Atommüll

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atommüll ist der Müll, der in A-Toms Zimmer rumliegt. A-Tom ist dabei der ältere Bruder von B-Tom, der auch besser als Tom aus Tom&Jerry bekannt ist.

Kindheit & Jugend

Die Eltern von A-Tom und B-Tom sind Mamakül und Papakül. Eine Verwandschaft zu Molekül (die mollige Schwester von Papakül) besteht ebenfalls. A-Tom und B-Tom trennten sich bald und während sich B-Tom entschied in den Fernsehern zu spucken entschied sich schon in frühen Jahren A-Tom dazu sein Zimmer nicht zu verlassen. Ein direkter Kontakt zwischen den beiden Brüdern besteht nicht mehr.

A-Tom-Müll

Den Müll, den A-Tom ständig in seinem Zimmer produziert stopfte er seit früher Kindheit in seinen Mülleimer. So reihten sich Bananenschalen neben alte Papiere und Bonbon-Papierchen neben leere Füllerpatronen. Seit einiger Zeit jedoch streikt die Müllabfuhr. Deshalb wird der Mülleimer nicht mehr gelehrt und mittlerweile passt der Müll nicht mehr in ihn hinein. Der gesamte Boden des Zimmers ist nun schon bereits von Müll übersäht. Dieser Müll von A-Tom wird nun, da sich keiner mehr zu helfen weiß, heimlich von privaten A-Tom-Müll-Abtransport-Firmen in regelmäßigen Abständen eingesammelt und meistens in sehr gut geschützten Containern per Bahn weggefahren. Leider sind nicht alle Menschen mit diesem Abtransport einverstanden, da sie glauben, durch den Abtransport des Mülls aus A-Toms-Zimmer ihre Stadt sauber zu halten. Eine saubere Stadt scheint den Bürgern im Angesicht der weiter zunehmenden Erdverschmutzung etwas negatives zu sein. Sie glauben, dass sie von Gott dazu berufen sind, ihre Stadt voller Müll zu halten. Aufgrund dessen sitzen sie meistens auf die Geh-Leise der Eisenbahn und behindern somit den Abtransport. Die führt zu heftigen Debatten bis in den Bundestag.

Zukunft

In Zukunft wird der anfallende Müll wahrscheinlich anderweitig abtransportiert werden. Wie weiß bisher nur der Geier oder weiß Gott. Aber es arbeiten führende Wissenschaftler bereits daran, eine Lösung (vs. Zwischenlager und Endlager) zu finden.