Kleber

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleber

Dieser Begriff ist mehrdeutig.

  1. Fachliche Abkürzung WURSTSALAT Wird in der Lebensmittelbranche oft verwendet.
  2. Mittel zum endgültigen Zusammenfügen verschiedener Dinge.
    Dies ist die geläufigere Bedeutung die hier etwas näher erklebt erklärt wird:

Der Kleber ist ein feines Adolfschen um verschiedene webstühle zusammenzufügen. Er funktioniert im Prinzip wie ein Magnet.
Das heißt, es gibt einen Plus- und einen Minuskleber. Kombiniert man diese beiden Sorten, dann ziehen sie sich gegenseitig an und sind nicht mehr voneinander trennbar. Erfunden wurde der Kleber um 1844 von Klaus KLEber, der seine Erfindung nach einem Kürzel seines Namens benannt hat.
Kleber gibt es in verschiedenen Formen, Größen, Farben und Behältern. Auf die geläufigsten soll hier eingegangen werden. Andere Sorten von Klebern erhält man bei jedem Kleber AG Großhandel.

Alleskleber[Bearbeiten]

Meist in einer Tube. An für sich eine geniale Sache. Ein Kleber der wirklich alles kleben sollte. Leider haben sich die Entwickler bei der Herstellung dieses Produktes selbst übertroffen, denn der Alleskleber klebt so gut, dass er sogar in der Tube kleben bleibt. Aufgrund dieses unerwarteten Misserfolgs verschwand der Alleskleber relativ schnell wieder vom Markt.

Flüssigkleber[Bearbeiten]

Dieser Kleber dient dazu Flüssigkeiten wie z.B. Wasser oder Benzin zusammenzukleben. Er wird oft in der Feuerbekämpfungstechnik (Feuerwehr) verwendet, da das Wasser des Öfteren nicht mehr richtig zusammenhält.
Der Flüssigkleber wird in Form von körnigem Pulver einfach in die zu klebende Flüssigkeit geschüttet, damit diese sich innerhalb weniger Minuten selbst zusammenhält. Mit Flüssigkleber geklebte Flüssigkeit findet man in jedem öffentlichen Schwimmbad. Wäre das Wasser dort nicht zusammengeklebt, könnte es nicht in den Schwimmbecken bleiben.

Trockenkleber[Bearbeiten]

Der Trockenkleber ist ein Kleber in flüssiger Form. Er dient dazu trockene Gegenstände wie z.B. Plastik mit anderen trockenen Gegenständen wie z.B. Tapeten zusammenzufügen. Diese Art von Kleber wird auch Kleister genannt.

Sekundenkleber[Bearbeiten]

Wird hauptsächlich von Uhrmachern verwendet. Wie der Name schon vermuten lässt, hat dieser Kleber die Eigenschaft Sekunden zusammenzukleben. Dies macht besonders Sinn wenn die Sekunden zusehends verrinnen und man vor lauter Minuten die Uhr nicht mehr erkennen kann. Abhilfe schafft in diesem Fall der Sekundenkleber, indem er die Sekunden übersichtlich zusammenhält (bzw. zusammenklebt).

Leim (Holzkleber)[Bearbeiten]

Immer wenn es heißt: Ich bin voll auf den Leim gegangen bedeutet das, dass jemand verschiedene Gegenstände aus Holz zusammengeklebt hat. Der Leim ist weiß und zähflüssig, riecht nach frisch gezapftem Honig und hat sich ebenfalls als Zutat zu verschiedenen Rezepten sehr gut bewährt.

Chef-und Lehrerkleber[Bearbeiten]

Der Chefkleber bzw. Lehrerkleber ist ein menschlicher Klebstoff, der sich bei jeder Gelegenheit an seinen Chef oder an seinen Lehrer schleimt, jedoch nicht festkleben bleibt. Damit erreicht dieser Kleber einen guten Eindruck beim Chef und gute Noten beim Lehrer. Der Chef-/Lehrerkleber hat meistens keine Freunde.

Klebstoff[Bearbeiten]

Klebstoff ist eine legalisierte Droge. Wenn man ihn die Nase hochzieht, wandert der Stoff ins Hirn und verklebt die Nervenzellen. Man verliert die Kontrolle über Körper und Bewusstsein. Durch das Einnehmen dieses Stoffes wird man meist zu 99,99% süchtig. Von klebstoffabhängigen Menschen sollte man sich fernhalten, da sie einen verblöden lassen. Man erkennt solche Menschen daran, das eine Klebstoff-Tube an ihrer rechten Hand klebt. Es kann auch sein, dass irgendetwas an ihren restlichen Körperteilen klebt, meistens aber nur am Kopf.
Zum Thema Klebstoff-Sucht siehe auch Revellbau.

Weitere Kleberarten:[Bearbeiten]

und weitere...

Namensvettern[Bearbeiten]

  • Claus Kleber ,Nachrichtensprecher des ZDF
  • Kléber Boas, Stürmer von Club Nexaca
  • Kléber de Carvalho Corrêa, Abwehrspieler vom FC Santos, ehemals FC Basel, Hannover 96, Corinthians São Paulo
  • Kléber Novaes de Lima, ehemaliger Stürmer von Gornik Zabrze
  • Kleber Silva Nascimento, Spieler vom MC Mika
  • Franz Kleber, ehemaliger Skeletonpilot
  • Kleber Ramos, brasilianischer Radrennfahrer
  • Jean-Baptiste Kléber, ehemaliger französischer General

Kleber als Droge[Bearbeiten]

Schon seit es Kleber gibt, verwenden die Menschen ihn als Droge, indem sie an ihm riechen. Aber da Kleber Lösungsmittel enthält, beginnt sich bei den Junkies langsam aber sicher, immer mehr das Gehirn aufzulösen. Dies geht so weit, bis sich das Gehirn der Junkies bis zu einer Größe von 2 cm schrumpft. Das erklärt auch den IQ dieser Kleberschnüffelnden Intelligenzbestien.

Begriffe[Bearbeiten]

Der Bekannteste Begriff mit der Wortfamilie Kleber lautet ungefähr so: „Ich kleb dir gleich eine!“