Winter

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Winter ist eine Himmelsrichtung. Geht man 20 Fuß nach Norden sowie 12 Fuß nach Süden, erreicht man den Winter. Das will man aber gar nicht, weil der Winter ein rauer Geselle ist.

Ursache und Wirkung[Bearbeiten]

Die logische Erklärung für die kalte Jahreszeit - ein gottähnlicher Wolf, der Schneestürme aufwirbelt und die Klauen der Kälte in Erfrierende bohrt.

Ebenso wie sein schlimmster Buhle, der Sommer, findet der Winter sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel unserer Erde statt. Wenn zwischen Dezember und Februar auf der Südhalbkugel Sommer ist, ist es auch auf der Nordhalbkugel wohlig warm.

Dank der Erderwärmung genügt es im modernen Winter des 21. Jahrhunderts, sich einen Pyjama oder ein Handtuch über den Bikini zu werfen, wenn man mal schnell zum Eismann an der Ecke fährt. Früher gab es im Winter sehr viel Schnee, ein kühles Pulver von weißer Konsistenz, das heute nur noch am Bahnhof Zoo im weltbekannten Sündenpfuhl Berlin erhältlich ist.

Trivia[Bearbeiten]

Der Winter treibt wieder sein Unwesen und lässt dabei das Thermometer fallen. Danach ist es aber kaputt.

Dem Volksglauben nach ist es im Winter kälter als draußen. Wissenschaftler aus Gießen jedoch haben bewiesen: Schuld daran sind die Häuser, die draußen stehen. In ihm wird Lecram immer depressiv. Zum Winter gesellen sich neun weitere Jahreszeiten oder auch klimatische Verunglimpfungen wie Politiker-nerven-mich, Frühpinkeln, Herbst der Schlagermusiker, Yun-Yin-Fenghui, Die-Tante-hat-ja-das-Gleiche-an, Goldener Buddha von Westpucia und Koketto, der Pseudo-Riegel ohne Nährwert.

Gerüchte[Bearbeiten]

Vor einigen 100 Jahren kamen die Illuminati dem Winter auf die Schliche. Durch eine scheinbar endlose Verfolgung von Spuren und Anhaltspunkten kamen sie zu dem Schluss, dass der Winter den geheimen Plan, die Welt zu erobern, verwirklichen will. Tatsächlich deutet einiges auf diese Anschuldigung hin. Vor einigen Millionen Jahren hat es der Winter nämlich bereits beinahe geschafft, mit einer Eiszeit die Welt zu erobern. Zum guten Glück gibt es immer noch Frühling, Sommer und Herbst, die den Winter bislang einigermaßen unter Kontrolle halten konnten.

Im Gegensatz zu den Illuminati hält die Scientology diese Gerüchte für lauter Schwachsinn, um nicht zu sagen Unfug. Es sei ganz offensichtlich, dass der Winter nur versuche, die heimtückischen Pläne des machtgierigen Sommers zu verhindern.

Wer von den beiden nun recht hat, ist noch unklar. Für das Jahr 2020 ist allerdings eine Gerichtsverhandlung „Sommer gegen Winter“ geplant, die live im Fernsehen übertragen werden soll. Die Anwälte der jeweiligen Parteien sind Susanne Winter (Winter) und Dr. Sommer (Sommer).

Neuerdings stellten Wissenschaftler fest, dass der Schnee aufgrund der globalen Erwärmung viel wärmer vom Himmel fällt. Es wurden schon Flockentemperaturen von bis zu 3 °C gemeldet. Sollte das so weitergehen, so die Wissenschaftler, könnte der Schnee bald in Form von Wasser (in Fachkreisen wie z.B. Illuminati auch Regen genannt) herabfallen. Gott steh uns bei!