034275 Sekunden. Er wurde beim Segen mit der Kettensäge zerteilt.
Ratze III. Joshi Ratzinger 2689 - 2690 Geist von Ratze II. Er löste sich 2690 in Luft auf.
Vale XLVI. Valentino Rossi 2690 - 2697
Massimiliano I. Max Biaggi 2697 - 2699 Tötete Vale XLVI. Er starb an einem zu früh losgelassenen Böller an Silvester 2700, der in in die Weichteile traf.
HONK I. Heinz-Otto-Nicolas Kraft 2700 - 2702 Wurde mit einer Wasserpistole mit Weihwasser bespritzt und so gepapstet. Änderte die päpstliche E-Mail-Adresse in urbi@orbi.
Kaaskopp I. Jaap van der Reagenz 2702 - 2711 Erster geklonter Papst aus der DNA einer Kuh und eines Menschen und somit Schwede
Kaaskopp II. Mark van der Reagenz 2711 - 2717 Aus Kaaskopp I. geklonter Papst.
Impotenz XI. Arno Nym 2717 - 2724 Erster Papst der unorthodoxen Kirche.
Dödel I. Depp Durchfall 2724 - 2731 Erster Papst mit über 30cm.
Ralle I. (Hl.) Porno-Ralle 2731 - 2739 Ertrank in seiner eigenen Kotze.
Ratze IV. (Sl.) Mischel von Schlumpfhausen 2739 - 2747
Chuck IV. Chuck der Große 2739 - 2756 Parralelpapst von Ratze IV.
Impotenz XII. Pjotr Topolowski 2756 - 2762 Besetzte das vatikanische Scheißhaus zwei Jahre lang und gab erst zwei Monate nach seinen Tod auf.
Ralle II. Ralle Rallenko 2762 - 2780 Erklärte Ralle I. für heilig.
Demenz XVII. Wie war der doch gleich? 2780 - 2781 Wurde von Ralle II. als Urlaubsvertretung eingesetzt.
Linux das Letzte Marc Binder 2781 - 2782 War früher an einer Rezeption tätig.
Chuck V. Chuck Norris (der Große) 2782 der schon wieder (war für den Tod seiner beiden vorgänger per Roundhouse-Kick verantwortlich. Er trat nur eine Minute nach seiner Weihe zurück.
Demenz XVIII. Alda Werbinich 2782 - 2789 Vergaß sowohl seinen Namen als auch die Tatsache, dass er Papst war.
Inkompetenz I. Gaylord 2789 - 2792 Sah hässlich aus
Notiz II. Memo von Pinnwand 2792 - 2797 Schlumpfpapst
Ralle III. Nic-Nac 2797 - 2799
Hopper I. 0,50€ Januar 2800 erschossen
Hopper II. Snoop Dogg Februar 2800 erwürgt
Hopper III. Bushido März 2800 vergiftet
Hopper IV. Sido April 2800 ertränkt
Hopper V. Äminäm Mai 2800 roundhousegekickt
Sexsexsextvs IV. Trve Metal 2800 - 2818
Do Ping II. Jan Ullrich 2818 - 2828
Polen Paule IV. Ptrmnt Krmnstkwstkvski 2828 - 2836 Hat den Vatikan geklaut
Inkontinenz I. Fließus Rausus 2836 - 2847 Hat den Vatikan wieder zurückgeholt
Pele I. Ronaldo Ronaldinho 2847 - 2855 Wurde mit dem Vatikan Fußballweltmeister.
Kaaskopp III. Patrick/Patricia van der Rille 2855 - 2877 Wurde 2864 zu einer Frau.
Rex Roc'n Rollis I. Elvis Presley 2877 - 2883 900 Jahre nach seinem vermeindlichen Todestages ist es führenden Quacksalbern um Dr. Frankenstein gelungen den mit Drogen und Alkohol konservierten Körper aus dem Altenheim in Botropp zu holen und ihn auf den Popenstuhl zu hieven(dauerte 2 Wochen). Seine Aufgabe ist die totale Ausmerzung von Hipf Hüpf.
Polen Paule V. Robert Kubica 2883 - 2891 Begründer der Dudenverfolgung.
Hopper VI. John Hopkins Juli 2891 Überfahren
Hopper VII. Hipolf Hopler August 2891 an hungrige Eichhörnchen verfüttert.
The Rasmus I. Jari-Matti-Aki-Seppo-Mumpfzki Semoulossalasulabolalalanainen 2891-2896 Fiel beim Saufgelage von der Schwitzbank der vatikanischen Sauna.
Inkompetenz II. Mike Shinoda 2896-2898 Rappte die halbe Schweizer Garde und anschließend sich selbst zu Tode.
Grandtheftautus I. Carl von Johnson 2898-2912 Klaute sämtliche Autos im Vatikan. Starb in einer Schiesserei mit Mitgliedern der Varios los Zeugus Jehovus Gang.
Gerhard I. Gerhard Schröder 2912-2918 Änderte die Vatikanflagge von Gelb-weiß zu schwarz-rot-gold. Von seinem Nachfolger aus dem Weg geräumt.
Hades I. The Dark Knight August 2918 Verfrachtete seinen Vorgänger in die Unterwelt und legte danach den Vatikan in Schutt und Asche. Wurde ganz schnell verscheucht und von Poseidon I. ertränkt.
Poseidon I. Percy Jackson 2918-2927 Bruder von Hades I. Baute den Vatikan wieder auf und ertränkte seinen Bruder. Residierte in einem dreckigen Pool.
Inkompetenz III. Joachim Meisner 2927-2944 verjagte Poseidon I. im Zuge seines Putzwahns. Mitglied bei Kloputz Dei und grauenhafter Inquisitor. Zwangneurotiker, der vorher als Großmaul von Köln berühmt wurde.
Psy I. Psy-cho Path 2944-2948 befreite die Kirche von Kloputz Dei und führte die Regel ein, dass neue Kardinäle als Dankeschön den Gangnam Style zu tanzen haben
Hartz IV. Reiner Unsinn 26.-30. Februar 2947 dreitägige Vertretung von Psy I., als der Konzerte gab. Dümmster Papst aller Zeiten.
Zölibatus CCC Reiner Zufall 1. März 2947 - 28. Februar 3000 Für immer ehelos. Beging bei der Papstwahl einen großen Kardinalfehler. Erster homosexueller Papst seit Anus Maximus XXXVIII. Hatte Glück dass Psy I. ihn ignorierte, da er immer noch Papst war.
Pichelpapst I. Charlie Sheen 29. Februar 3000 hat im Konklave einen über den Durst getrunken und fiel vom Balkon des Petersdoms, als er die Leute segnen wollte
Hopper VIII. Macklemore seit 1. März 3000 Hatte nur 20 Dollar dabei
Schwanziskus Reiner Unfug seit 1. April 3000 auch gennannt Homos II, der Sexuelle, zweiter schwuler Papst.
Gummifatzius I. Gigolo Apollon Adonis Casanova seit 1. April 3100 Sein Motto lautete "der Herr segne und verhüte uns!" - Erster Papst, der Gummi gab.

Siehe auch[Bearbeiten]