Prinzip

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Und wieder mal geht es ums Prinzip.

Prinzip, das, (engl. Prince=Prinz) ist etwas, was eigentlich alles sein kann, aber meistens auf nichts zutrifft, da das Prinzip sich vor allem vor konkreten Situationen drückt. Das Prinzip dient zu 100% der Verwirrung, oft auch der allgemeinen Verwirrung. Als Schöpfer jeglicher Prinzipien gilt der französische Prinz Ipién aus Frankreich um 600 vor Christi Geburt.

Prinzip im Sprachgebrauch[Bearbeiten]

Es gibt zwei Arten von Prinzipien. Das überordnende Prinzip, welches eine überordnende Gesetzmäßigkeit beschreibt und die leicht andere Form "Umsprinzip", welche größtenteils zu Tod, Verderben und Weltuntergang führt.

Das überordnende Prinzip[Bearbeiten]

Prinzip ist, wenn in einer Familie das erste Kind dumm ist und das zweite entweder mindestens genauso dumm oder gar noch dümmer ist. Dann spricht man von "Prinzipiell zeugt diese Familie nur dumme Kinder". Oder "Prinzipiell werden diese Kinder immer dümmer."

Viele Dingen folgen einem bestimmten Prinzip, d.h. man kann Abläufe voraussagen, weil sie immer so passieren (wie bei den dummen Kindern). Das sieht man zum Beispiel, wenn man einen Ball aus der Hand fallen lässt (Runterfallprinzip, auch Schwerkraft) oder gegen eine Wand läuft (Schmerzprinzip). Es gibt aber auch das sogenannte politisch korrekte Prinzip - man nennt es dann Vorurteil.

Besondere Fälle[Bearbeiten]

Letzte Woche Mittwoch passierte jedoch etwas sehr seltsames. Ein Isländer lies einen Ball herunterfallen worauf dieser direkt wieder in seine Hand sprang. Der Isländer widerlegte das Runterfallprinzip, erklärte aber gleichzeitig, dass das Zufallsprinzip nunmal über allen Dingen steht, sodass der Ball nur zufällig dem Prinzip des Runterfallens getrotzt hätte. "Eigentlich ist das alles nur ein großer Zufall", sagte der Isländer zur Presse.

Beispiel: "Im Prinzip fangen die USA nur Kriege an, verstoßen gegen Menschenrechte und kümmern sich einen Dreck um den Rest der Welt, weil sie sich selbst als das gelbe vom Ei sehen."

"Ach, hör auf. Das ist doch nur ein Vorurteil! Und es ist bestimmt nur Zufall."

Obwohl ein oder mehrere Geschehnisse immer wieder passieren und kein Gegenereignis auftritt, spricht man hier nicht von Prinzip, sondern von Vorurteil oder Zufall.

Umsprinzip[Bearbeiten]

Wenn es Umsprinzip (oder auch: Ums Prinzip) geht, befindet man sich in einer ausweglosen Diskussion. Prinzipiell diskutieren tendenziell eher Frauen Umsprinzip, da sie offenbar mehr Zusammenhänge erkennen können als Männer. Dabei erkennt ein Mann oft nicht, wie stümperhaft er doch die einfachsten Prinzipien übersieht, sodass es am Ende Umsprinzip gehen muss. Ein Beispiel aus dem Alltag:

Vielen Menschen geht es ums Prinzip - besonders Politiker versuchen uns mit Prinzipien zu locken. So hören sich ihre Versprechen oft sehr gut und schön an, aber da es nunmal nur Prinzipien sind, kommt am Ende nichts konkretes dabei raus.

Alltagsbeispiel
"Schatz?"
"Ja?"
"Soll ich lieber laut Rezept 100g Zucker für den Kuchen nehmen
, oder doch lieber etwas mehr?"
"Nimm lieber genau so viel wie im Rezept steht, Schatz."
"..." (guckt böse)
"Was ist los, Schatz?"
"Du findest mich zu fett!"
"Niemals! Ich liebe dich so, wie du bist, Liebling.
Du bist die schönste Frau für mich!"
"AHA! BIN ICH DIR ALSO DOCH ZU DICK!"
"Schatz, ich wollte nur sagen... -"
"Kein Wort mehr, ich verstehe schon.."
"Nein, du verstehst nicht, ich meine..-"
"Es geht mir hier ums Prinzip." ''


Prinzip (Kaufhaus)[Bearbeiten]

Prinzip nannte sich auch das größte Kaufhaus in der DDR. Im Prinzip gab's alles.

Weitere Prinzipien[Bearbeiten]