Schmölln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuelle Aufnahme aus Schmölln.

Schmölln ist eine große Kleinstadt zwischen Chemnitz und Gera. Sie liegt nicht weit entfernt von "Drogen". Die Inzuchtrate in Schmölln ist ähnlich hoch wie in Kaiserslautern.

Die Stadtgeschichte

Im Jahre 1066 wurde Schmölln das erste mal in einem Geschichtsbuch erwähnt, damals hieß die Stadt noch "Smola" was so viel wie Dreck/Pech bedeutet. Das hat sich bis heute nicht geändert. Ganz Schmölln bestand damals aus ca. 100 Einwohnern einem Schloss und einem sehr unsauberen katholischem junge Jungs udn alten Herren Kloster. Schon damals wurde um Schmölln eine Stadtmauer gezogen, damit diese Bevölkerung sich nicht außerhalb ihres Dorfes vermehren kann. Von Erfolg geprägt war dieses jedoch nicht, viele Schmöllner schafften es auszubrechen und am Eichberg zu heiraten. Es war eine lange Zeit ruhig um das Dörfchen Schmölln, bis im Jahre 1772 innerhalb von 12 Stunden die ganze Stadt verbrannt wurde. Höchstwahrscheinlich ist in der Knopfstadt ein junger Inzest Max&Moritz amok gelaufen. Im Jahre 1900 gelang Schmölln der weltweite Durchbruch, einer der verwirrten Knöpfe kam auf die Idee einen Knopf herzustellen und zu expandierte. Bis in die heutige Zeit stellen ein Drittel der schmöllner Bevölkerung Knöpfe her, emanzipation wird dort klein geschrieben, deswegen Arbeiten meist nur Kinder und Männer in der Knopffabrik. Ein weiteres Drittel der Bevölkerung sind Frauen und das letzte Drittel sind Rentner und Arbeitslose.

Die Bevölkerung

Die Schmöllner Bevölkerung ist eine Klasse für sich. Schmölln legt noch immer großen Wert auf Familienzusammenhalt, deswegen ist es dort Gesetz seine Schwester oder seinen Bruder zu heiraten, dass die Homosexuellenrate in dieser Stadt so gering ist wie nirgendwo anders, liegt aber daran, dass man, wenn man keine Schwester hat seine Mutter heiraten muss. So kommt es in Schmölln häufig vor, dass drei - vier Generationen zusammen unter einem Dach leben. In anderen teilen Deutschlands, würde man so etwas mittags auf RTL senden bei "Familien im Brennpunkt".Eine weitere Besonderheit an Schmölln ist, dass es dort nur eine Schule gibt, die nur von Mädchen besucht werden darf. Dies ist die Regel-Schule am Eichberg. Die Oberbürgermeisterin sagte letztens erst "Schulen werden überbewertet, wenn die Leute hier anfangen was zu wissen, wählen sie mich nicht mehr. Außerdem braucht man zum Knöpfe herstellen keinen Abschluss, sondern Kinderhände". Viele Schmöllner scheuen sich davor eine andere Stadt zu bereisen, sie haben Angst, dass sie dort negativ auffallen durch ihr meist verstörrtes Gesicht und eventuellen Inzestmissbildungen. Der Stolz von Schmölln ist der stadteigene Fußballverein, das ganze Dorf marschiert jeden zweiten Sonntag auf das Heimspiel des geliebten Fußballclubs. Es gibt sogar eine Ultrabewegung, die Schmöllner Ultraknöppe. Eine harte Gruppe von Durchschnittschmöllnern! Das Durchschnittsalter liegt bei 12 Jahren. Diese Gruppe bildete sich aus Kindern, die von ihren Eltern verstoßen wurden, diese Schmöllner beweisen mehr Mut als die eigene Fußballmannschaft und fahren sogar in andere Städte. Zu blöd, dass die eigene Mannschaft nicht in andere Städte reist.

Sehenswürdigkeiten

Es gibt kaum etwas sehenswertes in Schmölln. Da die Bevölkerung aber panische Angst davor hat selbst Auto zu fahren ist es die umweltfreundlichste Zone ganz Europas. In Schmölln gibt es einen Bahnhof der zur heutigen Zeit einmal am Tag angefahren wird. Früher wurde dieser Bahnhof meist von Nazis benutzt, die Schmölln als letzte Station im Fahrplan zum Einstieg nach Auschwitz festlegten.

Trivia

Die Stadt Schmölln ist dem ein oder anderen vielleicht vor allem durch den Spruch "Hör üff zu schmölln" bekannt.