Dannenberg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dannenberg (Elbe) ist ein Dorf mit Stadtrechten im Landkreis Lüchow-Dannenberg im äußersten Osten Niedersachsens, gehört aber nicht zur ehemaligen DDR. Dannenberg ist zudem die Hauptstadt des Wendlands.

Geographische Lage

Dannenberg in der Vogelperspektive
Dannenberg im Frühjahr:
Dannenberg liegt an der Jeetzel nahe deren Mündung in die Elbe, wodurch das Dorf regelmäßig wärend der Winterschmelze, aufgrund mangelnder Deichbaufähigkeiten absäuft.Obwohl die Ortschaft (zumindest bis zur Gemeindereform von 1972) nicht direkt an der Elbe lag, trägt sie zur Unterscheidung von anderen gleichnamigen Orten wie z.B. Brüssel, Buxtehude oder Pfaffenhofen, den Namenszusatz "Elbe".

Landschaft

Der Hauptteil des Stadtgebietes wird von ausgebrannten Polizeiwagen bedeckt. Schaut man 10 km unter der Erde nach, so findet man sicher gelagerten Atommüll, welcher innerhalb der nächsten 10 Minuten abgeklungen sein dürfte. Auch wenn die aus dummen Schweinehirten bestehende Bevölkerung stur behauptet, dass Atommüll nur überirdisch gelagert würde (zudem nichtmal in Dannenberg), und es noch ewig und 3 Tage dauere bis der Unrat zu strahlen aufhört. Schaut man sich etwas weiter um, so findet man einige der zahlreichen Altarme der Elbe wie die „Taube Elbe“, oder den „Gümser See“, in welchem das, unter Naturschutz stehende „Monster vom Loch dé Güms“ haust. Dieses Monster, welches auch auf den Namen „Gümsi“ hört, ist ca. 714,83 mal schlimmer als Nessi, da es 8 ½ Minuten älter, und durch Atomkraft mutiert ist.



Stadtgliederung

Die Stadt Dannenberg besteht seit der Gemeindegebietsreform blabla… (siehe oben) aus ungefähr genau 28 Ortsteilen. Zusätzlich existierten angeblich bis zur großen Landkreisrazzia von 2005 noch fünf Wohnplätze welche sich als Hanfplantagen entpuppt haben sollen. Da aber leider dieses Ereignis nicht auf Facebook gepostet wurde, weiß das keiner so genau.Die Kernstadt ist heute mit einigen Ortsteilen zusammengewachsen. Wodurch seltene Arten wie Dachse, Kröten und Nazis ums Überleben kämpfen müssen, da es keine Lebensräume mehr für diese Kreaturen gibt.

Gliederung der Kernstadt

Das Gebiet der Kernstadt gliedert sich in vier Siedlungsbereiche. Dies sind die Innenstadt (für die Reichen und Schönen), die Ostsiedlung (Luftkurort für Spießer aller Altersgruppen), die Westsiedlung (Heimat von Bürgern mit Migrationshintergrund) und den Develang (fest in der Hand der russischen Mafia).

Wirtschaft und Mobilität

Dannenberg bei Nacht:
Dannenberg verfügt über nur einen Bahnhof, den sich Zivilisten, Terroristen und Atommüllfässer teilen müssen. Außerdem über ein Krankenhaus, welches Dr. Cox als Ausbildungsstätte diente und über einen eigenen Parkplatz mit Wendemöglichkeit für Rollstuhlfahrer verfügt. Darüber hinaus gibt es in Dannenberg auch Supermärkte und Asylanten welche ebenfalls den einzigen Bahnhof benutzen.

Warm Wasser, Strom, Internet und Woody Allen gibt es in ganz Dannenberg nicht. Dafür aber ein Restaurant zur goldenen Möwe und den Pleitegeier. (siehe "Kulturelles")





Politik

Bürgermeisterin der Stadt Dannenberg ist zurzeit Tante Elke, die kleine Schwester von Tante Käthe.

Alle Bürgermeister seit 1945:

Kulturelles

Bedeutende Bauwerke sind zu teuer für Dannenberg. Also müssen diese reichen:

  • Die St.-Johannis-Kirche: Sie gehört der überaus gewaltbereiten Gummibärenbande welche in Dannenberg mit harter Hand den Kern der Stadt unter Kontrolle hält.
  • Der Waldemarturm: Er ist der große Stolz der Stadt und wird von Rammsteinsänger Till Lindehans in der Ode Mein Teil besungen. Er ist eines der beiden Wahrzeichen.
  • Ein steinaltes Rathaus: Es trägt auf der Fassade den selbstüberzeugten Spruch: Wi Börgers hebbn de Last dorvon un mütt dat all betahlen. Zu Deutsch: Wir Bürger nehmen alle Annehmlichkeiten und müssen dann auch noch die Zechen blechen. (in Dannenberg ist es Tradition sich zu beschweren)
  • Das Ohm'sche Haus: Hier wurde 1656 das Ohm'sche Gesetz festgelegt. Welches besagt, dass U=R*I sei. 1907 wurde diese These von einem findigen Burschen Namens Alfred Jodokus Quak wiederlegt. Seither wissen wir, dass es R=U/I heißen muss. Die viel wichtigere Frage, des Revolutionärs „Warum bin ich so fröhlich?“ wurde im Übrigen bis heute nicht beantwortet. Auch weit verbreitet ist der Glaube, dass es einst von Ohm nach unten gebaut wurde.
  • Der Pleitegeier: Dannenberger Kultküche der besonderen Kochkünste. Sie gehört zu jenen Orten die so berühmt sind, dass man sie selbst bei einer Entfernung von bis zu 200 Metern noch kennt.
  • Als Funkturm umfunktionierter Kamin: Ist so eine Art Eiffelturm...

Regelmäßige Veranstaltungen