BMW

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käufer des BMW Z3 gehen besonders vorsichtig mit ihren Fahrzeugen um

Als BMW (Aussprache: BeEmWe, früher: Baby mit Wackelkontakt, heute: Balkanischer Motorwagen, Bekloppter Machowagen, Bei Mercedes Weggeworfen, Be my Wife, Brot mit Wurst, Bin Moslem Weiste, Bastel mal wieder, Busenmolkerei Wien, Bring mich Werkstatt, Break My Windows, Bring mir Werkzeug, Busen müssen wackeln, Bums mal wieder, Baader Meinhof Wagen, bald mein Wagen, Billger Mietwagen oder kurz und bündig Bayrischer Mistwagen) bezeichnet man ein schwarzes Auto, das gelegentlich auch in anderen Farben in Erscheinung tritt. Es besitzt im Straßenverkehr die meisten Rechte, weil es sich die Rechte einfach so nimmt. Meistens handelt es sich bei den Fahrern um Serben, Albaner Lybien und Türken. Als führende Fahrer von BMWs gelten jedoch die Jugos, da diese das Fahren eines BMWs revolutioniert und es sich zu ihrer Aufgabe gemacht haben, überall und jederzeit mit ausgestrecktem Ellenbogen aus dem Fenster und lauter "Jugo-Mucke" der Welt zu zeigen, dass man Spaß am Autofahren haben kann auch ohne den lästigen Regeln des Verkehrs Folge zu leisten.

Herrschaft der Autobahn[Bearbeiten]

Dem BMW gehört die linke Spur auf Autobahnen (kurz: Idiotenpiste genannt). Diese wird ihm aber manchmal von angeberischen Brutsch-Sportwagen oder sogar aufmüpfigen Wolfswagens streitig gemacht, die sich von der LKW-Spur auf die linke Spur wagen. Zur Verdeutlichung des Besitzanspruches der linken Fahrspur besitzt der BMW ein spezielles, auf der Autobahn nicht abschaltbares Fernlicht bzw. eine automatische Lichthupe. Wer durch dichtes Auffahren den Feind auf die LKW-Spur zwingt bzw. wer sich durch dichtes Auffahren nicht beeindrucken lässt und dem Drängler nicht Platz macht, gewinnt. Das ist natürlich immer der BMW. Es sei denn eine protzige S-Klasse kommt von hinten angesaust, da könnte es sein, dass das Markenzeichen auf der Motorhaube zum Ninjastern wird und sich durch die Heckscheibe des BMW ins Genick des Fahrers katapultiert.

Manchmal glaubt auch ein Wolfswagen oder sogar Skoda, die linke Spur benutzen zu dürfen, obwohl er doch viel weniger wert ist als der BMW und daher auf die LKW-Spur gehört. Dass er den heranrasenden BMW dadurch in nur 17 Sekunden von 330 Stundenkilometern auf 80 km/h herabbremst, ist offenbar nicht so schlimm: der BMW hat nämlich auch überlegene Bremsen, welche in Peking eigens für BMW gefertigt werden.

Eine besondere Unterart ist noch der 7er. Seine Besitzer sind oft beschäftigte Manager, oder ältere Senioren. Der Manager ist immer im Stress und am telefonieren. Darum kann es schnell passieren dass er einen aufmüpfigen Kleinwagen Kilometer weit vor sich her drückt ohne es zu merken. Sobald er es gemerkt hat aktiviert er die in der Lichthupe eingebauten Laser und er kann seine Vollgasfahrt ungehindert fortführen. Der Opa ist das Gegenteil, weil er einen 7er fährt, denkt er dass er das Recht hätte auch auf der linken Spur zu "fahren". Denn er kriecht oft und beschwert sich über Drängler die eigentlich gar nicht drängeln, da sie eigentlich nur versuchen die Mindestgeschwindigkeit der Autobahn (61km/h) einzuhalten.

Eine weitere Methode um die Herrschaft auf den Straßen sein eigen zu nennen ist es kleinere Firmen zu entern und anschließend aus dem Rennen zu schießen, indem man ihre Produktion einstellt. Siehe das Goggomobil, bei dem einige Kleinstädtler immer noch versuchen diesen Metalltrabbi am Leben zu halten, nachdem BMW dort ein großes Werk in der alten Firma errichtet hat und die Städtler zu Arbeitssklaven macht. Dadurch lassen sie sich wiederum zwingen den dicken BMW zu fahren und somit BMWs Herrschaft auf den Straßen und vor allem der Idiotenpiste zu sichern.

Nicht zu vergessen ist die besondere BMW- Standard- Ausstattung, die folgende Dinge enthält:

-Scheinwerfer mit den Funktionen aus und Lichthupe -ein Schalter, mit dem man die Hupe kurz unterbrechen kann - eine Ellenbogenablage außen am Fahrerfenster

Als Sportpaket gibt es zusätzlich einen lauten, defekten Auspuff und gebrochene Federn für die richtige Tieferlegung.Somit kommt bei jeder Fahrt garantiert immer Plastik- Feeling auf.

Modellpalette[Bearbeiten]

Der nagelneue BMW Siebener kurz nach der ersten Probefahrt

Sehr bekannt ist das 3er Modell des BMW, besonders der "ääähmm...drei". Wer einen 3er "ääähmm" besitzt muss darauf achten, bei jeder Ampel viel Gas zu geben damit der Wagen im Stand mehr Benzin verbraucht als ein anderes Auto auf 100 km. Besonders beim Losfahren ist zu beachten, dass das komplette Potential ausgenutzt wird:

  • Vollgas
  • Kupplung schnalzen lassen
  • Beim Begrenzer schalten
  • Immer eine Hand am Schaltknüppel, die andere am Lenkrad
  • Nie gerade sitzen, immer so schief, dass man nur noch den Kopf mittig zwischen Kopfstützen sehen kann)
  • Mit mindestens 140km/h in der Stadt (200km/h auf der Autobahn) geblitzt werden, damit auch die Polizei weiß, wie schnell man ist.

Der 3er ist deshalb so erfolgreich, weil das genau die Zahl ist, bei der das Haupt-Klientel aufgrund mangelndem Hintergrundwissen mit dem Zahlenlatein am Ende ist. Der typische 3er Fahrer hat eine Kappi mit dem Schirm nach hinten auf, die Fenster sind immer unten (zu jeder Jahreszeit, ob Winter oder Sommer), fährt genau 30 km/h vor Eisdielen, Schulen und Discotheken und hört lauten HipHop. Riskiert man doch einen Blick auf den Fahrer eines 3ers, wird er leicht aggressiv und fühlt sich bedroht, da kommen auch Sprüche wie: "Ey, was kukst tu?!" Außerdem ist für einen 3er-Fahrer jedes(!) Auto, das neben ihm hält, ein potentieller Herausforderer für ein Straßenrennen. So kann es passieren dass nichtsahnende Müllabfuhrwagen an der Ampel plötzlich zu hören bekommen:

"Ey, alda, isch zieh disch un deine Dreggskarre bis zur nächsten Ampel ab, scheise ey!"

Ein verzweifelter Versuch, die Verkaufszahlen zu verbessern, indem man ein 1er Modell herausbrachte, scheiterte kläglich. Den 3er-BMW bekommt man oft in einer türkischen Familie zum 18. Geburtstag geschenkt. Es ist oft ein Erbstück, das vor zehn Jahren mal für 300 Mark gekauft wurde. In den Auspuff wurden fleißig Löcher gebohrt und mal eben für 100 Mark Boxen mit Kleber befestigt. Deshalb vibriert das Auto auch immer so, bei basslastiger Popmucke oder "Anderekulturmusik".

Ein Großteil der Käuferschicht sind HüpfHopfer, die kein Geld für ein richtiges Pimp-Car wie einen Porsche 911, Audi 200 Turboquattro oder sonstige BlingBling-BrummBrumm-TuutTuut-Cruiser auf dem Straßenstrich verdienen konnten.

Erwähnenswert sind auch die bereits genannten und designmäßig besonders entstellten, sowie leistungsmäßig verkorksten "ääähmm" - Modelle. Insbesondere bei dieser Modellreihe kann der gehobene Prolet nochmals mehr Geld aus dem Fenster werfen. Tests haben gezeigt, dass lediglich die Treibstoffverbrauchsanzeige höhere Werte anzeigt, wenn besonders hässliche Anbauteile verklebt wurden und es zu keiner erwähnenswerten Mehrleistung kommt. Dennoch kostet der Aufpreis für die "ääähm"-Serie pro Fahrzeugreihe soviel wie ein neuer Opel Vectra.

BMW 3er[Bearbeiten]

Die Autos der Firma BMW (umgangssprachlich auch einfach "Bümw" oder "BähmWähh") zeichnen sich durch ihre außergewöhnlichen "Fahreigenschaften" aus. Sie liegen wie ein Brett im Graben. Zudem übertrafen sich die Autobauer von BMW nochmals mit einem außergewöhnlichen Motor mit zuschaltbarem Tretmechanismus bei dem der Beifahrer auf einem Hamsterrad-ähnlichen Pedal treten muss.

Der "3er" E46 oder "Hassanporsche" , " Türkenkutsche" , "Döner-Porsche" oder in Spezialausführung auch "Hassan Sport" ist der Nachfolger des Ford Escort. Besonders beliebt ist das Sondermodell M316i "Aus Freude am Sparen". Die Kraft von knapp über 100 PS verhilft dem Wagen zu keinerlei Fahrleistungen. Im Stand sieht er allerdings sehr schnell aus.

Außerdem haben alle BMW eine außergewöhnliche Heckscheibenheizung, was einem beim Schieben (was bei diesen Autos nicht ganz selten vorkommt) hilft, die Hände warm zu halten. Optional kann man ab Werk noch die folgende Zusatzausstattung ordern:

  • doppelter Dönerhalter
  • minarettförmige Dachantenne
  • Sitzbezug in Feinripp-Muskelshirt-Stoff
  • Kopfstützen sind Haargel abweisend und besitzen speziell ausgeformte Turban-Mulden
  • Zusatzsteuerung in der Motor-Elektronik sorgt nun dafür, dass der Motor im Stand an der Ampel immer rhythmisch bis an den Drehzahlbegrenzer gedreht wird
  • Fußmatten im Orientteppich-Look
  • binäres Gaspedal. Es kennt zwei Zustände: Unberührt / Bodenblech
  • invertierte Lichthupe. Ist AN bei unbetätigtem Hebel
  • Navigationssystem ist mit den Stimmen von Erkan und Stefan
  • Entfernen des Drehzahlbegrenzers. Ermöglicht rasantes Vorbeifahren an der Eisdiele.
  • Lederjackenähnliches Mittelkonsolendesign
  • halbmondförmige Rückspiegel
  • Dönerspieß-Sportfederung
  • Knoblauch-Wunderbaum (auch Duftbaum genannt)
  • Fickfolie auf der Heckscheibe
  • Eingebaute Faust im Handschuhfach falls die Frau in der Burka aus dem Seitenfenster schaut
  • Gangschaltung, welche nur bis zum 2. Gang geht, um "lauter" zu fahren

Soziale Wirkung des BMW 3er[Bearbeiten]

Tieferlegung, Klarglasrückleuchten, Bassrolle und all die sinnlosen Sachen, die das Herz eines Ebaytuners höherschlagen lassen. Die Dose Serbische Bohnensuppe auf der Hutablage ist natürlich auch ein nicht zu vergessenes Accessoire, damit der 3er BMW auch richtig schön klischeemäß-....ehm ich meine "Voll Krass,Alta" (siehe Hip-Hop-Sprache...) rüberkommt. Man wird schnell bemerken, dass hauptsächlich Jüngere Südländer 3er BMW fahren (Serben, Türken usw. ).

Zusammenfassung[Bearbeiten]

BMW - AUS FREUDE AM REPARIEREN

Aber mal ernsthaft; dieses einst gute und vor allem schöne Auto ist eigentlich nicht schlecht - eigentlich! Doch einige Bodybuilder, die sich von Proteinen ernähren und diverse "Möchtegern-Schumis" haben es wieder einmal geschafft: Die Kommunen geben jedes Jahr Abermilliarden für die Ausbesserung von Bahnübergängen und Bodenwellen aus, die täglich von billigen Sportauspuffanlagen und Gewindefahrwerken stark beschädigt werden. Die Einzigen, die von den albernen Basteleien an unschuldigen Wannabe-Porsches profitieren ist die chinesische Plastikindustrie, welche immer neue und vor allem optisch ansprechende Ankleb-Spoiler und künstlerisch anspruchsvolle Aufkleber für den Neuzeit-Manta auf den Markt bringt.

BMW X1[Bearbeiten]

Um eine möglichst breite Masse mit ihrem Produkten anzusprechen, baut BMW den X1. Die Fahrzeugklasse eines Kompakt-SUV besteht zu 50% aus Kombi und 50% aus SUV. Somit kann man weder von einem Geländewagen, noch von einem eher für den Straßenverkehr gedachten Auto sprechen. Charakteristisch für die BMW X-Reihe ist ein Benzinverbrauch von nicht unter 16 Litern (Diesel: 12) auf 100 Kilometer bzw. 25 Minuten im Stand und die chronisch defekte Servolenkung. Des Weiteren kann der großzügige Kofferraum mit bis zu drei Pferden beladen werden.
Der BMW X1 erfreut sich besonderer Beliebtheit als Anfängerauto bei 18-jährigen Blondinen, deren Väter großen Wert auf das Image ihrer mit arbeitslosen Polen herumlungernden Tochter legen, indem er die horrenden Anschaffungs-, Benzin- und Wartungskosten deckt. Diese ist aus der Fahrschule den Umgang mit 250 PS gewohnt und kann ohne Rückfahrkamera, Bi-Xenon-Scheinwerfer und ausfahrbarer Straußeneier-Kanone nicht auf die deutschen Straßen gelassen werden. Eine weitere Zielgruppe ist die Hausfrau des gehobenen Mittelstandes, die den X3 zu verschwenderisch findet, zumal dieser sich nur in finanziellen Aspekten vom X1 unterscheidet. Zusammenfassend ist der BMW X1 sehr beliebt bei allen, die ihn sich leisten können bzw. wollen.

Revier: Stadt[Bearbeiten]

BMW-Fahrer in der Stadt kann man sehr gut an folgenden Merkmalen erkennen:

  • Fahren eines BMW
  • Tragen eines Anzugs
  • Tragen eines Trainingsanzugs
  • zu schnelles Fahren
  • Ignorieren sämtlicher Verkehrsregeln
  • überschminkte blondierte Dorfschönheit auf dem Beifahrersitz
  • komische Tattoos auf den Armen
  • Teilnehmer der Testreihe "Wie viel Tonnen Gel hält die Kopfhaut aus ohne eitrige Substanzen abzusondern?"
  • Durchdrehen der hinteren Räder !! Mit extra breiten Reifen (185/60R15) und 4 Bar Reifendruck!!

Fahrertypen[Bearbeiten]

Man kann unter BMW-Fahrern generell zwei Fahrertypen ausmachen: Den Gängstaa und den Yuppie.

Gängstaa[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp 3er BMW (Auch genannt: Türkomat), alle älteren BMW-Modelle
Beruf (eher bei Türken & Arabern), Hauptschüler, Sonderschüler, Schulabbrecher, Arbeitslose. "Bei-Mercedes-Weggeworfen" soll gar daherrühren, dass ein Migrationshintergrund ein Rauswurf- oder Nichteinstellungsgrund in Großkonzernen darstellt.
Nationalität überwiegend Türken, Albaner und Libanesen bei den Modellen (E36) , Serben/Kroaten bei den E46 und Polen bei den geklauten Modellen,
Kleidung und Aussehen Trainingsanzug, ggf. auch gefälschte Dee&Gee-Anzüge (bei Serben und Russen), Kartoffelsäcke(nur Albaner und Kroaten), "Baggy-Pants", viel Bling-Bling
Fahrstil zu langsam, zu riskant, immer in möglichst niedrigen Gängen;
Tuning & Extras extra breite Schlappen mit 1,3mm Profil, 26 Zoll Alu-Felgen, zu harte Stoßdämpfer, elektrische Fensterheber (und dann Ellebogen raus), Tieferlegung um einen halben Meter (mittels drei fetten Homies auf der Rückbank), Leuchtstoffröhren unter dem Auto, tiefe Schürzen (die dann beim Ersten McDonald's-Besuch durch die Bodenwelle wieder abgerissen wird), "böser Blick", 5000-W-Subwoofer-System, aufgebohrte Kolben (für den ultimativen Sound), fehlender Endschalldämpfer (damit die Karre noch lauter wird), M3-Paket (Sonderangebot von ATU mit dem Inhalt: 3 Aufkleber M3, Auspuff-Blende mit ATU Schriftzug, M3-Chromlook Spiegel, Chromzierleisten, Halbmond Vinyl auf Heckscheibe, Drachensitzbezüge, Spinner-Zierkappen, M3-Schlitze)
gespielte Musik Hip-Hop Techno, Gangstarap und sonstiger Müll, und zwar auf voller Lautstärke
Beifahrer mindestens drei fett krasse Homies und eine minderjährige Bitch
Verbrauch Zu Viel!l Liter/km, guter Sound will ja schließlich bezahlt sein.

Yuppie/BWLer[Bearbeiten]

Fahrzeugtyp alle neueren BMW-Modelle, die frisch vom Band kommen. Alternativ auch Mietwagenrückläufer.
Beruf Überdeutsche Unterflieger oder "Sponsored by Papi". Von Papi später in den gehobenen Staatsdienst berufen.
Kleidung und Aussehen Armani-Anzug (oft auch via Ebay bezogen), Adidas-Turnschuhe, nach hinten gegeltes Haar im KTzG-Stil
Fahrstil zu schnell, zu riskant, Drängeln auf allen Straßen, exzessiver Gebrauch der Lichthupe, den Motor so hoch aufdrehend, dass man alle 6 Zylinder des 2.0ers hört, an der Ampel wird aus Spargründen der Motor abgestellt.
Tuning & Extras automatische Klimaanlage, Automatikgetriebe, Kunstlederausstattung, extra starke Lichthupe, Extrabatterie für die Lichthupe, Freisprechanlage für das hochmoderne UMTS-Bluetooth-PDA-Smartphone-Handy mit eingebautem Dosenöffner, Sitzheizung (vornehlich zum Warmhalten der Furzgerüche), Standheizung
gespielte Musik Keine, Yuppies haben nämlich keine Seele, selten auch Elektronic aus den 80ern 90ern (Mr. President und DJ Bobo)
Beifahrer Keine. Alle Geschäftspartner haben ihren eigenen BMW und ein Yuppie bleibt immer - wenn auch nicht ganz freiwillig - Single.
Verbrauch Werksangabe für den legendären V12er aus dem E32 13,7Liter (bei 5km/h und einer Strecke von ca. 5 Metern) --- real: 25 Liter pro halben Meter
Die Creme de la Creme kann sich auch neuerdings einen 645er Leisten. Leider geht dann bei den Felgen doch das Geld aus, und die Radkappen stammen dann aus dem Baumarkt.

Wortherkunft[Bearbeiten]

BMW steht für:

  • Będziesz Miał Wydatki (Polnisch, auf Deutsch: Du wirst Ausgaben haben)
  • Bangle Muss Weg
  • Bayrisches Meister Werk
  • Bring Mich Werkstatt (zumeist von neidischen Mein-Auto-Zerstört-Deutsche Arbeitsplätze, kurz Mazdafahrern)
  • Bums Mal Wieder
  • Bayerischer Müllwagen
  • Bayrischer Mist Wagen
  • Bin Masslos Wichtig
  • Bei Mercedes Weggeworfen
  • Bollerwagen Mit Windschutzscheibe
  • Bald Mein Wagen
  • Bisschen minderwertig
  • Bitte mich waschen
  • Brüste müssen wackeln
  • BauMaschinen Welzow
  • Bremsen Meckern Weiterrasen
  • Bald Mustafas Wagen
  • Brett mit Warzen
  • Brot mit Wurst
  • Bring mir Werkstatt
  • BeifahrerMitWerkstatterfahrung
  • BlauMitWeiß
  • Bau meinen Wagen
  • Breckerfelds Most Wanted
  • Benz muss Weg
  • Best Molukken Wagen
  • Bis Montag Werkstatt
  • Bayerns Mächtigste Waffe
  • Besser Man Wandert
  • Bereiftes MordWerkzeug

Siehe auch[Bearbeiten]

Diverses: Bluetooth im Mietwagen

Motorsport gibt es auf ...
Motorsport in der Stupidedia


Rennställe, Rennfahrer und andere rasante Persönlichkeiten, Rennserien und Rennstrecken und weitere Artikel zum Thema Motorsport
... und neben der Rennstrecke.
Noch mehr Motorsport?