Opel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opel
Unternehmensform: GMbh (General Motors behalten)
Gründung Nicht nötig gewesen!
Unternehmenssitz Rüsselsheim-City in Elefantenhausen
Hauptstadt Was denn für 'ne Hauptstadt? Das ist ein Autoartikel!
Mitarbeiter Noch gesucht!
Umsatz Viel zu hoch für so 'ne Marke
Branche Schubkarrenfertigung und Mietwagenrückläuferhandel
Rausgeworfene Mitarbeiter 0, haben ja noch keine!
Unternehmensleitung Herr Doktor Sowieso
Produkte Alles, was auseinanderfällt, gebrauchte Nuckelpinnen
Erfolge Erster Platz, wenn man die Tabelle umdreht
Slogan Opel - es gibt Besseres!
Abkürzung O.P.E.L. (Ohne Power Ewig Letzter oder Ohne Polen Eigentlich Legal)
Erfinder des Wagens Zwei, die es noch heute bereuen, Adam und Eva Opel
Anzahl der Modelle Viel zu viel!
Gebaute Autos Kein Einziges, oder soll man so was als Auto bezeichnen?!
Offizielle Homepage Keine, wofür?
Ein Opel war mal wieder die Ursache!

Opel ist ein fiktiver Autohersteller (ehemaliger Firmensitz Bielefeld). Einige sagen, es stecke GM-Technik dahinter, andere die Modelle werden von Suzuki oder Fiat zugekauft. Trotzdem schafft es die Firma, sich unter die deutschen Autohersteller zu mogeln. Auch in den Top 100 der Fehlkonstruktionen von Deutschland aufgelistet. Das Design entspricht dem, was man in Rüsselsheim für modisch hält.

Wikipedia.PNG
Die selbsternannten Experten von Wikipedia haben ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema.

Milieu[Bearbeiten]

Aktueller Stand[Bearbeiten]

Opel muss sich immer neu erfinden, weil es stets neuen Vorbildern folgt. Die Kundschaft hingegen ist stets dieselbe. Argumente für den Kauf eines Opels sind irrational und emotional, weil Opel Fahrer meist nicht die Grundrechenarten beherrschen. Die Tatsache, dass sie auf Grund ihren geringen Einkommens nur wenige Kilometer zurücklegen und die Karren über Jahrzehnte vor Sozialwohnanlagen stehen, verlockt die Besitzer zu dem Irrglauben, ihr Auto sei langlebig und die Technik unverwüstlich. Während im Westen Deutschlands Opel als automobiler und sozialer Tiefpunkt gilt, konkurriert die Marke in Ostdeutschland mit dem Trabbi, der aber im Gegensatz zum Opel auch ein bisschen Kultstatus genießt. Opelfahrer haben es sozial nicht nur auf die Sozialsysteme abgesehen, sondern darüber hinaus auf das Mitleid ihrer Mitmenschen.

Nachdem Til Schweiger sich einer umfassenden Schönheits-OP unterzog, stieg er vorläufig auf einen Manta um. Die Mantaindustrie muss sich in letzter Zeit immer mehr Witze gefallen lassen. Zum Beispiel: "Treffen sich zwei Mantafahrer, sagt der eine: "Du ich hab ein Lexikon gekauft", sagt der andere: "Cool, und wo willste ihn einbauen?" Die Mantaindustrie hat den Witz ernst genommen und bietet neuerdings auch Opel mit eingebauten Duden und Geschichtsbüchern an. Der Grund: Man wollte das Fahrzeug wenigstens etwas nach Intelligenz aussehen lassen.

Darüber hinaus hat Opel leider unter der Finanzkrise gelitten und musste sich von GM (Gammel Motors) trennen. Nachdem Opel auf Ebay angeboten wurde, konnte die Marke allerdings für das Höchstgebot von 16 445,87 € erfolgreich an Magna versteigert werden. Im Nachhinein behielt GM Opel überraschenderweise aber doch noch, um die Marke als Ersatzteillager benutzen zu können, damit der aufstrebende Konzernbruder Chevrolet auf der ganzen Welt endlich seine Autos eigene verkaufen kann, in Deutschland schrauben Arbeitslose Opel-Logos dran.

Die Versteigerung von Opel auf eBay (anklicken zum Vergrößern).

Opel im Osten[Bearbeiten]

Ein Opelfahrer im Osten hat allerdings ganz andere Eigenschaften. Um ein Opelfahrer wie im Osten zu werden, braucht man keinen Trabbi, weil die sowieso vom Band sind. Darum nützt es auch nichts mehr unter Mauernteilen zusuchen. Hat man einen Opel gefunden, muss man nur noch dem Chef seine Meinung sagen, sodass man nach einem Tag eine erfolgreiche Kündigung im Briefkasten findet - sprich: Man ist arbeitslos.

Nun wählt man alle vier Jahre die Linkspartei oder die NPD und nimmt eine ganze Kiste Berliner Kindl oder ein Radeberger mit, und schüttet sich damit die komplette Hucke voll. Danach zieht man sich eine Jogginghose mit Tigertatzen und ein Trainingsanzug mit Bierflecken drauf an, und dazu gehört noch das Kratzen zwischen dem Schritt und die halbsichtbare Brust. Auch im Osten versteht man nämlich was von Erotik. Nun setzt man sich in den Ossiopel und fährt zum Spiel Erzgebirge Aue gegen Energie Cottbus, und Tätärätä, schon ist man ein typischer ostdeutscher Opelfahrer.

Geschwindigkeit[Bearbeiten]

Opelfahrer haben es besonders an sich extra langsam zufahren, damit diese schlechten Autos auch wirklich mal ab und zu Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. Aber ein Opel darf man auch nicht unbedingt überschätzen, er kann sogar einen Ferrari überholen. Dabei ist die Grundvoraussetzung, dass der Ferrari anhält oder stehen bleibt.

Ein Opel wird leider auch von einem Traktor überholt. Es sei denn, der Traktor ist von der Marke Opel. Dann liegen beide gleich auf, ohne dass aber auch einer von beiden bis ans Ziel kommt. Falls ein Opel sich auch mal traut die linke Spur der Autobahn zu benutzen, wird dieser von einem rasenden BMW wieder auf die rechte Spur (mit eingesetzter Lichthupe) gezwungen.

Eindruck bei Alten Säcken[Bearbeiten]

Das letzte von Opel selbst entwickelte Auto

Warum Rentner sich für einen Opel entscheiden, ist nicht geklärt. Möglicherweise wird ihnen auf Grund des Umstandes, dass sie sich kaum wehren können, einfach etwas Mieseres angeboten. Es ist überliefert, wie ein Opa in einen BMW einstieg, jedoch im letzten Moment vom Händler noch in den Opel reingezogen wurde. Unter Androhung von Gewalt wurde ihm angeboten, entweder sein Testament oder einen Kaufvertrag für einen der 500.000 Opel-Mietwagenrückläufer zu unterzeichnen.

Ein Opel hat aber einen doch recht großen Kofferraum, wo unter anderem die ganzen Rheumadecken reinpassen würden. Allerdings ist der Kofferraum nur groß genug, wenn man hinten die Sitze runterklappt. Die Enkelkinder finden dann auf dem Fahrradhalter platz. Vorausgesetzt es sind ihre Fahrräder montiert. Daher gilt bei Kindern Helmpflicht.

Beachtenswert ist, dass bei Bestattungswagen die Marke Opel keine Rolle spielt.

Der Opel-Preis für Fotografie[Bearbeiten]

Opel hat einen Preis gestiftet, für die erste Sichtung eines Opel Ampera auf der Straße. Ausgenommen sind Werks- und Mietwagen die Opel als Werbeträger durch Deutschland kurven lässt. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.

Innovationen[Bearbeiten]

Der Signum war das erste Auto, das erst als Merchandising-Artikel auf dem Markt war und dann als Auto rauskam, denn der Begriff wurde von Aldi-Süd für sein Herrenparfum verwendet. Leider vergaß Aldi, sich den Begriff für Autos zu sichern.

Der Stolz der Firma ist der Opel Laubfrosch, dabei handelt es sich um einen nicht autorisierten Nachbau des Zitröns Typ-C, Unterschied? Die Farbe!

Design[Bearbeiten]

Bei den als "Werksführungen" betitelten Besichtigungen der angemieteten Firmenräume (nicht zu verwechseln mit den Besuchen von Gerichtsvollziehern) fallen den Besuchern die vergilbten Röhrenmonitore in der Designabteilung auf. Ursache ist, dass Opel-Mitarbeiter die Bildschirme zum Abpausen nutzen, und die Kaffeekasse nicht genug Geld für den Copyshop hergibt. Bewerbungen auf Designstellen bei Opel erkennt man daran, dass nicht nur ein Amazon-Gutschein beigelegt werden muss, sondern ganze 25 freihändige Fahrzeugzeichnungen.

Die Technik des Abzeichnens beherrschen die Opel-Designer so gut, dass einige davon schon als Porträtzeichner in der Mainzer Innenstadt gesichtet wurden. Durch die Gewohnheit verschiedene Entwürfe zu mixen, soll ein Opel-Designer beim Porträtieren einer Frau den Schnurbart ihres Mannes auf ihr Bild gezeichnet haben. In Anbetracht, dass Opel-Fahrzeuge nur als Mietwagenrückläufer an den Mann gebracht werden, erkennt man Opel-Mitarbeiter daran, fabrikneue Opel zu fahren.

Bekannte Opelmarken[Bearbeiten]

  • Opel "Adams Family" – Vom kleinen Stadtflitzer hat Opel einen familientauglichen Minivan nachgeschoben: 400-Euro-Jobber wurden angeworben, um in einer ganzen Schiffsladung koreanischer GM-Chevrolets die Typenschilder zu tauschen. Um den Wiederverkaufswert für die Kunden nicht zu ruinieren, werden die alten Typenschilder dem Serviceheft beigelegt. Eine Umrüstung ist möglich.
  • Opel "In sich na ja"
Nichts Halbes und nichts Ganzes. Eben ein echter Opel.
  • Opel "Sah vier da"
Hier kann der Opelfahrer durch die Scheibe alles viermal sehen. Eine neue Technik und ein Fortschritt für die Marke Opel.
  • Opel "Corsarati"
Sportlich, luxuriöses Top-Model, an PS durch seinen Ein-Liter-Power-Motor nicht zu übertreffen
  • Opel "Weg da"
Wie oben schon erwähnt, ist der Opel Weg da häufig im Stau anzutreffen.
  • Opel "Kurz da"
Mit dem Opel Kurz da, können sie sich nur in einer begrenzten Zeit irgendwo aufhalten. Auch bekannt als Opel "CURSE-a", da das Auto mit dem Fluch belegt ist, ständig an allen Ecken und Enden kaputt zu gehen.
Ist ein Opel, der schnell genug ist, um aus dem Osten zu flüchten, ohne an der Grenze erschossen zu werden.
  • Opel "Tiger"
Opel Tiger heißt Tiger, weil er der erste Opel ist, der wie ein Tiger, auch anspringen kann.
  • Opel "Kaputt"
Überflüssige Marke. Im Prinzip geht jeder Opel kaputt. Aus dieser Logik heraus wurde das Modell in Astra umbenannt.
  • Opel "Astra"
Wann der erste Opelfahrer die Sterne gesehen hat, ist unbekannt. Im Himmel über Bochum, Wanne-Eickel oder Rüsselsheim kann das nicht gesehen sein. Eher, nachdem er mit einem Astra-Pils in der Hand auf die einzige verbliebene Pommesbude an einem stillgelegten Opel-Werk draufkrachte.
Verzweifelte Fahrer dieses Wagens sagen der hätte "Opel Kastration" geheißen, aber dann sind ein paar Buchstaben weggerostet.
  • Opel "Oh nää man"
Dieser Opel wurde nach Adam Opels Aussage benannt, als er sah, was er gebaut hatte.
  • Opel "Ka Depp"
Mit integrierten Rechtfertigungsaufklebern am Heck.
  • Opel "Viagro"
Ein etwas besseres Modell, aber trotzdem ist es nur Schrott! Dafür hat er einen eingebauten Taschenrechner, der die ganze Zeit "Syntax Error" anzeigt!


Wenn man mit einem Opel zum TÜV fährt, muss man 3 Stunden vorher erst mal alles überspachteln, damit er auf der Bühne nicht auseinanderfällt. Jugendliche kaufen sich gern einen Opel von ihrem ersten Lehrlingsgeld und tunen ihm von dem, was sie gespart haben. Ist ja immer noch besser als es für den Wolfswagen Golf SDI mit Turboplakette am Jausenbrettl (Heckspoiler) auszugeben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Diverses: Bluetooth im Mietwagen

Weblinks[Bearbeiten]

opelkatet.de.vu – Ein typischer Opel-Fahrer und RTL-Zuschauer möchte seinen Gebrauchten loswerden