1 x 1 Silberauszeichnung von Dr. Hardcore

Gurke

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Gurke (auch "grüne Salami" genannt) ist ein Naturprodukt aus Tibet, das vorwiegend zu Nahrungszwecken und zur Herstellung von Gurkensalat dient. Die Gurke ist eigentlich eine nicht entwickelte Banane, die durch die nukleare Strahlung der russischen Atomkraftwerke grün geblieben ist. Zu beachten ist, dass Gurken keine Rudeltiere sind. Menschen, die ihr Leben der Erforschung der Gurke verschrieben haben, nennt man Gurkologen.
Dafür kann man Gurken auch verwenden: handelsübliche Gurkenmaske (nein, Spaß, bei der echten Gurmenmaske hat die Nase natürlich kein Luftloch.

Anderweitige Verwendung[Bearbeiten]

Die gemeine Gurke "gurkus vaginalus" wird häufig zur Selbstbefriedigung von Weibchen aller Arten verwendet. Man kann außerdem auch durch das Einführen in ein Tier einen vorgezogenen Orgasmus erreichen. Achtung wichtig! Katzen reagieren allergisch! Oder sie benutzen dieses tolle Rezept: 40 Salatgurken schälen und die Gurkenschalenstreifen sorgfältig um die Beine wickeln. Mit Paketband stabilisieren. Zehn Tage einwirken lassen.

Geschichte[Bearbeiten]

Lecker Gurken, leider etwas traurig die Genossen

Die ältesten Gurkenfossilien die gefunden wurden stammen aus der Steinzeit und sind ca. 2000 Jahre alt. Es wird allerdings vermutet, dass es schon 2 Jahre vorher welche gab. Über ihren Erfinder ist nichts bekannt, jedoch behauptet die Kirche, dass ihr Anführer Gott die Gurke erfunden hat. Kurz nach ihrem Bau bezeichnete man sie schon als "Du Gurke", was sich teilweise bis in die Zukunft erhalten hat und als Kompliment zu verstehen ist. Eine besondere Bedeutung findet die Gurke als Phallussymbol im Königreich Penusien, in der die Mehrheit der Bevölkerung zu den Gürkchen aufblickt.

Gürkchen wurden von dem weit entfernten Planenten "Der Quark" eingeführt. Die Einwohner des Planeten,die Quarkianer,fanden heraus,dass Gürkchen ein gutes Tauschmittel sind,da die Erdlinge dachten, Gürkchen seien Gold. Die Erdlinge tauschten Steine gegen die Gürkchen, weil sie dachten, dass sie noch genug Steine auf der Erde haben. Doch nach neun Lichtjahren hatten sie keine Steine mehr. Die Menschen flogen auf die Erde zurück und begutachteten die Gürkchen. Da fanden sie heraus, dass Gürkchen kein Gold, sondern ganz normales Fallobst sind.
Heute werden Gürkchen auf riesigen Gürkchenplantagen angebaut.

Gurkenarten[Bearbeiten]

Es gibt zahllose Gurkenarten auf der Welt. Die wohl bekannteste ist die Spreewaldgurke, welche zwei Jahre lang auf so genannten Gurkenfarmen reifen muss und anschließend in Gläser gestopft wird, um dort darauf zu warten, von Menschen und anderen Beutelsäugern missbraucht zu werden. Die wohl zweitbekannteste Gurkenart ist die Seegurke, welche durch ihre markante Rückenflosse schnell erkannt werden kann. Diese Art findet sich auch in sehr vielen Filmen wieder, wie z.B. in "Der weiße Gurkerich". Eine eher weniger bekannte Gruppe ist die Gewürzgurke, welche man oft in so genannten Salaten zusammen mit Artgenossen grasen sieht. Die letzte Art ist die wohl gefährlichste Gurkenart, der T-Gurkerus-Rex. Dieses 18 Meter große Tier tritt oft in Rudeln auf und ernährt sich hauptsächlich von Lebewesen im Wasser, wie z.B. Buckelwalen oder Silberfischchen.

Missbrauch von Gurken[Bearbeiten]

Durch die bereits angesprochene Ähnlichkeit mit einem Penis, kommt es häufig zu Verwechslungen, die oft schwerwiegende Folgen haben können. So kann es passieren, dass eine Gurke versehentlich in die Vagina, den After oder sogar in den Mund eingeführt wird. Die Gurke wird dadurch ungenießbar. Außerdem werden sie in vielen Kühlschrank-Fabriken als Licht missbraucht! Da, wie oben erwähnt, die Gurken KEINE Rudeltiere sind, ist die Haltung von Gurken in Gurkengläsern Gurkenquälerei und kann mit bis zu 30 Jahren Haft bestraft werden. ×

Gefahr, dass die Gurken aussterben!?[Bearbeiten]

Solange Gütesiegel vorhanden sind...

Wenn U-Boot, das gerade im Ur-Wald unterwegs ist, ein Rudel Gurken sichtet, versucht es die Gurken zu zerstören, da es den sogenannten Missbrauch der Gurken sexuell anregend findet. Und wenn dies zu oft passiert, stirbt die Gurke demnächst aus, und dies muss verhindert werden!

Die Gurke gehört leider zu den am wenigsten gefährdeten Wirbeltierarten Europas, welche vorwiegend in Afrika beheimatet ist. Schon viele dieser kleinen, putzigen Tierchen sind an den Folgen von Waldverherrlichung und Affenschmuggel dahingerafft worden. Sollte man eine Gurke sehen, welche

  1. von mehreren größeren Gurken umzingelt ist,
  2. von einem Affen als Banane verwechselt wird,
  3. von Pfeilgiftfröschen abgöttisch angehimmelt

wird, dann nicht zögern sondern helfen! Denn nur mit ihrer Hilfe werden wir es schaffen, diese eine Spezies zu retten und dazu beitragen, das Klima auf unserem Planeten zu erhalten!

Bekannte Fälle mit Gurken[Bearbeiten]

  • Daniel Küblböck fuhr ohne sog. Fahrerlaubnis in eine Massenversammlung (Gurkenlaster) von Gurken.
  • Der Gemüsehändler Edgar Native gewinnt einen Nobel Preis. Seine Entdeckung: Aggressive Arschlochkinder, die wieder in einer "wein-schrei-Blase" gefangen sind, können erstmals ohne die Hilfe von Super-Nanny beruhigt werden. "Man nehme", so Herr Native, "einfach eine dicke grüne Gurke und schiebe es dem Arschlochkind mit ca. zwanzig km/h in den Anus." Klingt einfach. Ist es auch. Bei 90% der getesteten Kinder schlägt die Aftergurken-Therapie an.

Bei jedem zehnten Kind ist es mit der Gurke allein nicht getan. Kein Problem für den Gemüsehändler und Nobel-Preis-Gewinner Edgar Native. "Man gibt dem Arschlochkind einfach so lange Aftergurkensalat zu essen, bis es sein Fehlverhalten einsieht." Wieder einmal ein Paradebeispiel für die vielen Einsetzungsmöglichkeiten der Gurke. Danke Herr Native.

  • 2008 - Aus dem südlichen Raubtiergehege des westlichen Brandenburger Nachtzoos durchbrach am 26.Mai 2008 so gegen 17.62 Uhr ein Rudel Gurken im Osten die elektronischen Absperrungen und verschwand mit affenartiger Geschwindigkeit in den Hochebenen des Teutoburger Waldes.
Zoodirektor Professor Jack Grimm (Verfasser des Bestsellers: '"Wie vermeide ich Schmerzensschreie bei Schlangenbissen und Skkorpionstichen"') zeigte sich äußerst besorgt über diesen Umstand und bezeichnete die elektronischen Absperrungen des Zoos als extreme Sch Fehlkonstruktion, da erst vorige Woche drei gesprenkelte Wildsäue, neun Apathosauri, zwei spätkambrische Hornspringer und ein schwarz gemurztes Zirpelschwein das Weite gesucht und auch gefunden hatten. "Die Flucht des Gurkenrudels allerdings könnte sich noch als größere Katastrophe herausstellen, als die Flucht der anderen Zooinsassen!" so Professor Jack Grimm bei einem ersten Interview mit der 'BILD'. "Eine Identifikation desselben wird sich als äußerst schwer erweisen, da Gurken von Natur aus keine Rudeltiere sind."
Die Gurken sind überall! Gib 8!

Außerdem zeigte sich der Professor sehr enttäuscht vom Vertrauensbruch der Gurken und der Tatsache, dass sie sich zu einem Rudel zusammengerudelt hatten. "Ich kann mir einfach nicht erklären, was in sie gefahren sein könnte. Der Essig war immer frisch, sowie die Dille und die feinen Knoblauchzehen. Aber - wenn's dem Esel zu wohl wird, geht er auf's Eis tanzen." Enttäuscht verließ Professor Jack Grimm sein Büro und tarnte sich gekonnt als Salatgurke, um mit der Bundeswehr das entfleuchte Rudel Gurken nach Möglichkeit unverletzt in den Zoo zurück zu bringen zu können zu werden zu sollen zu müssen.

Gurke schafft den Sprung[Bearbeiten]

Wie erst kürzlich in den Medien bekannt gegeben, schaffte die Essiggurke den Sprung in das Guinness World Fetish Buch als national meistbenutze Sextoy Gaylands. Nur knapp dahinter lag die Banane, die jedoch im Finale weich wurde und der Gurke den Sieg überließ. Gar nicht zufrieden war die Zuccini, die so fest an ihren Sieg geglaubt hatte. Der Gurke stehen nun völlig neue wirtschaftliche Wege offen und die erste Einladung zu einer Talkshow steht schon vor der Tür.

Verwendung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]