Rosbach

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Touristenmagnet in Rosbach- das REWE-Zentrallager ist einen Besuch wert.

Rosbach war eine menschliche Siedlung in Mittelhessen. Allerdings war sie so dreckig, dass Ungeziefer und Mikroben unter Leitung des Burger Kings das Kaff übernahmen und so weit auswucherten, dass es nun ein großes Schleimiges Lebewesen ist, welches mit ekelhaft teuren Grundstücken wirbt um Nahrung anzulocken.

Die Übernahme

Die Übernahme war weder am Anfang, noch am Ende, allerdings war sie auch nicht in der Mitte. Das heißt man weiß nicht genau wann sie war oder gewesen sein wird.
Aber irgendwann in einer Phase in der das Schwarzlicht des Weltraums das Sonnenlicht auf der anderen Seite der Erde überschattete kamen die australischen Riesenschaben, die Schimmelpilze und bunte Wolken von Mikroben, (die im dunkeln halt nur schwarz waren) und schlichen sich von ihrem verschmutzten Burger King zum örtlichen Mc Donalds. Dort verspeisten sie alles und jeden und anschließend den Rest der Stadt.

Die biologischen und rechtschreibmäßigen Aspekte

Das Rosbach-Lebewesen ist als fleischfressende Moospflanze einzuordnen. Es wiegt errechnete 700.000 Tonnen.
Der letzte von ihm gefressene Wissenschaftler gab ihm den wissenschaftlichen Fachnamen stultus herba, welcher übersetzt wohl Dummes Unkraut heißen sollte. Allerdings dürfte jedem Römer, welcher mit seinen 2000 Jahren auf dem Buckel doch noch Internetuser ist auffallen, dass dieser Wissenschaftler keinerlei grammatische Kenntnisse besaß und Grammatik einfach ignorierte.
So tat es auch der Burger King mit der Rechtschreibung, weshalb das Rosbachwesen bis heute noch keine Forderungen dafür, dass es aus Deutschland verschwindet stellen konnte. Es nuschelt zwar den ganzen Tag lang etwas zurecht und verschluckt ab und zu ein paar Sprachwissenschaftler, welche versuchen es zu verstehen, aber die restlichen Wissenschaftler haben bis heute noch keinen Erfolg damit gehabt.

Die nationale Bedrohung

Nach Meinung einiger Dönerurologen wächst dieses Wesen in den nächsten vier Jahren bis an die Reste der Mauer. Die einzige Möglichkeit dies zu verhindern wäre alle fressbaren Wissenschaftler abzuziehen. Da ist aber Merkel dagegen, da sie erst eine DNS Untersuchung auf Verwandtschaft hin durchgeführt haben will, welche aber niemand in der Lage ist durchzuführen, da die neuen Tentakelmutationen des Wesens noch schneller sind, als die Alten.
Weiterhin befürchtet die Firma Fressnapf, dass ihre Tankwagen, welche mit Katzenstreu gefüllt durch Deutschland kurven, bald nicht mehr fahren können. Katzenstreu erhöht die Wachstumsrate des Wesens um grobe 587,4630068493027% und verursacht Pfurze, welche nach Spanien ziehen, dort von jointrauchenden Jugendlichen entzündet werden und Waldbrände verursachen.
Allerdings ist es kaum noch möglich dieses Wesen mit seinen Tentakeln zu umfahren, auch überfliegen ist sinnlos, da die Tentakel zu lang sind und sich die Flieger einfach schnappen.

Die Pläne der ESA

Die ESA, was aus dem Deutschen stammt und Euphorisch schreiende Affenhorde heißt, will versuchen Bruce Willis mit einem Raumschiff und einer russischen Zar-Bombe in das Wesen fliegen zu lassen, um es dabei in die Luft zu jagen. Die NASA will keine Unterstützung anbieten.
Arnold Schwarzenegger will Bruce Willis für diesen Job zwangsverplichten und droht im den Wasserstuhl an.